Katze kratzt plötzlich an Tapete/Wand

D

dogfight76

Beiträge
4
Reaktionen
0
Guten Tag,

unsere 5-6jährige Katze kratzt plötzlich an den Tapeten im OG-Flur (bis jetzt nur in dem Zimmer)
Wir haben in dem Zimmer einen Sisal-Kratzbaum und
einen Kratzmatte an der Wand. (Da geht sie aber garnicht ran)
Unten im Flur steht ein Fummelbrett welches mit Leckerlies befüllt ist. Dafür scheint sie zu "doof" zu sein, sie kommt nicht auf die Idee die kleinen Leckerlies mit den Pfoten da raus zu "Fummeln"

Was können wir machen damit sie nicht mehr an den Wänden kratzt ??
Das geht jetzt ca. 3Wochen so, die Katze ist seit September '16 bei uns (zugelaufen)

Mit freundlichen Grüßen
 
27.01.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze kratzt plötzlich an Tapete/Wand . Dort wird jeder fündig!
C

catsong

Beiträge
2.032
Reaktionen
47
Hallo,

was für Tapeten habt ihr denn? Ich hatte früher mal Textiltapeten, die wurden bahnenweise runtergefetzt. Ich bin dann auf normale Papiertapeten umgestiegn, seitdem ist's gut. Hin und wieder, wenn Mieze auf Jagd ist, kommt schon der eine und andere Kratzer an die Wand, das läßt sich bei einem Tiger nicht so ganz ganz vermeiden (nehme ich aber gerne in Kauf :razz:)

Mein Kater wetzt seine Krallen auch nicht an der Sisalsäule, interessiert ihn gar nicht, dafür liebt er seine Kokos- und Sisalmatten auf dem Boden, die werden regelmäßig traktiert :lol:

Hat eure Katze ansonsten genügend Beschäftigungsmöglichkeiten, spielt ihr viel mit ihr, oder fehlt ihr evtl. ein Katzenkumpel zum Spielen und raufen?
 
D

dogfight76

Beiträge
4
Reaktionen
0
Es sind Rauhfasertapeten, die wurden dann in einem dezenten Gelb gestichen. Sind genau die selben Tapeten und Farbe wie im Flur unten (da macht sie es nicht)
Meine Tochter spielt ab und zu mit ihr, mit einer alten Longengerte vom Pferd (langes dünnes Seil)
Sie hat einen Stoffmaus (mit Katzenminze, aber die mag sie nicht, obwohl Katzen doch angeblich "süchtig" danach sein sollen) und einen Stoffball mit einer kleinen Schnur dran , welche sie auch mag, aber die verschwindet ab und zu unter einem der beiden Schränke im Flur unten. Sollte man einen größeren Stoffball nehmen welcher nicht unter die Schränke rollen kann ??
Und sie hat seit 2 Tagen ein Fummelbrett, nur noch dort werden ihre Leckerlies angeboten, aber sie kapiert es wohl (noch) nicht das sie ihre Pfoten einsetzen muss. Sie versucht mit dem Maul an die Leckerlies zu kommen, das geht natürlich nicht und somit hört sie nach 2-3min auf es zu versuchen und verzichtet dann lieber auf ihre so geliebten Leckerlies

Könnte es helfen den Sisal-Turm mit einem bestimmten Spray einzusprühen um ihn unwiederstehlich zu machen ?

Sie ist eine kastrierte Einzelkatze und kann auch nach draußen, aber da bleibt sie meistens nur so ca. 30min. Dann steht sie wieder vor der Tür oder Fenster und will rein.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Puschel_92

Puschel_92

Beiträge
3.414
Reaktionen
53
Hallo,

Also ich finde das ist schon sehr wenig. Die Kratzmatte hängt, soweit ich das erkennen kann, auch etwas zu tief. Außerdem ist sie vielleicht auch zu klein. Der Stamm könnte zu wackelig sein, er sieht ser dünn aus.
Vielleicht stehen die sachen auch an der Falschen stelle.

Hat die katze keinen größeren Kratzbaum? Wo sie auch mal weit oben liegen kann und den ganzen raum überschauen kann?

Lg Pia
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Ich gebe Puschel absolut Recht. Das ist viel zu wenig für eine Katze. Ich könnte mir gut vorstellen, dass dieser Kratzstamm kippelt wenn sie sich richtig die Krallen wetzen möchte. Ein großer Kratzbaum mit mindestens 12 cm , besser noch 15 cm mehreren dicken Stämmen, bestückt mit einer Fläche zum drauf liegen und einem Bettchen ist da viel interessanter für die Katze daran auch zu kratzen. Ich habe zwei mittelgroße Kratzbäume und eine große Kratztonne und alles wird regelmäßig genutzt. Ausserdem habe ich noch diese Kratzpappen von Cat On daran wird auch richtig inbrünstig gekratzt. Jeden Tag.
Das Spielzeug ist auch ziemlich wenig. Man muss kein teures Spiezeug kaufen. Das Beste ist sowieso immer das vom Menschen. Beispielsweise Gummibänder für die Haare oder Verschlüsse von Milchtüten. Mit der Hand zusammengerollte kleine Papierbälle. Es gibt so vieles was Katze erfreut. Hast Du es mal mit einer Spielangel versucht? Die sind nicht so teuer und machen viel Spaß.
Aber erst einmal würde ich mich nach einem guten Kratzbaum umsehen ;-).

Edit: ich sehe gerade, dass der Kratzstamm eine größere Bodenplatte hat. Da könnte es sein, dass es nicht kippelt. Trotzdem ist der Stamm uninteressant für Katzen wenn sie nichts anderes haben.
 
Canix

Canix

Beiträge
5.637
Reaktionen
102
Hi,

unabhängig davon das ich auch einen vernünftigen Kratzbaum kaufen würde, gibt es Katzen die wirst du von der Tapete nicht weg kriegen. Du kannst nur versuchen sie zu beschäftigen, oder ihr anderes anbieten. Ich selber habe keine Tapeten, ich weiß das meine daran gehen würden, trotz 6 Kratzbäume die ich hab. Hab ja auch Kratzspuren am Putz, wenn auch ganz dezent :roll:

lg Juli
 
D

dogfight76

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hi,
danke erstmal !!

Der Kratzstamm wackelt echt kein bisschen, richtig dicker Stamm mit schwerer Bodenplatte.
Ist dieser Kratzstamm von Amazon:
Europet Bernina 431-408667 Classic-Eco Katzenkratzbaum Highpost, 40 x 40 x 90 cm, Farbe grau

Ich hätte unter der Trepper noch Platz für einen "richtigen" Kratzbaum, habt ihre einige Produktempfehlungen für mich ?

Gruß
 
C

catsong

Beiträge
2.032
Reaktionen
47
Einen großen, stämmigen Kratzbaum mit Schlafmulden würde ich auch empfehlen; wir haben unseren zusätzlich noch mit einem Lochmetallband an der Wand befestigt, damit dieser nicht kippen kann.

Ansonsten würde ich die Katze, wenn sie wieder mal an der Tapete zugange ist, mit einem sanften *nein* (niemals schimpfen), nehmen und sie stattdessen zu den Kratzmatten tragen, und ihr vorsichtig das Kratzen daran zeigen, auch mehrmals wiederholen. Einfach probieren, Katzen sind schließlich gelehrige Tierchen :razz:
Aber wie gesagt, bei Katzen muss man halt auch so manches in Kauf nehmen ;-)
 
W

wochenendpunk74

Beiträge
1.017
Reaktionen
4
Hallo! Ich klinke mich hier jetzt auch mal ein. Also diesen Kratzstamm hatte ich auch mal, gewackelt hat er nicht, aber sogar wenn Finchen mit ihren 3,6 kg dran war ist er ein wenig weggerutscht weil er einfach zu leicht war. Nachdem ich ihn etwas fixiert hatte wurde er aber gut angenommen, allerdings hatten sich die Katzen auch vorher schon für den passenden Standort entschieden.
Ist die Kratzmatte an der Wand auch unten gut befestigt? Ich kann da keine Befestigungsschlaufen wie oben sehen, und falls die Katze sich das Teil mal beim genüßlichen Kratzen um die Ohren gehauen haben sollte wird sie nicht mehr dran gehen (ist hier mal passiert, obwohl ich dachte, das Teil sei fest an der Wand).
Ansonsten würde ich auch mal eine billige Kratzpappe oder Sisalmatte auf dem Boden ausprobieren, und genau an der Stelle, an der sie gekratzt hat, eine Kratzmöglichkeit anbieten.
Ich kenn die Aufteilung deiner Wohnung nicht, aber unter der Treppe kann ich mir nicht vorstellen, dass das ein Standort ist, an dem eine Katze wirklich kratzen oder sich aufhalten möchte, da dürfte dann auch der tollste Kratzbaum ignoriert werden!

Liebe Grüße von Tanja mit Finchen und Lucy
 
Puschel_92

Puschel_92

Beiträge
3.414
Reaktionen
53
Ich kenn die Aufteilung deiner Wohnung nicht, aber unter der Treppe kann ich mir nicht vorstellen, dass das ein Standort ist, an dem eine Katze wirklich kratzen oder sich aufhalten möchte, da dürfte dann auch der tollste Kratzbaum ignoriert werden!
Dem schließe ich mich an. Katzen möchten gerne da sein wo ihre Menschen auch sind, zumindest die meisten, einige ziehen sich natürlich auch gerne zurück.

Mir ist auch noch eingefallen: vielleicht hat sich deine Katze an der Wand hochgestreckt und hat dabei die Tapete zerkratzt. Dann entstehen so kleine Fitzel und die werden dann gerne weiter bearbeitet. So ist das hier im Flur gewesen :?
 
D

dogfight76

Beiträge
4
Reaktionen
0
Ne, sie kratzt schon absichtlich an den Wänden. Leider erwischen wir sie zu 99% nicht dabei um das "Nein" auszusprechen. Sie macht es auch an 3 verschiedenen Stellen im Flur oben.
Die Kratzmatte ist tatsächlich zu tief (gemessen an den vorhanden Kratzspuren) und muss unten auch besfestigt werden. Wenn das nicht bald aufhört dreht meine Frau durch.......und auch zu recht. Das Haus wurde erst vor 5 Monaten renoviert und neu gestrichen !
Habe erstmal bisschen zusätzliches Spielzeug bestellt.

Das Fummelbrett wird nur sehr zaghaft angenommen als Futterquelle, kann es etwas dauern bis es völlig akzeptiert wird ?

Bestellt wird auch ein Kratzbaum, der kommt dann in die Küche. Dort hat sie "ihren" Stuhl mit einer Decke drauf. Da ist sie auch total brav, geht nur auf "ihren" Stuhl und nicht auf die anderen. Direkt neben dem Stuhl ist die Ecke der Küche, da passt schön ein Kratzbaum hin.
120€ für einen Kratzbaum, ist nicht gerade "billig", mal abwarten welcher Kratzbaum es wird..... :?::!:

Bestellt wurden diese Artikel:
Katzenkratzbrett Eckkratzbrett Kratzbrett Wandkratzbrett Katzen Kratzecke 80cm
Catit Play-n-Scratch lila
Nobby 67496 PomPom Ball, 4 Stück
Nobby Katzenspielzeug Kong Moppy Ball
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Doch 120 € für einen KB ist preiswert. Gut, dass ich Dir keinen Link von Pet Fun, Kirstins und Rufi eingestellt habe :lol:. Die Teile müssen ja auch was aushalten. Der Sisal muss halten, die Bettchen müssen waschbar sein und stabil muss er auch sein. Wenn Du da so Billigteile kaufst zahlst Du am Ende drauf ;-).
 

Schlagworte

katze kratzt plötzlich an tapete

,

kater kratzt plötzloch an wänden

,

katze kratzt an tapete

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen