Die richtige Bürste wird gesucht!

  • Autor des Themas Eni
  • Erstellungsdatum
E

Eni

Gast
Ich befinde mich auch mal wieder in der Bürste-Suchphase. Schlimm.

1. Katze Finchen: sie hasst das Bürsten!!!!
Ich kann sie zum Glück fesseln und knebeln und sie mit dem Furminator quälen, aber ich hasse das, es stresst uns beide.
Ich mache das ein mal die Woche, zum einen damit wir beide im Flow bleiben,
zum anderen damit ich sie von Wolle befreie.
Knoten hat sie nie, aber ich will immer soviel wie möglich rauskämmen weil sie leider probleme mit der Verdauung (Verstopfung) bekommt wenn sie zu viele Haare weg leckt.
Normale Bürste oder Kamm findet sie ebenso doof, sie ist halt eher eine Katze zum angucken. Da es egal ist was ich nehme nehme ich das effektivste!

2. Kater Tamme: er kann es gut haben...solange es nicht ziept!!!!
Ich bürste ihn täglich mit einer normalen Haarbürste und mit einem Entwirrungskamm. Er kringelt sich auf dem Boden und hält das auch einen Augenblick aus.
Den Furminator lasse ich sein, den hasst er und ich will es mir nicht sofort verscherzen.
Er ist erst seit drei Wochen bei uns und bis dahin kannte er bürsten nicht.

Für beide hätte ich gerne eine effektive Bürste die viel Fell rauskämmt ohne zu ziepen.
Bisher habe ich noch keine gefunden, nur entweder oder :-(
Kann mir jemand etwas empfehlen?
 

Anhänge

11.02.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Die richtige Bürste wird gesucht! . Dort wird jeder fündig!
E

Eni

Gast
Clickertraining ist bei unserer Katze leider nicht angesagt.
Erstmal macht sie grundsätzlich nichts was man von ihr erwartet sondern wir was sie erwartet und zweitens ist sie mit keinerlei Leckerlies zu locken oder zu belohnen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.417
Reaktionen
594
Hi,

du weißt hoffentlich dass der Furminator keine normale Bürste ist? Er schneidet das Unterfell aus dem Fell raus, deswegen bekommst du da so viel Haare mit raus. Wenn du das regelmäßig machst, bürstest du deine Katze kahl.

Zur Verdauung. Was fütterst du denn und hast du immer Katzengras da?
 
E

Eni

Gast
Oh. Die Bürste werde ich mal ausprobieren.
Danke.
Und ja, ich weiß dass der Furminator nicht so prickeld ist und es handelt sich nur um ein Beispielbild "aus alten Tagen", als sie klein war konnten wir sie gar nicht überzeugen und das war nach dem ersten erfolgreichen Bürsten. Jetzt kommen immer nur sehr kleine Mengen raus, bevor sie verknoten würden.
Mittlerweile, seid sie regelmäßig und möglichst sanft damit gepflegt wird ist es nicht mehr viel und auch ihre Verdauung ist unproblematisch, es sollte nur eine Erklärung sein warum es wichtig ist sie weiterhin zu bürsten- nur gern ohne ziepen. :lol:
Gruß.
 
zorro007

zorro007

Beiträge
696
Reaktionen
135
Ich habe einige Bürsten und Kämme bei meinen beiden ausprobiert.
Mutzel reagiert sofort, wenn es ziept. Für sie habe ich eine Doggyman Bürste.
Sie ist schön weich und entfernt viel Fell. Ich hatte noch nie so eine schöne Bürste.
Auch Buffy wird damit richtig fluffig.
Für Buffy habe ich aber noch eine Activet-Bürste und verschiedene Kämme mit drehbaren Zinken, d
enn sonst werde ich dem Fell im Fellwechsel nicht her.
Leider verfiltzt Buffy immer sehr schnell, vor allem am Bauch und dort möchte sie gar nicht
gebürstet werden.
 
E

Eni

Gast
Danke Zorro007.
So eine werde ich dann auch gleich mal mit bestellen.

Einen Kamm habe ich auch, allerdings ohne drehbare Zinken. Da Tamme mein Versuchsobjekt ist weil ich ihn nicht fesseln und knebeln muss und er das Bürsten mit normaler Haarbürste gut aushalten kann ist er mein bevorzugter Tester weil er einfach aufsteht und geht wenns ziept und dann weiß ich Bescheid.
Finchen findet alles blöd und ich muss sie festhalten, aber damit bekomme ich dann auch kein wirkliches Gefühl wie schlimm es wirklich ist, da sie eh meckert.

Vielleicht ist die vorgeschlagene Bürste der anderen weiter oben im Thread sehr ähnlich??
Egal, ich teste beide mal! Vielleicht mag der eine rund und der andere eckig lieber :-D

Danke für den Tipp.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
32.409
Reaktionen
876
Zu der Zupfbürste muss ich allerdings sagen, dass sie natürlich bei richtigen Knoten schon auch ziept. Wobei man die ja eh eher mit der Hand vorher aufdröseln muss. Aber mein Zoe-Mimöschen akzeptiert die Bürste gut. Und ich bin vom Effekt immer wieder überrascht. Das hab ich mit keiner anderen so erlebt (außer vielleicht mit dem Furminator).
 
E

Eni

Gast
Zum Glück haben wir hier keine Knoten da ich die beiden regelmäßig bürste....auch wenn Finchen-Mimöschen "überredet" werden muss.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Ähnliche Themen