• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Blue und die Spondylose

  • Autor des Themas Fussel_69
  • Erstellungsdatum
Fussel_69

Fussel_69

4.158
53
Hallo Ihr Lieben,

ich versuche es jetzt noch auf diesem Wege....ich brauch Euer Schwarmwissen.
Ich hab mich totgegoogelt, hab verschiedene Kontakte und hatte auch ein Thema bei Du Barfst eröffnet...aber mitlerweile bin ich so überfordert mit den ganzen Informationen das ich sozusagen nochmal bei 0 anfangen muss.

Einige hier haben es bestimmt mitbekommen, bei Blue wurde Anfang des Jahres, im März, schwere-weit fortgeschrittene Spondylose diagnostiziert.
Ich ging mit ihm zum TA weil er mir immer staksiger vorkam, ausser diese
elende Verstopfung die er schon länger davor hatte (die ich natürlich mit nix in verbindung gebracht hatte) bemerkte ich davon nicht wirklich etwas.:-(
Was wohl auch daran liegt das er ein Mobbingopfer von Sera ist und er sich lieber oben auf der Küche aufhält :-(

Soweit sogut....wir begannen mit Onsior nach Bedarf....dann plötzlich (nachdem TA besuch mit diagnose) ging es Blue schlechter und er hatte mehr schmerzen. Also gibt es seit dem Onsior dauerhaft.

Nun aber zu dem wirklichen Problem: Die Verstopfung aufgrund der Spondylose.....Blue bekommt schon mehr Ballaststoffe zum Barf wie im Rezept vorgeschlagen, auch seit März 2,5 ml Lactulose 2xTäglich (!!)
Dennoch gibt es immer wieder Probleme mit dem Output.

Was zum Geier kann ich ihm denn guten gewissens zusätzlich geben um seinen Stuhl weicher zu machen!?
Von Flohsamen wird an verschiedenen Stellen abgeraten weil die angeblich den Darm reizen, weil der Stuhl ja sehr lange im Darm verbleibt (auch im Barfforum) bei Leinsamen hört man auch so gefährliche Sachen....
Ich weis bald nicht mehr weiter hier, stalke Blue ständig auf dem Kaklo das ich alles mitbekomme.

Hat denn irgendjemand noch eine Idee was man ins Futter geben kann das dass Wasser im Stuhl bindet und alles etwas lockerer macht!?

Hatte übrigens heute Abend mal ein klein wenig Leinsamen (24 stunden eingeweicht) ins Futter gemischt....wurde ausgekotzt :-?

Ich hoffe auf irgend eine zündende Idee (Tierärzte helfen da ja im Moment nicht mehr weiter)
 
18.11.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
R

romulus

893
3
Also von Flohsamen weiß ich, dass man unglaublich viel Wasser dazu trinken muss, weil er stark quillt (soll er ja auch) - ich kann mir das für eine Katze ehrlicherweise nicht vorstellen.
Meine Freundin hat ihrem chronisch verstopften Kater immer Lactulose gegeben, Dosierung weiß ich nicht mehr, aber es war wohl recht viel. Ohne Lactulose ging bei ihm gar nichts - von daher denke ich schon, dass Du dabei bleiben solltest.
 
Stulle

Stulle

49.476
247
Wie sieht es denn mit richtigen Abführmitteln aus, hast du da schon mal mit dem ta drüber gesprochen?
 
F

fuzzy

Gast
bei Roger hilft reines Paraffinöl

aber bitte mit Ta absprechen
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Patentante

Patentante

28.809
354
War das nicht das was zum Lungenkollaps führt oder verwechsel ich das jetzt?

Auch wenns wohl nur indirekt mit der Verstopfung zu tun hätte: hat jemand Erfahrung mit MSM für Katzen? Das soll ja DAS Mittel bei sämtlichen Knochenproblemen sein.

Hab mal gegoogelt, ja Paraffin immer mit TA besprechen. Und Lactulose reizt den Darm auf Dauer *schock*. Nicole, ich kann echt gut verstehen, dass Du langsam nimmer weißt, was Du noch geben kannst :eek:(.
 
Zuletzt bearbeitet:
Fussel_69

Fussel_69

4.158
53
Hallo

Tine....ich hab schon mit mehreren TÄ gesprochen, mir wird immer gesagt das ich nicht mehr machen könnte als ich jetzt schon mach :???:

Sylvia, danke....dies ist für mich auch interessant und bin mal auf Antworten gespannt.

Sabine, von Paraffinöl hab ich auch schon gelesen. Werde meine TÄ mal darauf ansprechen.
wie oft bekommt er das?
Ich weiß halt nicht ob das für dauergabe geeignet ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fuzzy

Gast
Er bekommt das nur bei Bedarf

Er hat ja als CNE-Kater auch ab und zu Probleme

Aber momentan haben wir alles gut im Griff
 
Patentante

Patentante

28.809
354
O.k. unters Futter oder direkt eingegeben ist vermutlich der entscheidende Unterschied. ;-)
 
Fussel_69

Fussel_69

4.158
53
Ok...ja unters futter mischen funktioniert ja gut bei ihm, da nimmt er alles.
Problem ist das er selbst mit dauerlactulose nur alle 3-4 Tage Kot absetzt...und selbst das als mal mit plage :???:
Also hätte er ja *immer Bedarf* :shock:

ja...ich weis wirklich bald nicht mehr weiter...ist belastend und ich hab dauerangst :-(
 
Zuletzt bearbeitet:
Stulle

Stulle

49.476
247
Bei barf ist alle 3 Tage nochmal. Bedenke das bitte ;-)

Paraffinöl ist ja neben Rizinusöl als Abführmittel bekannt. Das würde ich echt mal ansprechen. Austherapiert ohne alles probiert zu haben passt ja nicht.
 
Patentante

Patentante

28.809
354
Weißt Du denn, wie stark die Darmfunktion zerstört ist? Danach richtet sich nämlich scheinbar die Therapie. Mags Dir lieber nicht verlinken :mrgreen:
 
Fussel_69

Fussel_69

4.158
53
Ja ich weiß Tine...aber ich gebe auch Dose zwischendurch und die anderen gehen viel öfter.
Das er sich manchmal so plagen muss stört mich halt.
aber ich bespreche das am Montag mal mit meiner TÄ wegen dem Öl

sylvia, er hat/hatte auf jeden Fall schon mal keinen megacolon (oder wie das heist)
Und sonst weiß ich nix...auch Ärzte haben nix negatives über seine Darm gesagt.

Vielen dank schon mal für eure Antworten!
 
Patentante

Patentante

28.809
354
D.h. Megacolon wurde definitiv ausgeschlossen (also nicht nur abgetastet oder so)? Das wäre natürlich super. Dann macht es Sinn, weiter nachzudenken. Fütterst Du Euter? Wirkt laut Tine abführend (Su.fu. sei dank) ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Stulle

Stulle

49.476
247
Tut es, ebenso Lunge und Leber wobei letzteres ja als Supplement gilt
 
Fussel_69

Fussel_69

4.158
53
Ok..Danke. ..Euter kommt mal wieder mit auf den einkaufszettel ;-)
Sylvia...es wurden im März 2 Röntgenaufnahmen gemacht und da war nix negatives zu sehen.
 
F

fuzzy

Gast
von dem Paraffinöl haben bei Roger 2 Tröpfchen im Futter gereicht

Bei CNE sind die Darmschleimhäute trockener und dann noch die Haare durchs Putzen (HLH)

Also viel bürsten, viel Flüssigkeit
 
Fussel_69

Fussel_69

4.158
53
Gut...also bin gespannt was TÄ sagt.

bürsten geht nicht mehr gut...nur vorne rum.
Hinten tuts wegen der spondylose weh..da wird gebissen :mrgreen:

aber er wird ja nun regelmäßig geschoren.;-)

Flüssigkeit ist kein Thema. ..bekommt genug durchs barf und auch in Dose kommt Wasser.
 
Patentante

Patentante

28.809
354
Hast Du eigentlich schonmal Sanofor o.ä. versucht? Habs grad aus anderen Gründen nochmal gegoogelt. Ich dachte immer, das hilft nur bei Magenprobs oder DF. Soll aber andersrum genauso helfen.
 
Fussel_69

Fussel_69

4.158
53
Hi

Nein. ..das kenne ich überhaupt nicht :oops:
 

Schlagworte

spndylose darmträgheit

Ähnliche Themen