• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Extrem viel Blut im Katzenklo

P

Pimpinella

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben,
ich bin neu hier und möchte euch meine Geschichte der letzten 4 Wochen erzählen.
Erstmal zu uns: ich bin stolze Katzenmama von 2 lieben Katzen, Namens Puschel und Nudel alter ca. 4 - 5 Jahre
Sind 2 Findelkinder die ich 2013 im Februar aufgenommen und lieben gelernt habe.
Nun zu unserer kleinen Krankheitsgeschichte:
Puschel hatte immer einen empfindlichen Magen-Darm-Trakt, hin und wieder Durchfall und Erbrechen.
Eines Tages ging allerdings das Erbrechen nicht mehr weg, wird gingen zum TA, dieser Vermutete eine Infektion.
Na gut, also gab es einige Behandlungen mit Antibiotikum. Half nicht... -->> Blutuntersuchung: ergab das sie einem Vitamin B Mangel hat. Okay, wir 4 Wochen einmal in der Woche zur Injektion.
Vitamin B
schlug fabelhaft an und Puschel ging es endlich wieder gut, sie nahm zum Glück wieder ordentlich zu.
Nun zur Nudel:
Nudel war die robuste Katze von den beiden, ihr ging es immer gut!
Jetzt vor 4 Wochen fing das Grauen an...
Nudel hat Durchfall und Erbrechen...
Step 1 zum TA. Auch bei Nudel v.a. Magen Darm Infekt.
3 Tage zur Injektion. Beschwerden wurden besser, bis auf der Durchfall.
Dieser ging nach paar Tagen drauf, auch weg bzw. wurde besser.
So, paar Tage ruhe...
Danach fing Puschel an.. gleiche Beschwerden... Ich dachte mir, wartest noch 1- 2 Tage, wird bestimmt von alleine besser.
Nichts wurde besser, also sind wir am 24.12 in die Tierklinik. Antibiotikum Gabe Zuhause für 6 Tage + Magenschutz.
Am 25.12 find Nudel auch wieder an, gleiche Symptome.
Auf zur Tierklinik.
Gleiche Verordnung wie Puschel weil der Verdacht auf gleichzeitige Reinfektion quasi sicher war.
Puschel ging es deutlich besser, Nudel wurde irgendwie immer seltsamer.
Sie verkroch sich viel, fraß wenig, trank viel und war einfach lustlos. Gewicht verlor sie auch einiges.
Wir wieder zum TA, sie verträgt das Antibiotikum nicht wir müssten es ihr sprizten dann sei es besser.
Gut okay, wir jeden Tag wieder zum TA.
Gestern war die letzte ABGabe.

Jetzt der Schock: Nudel ging es heute morgen irgendwie immer noch nicht gut, sie zitterte und war wieder total lustlos und schaute sehr "traurig".

Das zittern hat nach einer halben Stunde aufgehört. Nudel trank heute ziemlich viel, fraß allerdings nichts.

Heute abend als wir nachhhause kamen... stank es bestialisch in unserer Wohnung nach Katzenkot. Nudel war nach wie vor, wie heute Nachmittag.

Als ich ins Katzenklo sah... War alles voller Blut!!!!! Mir wurde schon fast schlecht von dem Gestank und diesem Anblick. Sah mir danach aus als wäre auch ziemlich viel Schleimhaut mit im Blut.
Habe sie gleich eingepackt und wir sind wieder in die Klinik.
Infussion, v.a. Mediunverträglichkeit, Parasiten, Tumor....

Ich bin fertig mit den Nerven und würde gerne wissen ob einer von euch eine ähnliche Geschichte hat und mir sagen kann, was bei euch rausgekommen ist.. Da die Klinik mit erst morgen früh Bescheid gibt, was den mit meinem Medi los ist...


Im Anhang findet ihr Fotos von heute....

Liebe grüße
Antonia
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
02.01.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Extrem viel Blut im Katzenklo . Dort wird jeder fündig!
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
101
Guten Morgen,

Kotprobe würde ich ins Labor schicken (wieso kommt dein Tierarzt da nicht drauf?) und damit den Durchfall abklären. Das AB wurde gespritzt, dasselbe wie das was sie nicht vertragen hat? Wenn dem so ist, wie lange hält es? Dann müsste es ihr danach wieder besser gehen wenn es nur das AB war.

Wie geht es ihr inzwischen? Wenn sie heute morgen immer noch durchhängt würde ich nochmal in die Klinik mit ihr fahren.

lg Juli
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Ich rate dir dringendst den Kot untersuchen zu lassen, Schonkost (schonend gegartes Hühnchenbrustfilet mit dem Kochwasser) zu geben und nicht nur auf Verdacht behandeln zu lassen.
 
P

Pimpinella

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,
Danke euch für die Antworten.
Sie ist seit gestern abend in der Klinik. Hatte ich leider vergessen hinzuzufügen.
Kotprobe ist bereits eingeschickt. Der erste Test war nur auf Gradien, dieser war negativ. 2 Kotprobe wird heute eingeschickt.
Schonkost mit Hähnchen habe ich versucht, wollte sie nicht, bzw. hat kurz drüber geleckt...
Nein, Antibiotikum war es ein anderes. Ihr ging es zwischenzeitlich bisschen besser, 1 Tag nach der letzten AB Gabe, fing es an mit dem Zittern und Blut im Kot.
Ultraschall wurde heute morgen gemacht, irgendetwas Geschwulstartiges ist zusehen.
Leider ist das Hämatogrit bei 12. Bei 10 würde man eine Bluttransfussion machen..
Wir haben jetzt eine Biopsie veranlasst um zu gucken ob das Geschwulst bösartig oder gutartig ist....
Ein kleiner Lichtblick, sie hatte heute morgen in der Klinik wohl schon gefressen.. Das durchaus heißen kann, dass sie auf einem kleinen Weg der Besserung ist und die Blutkörperchen sich langsam neu bilden...
 
Kirchenmaus

Kirchenmaus

Beiträge
5.879
Reaktionen
52
Liebe Antonia,
das hört sich so dramatisch an und tut mir so leid, dass Deine Katze so krank ist. Ich drücke mit die Daumen, dass es wieder aufwärts geht und die Ärzte den Grund finden. Du hast ja wirklich immer sehr schnell reagiert und Dich gekümmert.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Sie wird wohl Blutungen haben, das erklärt den niedrigen HKT wert (wobei mein stand ist, dass ab einem hkt von 12% eine transfusion gemacht wird).
 
P

Pimpinella

Beiträge
4
Reaktionen
0
Es gibt Neuigkeiten.
Biopsie hat ergeben das es kein Krebsartiges Gewebe ist. *mit fällt ein Stein vom Herzen *
Sie frisst langsam wieder und wirkt wohl etwas wacher.
Sie hatte vor 4 Wochen, Vogelkot gefressen, wir vermuten, dass dieser Vogel irgendwelche Bakterien im Körper hatte und diese auf unsere Katze übergegangen ist.
Nun bekommt sie ein anderes Antibiotikum venös und morgen sollte man eine Verbesserung sehen..
Ultraschall wir morgen vormittag auch nochmal wiederholt. ( ganz fest Daumen drücken, dass sie Therapie anschlägt und das Geschwulst kleiner wird)
Bis Do. Bleibt sie auch erstmal in der Klinik und wird von einem Spezialisten angeschaut... ( keine Ahnung warum extra jemand kommen muss..)
Die Blutungen von gestern sind unerklärlich wo die herkommen laut Tierarzt....
Bzgl. der Blutarmut, sollte sie bis Donnerstag nicht deutlich mehr Blut gebildet haben, müssen wir ne Transfusion veranlassen...
 
F

fuzzy

Gast
bei extremem, lang anhaltendem Durchfall kann die Darmschleimhaut geschädigt werden.
Kleine Blutgefäße platzen und dann ist Blut im Stuhl
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Darf ich fragen in welcher TK ihr seid?
 
P

Pimpinella

Beiträge
4
Reaktionen
0
Problem gestern war nur, dass es mega viel Blut war... Das war ein ziemlicher Schock als ich das Blut gesehen habe... Ich bin selbst Arzthelferin, mir macht Blut eigentlich nix aus... Aber das sah halt wirklich übel aus..
Wir kommen aus Bayern, in der Nähe von Starnberg.
Tierklinik heißt, Tierklinik Starnberg Prof. Dr. Michael Röcken.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
OK da weiß ich leider niemanden wegen einer evtl Blutspende.
 
F

fuzzy

Gast
wie geht es der Mieze??
 

Schlagworte

blut im katzenklo

Ähnliche Themen