von Outdoor zu Indoor?

  • Autor des Themas _mautzi_
  • Erstellungsdatum
M

_mautzi_

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo liebe Katzenfreunde,

ich habe leider ein unschönes Problem. Durch ne Trennung muss ich meinen Kater (10 Jahre) mitnehmen
in eine Wohnung.

Murphy war mal ne Wohnungskatze. Durch den Hausbau durfte er dann raus. Nun bin ich wieder in ne Wohnung gezogen.

Ist soetwas möglich? Kann man Katzen wieder rein gewöhnen?
Derzeit hat er gar keinen Drang hinauszugehen, da es ihm wohl zu kalt ist. Ist gar nicht draußen.

Was meint ihr? Kann soetwas gut gehen?
 
23.01.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: von Outdoor zu Indoor? . Dort wird jeder fündig!
F

fuzzy

Gast
das kann dir leider niemand sagen

Hast du einen Balkon, den du sichern kannst?

Meine beiden, 12 und 8,5, haben seit 2,5 Jahren gesicherten Freigang, vorher reine Wohnungskatze.

Bei dieser Kälte mögen sie auch kaum raus, aber sobald das Wetter schöner wird, bestehen sie inzwischen schon auf ihre frische Luft:-D
 
F

franzi90

Beiträge
14
Reaktionen
0
Das mit dem Balkon wäre natürlich schön für ihn, aber wenn es den nicht gibt...

Ich denke schon das er damit klar kommt, aber die Umgewöhnungsphase wird sicherlich für euch beide nervenaufreibend! Hoffentlich wird er sich schnell dran gewöhnen :)

LG
 
M

_mautzi_

Beiträge
8
Reaktionen
0
Danke für eure Rückmeldungen.

Ich habe einen Mini Balkon *g* den würde ich natürlich Katzensicher und Katzenfreundlich herrichten. Mit Gitter und ich hätte gerne einen Kratzbaum auch draußen, damit er es sich dort gemütlich machen kann und alles beobachten kann.

Puh, bin froh, dass ich hier ein paar positive Rückmeldungen erhalte. Habe so ein schlechtes Gewissen dem Kater gegenüber... :(

Erfahrungen von euch sind jederzeit herzlich willkommen :)

Dachte mir, dass ich anfangs auch so einen Fellliway-Stecker (oder wie das heißt) mache... Habt ihr mit sowas schon Erfahrung? Bringt das was?
 
goya

goya

Beiträge
8.786
Reaktionen
2.111
Wichtig ist ihn viel zu beschäftigen wenn es klappen soll. Draußen hat er viele Eindrücke gehabt, die ihm wahrscheinlich fehlen werden. Je nachdem wie sozial er ist, kann man über einen Kumpel nachdenken.
Falls er sich gar nicht an die Wohnung gewöhnen will, kann man es mit dem Freigang an der Leine versuchen.
 
M

Moramigo

Beiträge
70
Reaktionen
3
Eine Nachberin wohnt in einer Wohnung im 1. Erdgeschoss und trägt ihre 2 Kater in den Keller, dort haben die eine Katzenklappe, dass scheint gut zu klappen. Hinterher werden die Kater wieder hoch getragen. Müsste man nur klären, ob man eine anbringen darf.
 
Madhatter

Madhatter

Beiträge
2.315
Reaktionen
89
Wir haben es auch mal versucht - und es ging ein Jahr gut!
Dann fing er plötzlich an nur noch vor der Tür zu sitzen uns zu schreien. Wir mussten dann einsehen das es qualärei wäre das Tier drin zu lassen.
Seid dem darf er wieder rein.
Wir haben hier an der Straße bereits zwei Katzen verloren, daher wollten wir nicht das unsere Katzen raus dürfen. Er wohnt auch nicht allein - aber auch die Gesellschaft von zwei Katzen hat ihn nicht lange genug beschäftigt.

Aber Dino ist jung. Man muss immer sehen ob es geht - aber es kann auch passieren das er das draußen sein total vermisst und nur noch ein depressiver Kloss ist.
 
E

Erbse

Gast
Happy war Freigänger. Ich denke, so ca 3 Jahre lang konnte er rein und raus wie er wollte. Nach nem Umzug hatte er nur noch den Balkon. Er ist super damit klar gekommen. Seinen Bruder, der leider spurlos verschwand, hätte ich niemals an Wohnungshaltung gewöhnen können. Wenn er mal nicht sofort raus konnte, hat der Randale geschlagen ohne Ende. An Türen hoch gesprungen, gebrüllt wie blöd usw. Ich denke, das kommt auf die Katze an, ob das klappt oder nicht
 
M

_mautzi_

Beiträge
8
Reaktionen
0
Ich danke euch sehr für eure Erfahrungen :) Es tut immer gut, soetwas zu lesen. Auch wenn es mal nicht klappt. Aber dann fühlt man sich nicht so alleine mit der Situation.

Gestern ist Murphy bei mir eingezogen :) Er hat sofort alles abgeschnuppert und inspiziert. Ist aber dauernd zu mir her gekommen und hat sich seine Streicheleinheit abgeholt. Also der erste Abend und die erste Nacht haben super funktioniert.

Murphy hatte schon Katzenkumpel, da ich auch dachte ihm ist fad. Leider kann er andere Katzen nicht ausstehen... Mit dem ersten ist er überhaupt nicht klar gekommen. Nach über 2 Wochen Probe hat sich Murphy noch immer im Schrank versteckt und ist auch fürs Essen nicht rausgekommen... Beim zweiten ging es dann besser, aber verstanden haben sie sich auch nie. Haben sich einfach gemieden.
Also nochmals probiere ist es nicht mehr *g*

Muss jetzt nur noch was für sein Fell tun. Das ist leider stumpf und sieht einfach net schön aus. Habt ihr hier Tipps?

lg mautzi
 
F

fuzzy

Gast
was fütterst du?
wann war er das letzte Mal beim Tierarzt/großes Blutbild?
 
goya

goya

Beiträge
8.786
Reaktionen
2.111
Kämmst du ihn? Vielleicht würde ihm eine Bürstenmassage gut tun. Sollte das Fell verfilzt, extram fettig oder schuppig sein, würde ich sofort zum Ta gehen.
 
M

_mautzi_

Beiträge
8
Reaktionen
0
Er war ja jetzt 1 Monat beim Ex. Weiß also net, was er füttert.
Tierarzt waren wir erst. Da ist/war alles ok.

Mit der Haut ist alles ok. Da merke ich nichts... Verfilzt ist es leider etwas. Denke er wurde nicht wirklich gebürstet bzw. nur oberflächlich... Er hat ja ne mega Unterwolle. Das geh ich heute mal an.

Und habe mich schon etwas erkundigt. Vemrutlich fehlt ihm Omega. Also Öl übers Futter geben sollte helfen. Und Fisch füttern - keine Ahnung ob er das mag :)
 
goya

goya

Beiträge
8.786
Reaktionen
2.111
Du kannst versuchen ob er das Öl mag. Helfen kann auch Malzpaste, Vitaminflocken und andere Zusatzfuttermittel.
Versuch ihm eine wenig bei der Fellpflege zu helfen. Wenn er bereits leichte Verfilzungen hat, braucht er Unterstützung.
 
M

_mautzi_

Beiträge
8
Reaktionen
0
Von schon fleißig dabei mit der fellpflege. Wird aber dauern, bis ich das komplett im Griff hab... Er lässt nicht so viel auf einmal bürsten zu ;)

Spielen mit ihm is nicht so einfach ^^ er ist echt ne schwer zu beeindruckende Katze ;) Na werd schon noch irgendwas finden...
 
goya

goya

Beiträge
8.786
Reaktionen
2.111
Es reicht wenn du ihn hin und wieder bürstet. So lange er es mitmacht ist es das richtige Maß. Ich denke aber mit ein wenig Hilfe und gutem Futter bekommt er schnell wieder gepflegtes Fell.

Das mit dem Spielen kenne ich. Meine Große ist auch nicht wirklich mit Spielen zu beeindrucken. Womit ich ihr Interesse aber immer wecken kann sind interessant Gerüche. Baldrian liebt sie, genauso wie Leckerlisuchspiele. Sie liebt es zu fummeln oder mit mir gemeinsam Leckerli, die ich in einer Decke versteckt habe zu suchen. Außerdem erkundet sie gerne und mag Kartons oder die verschiedenen Catwalks in der Wohnung.
 
M

_mautzi_

Beiträge
8
Reaktionen
0
Halli Hallo liebe Katzenbesitzer :)

Möchte euch ein kurzes Update geben.

Fellpflege: bürste jeden Tag sein Fell und gefühlt fällt jedes mal ein Kilo Fell weg *g* Aber er hat eh so viele Haare. Kein wunder dass er das net alleine schafft... Er genießt es auch sehr. Nur die stellen, die shcon etwas verfilzt sind, mag er net sonderlich - eh klar... Muss auch dann ein paar Stellen noch rasieren. Da sind schon richitge kleine Knäuel, die bekomm ich so nicht raus. Wird also noch ein längeres Projekt.

Spielen: wir haben nun das Clicker-Training für uns entdeckt. Er ist sehr aufmerksam und es gefällt ihm sehr. Sobald ich mich auf den Boden setze, ist er schon da :)

Sonst funkt auch derzeit alles gut. Hat noch nichts ruiniert bzw noch nichts zerkratzt. Mal abwarten, wie es weiter geht :)

Und Danke Goya für deine alternativen Spiel-Tipps. Echt nicht einfach, wenn man die Katze nicht mit einer Angel auspowern kann *g*
 
goya

goya

Beiträge
8.786
Reaktionen
2.111
Das klingt alles sehr gut. Knoten sind wirklich sehr schwer rauszukämmen. Du kannst versuchen die Knoten vorsichtig selbst raus zu schneiden und wenn das nicht klappt muss der Ta ran. Sieht das Fell denn schon besser aus?

Schön das ihr das Clickern für euch entdeckt habt. Das strengt die Tiere auch ganz schön an und wenn es ihm Spaß macht, ist es doppelt gut.
 

Ähnliche Themen