Mein kleiner Tiger pinkelt mir ins Bett

R

Romii

3
0
Hallo zusammen,
ich und mein Freund haben uns vor einer Woche einen kleinen 9-Wochen alten Kater zugelegt.
Die komplette letzte Woche war alles gut. Der kleine hat mit mir in meinem Bett geschlafen und er ist ganz normal auf die Toilette gegangen.
Als mein Freund dann am Freitag nach hause gekommen ist und wir zu 2. im Bett lagen hat der Kate während wir geschlafen haben in unser Bett gepinkelt.
Zuerst
dachten wir das wäre weil mein Freund den Kater für kurze Zeit weg gesperrt hatte.
Also das der kleine einfach nachtragend war.
Dann in der Nacht von Samstag auf Sonntag ist das gleiche passiert ohne das wir iwas getan haben.
Meine nächste Vermutung war dann das der kleine vllt diese umgewöhnung nicht ab kann und so dagegen protestiert.
Als mein Freund dann am Sonntag wieder weg ist haben mein Kater und ich ganz ruhig und friedlich auf dem Sofa geschlafen (weil er sich auch übrigens von mir distanziert hat hab ich im Wohnzimmer geschlafen).
Als ich dann heute von der Arbeit gekommen bin hat er wieder mein Bett vollgepinkelt.
Jetzt steh ich hier zum 4 mal oder so und muss mein komplettes Bett waschen.

Ich beschäftige mich viel mit ihm immerhin ist er noch ein baby. Wenn ich auf der Arbeit bin dann kommt die Schwester von meinem Freund und kümmert sich zeitweise um ihn... sprich er ist so gut wie nicht allein und hat immer beschäftigung.
Er geht auch eigentlich ganz normal auf das Katzenklo.

Ich hoffe mir kann jemand helfen womit das zutun hat und was ich dagegen machen kann.
Er ist meine erste Katze/Kater und ich liebe ihn echt sehr aber ich weiß einfach nicht mehr was ich machen soll.

LG Romii:roll:
 
12.12.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Frigida

Frigida

30.647
415
Hier ist so einiges schief gegangen.

Der Kleine ist viel zu jung von der Mami weg und das auch noch ohne Spielgefährten.

So kleine Mäuse reagieren nicht schnell genug auf ihren Harndrang. Deswegen ist es sinnvoll viele kleine Klos in der Wohnung aufzustellen. Ruhig provisorische Klos, d.h. mit Folie ausgelegte Pappkartons.

Für den kleinen Mann nützt es nix, wenn er menschliche Gesellschaft hat. Er braucht jetzt einen gut sozialisierten Kumpel (also mindestens 12 Wochen alt), mit dem er auch spielen kann.

Ist er denn soweit gesund?
 
Simpat

Simpat

3.963
104
Hallo herzlich willkommen hier im Forum :)


Vermutlich liegt es daran, dass ihr euch leider im Vorfeld nicht ausreichend informiert habt. Der Kleine ist viel zu früh von der Katzenmutter und den Geschwistern getrennt worden, da ist der Gang aufs Katzenklo noch nicht so gefestigt, dass muss noch geübt werden, die Sauberkeitserziehung war noch nicht ganz abgeschlossen.

Kitten sollten mindestens 12 Wochen besser noch 13-16 Wochen bei der Katzenmutter und mit den Geschwistern zusammenbleiben dürfen.

Abgesehen davon ist ein Kitten in Einzelhaltung ein absolutes No Go, er sollte also schnellstmöglichst noch einen Spielkameraden und Artgenossen bekommen.

Aber zurück zum Pinkelproblem. Wie sieht es mit dem Klomanagement aus? Wie viel Katzenklos und wo stehen diese?

Welches Streu benützt ihr und wie hoch ist es eingefüllt? Welches Streu wurde dort benützt woher ihr ihn habt?

Sind die Katzenklos mit oder ohne Haube, bei Haube mit oder ohne Klappe?

Habt ihr ihn auch immer gelobt, wenn er das Katzenklo benützt hat?

Die Stellen wo er hingemacht hat müssen nicht nur gründlich gereinigt bzw. gewaschen werden, sondern auch entduftet, sonst macht er da immer wieder hin, nach dem Motto "Riecht wie Katzenklo, ist ein Katzenklo." Am besten nehmt ihr einen Enzymreiniger z.B. Biodor Animal.

Hat er wenigstens schon die erste Impfung bekommen? Entwurmt ist aber schon oder?
 
R

Romii

3
0
Ja also entwurmt ist er und für die Impfen haben wir diese Woche einen Termin.
Wir haben ein Katzenklo was bis zur häfte gefüllt ist... ich würde sagen das es sogar ein bisschen voller ist als bis z hälfte.
Das Katzenklo hat eigentlich einen deckel. Den hatte ich aber ab gemacht da er sich zuerst ziemlich unsicher war.
Mein Freund hatte Katzenstreu aus Fressnapf geholt ... so eins was ihn für Kitten empohlen wurde.
Die Dame in der Tierhandlung meinte wir sollen keins nehmen was Klumpt oder ähnliches weil der kleine die Klumpen fressen könnte o.Ä.

Ja wir loben ihn jedes mal sobald er auf der toilette war. Dann freut er sich auch wahnsinnig und hüpft hier durch die gegend ( wenn man das als freude sehen kann)

Meinst du ich kann mir einfach ieinen kleinen dazu holen und dann wird es besser ?
:?:
 
Frigida

Frigida

30.647
415
Ich würde nicht nur einen kleinen Spielkumpel dazuholen, damit das Benutzen des Klöchens besser wird.
Wichtig ist, dass er dann jemanden zum Spielen und Schmusen hat.
Du wirst sehen, 2 Katzen machen weniger Arbeit als eine. Weil sie sich auch miteinander beschäftigen und nicht bespasst werden müssen.

Am besten schaust du mal in den Tierheimen, ob es dort einen passenden Kumpel gibt.

Und mehr Klos.
Eins reicht einfach für solche Kleintierchen nicht.
 
Simpat

Simpat

3.963
104
Stimmt, anfangs soll man keine feine Klumpstreu verwenden, aber nicht weil die die Klumpen fressen, sondern wenn die von dem feinen Katzenstreu etwas aufnehmen durch fressen oder bei der Fellpflege, dann kann das Streu dann im Magen klumpen. Daher anfangs eher ein gröberes Hygienestreu, das mögen aber viele Katzen nicht so, daher sollte man dann möglichst bald auf feinere, weichere Klumpstreu umgewöhnen.

Weißt du welches Streu dort benützt wurde, woher ihr ihn habt?

Ein zweites Kitten wäre super, am besten gleiches Geschlecht, aber bitte erst wenn der Kleine geimpft und für gesund befunden wurde und das zweite Kitten sollte auch ausreichend sozialisiert sein, dass heißt mindestens 12 Wochen bei der Katzenmutter aufgewachsen sein und auch schon 2mal geimpft vor dem Einzug. Auf jeden Fall aus einer seriöseren Quelle als das erste Kitten, weil mit 9 Wochen, ungeimpft, in Einzelhaltung ist alles andere als eine seriöse und verantwortungsvolle Kittenaufzucht.
 
PassatKombi

PassatKombi

1.070
15
Hi,

mal ein Tipp für alle Pinkel-Geplagten: Inkontinenzauflage !
Die gibt es bei den bekannten Plattformen für unter € 20.- in 2m x 2m (also über`s ganze Bett).

Nachdem einer unser Streuner mit Vorliebe mein Bett (bzw. das meines Mannes) als Kaklo benutzt hat (3 Mal), habe ich mir so eine Auflage bestellt. Die werfe ich morgens über das ganze Bett samt Decken und siehe da, Bett bleibt trocken und auf die Auflage pinkeln ist wohl nicht so prickelnd. Seitdem bleibt mein Bett trocken und selbst wenn ihn mal wieder wer weiß was reitet, wasche ich einfach die Auflage. Das Teil ist auch total praktisch wenn die Katzen raus dürfen und schmutzige Füsschen haben :mrgreen:

Natürlich stimmt all das, was mein Vorredner geschrieben haben und bitte die Tipps auch beherzigen !
Aber um schnell die immense Wäschemenge zu reduzieren, hilft halt nur eine Auflage.

LG
Rea
 
Canix

Canix

5.637
101
Hallo,

ich persönlich würde es vom TA mal abklären lassen. Nicht das er eine Blasenentzündung hat. Es ist richtig das er mit 9 Wochen viel zu jung war um auszuziehen, aber mich wundert wieso er die erste Woche im neuen Zuhause das Klo immer benutzt hat und jetzt erst daneben macht. Er weiß wo das Klo ist und konnte eine Woche auch alles richtig finden, bzw benutzen.

lg Juli
 
R

Romii

3
0
Ja genau das ist es ja ... er pinkelt ja wirklich nur in das Bett.
Ich habe heute zB meine Decke und Kissen im Wohnzimmer liegen lassen und da hat er es nicht gemacht.
Also liegt es schon mal nich daran das er es vllt noch riechen könnte das er das letzte mal dahin gemacht hat.
Er kann seine Blase vollkommen kontrollieren. Er geht immer auf die Toilette.
Es muss also was mit meinem Bett zutun haben.
Das streu habe ich jetzt übrigens auch gewechselt (zu dem was die vorbesitzter auch hatten)
Ich bin einfach ratlos ... Gott sei dank habe ich Freitag ein Termin beim Tierarzt.
 
_hannibal_

_hannibal_

8.839
273
Ist das Klo denn in der Nähe vom Bett? Ihr hattet ja nur eines oder? Wir hatten zb sieben Klos als unsere kleinen eingezogen sind. Vier im Erdgeschoss und drei im oberen Stockwerk. Nach und nach haben wir die Klos dann reduziert auf drei.

Und bitte bitte kümmere dich um einen Kumpel für deinen kleinen Kater. Es ist wirklich nicht schön für ihn alleine aufzuwachsen.
 
Spaddel

Spaddel

8.722
38
Kleine Katzen pinkeln gern mal ins Bett, ist wie mit kleinen Kindern.
Oh ich muss, kein Klo in der Nähe, zu spät.
Ich hatte in jedem Raum mindestens 2 Klos, damit immer eins in Reichweite ist. :mrgreen:
Das muss kein richtiges Katzenklo sein, ein Karton mit Plastiktüte reicht auch.

Beim TA abklären ist schon mal nicht schlecht, aber ich glaube dein Kleiner ist einfach zu früh von Mama weg.
Zum passenden Kumpel hast du ja schon Ratschläge, der wäre wirklich wichtig.;-)
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen