Einseitige Liebe

  • Autor des Themas 36 Pfoten
  • Erstellungsdatum
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
50.097
Reaktionen
4.725
Hallo Ihr Lieben,

vielleicht könnt Ihr mir einen Rat geben.

Mein Mogli liebt Maja. Aber sie ist wenig begeistert von seinen Annäherungsversuchen.:-|

Er köpfelt manchmal mit ihr und sie liegt dann
immer stocksteif da und brummt sogar.:-(
Offensichtlich besteht keine Sympathie ihrerseits.

Sie ist immer sofort auf "Hab-acht"-Stellung, sobald er ihr gegenübersitzt (und ganz friedlich ist).

Was könnte ich denn tun, um Maja die Angst zu nehmen? Ich kraule sie schon immer, wenn es zu solchen Situationen kommt. Aber vielleicht ist das ja gerade falsch und bestärkt ihre Angst noch?

Was würdet Ihr denn tun?

Foto beigefügt. Mogli sitzt ganz friedlich da und Maja hat Angst:cry:

Ach ja, so ein Felisept-Stecker ist hier in Dauerbetrieb. Nützt anscheinend wenig..
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
11.03.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Einseitige Liebe . Dort wird jeder fündig!
Ilvy

Ilvy

Beiträge
12.958
Reaktionen
3.719
Fachlich kann ich leider nix Gescheites beitragen, wie lange kennen die 2 sich denn schon?
Grüß bitte mal Maja von Maja:lol: und sag ihr, ich würde mich gerne von Mogli anköpfeln lassen. Der ist klasse.LG Maja
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Zylkene und Spielen kann da helfen (Bewegung entspannt), viele Katzen bekommt man auch wesentlich schneller über Futter als über Zuneigung
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Ich hab hier ja die selbe Situation. Joschi möchte Zoe gerne in die Gruppe einbeziehen, Zoe will nur ihre Ruhe. Zylkene kommt/kam hier immer mal wieder zum Einsatz. Hilft auf jeden Fall, das Ego zu stärken.
Ansonsten habe ich irgendwann entschieden, dass ich Zoe nicht dazu bekommen werde, Joschis ungestüme Annäherungen toll zu finden. Also habe ich angefangen, Joschi beizubringen, dass er sie in Frieden lässt (im Moment muss ich aus anderen Gründen ja sogar teilweise separieren).
Ergebnis: es läuft sehr viel friedlicher, Joschi hält sich weitgehend daran. Und Zoe fängt an, immer mal wieder "heimlich" im vorbeigehen interessiert an ihm zu schnuppern oder wehrt sich sogar mal zaghaft wenn nötig :razz:
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.867
Reaktionen
2.239
Sympathien kann man nicht erzwingen. Du hast ja alles schon einiges versucht. Wie bei uns Menschen sind diese nur bedingt manipulierbar, irgendwann zeigt jeder sein wahres Gesicht und Einstellung zu seinem Gegenüber.

lg
Verena
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
50.097
Reaktionen
4.725
Vielen Dank für Eure Antworten!:)

Tja, Zylkene hat sie ja wochenlang bekommen, als sie hier eingezogen war und fast ein Jahr lang nur wildgepinkelt hat - ich hatte ja den Eindruck, dass ihr Katzenklos völlig fremd waren..
Mit Zylkene habe ich sie aber Gott sei Dank sauber bekommen. - Vielleicht sollte ich nochmal mit so einer Kur beginnen...:???:

Aber ich glaube fast, Verena hat Recht. Sympathien kann man einfach nicht erzwingen. Maja und Mogli werden wohl nie Freunde werden. Zum Glück ist ja hier Platz genug, so dass sie sich überwiegend aus dem Weg gehen können.

Aber ich gebe trotzdem die Hoffnung nicht auf.
 
Ovi

Ovi

Beiträge
1.168
Reaktionen
231
Bei uns sieht es genauso aus.. Meine Katze wird von beiden Katern oft angeköpfelt oder saubergeleckt- Gesichtsausdruck wie auf deinem Bild :roll:
Ich kann es ihr nicht verübeln, weil sie wahrscheinlich immer damit rechnet, dass sie gleich wieder überfallen wird. Deshalb finde ich es völlig okay, dass sie klarstellt, was sie will und was nicht. Schmusen kommt sie eben zu mir und die Kater haben sich gegenseitig :mrgreen:
Allerdings finde ich auch, dass es hilft, wenn man viel spielt - wenn alle halbwegs müde und kaputt sind, lässt sich Nähe scheinbar leichter ertragen. Man merkt dann auch, dass die Kater nicht wie Rollwalzen auf die Katze zustürmen, sondern sich langsam und sanfter nähern. Gutes Benehmen wird belohnt ;-)
 

Schlagworte

einseitige liebe bei katzen

,

einseitige liebe zwischen kstzen

Ähnliche Themen