• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Krankes kitten BKH - Futterallergie ? Giardien / Durchfall

Z

zauberfee0511

Beiträge
13
Reaktionen
0
Liebe Mitglieder- ich habe vor 2 Monaten eine BKH Katze zu meinem Kater dazu geholt . Als wir die kleine holten war sie 14 Wochen alt und der erste Wurf aus der "Zucht"
Als wir zh ankamen hatte sie Durchfall - die Züchterin meinte das kommt vom Stress und Umzug. Ok dachte ich. 2 Wochen später war der Durchfall immernoch
da. Also sind wir zum Tierarzt und es wurden Giardien im kot festgestellt. Dann haben wir beide Katzen mit spartrix an 2 Tagen hintereinander behandelt... 2 Wochen später bemerkte ich dass sie Würmer hat - Bandwurm ! Wieder zum Tierarzt -> Katze hat Flöhe daher der Bandwurm - also wieder Behandlung beider Katzen mit flohmittel und milbemax. Der Durchfall wurde trotzdem nicht besser. Sie bekam dann vom Tierarzt hills i/d Trockenfutter worauf der Durchfall weg ging... dann habe ich die Züchter angerufen und gefragt warum die kleine denn so kränklich ist.. und dann erfuhr ich das 2 kitten mit 12 Wochen über Nacht plötzlich gestorben ist und das die katzenmutter fip positiv sei und schon Wasser im Bauch habe ... meint ihr meine Katze könnte auch fip haben ? Sie hat keine gelben Augen und normales Zahnfleisch... sie ist putzmunter und frisst sehr gut. Sie bekommt aber nur noch Trockenfutter von applaws hypoallergen denn alles andere macht Durchfall. Was könnte mein Schatz denn haben ? Gestern habe ich kot wieder abgegeben um die Giardien zu kontrollieren ob noch welche da sind...
 
04.01.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Krankes kitten BKH - Futterallergie ? Giardien / Durchfall . Dort wird jeder fündig!
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
101
Hallo,

eine Kotprobe ins Labor schicken und auf Bakterien, Parasiten und Tritrichomonas Foetus testen. Du musst wissen was sonst noch da ist, Futtermittelallergie würde mich wundern, wenn nicht alles getestet wurde.

lg Juli

EDIT: um Fip würde ich mir keine Sorgen machen, das ist nicht ansteckend soweit mir bekannt ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

zauberfee0511

Beiträge
13
Reaktionen
0
Ein großes kotbild wurde gemacht - hat 51 Euro gekostet und anscheinend wurde alles außer Bandwurm und kokzidien getestet. Raus kam dabei aber nur Giardien. Und kokzidien wurden beim kleinen kotbild in der TA Praxis getestet, aber es gab kein Befund. Komisch ist nun dass sie mit dem hypoallergen Futter kein Durchfall hat, sie frisst viel ca 70 Gramm am Tag und macht 3 mal am Tag ihr großes Geschäft - allerdings riecht es echt immernoch sehr übel stechend. Konsistenz und Farbe würde ich nun als normal bezeichnen...

Ich habe bis jetzt schon 650 Euro TA kosten und schlauer bin ich nicht wirklich was Amy angeht. Der TA sagte als nächstes ein großes Blutbild - 156 Euro. Aber er meinte auch das dabei eventuell auch nichts bei rauskommt. Daher lass ich es erstmal da sie ja mit dem Allergiker Futter keine Beschwerden mehr hat und auch wächst und gedeiht... nur würde ich so gerne wissen was ihr fehlt dass sie bei nassfutter Durchfall bekommt.
Ich hatte hochwertiges sortenreines nassfu- aber trotzdem war Durchfall.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.727
Reaktionen
1.124
Für 50.-- Euro hast Du leider definitiv kein großes Kotprofil bekommen. Das kostet sehr viel mehr (ich zahl schon 20.-- Euro nur für Würmer, mehr als 20.-- Euro für Giardien und alles andere ist noch erheblich teurer). Hast Du die Befunde? Sonst würde ich die als erstes besorgen und dann alles nachtesten lassen was nicht gemacht wurde.

Das Trockenfutter kaschiert den Durchfall. Hilft also nicht, sondern schadet dem kleinen Körper gleich doppelt.

Hast Du Deine Wohnung bereits wieder komplett Flohfrei? Falls nein, habt ihr auch noch einen Kreislauf aus Würmern und Flöhen dazu.
Zu der "Züchterin" sag ich mal lieber nix!
 
Z

zauberfee0511

Beiträge
13
Reaktionen
0
Ja also die "Züchterin" hat angeblich von all dem nicht Chris gewusst und soviel Geld für die Mama von Amy ausgegeben und nun musste sie die katzenmutter kastrieren oder sie wartet auf den Tod der Katze - keine ahnung was - zum teufel mit ihr !

Also gut dann nochmal kot testen ? Was soll da alles getestet werden ? Habt ihr mir paar Ratschläge ? Von normalen Trockenfutter bekommt Amy aber trotzdem noch Durchfall nur mit dem hypoallergen ist es gut ...
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.727
Reaktionen
1.124
Deswegen schrieb ich ja: hol Dir erstmal alle Befunde vom TA. Du hast sie bezahlt, damit steht Dir das zu. Dann kann man schauen, was alles fehlt. Jetzt Sachen doppelt machen kostet ja nur unnötig Geld ;-)
 
Z

zauberfee0511

Beiträge
13
Reaktionen
0
Flöhe gibt es keine mehr - ich habe keine Teppichböden und Sofabezüge und alles andere ist gewaschen worden. Zudem sauge ich jeden Tag mit einem Wasser Sauger :)

Deswegen schrieb ich ja: hol Dir erstmal alle Befunde vom TA. Du hast sie bezahlt, damit steht Dir das zu. Dann kann man schauen, was alles fehlt. Jetzt Sachen doppelt machen kostet ja nur unnötig Geld ;-)
Ich rUfe gleich an und lasse es mir per Email senden :)
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
101
Ein großes kotbild wurde gemacht - hat 51 Euro gekostet und anscheinend wurde alles außer Bandwurm und kokzidien getestet. Raus kam dabei aber nur Giardien. Und kokzidien wurden beim kleinen kotbild in der TA Praxis getestet, aber es gab kein Befund. Komisch ist nun dass sie mit dem hypoallergen Futter kein Durchfall hat, sie frisst viel ca 70 Gramm am Tag und macht 3 mal am Tag ihr großes Geschäft - allerdings riecht es echt immernoch sehr übel stechend. Konsistenz und Farbe würde ich nun als normal bezeichnen...

Ich habe bis jetzt schon 650 Euro TA kosten und schlauer bin ich nicht wirklich was Amy angeht. Der TA sagte als nächstes ein großes Blutbild - 156 Euro. Aber er meinte auch das dabei eventuell auch nichts bei rauskommt. Daher lass ich es erstmal da sie ja mit dem Allergiker Futter keine Beschwerden mehr hat und auch wächst und gedeiht... nur würde ich so gerne wissen was ihr fehlt dass sie bei nassfutter Durchfall bekommt.
Ich hatte hochwertiges sortenreines nassfu- aber trotzdem war Durchfall.
ich hab 250 euro bezahlt, samt virologie. Ohne waren es nach wie vor noch 150 glaub ich. Glaub mir, da fehlt vieles ;-)

Ich schließe mich Patentante an und würde alle Befunde besorgen, bzw mitnehmen.

Ach und, von der Züchterin mal keine Katze mehr kaufen ;-)

lg Juli
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.727
Reaktionen
1.124
Super, wenn das per E-Mail klappen würde. Vielleicht kannst du es dann hier irgendwie einstellen?

Wieso nix mehr von der Züchterin kaufen? Schließlich liefert sie doch viele kleine Tierchen gratis dazu! (sorry, musste grad sein :oops:) :mrgreen:

Sei bitte trotzdem wachsam. Flöhe nisten in jedweder zur Verfügung stehenden Fußbodenleiste, -ritze oder sonstwo.
 
Z

zauberfee0511

Beiträge
13
Reaktionen
0
Super, wenn das per E-Mail klappen würde. Vielleicht kannst du es dann hier irgendwie einstellen?

Wieso nix mehr von der Züchterin kaufen? Schließlich liefert sie doch viele kleine Tierchen gratis dazu! (sorry, musste grad sein :oops:) :mrgreen:



Sei bitte trotzdem wachsam. Flöhe nisten in jedweder zur Verfügung stehenden Fußbodenleiste, -ritze oder sonstwo.
:-D hahahaha der war gut mit den gratis Tieren ???
 
Frigida

Frigida

Beiträge
30.920
Reaktionen
486
Wahrscheinlich ist da noch was, dass der Tierarzt nicht gefunden hat.
Schade, dass die meisten Tierärzte da so dämlich sind und nicht gleich auf alles testen lassen. Und wenn sie testen, dann irgendwelche Schnelltests in der Praxis.

Ich schließe mich den anderen an.
3 Tage Kot sammeln und ab ins Labor damit. Ich habe damals für einen Test auf alles schon 150 Euro gezahlt und es ist leider rasant teurer geworden.
Parasiten, Bakterien, Pilze, Viren.... muss alles getestet werden. Für manches braucht man auch einen PCR-Test, weil das sonst schwer festzustellen ist.
Trichomonaden z.B.
 
Z

zauberfee0511

Beiträge
13
Reaktionen
0
Also habe gestern mit der Praxis noch telefoniert - der TA meint auf trichomonaden foetus testen sei total sinnlos da es in Deutschland keine zugelassenen Medikamente dagegen gäbe ?!? Und außerdem meinte er das ein großes kotbild auch nur zu 50 Prozent weiterhilft, da bei 50 Prozent der gesunden Katzen auch Bakterien und Viren auftreten ohne dass sie aber krank davon sind oder werden... also ich finde das alles auch sehr Wirrwarr ... mal sehen ob noch Giardien nun im kot sind- da bekomme ich wahrscheinlich heut noch einen Anruf.
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
101
Hi,

lieben Gruß an den TA. Tritrichomonas Foetus behandelt man mit Ronidazol.

Bakterien wie Hämolysierende E.colis sollten behandelt werden, normale E.Colis gehören in den Darm der Katze.

Ich an deiner Stelle, würde den TA wechseln und im Labor alles testen lassen, was bisher nicht getestet wurde.

lg Juli
 
Frigida

Frigida

Beiträge
30.920
Reaktionen
486
Gerade junge Katzen leiden unter Durchfallerkrankungen, denn ihr Immunsystem ist nicht so fit wie bei älteren Katzen.
Viele ältere Katzen haben selbst bei Giardien nur wenig Symptome und können schnell behandelt werden.

Nur wenn der Darm und die Darmflora angegriffen ist und das Immunsystem noch nicht voll ausgebildet, leidet das Immunsystem noch zusätzlich.
Was dein Arzt erzählt ist also nur die halbe Wahrheit.

Richtig ist, es gibt keine in Deutschland zugelassenen Tabletten, die man gegen Trichomonaden geben könnte.
Mein Ex-Tierarzt hätte da dann aber entsprechende Kapseln mit Ronidazol anfertigen lassen.
Ich bin allerdings noch einen anderen Weg gegangen, bin zu einer anderen Tierärztin gewechselt, die auch nicht zugelassenen Medikamenten aufgeschlossen ist. Ich habe mir also TKK-Tabletten (Ronidazol) aus den Niederlanden bestellt und mit ihren Ratschlägen dann meine Katzen behandelt.
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
101
Ist es nicht bei vielen Medikamenten so das es keine Medikamente, speziell für Katzen gibt? Spartrix bei Giardien ist auch nicht für Katzen zugelassen, ist für Tauben.

Herzmedikamente z.B., das Allopurinol was ich T-jay jetzt gegeben habe ist für Menschen. Wird bei der Gicht eingesetzt, kann aber auch Uratsteine auflösen, was ja sein Problem war.

Viele Medikamente für Tiere kommen aus der Humanmedizin und sind nicht speziell für Katzen zugelassen, was aber nicht bedeutet das man sie nicht einsetzen darf, oder kann.

lg Juli
 
Frigida

Frigida

Beiträge
30.920
Reaktionen
486
Panacur ist eigentlich auch nur für Hunde.
Danach dürftest du gegen Giardien nur Metronidazol geben.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen