Komische Dosierung

liebekatze

liebekatze

Beiträge
506
Reaktionen
1
Hallöle liebe Foris,

Ich hoffe es geht euch allen und euren Miezen gut.
Ich weiß das viele der Ansicht sind, das Trockenfutter nicht gut ist, aber das ist eine andere Sache.

Bei uns
gibt es eine Mischernährung von Nass- und Trockenfutter (nicht zur selben Zeit), und manchmal gibt es auch Rohlachs...

Meine Katzen sind beide mäßig übergewichtig und müssen etwas abnehmen.
Nun ist mir "ein Fehler" in der Ernährungempfehlung aufgefallen und die kommt mir komisch vor.
Laut Empfehlung müsste meine etwas dickere Katze mehr Futter als die etwas weniger dicke Katze bekommen.
Aber das ist doch schwachsinnig! Meine dickere Katze müsste doch, damit sie etwas mehr abnimmt, weniger Futter als die etwas weniger dicke Katze bekommen.
Hab ich etwas nicht verstanden oder ist dir Enlmpfehlung doof? Hä?!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
07.04.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Komische Dosierung . Dort wird jeder fündig!
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Die Fütterungsempfehlungen sind ohnehin nur das, was sie sind: Empfehlungen. Ich würde einfach das TroFu weglassen, dann nimmt Miez von alleine ab. Und Lachs lieber durch Fleisch ersetzen, Stichwort Vitamin d Überschuss
 
liebekatze

liebekatze

Beiträge
506
Reaktionen
1
Den Lachs kriegen sie eh höchstens 1-2 Malhzeiten pro Woche.
Manchmal kriegen sie auch Rind oder Huhn anstatt Lachs.
Das Ding ist, ich kann/will aus Gründen die ich hier nicht besprechen werde, das Trockenfutter nicht weglassen, aber das ist ja auch ok da sie nebenbei auch gesundes Nassfutter und Rohfleisch bekommen.

Nur müsste ich jetzt wissen wieviel davon.
Denn per Empfehlung soll meine etwas dickere Katze ca. 60gramm und meine etwas weniger dicke Katze ca. 53gramm kriegen...
Ist doch komische oder, denn wie gesagt eiegentlich würde ich denken dickere Katze=weniger Futter, etwas weniger dicke Katze=etwas mehr Futter....
 
Zuletzt bearbeitet:
E

Erbse

Gast
Da wird nicht von schlanken oder dicken Katzen ausgegangen, sondern von der Größe der Katze. Eine 6 kg Katze ist im Normalfall größer als das 4 kg Tier und benötigt somit auch mehr Futter. Für jede Gewichtsklasse ist dort ja auch eine Empfehlung für schlank und dicker. Somit bekommt die dickere 6 kg Katze laut Empfehlung auch weniger als dass schlanke 6kg Tier
 
Zuletzt bearbeitet:
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Wenn du nicht nur 5 Gramm pro Mahlzeit an Lachs gibst, ist es zu viel ;-) ansonsten kann ich nur dabei bleiben, den Dickmacher wegzulassen.
 
liebekatze

liebekatze

Beiträge
506
Reaktionen
1
Aber da sind doch 3 Spalten abgebildet.
Die eine Spalte zeigt das Gewich der Katze, die anderer wievirl Gramm man einer normalgewichtigen Katze geben soll, und die dritte Spalte zeigt and wieviel man einer dicken Katze die abnehmen soll geben muss, oder versteh ich das falsch?
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Einer Katze die normales Gewicht von 3 kilo hat werden 48 Gramm empfohlen. Einer dicken Katze die 3 kilo wiegen soll werden 38 Gramm empfohlen. Am Tag, nicht pro Mahlzeit.
 
liebekatze

liebekatze

Beiträge
506
Reaktionen
1
Also meine "Problemkatze" wiegt 5,6 Kilo und soll laut Tierarzt abnehmen.

Und die laut Tierarzt "etwas dicklich aber akzeptabel" Katze wiegt 4,7 kilo und muss nicht unbedingt abnehmen.

Wieviel gramm sollen sie demnach laut Empfehlung pro Tag bekommen?
Sorry das ich das net kapiere.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Das sind Empfehlungen. Grammgenau kann dir das wohl keiner sagen, vor allem dann nicht wenn es noch nafu und Leckerchen gibt.
 
sunshine 12

sunshine 12

Beiträge
2.943
Reaktionen
27
Ich bezweifle auch ganz stark, das die Katze von RC abnimmt.
Wenn schon unbedingt TF, dann vielleicht eher welches mit hohen Fleischanteil.
Und du kannst die Empfehlung auf der Verpackung eh nicht, eins zu eins übernehmen, weil, wie Stulle schon schrieb, Nassfutter und Co mit eingerechnet werden muss.

Vielleicht sollte man eher versuchen, durch mehr Bewegung das Gewicht zu reduzieren.
Und das (bessere) Trockenfutter nicht einfach in den Napf, sondern durch Suchspiele, Trockenfutter Weitwurf etc, der Katze geben. :)
 
liebekatze

liebekatze

Beiträge
506
Reaktionen
1
Ja das mit dem Umherwerfen finde ich auch ne tolle Idee.
Also die kriegen eh von dem empfohlenen Tagesbedarf and TF eh nur dir Hälfte, da es ja wie du gesagt hast noch Nassfutter gibt.

Aber ich denke das dieses Trockenfutter im Vergleich zu anderen gut ist, da ja kalorienreduziert für übergewichtige Katzen ist.
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.638
Reaktionen
719
Sei mir nicht bös und anscheinend willst du das auch nicht hören, aber mit dem Müll wirst du es nie schaffen deine Katze schlank zu bekommen. Da hilft nur ordentliche und gesunde ernährung und Bewegung.

Ich nehme auch nicht ab weil ich jeden abend nur eine halbe Tüte Chips statt einer ganzen esse.

Und Royal Canin ist leider auch noch zimlich schlechter Müll. Sorry aber Trockenfutter kann ich einfach nicht anders bezeichnen. Katzen sind reine Fleischfresser, ich werde es nie im Leben verstehen warum ihnen bewusst so eine schlechte Fütterung zumutet. Einem Pferd halte ich doch auch kein Schnitzel vor die Nase, oder?

Edit: Wo liest du denn dass die "dicke" mehr bekommt als die "dünne"?

Bild schlanke Katze hat doch mehr Menge als Bild dicke Katze?
 
liebekatze

liebekatze

Beiträge
506
Reaktionen
1
Also eigentlich sind ja beide ûbergewichtig aber die eine ist akzeptabel, die andere muss eher abnehmen. Ich hatte vorher für beide katzen in der übergewichtigen Spalte nachgeguckt, deswegen dachte ich die "Dicke" bekommt mehr..

Ja ich hatte gesagt, dass ich nicht darüber sprechen will, weil ich eigentlich weiß das Trockenfutter nicht das beste ist, aber finanziell hab ich halt nur 100€ im Monat für Futter, Snack und Streu bei 2 Katzen.
Deswegen gibts mindestens 1mal am Tag Nassfutter und 1-2 rohe Mahlzeiten in der woche.
Wenn ich einen Vollzeitjob habe, wird sich das ja auch ändern.
Momentan tu ich mein Bestes... ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Patentante

Patentante

Beiträge
33.726
Reaktionen
1.124
Also für 100.-- Euro und nur zwei Katzen kannst Du aber das Feinste vom Feinen an hochwertigem Nassfutter kaufen. So viel brauch ich für drei Katzen, wenn ich mich mal wieder nicht beherrschen kann (sonst eher 80.-- Euro). Zwar ohne Streu, aber so viel macht das ja auch nicht aus.
 
E

Erbse

Gast
Ich würde das TroFu auch weglassen oder mal ein paar Bröckchen als Leckerchen geben. Ich hatte hier zwei Kugeln im Pelzmantel....Happy und Erbse. Futter wie Felix und TroFu . Felix für Happy und Trofu für Erbse, weil sie nix anderes fressen wollte. Dann mal hier gelesen, gelernt und erst mal ne Umstellung in Angriff genommen. War bei Erbse nicht einfach und ich bin immer mal "Rückfällig" geworden. Aber ich habs geschafft. Hochwertig und Mittelklasse, TroFu nur als Leckerchen. So haben die beiden Kugeln abgenommen ohne dass ich sie zusätzlich auf Diät setzen mußte. Beim TroFu gibt's auch nur Getreidefrei, da Cookie kein Getreide verträgt.

Ich glaube, ich gebe für 5 Katzen mit Futter und Streu so ca 120-150 Euro im Monat aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
liebekatze

liebekatze

Beiträge
506
Reaktionen
1
Joa, nur das Ding ist, ich kann keine preiswerteren große Dosen an Nassfutter kaufen, da meine Miezwn Nassfutter das im Kühlschrank war nicht fressen.
Also muss es immer höchstens ne 200g Dose/Schale sein. Und dazu kommen die täglichen 2 Portionen Snacks, das Klumpstreu von Multifit für 8€ á 20liter.l und der Lachs.
Bis jetzt hab ich das mit 100€ fûr 2 Katzen noch nicht geschafft.

Ich würde das TroFu auch weglassen oder mal ein paar Bröckchen als Leckerchen geben. Ich hatte hier zwei Kugeln im Pelzmantel....Happy und Erbse. Futter wie Felix und TroFu . Felix für Happy und Trofu für Erbse, weil sie nix anderes fressen wollte. Dann mal hier gelesen, gelernt und erst mal ne Umstellung in Angriff genommen. War bei Erbse nicht einfach und ich bin immer mal "Rückfällig" geworden. Aber ich habs geschafft. Hochwertig und Mittelklasse, TroFu nur als Leckerchen. So haben die beiden Kugeln abgenommen ohne dass ich sie zusätzlich auf Diät setzen mußte. Beim TroFu gibt's auch nur Getreidefrei, da Cookie kein Getreide verträgt.
Was und wieviel an Futter bekommen deine Katzen jetzt täglich?
Und wenn ich fragen darf, wieviel gibst du im Monat dafür aus?
 
Zuletzt bearbeitet:
sunshine 12

sunshine 12

Beiträge
2.943
Reaktionen
27
Hast du mal nachgelesen, was alles für ein Müll in dem RC ist ?
Das liest sich wie ein Futter aus dem Chemielabor. Okay, ist es sicher auch.
Voll mit Sachen, die Katze als Fleischfresser nicht verwerten kann.
Es sind Unmengen an Kohlenhydrate im Futter und das macht dick.
Katzen bekommen Energie durch Fleisch und nicht durch Getreide und Co.
Umkehrschluss - keine Energie - keine Kraft für Bewegung - Katze wird dick .
Am Ende verstärkt dieses Futter das Problem .

Und das ist nicht nur meine Meinung, auch mein TA sagt, Finger weg von Diätfutter.
Man soll sich bitte an der natürlichen Beute/ Nahrung der Tiere orientieren und Bewegung.
Dafür braucht das Tier aber Energie.


100€ für 2 Katzen ?
Ich habe Kosten von ca 120€ im Monat, darin sind Streu, Nassfutter, Snacks und die Krankenversicherung von 40€ enthalten.
Ich füttere CFF, Feringa, Leonardo, Topic vom Aldi, Granata Pet und seit neustem wieder Macs.
Glaube mir, 100€ reichen für täglich Nassfutter, Streu und Leckerlies. :)
Und bei jedem gibt es mal knappe Zeiten.

Und lieber das Nassfutter vom Aldi, als der sauteure unnütze Mist von RC.
Die wollen nur dein Geld, der Katze bringt das nix.
Die Katze verliert seine Pfunde auch ohne das Zeug, nur mit Nassfutter und viel Spiel und Spaß mit Dosi.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.726
Reaktionen
1.124
Macs, Leonardo, Granatapet kostet z.B. im Schnitt einen Euro pro 200 Gramm-Dose. Wären gerade mal 60.-- Euro für Futter im Monat. Die Leckerlies würde ich als erstes streichen oder gegen sehr hochwertiges erarbeitetes Tro.fu. ersetzen.
Ich dachte auch mal, überteuertes RC-Diätfutter würde Sinn machen :roll:

Meinen Moppel hab ich mit Darmaufbau, mittel- bis hochwertigem Na.fu., hin und wieder Rohfleisch und massivem Kürzen der Leckerlies zum Abnehmen gebracht. Im Moment ist meine Konsequenz aufgrund der Erkrankung seiner Schwester übern Jordan und er nimmt gerade wieder zu.
 
liebekatze

liebekatze

Beiträge
506
Reaktionen
1
Ok, dann werde ich wenn das Futter zu Hause alle ist, nur Nassfutter und Snacks kaufen.
Qualitativ und eher preiswert gesehen meint ihr also Topic, macs, Feringa. Und welche anderen Marken?
Das "LUX" vom Aldi soll ja auch gut sein...

Also das Beste für die Katz meint ihr wäre nur recht gutes Nassfutter, ab und an rohen Lachs, Rind oder gekochtes Huhn, und als Snack: Fleischstix, Malzpaste, Trockenfleisch, Katzenmilch, gefriertgetrocknetes Fleisch und die eher ungesünderen Snacks eher selten.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.726
Reaktionen
1.124
Streiche Malzpaste und Katzenmilch :mrgreen: Das sind unnötige Kalorienbomben.

Das hochpreisigere Zeug vom Aldi kann man ab und an geben um den Geldbeutel zu schonen. Gut ist es definitiv nicht, aber akzeptabel (ebenso wie das ganze Supermarktzeug von Lidl, Edeka und Co, das getreide- und zuckerfrei ist).
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen