Smalltalk Bella verzweifelt gesucht :(

M

Melinda

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebe Katzenliebhaber,

unsere Bella ist am 25.10.16 nicht mehr nach Hause gekommen in plz 890.
Sie ist registriert bei Tasso, Suchplakate wurden ausgehängt, Tierärzten und
Tierheim Bescheid gegeben, wir haben selber gesucht, Nachbarn gebeten
nachzusehen ob sie irgendwo eingesperrt ist aber ohne Erfolg.

Für uns ist sie nicht einfach nur eine Katze. Sie gehört dazu, sie ist wie eine
Schwester für uns. Nächtelang sind wir nach ihrem Verschwinden aufgeblieben, haben
geweint wenn irgendwo eine verunglückte Katze
gefunden wurde die ihr ähnelt, haben auf jeden
Hinweis reagiert. Wir haben Tierkommunikatorinnen beauftragt deren
Ergebnisse unterschiedlich ausfielen. Nun glauben wir, jemand hat sie
absichtlich weggenommen.

Ich hoffe, jemand weiß wie sich das anfühlt. Besonders ich komme damit
nicht klar. Es zerreißt mich fast, diese Ungewissheit. Ist sie am Leben? Wenn ja
wo? Hält sie jemand fest? Wer? Wo kann ich noch suchen? Was kann ich noch tun?
Hätte ich ihr doch noch ein Bussi gegeben. Hätte ich sie an dem
Abend doch nicht rausgelassen........

Ich verdächtige alles und jeden sie zu haben weil ich fast verrückt werde.
Das muss ein Alptraum sein. Sie ist Freigängerin aber nicht der Typ
monatelang draußen zu bleiben. Sie mag nass und kalt nicht besonders.
Würde sie freiwillig wochenlang in der Kälte bleiben? Würde sie freiwillig auf Freigang
verzichten denn wenn sie raus könnte, wäre sie dann nicht längst wieder da?
Warum klaut jemand eine Katze, wo es doch so viele gibt, die kein
Zuhause haben? Alles ist grad so schwer für mich. Ich kann
nicht loslassen. Und ich will sie auch nicht freiwillig jemand überlassen, der meint
er hätte ein Recht sie zu nehmen. Wenn ich ein Tier schön finde dann freu ich
mich an seinem Anblick aber ich nehme es doch nicht einfach.
Leider gibts sowas ganz oft, hab ich feststellen müssen auf meiner
Suche.

Ich wünsche euch allen Frohe Weihnachten!

Liebe Grüße
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
24.12.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bella verzweifelt gesucht :( . Dort wird jeder fündig!
Patentante

Patentante

Beiträge
40.240
Reaktionen
3.092
Es tut mir leid :-(

Ja, man muss wirklich aufpassen, dass man nicht "verrückt" wird vor Sorge. Vielleicht stimmt ja Dein Bauchgefühl und sie ist irgendwo untergekommen? Jedenfalls hatten wir hier schon unglaubliche Geschichten, wo Katzen nach sehr langen Zeiträumen fröhlich wieder vor der Tür standen. Das wünsche ich Dir wirklich sehr.
 
Andrea64

Andrea64

Ehren-Mitglied
Beiträge
11.315
Reaktionen
430
Es tut mir auch sehr leid, was du durchmachen musst.
Leider ist dieses Risiko, dass sie eines Tages nicht wiederkommen immer bei einem Freigänger gegeben. Ich selbst habe zwei davon.

Ich hoffe, du wirst irgendwann Gewissheit über ihren Verbleib erhalten.
Sollte sie "mitgenommen" worden sein, besteht immer noch die Chance, dass sie irgendwann einem TA vorgestellt werden, der verantwortungsvoll zuerst den Chip ausliest. So würde jedenfalls meine TA handeln, wenn eine neue Katze ohne Impfausweis zu ihr gebracht würde.
Meist sind die aber garnicht weit fort und nicht selten in einer Garage/Keller eingesperrt (hatten wir schon!).
 
G

Gustav-Charly

Beiträge
111
Reaktionen
1
ich weiss wie schlimm das ist, doch man muss sich eben darüber im klaren sein, Freigang = Gefahr - Tod - eingesperrt werden, Überfahren werden und, und, und, wenn man das nicht will muss man seinen Katze, wenn den das möglich einen gesicherten Freigang, ein Freigehege oder eben nur eine Balkon oder die Wohnung zur Verfügung stellen. Ich selbst habe einen zugelaufen Kater der nur immer draußen war und auch nicht rein will und 5 Stubentiger. Wir haben jedoch und deshalb verstehe ich deine Sorgen auch wieder, anfang August einen zweiten zugelaufen Kater aus den Weg zu Tierarzt verloren, er ist aus der Box entwischt und seither suchen wir ihn. Über 200 Briefkasteneinwürfe in der großräumigen Umgebung wo es passiert ist, einige Wochen jeden Abend wenn es dunkel wurde gesucht, Flyer aufgehangen, bei Ebay Kleinanzeigen und Facebook eingestellt und trotz allen nichts. Er wurde in der ersten Woche wo er entlaufen ist zwei mal gesehen danach nie wieder. Auch ich mache mir Sorgen was wohl mit ihm ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Melinda

Beiträge
2
Reaktionen
0
Mir ist schon klar, das eine Freigänger Katze verschiedenen Gefahren ausgesetzt ist. Bella ist nicht
unsere erste Katze. Wir hatten immer Katzen. Keine hat uns je freiwillig verlassen. Wenn sie nicht
mehr kamen hat man sie zumindest später leblos gefunden. Überfahren, vergiftet alles schon da gewesen.

Ich möchte hier nun nicht so viel preisgeben von dem was ich weiß.
Wer weiß, wer hier mitliest. Ich habe gestern telefonisch einen Hinweis bekommen von jemand.
Die Person hat etwas beobachtet an dem Abend als sie verschwand und danach und hat es aufgeschrieben.



Wie ich anfangs auch schon sagte, Bella ist nicht der Typ um wochenlang rumzustreunern.
Wenns kalt und/oder nass war, ging sie wenig bis gar nicht raus oder nur kurz.
Das gefiel ihr selbst nicht aber sie verzichtete dann auf raus gehen. Allein schon daher kann es
auch ohne Hinweis nicht sein, dass sie stromert.

Wir werden weiter dran bleiben. Irgendwann macht jeder einen Fehler und dann
sehe ich ja, ob sich meine/diese Vermutung bestätigt. Das ist für den der sie hat dann ganz
schlecht denn das bleibt dann nicht ungestraft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lottabine

Lottabine

Beiträge
3.284
Reaktionen
68
Hallo Melinda,
das hört sich ja fast nach einer handfesten Drohung an:roll:?
Vielleicht solltest Du einfach zu der vermuteten Person hingehen und das Gespräch suchen.
Unter Umständen liegt da nur ein Missverständnis vor?
Ich drücke jedenfalss die Daumen, dass das Kätzchen wieder wohl behalten auftaucht.
Alles Gute
Bine
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Mir ist schon klar, das eine Freigänger Katze verschiedenen Gefahren ausgesetzt ist. Bella ist nicht
unsere erste Katze. Wir hatten immer Katzen. Keine hat uns je freiwillig verlassen. Wenn sie nicht
mehr kamen hat man sie zumindest später leblos gefunden. .
Die von meinen Nachbarn wurden nie gefunden, es waren die älteren Katzen, die dann auch kränkelten. Irgendwann waren sie verschwunden und blieben es auch.

Ungestraft kann es nur dann nicht bleiben, wenn man genau weiß was passiert ist und es vor allem auch beweisen kann. Ohne handfeste Beweise wäre ich vorsichtig.

lg Juli
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen