• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Bitte helft mir über die Stunden...

M

Micki_2011

Gast
Liebe Fellnasen-Freunde,

ich weiß, Ihr könnt keinen TA ersetzen, aber da ich gerade in der Arbeit sitze und meine Gedanken kaum ordnen kann, kurz ein Hilfeschrei in Eure Richtung:

Mein Kater Micki wird im November 10 Jahre alt.

Erst im
November waren wir in einer Tierklinik und haben ihn komplett (mit großem Blutbild alles drum und dran) checken lassen - alles in bester Ordnung.

Seit ein paar Tagen fällt mir auf, dass er wahnsinnig viel trinkt - und obwohl er einen Brunnen hat, er sogar ins Waschbecken hüpft.

Nun male ich mir den Horror aus: Nieren!!!

Natürlich sehe ich auch alle Symptome: Fell? Etwas wüst, anhänglich... Panik bricht aus, ich male mir natürlich alles aus und sehe garnicht mehr real durch.

Ich füttere Nass- aber auch Trockenfutter - er trinkt gerade nach dem Trockenfutter viel. Sollte ich es mal ganz weg lassen?

Vielleicht habt Ihr ein paar Gedanken für mich, bis ich morgen Früh zum Tierarzt kann?!

Danke...
 
07.03.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Bitte helft mir über die Stunden... . Dort wird jeder fündig!
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.888
Reaktionen
1.827
Ganz ehrlich? Trockenfutter ist einfach schädlich und ungesund und sollte generell nicht gefüttert werden. Und wenn man dann schon angst um die Nieren seiner Katze hat sollte man nicht überlegen sondern das Trockenfutter sofort entsorgen. Und zumal ja eh Nassfutter frisst, bräuchte man das Trockenfutter garnicht.

Ich weiß nicht was ich dir sonst raten kann, ich bin selber immer so ein Nervenbündel wenn was ist. Ich kenne leider Tricks zur Beruhigung, sorry.

Ich drücke aber alle Daumen dass es nicht´s schlimmes ist.
 
Fiesta

Fiesta

Beiträge
134
Reaktionen
3
Hallo Micky,
bezüglich des Trockenfutters schließe ich mich Hannibal an.
Lässt es Dein Kater zu, dass Du eine Urinprobe von ihm nimmst? (Schüsselchen unter dem Po oder Kügelchenstreu) Es gibt eine Urin-Untersuchung, bei der man sehr frühzeitig schlechte Nierenwerte erkennen kann, also früher als bei der Blutuntersuchung. Der Wert heißt UPC.
Und wenn man die Nierenerkrankung frühzeitig erkennt und gegensteuert, können Deinem Katerchen noch etliche Jahre geschenkt werden. Die Fütterung ist nur etwas aufwendiger. Es gibt auch wirklich gute homöopathische Medikamente, die da helfen.
Verzweifle nicht und versuch's mal.
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
204
Hallo Micky,

bezüglich des Trockenfutters schließe ich mich Hannibal an.

Lässt es Dein Kater zu, dass Du eine Urinprobe von ihm nimmst? (Schüsselchen unter dem Po oder Kügelchenstreu) Es gibt eine Urin-Untersuchung, bei der man sehr frühzeitig schlechte Nierenwerte erkennen kann, also früher als bei der Blutuntersuchung. Der Wert heißt UPC.

Und wenn man die Nierenerkrankung frühzeitig erkennt und gegensteuert, können Deinem Katerchen noch etliche Jahre geschenkt werden. Die Fütterung ist nur etwas aufwendiger. Es gibt auch wirklich gute homöopathische Medikamente, die da helfen.

Verzweifle nicht und versuch's mal.


Das wollte ich auch schreiben. Unbedingt eine Urinprobe auf den Protein/Creatinin-Quotienten testen lassen. Der TA weiss dann schon ;-)
Viel trinken heisst aber nicht gleich Nierenproblem - da gibt es noch andere Dinge. Es muss aber unbedingt untersucht werden.
Alles Gute für den Süssen!


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
13.384
Reaktionen
4.009
Gibt es Neues von Tierarztbesuch? LG !
 
Fiesta

Fiesta

Beiträge
134
Reaktionen
3
Hallo Micky, wie geht's denn Deinem Kater?
 
T

Tommily

Gast
Ehrlich - als ich das las, musste ich weinen. Sorry. CNI....
Ich hab meinen Tommy an diese grausame Katzenkrankheit verloren vor 3 Jahren - er war knapp 16.

Irgendwie hab ich nicht rausfinden können, wie alt deine Katze ist. Denn wenn sie noch jünger ist - meiner war über 14, als die Krankheit ausbrach - , hast du eine Chance, ihre Lebenszeit durch Futterumstellung und Medis hinauszuzögern (sorry, mehr ists einfach nicht bei dieser Krankheit)

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute!
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen