• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

2katzen verlieren das Fell

  • Autor des Themas Stukas
  • Erstellungsdatum
S

Stukas

Beiträge
3
Reaktionen
0
moin

meine Katze verliert das Fell hinten an den Pfoten der TA weiß
auch nicht weiter.
jetzt ist das Problem das der Bruder der Katze der wo anders wohnt ,
das noch extremer hat , als meine Katze,
am ganzen Körper.


ps ich habe 2 Katzen die andere hat nichts und ist wohl auf .
:sad:
 
Zuletzt bearbeitet:
05.11.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 2katzen verlieren das Fell . Dort wird jeder fündig!
marielaurin

marielaurin

Beiträge
103
Reaktionen
1
Hallo,

wie der Tierarzt weiß nicht weiter? Was hat er denn untersucht? Meinst du deinen Tierarzt oder den des Bruders deiner Katze? Wenn der Bruder deiner Katze am ganzen Körper teilweise das Fell verliert, waren dessen Besitzer ja sicher auch schon beim Tierarzt. Was sagt der denn, wenn es ein anderer ist als eurer?

Die Liste möglicher Ursachen ist lang:

Pilzinfektion
Milben-/ Flohbefall
zu häufiges Lecken der betroffenen Stellen wegen z.B. Stress oder Langeweile oder Juckreiz der durch irgendwas ausgelöst wird
die Katzen haben eine Allergie (Reinigungsmittel, Futtermittel, Milben, Staub)
Stoffwechselstörungen (Schilddrüse!)

Stoffwechselstörungen und/oder Allergien kann man testen.
Sonst irgendwas komisch? Großer Appetit, Gewichtszunahme, Schuppen?
Wie alt sind die beiden?
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Guten Morgen,

ich stimme marielaurin zu, nur das ich nicht an Allergie oder Stress/Langeweile bei so etwas glaube. Zumindest nicht wenn 2 Katzen gleichermaßen betroffen sind, die nicht im selben Haushalt wohnen.

Meine Frage wäre auch, was wurde untersucht/getestet? Was sagt der TA des Bruders? Wie alt sind die beiden eigentlich und wie lange habt ihr sie?

lg Juli
 
S

Stukas

Beiträge
3
Reaktionen
0
hallo
die Katzen sind 4 Jahre alt und so lange haben wir die schon.
sie hat auf Parasiten untersucht aber kein Befund.
der Bruder ta sagt das gleiche und auch hier wurde auf Parasiten untersucht.
putzen tun sie sich normal ohne Auffälligkeiten.

der Bruder hat abgenommen ,meine fressen ganz normal habe jetzt mal das Futter gewechselt.
keine schuppen kann ja mal ein Foto machen wen erwünscht.
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Ich würde noch einmal auf Pilz und Milben untersuchen lassen.

lg Juli
 
marielaurin

marielaurin

Beiträge
103
Reaktionen
1
Hallo nochmal,

eben weil es sich um Geschwister handelt, hätte ich was endokrines vermutet. Die beiden wohnen nicht im selben Haushalt und haben offenbar auch sonst keinen Kontakt zueinander. Dennoch ist es außergewöhnlich, dass bei beiden identische Symptome relativ zeitnah auftreten, das kann ja eigentlich nur was mit dem Immunsystem/Stoffwechsel zu tun haben wegen der "familiären" Häufung.
(Habt ihr Kontakt zu den Besitzern der Elterntiere? Ist hier irgendetwas bekannt bei den Eltern, also Stoffwechselstörungen oder sowas?)

Parasitenbefall ist möglich, aber eher unwahrscheinlich wegen der räumlichen Distanz. Dennoch sollte sowas geprüft werden, das hat ja offenbar stattgefunden.

Pilzbefall ... tja, auch hier haben wir eine räumliche Distanz. Und ich kenne Hautpilz bei Katzen als Stressfolge und psychischer Belastung, wenn eine Übertragung durch gemeinsame Liegeplätze etc. ausgeschlossen ist (wir haben mal eine Katze mit einem schlimmen Hautpilz und ungefähr drei Viertel ohne Fell übernommen, dieses Tier wurde im Müllcontainer gefunden, zwei Mal vermittelt und zwei Mal wegen Unsauberkeit (wen wundert's?) zurückgegeben. Nach dem zweiten Vermittlungsversuch hat sie den Hautpilz entwickelt. Bei uns hat sie ihren Pilz ausheilen können, sie wurde psychisch gefestigt, hat nach einem guten halben Jahr wieder Fellwuchs starten können und lebte dann noch 8 problemlose Jahre bei uns), das schließe ich hier mal aus, auch wegen der räumlichen Distanz, das wäre zu viel Zufall.
Pilz käme aber dann eventuell in Frage, wenn der Besitzer des Bruders oder Stukas das zuerst befallene Tier angefasst, damit die Sporen bei sich aufgenommen (Zoonose!) hätte und dann auf das eigene Tier übertragen hätte. Stukas, wäre das möglich?

Stoffwechselstörungen, d.h. eine Form von Alopezie, nur mit welcher Ursache? Endokrine Alopezie, d.h. Haarverlust aufgrund einer Schildrüsenüberfunktion (dazu passt auch die Gewichtsabnahme des Bruders!) käme da in Frage, kann durch eine Blutuntersuchung mit Bestimmung der Schilddrüsenwerte T3 und T4 getestet werden. Allerdings sind sie mit 4 Jahren fast noch jung für eine Schilddrüsenproblematik. Aber bevor man ganz im Dunklen tappt, warum keine Blutuntersuchung bei beiden?

Infos dazu: http://www.med.vetmed.uni-muenchen....n/leistungen/endokrinologie/hyperthyreose.pdf

Ich kann nichts über die Kompetenz der folgenden Seite sagen, aber hier geht es um systematischen Haarausfall bei kastrierten Tieren und einem Mangel an Geschlechtshormonen (puuuh, auch das find ich zu zufällig als dass es bei beiden gleichzeitig auftritt, aber man kann ja danach mal fragen, evtl. kann auch ein Hormonstatus angefertigt werden, weiß nicht ob es das gibt bei Katzen): http://www.katzeninfo.com/Gesundheit/Haarausfall/haarausfall.html, Autorin ist eine Tierärztin aus Süddeutschland, vielleicht hilft auch ein Blick über den Tellerrand

Psychische Ursachen, also übermäßiges Leckverhalten, wird ja ausgeschlossen.

Ich würde wohl weitersuchen Richtung Stoffwechsel und Geschlechtshormonstatus, sofern alles andere ausgeschlossen wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stukas

Beiträge
3
Reaktionen
0
hallo
die Mutter und (Vater unbekannt) leben leider nicht mehr , aber alle sind klein geblieben wie die Mutter auch ,
der Besitzer des Bruders ist öfter hier und kuschelt auch mit der Schwester evtl Übertragung könnte Stadt gefunden haben , ich selber wasch mir immer die Hände wen ich nach hause komme , der Bruder ist nicht kastriert meine schon , werde mich erkundigen wegen einer Blutuntersuchung ,und evtl haut probe,
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen