Kitten zu früh von Mutter getrennt - braucht sie noch Milch?

L

Limbo

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo liebe Leute!

Ich hätte eine Frage undzwar, ob ein Kitten Anfang der 7. lebenswoche noch Muttermilch benötigt? Ich habe einen kleinen Kater aufgenommen, die Vorbesitzer hatten diesen bereits eine Woche , dann ist ihnen aufgefallen, dass der Mann eine Allergie hatte. Das Katerchen
wurde also schon mit 5 Wochen von der Mutter getrennt und auch noch einzeln gehalten. Da morgen bei mir noch ein Kätzchen mit 15 Wochen einzieht, wollte ich ihn unbedingt mit zu mir nehmen, damit man ihn nicht wieder in Einzelhaft vermittelt. Ich habe auch versucht den kleinen der Erstbesitzerin und der Katzenmutter zurück zu bringen, die Antwort lautete: einmal verkauft, immer verkauft! Was für Unmenschen!
Ich habe nun Angst das ihm wichtige Nährstoffe fehlen könnten und möchte auch Gleich Montag zum Tierarzt mit ihm und mich beraten lassen.
Da nun aber erst Samstag (bzw. Schon Sonntag) ist, wollte ich hier mal fragen, ob jemand Ahnung von Kittenaufzucht hat? Ich hatte mein Leben lang Katzen/Kater aber noch nie so ein junges, ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen
Liebe Grüße
 
14.05.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kitten zu früh von Mutter getrennt - braucht sie noch Milch? . Dort wird jeder fündig!
I

Igelfisch

Gast
Hier haben sehr viele User sehr viel Ahnung von Kittenaufzucht, aber du kannst nicht erwarten, dass du augenblicklich Rat bekommst, wenn du erst mitten in der Nacht um Hilfe bittest.

Mein dringender Rat: sofort mit dem Baby zum nächsten TA oder in die nächste TK oder notfalls ins Tierheim!

Und mit sofort, meine ich wirklich sofort und auf der Stelle!
 
Zuletzt bearbeitet:
Andrea64

Andrea64

Ehren-Mitglied
Beiträge
11.303
Reaktionen
426
Willkommen!
Was hat der momentane Besitzer denn in der letzten Woche gefüttert?
Macht das Kerlchen einen schlappen, antriebslosen Eindruck?
Wenn ja, dann rate ich zu schnellem Handeln, wenn es sich Kittentypisch (also wie ein kleiner, munterer Springteufel) verhält, sollte Montag ausreichen für den TA-Check.
Danke, dass du helfen willst, ist ja wirklich eine traurige Geschichte für den Mini. Ich hoffe auf ein gutes Happyend!
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.220
Reaktionen
3.086
Hallo,

lebensnotwendig brauchen dürfte es Kittenmilch nicht mehr. Allerdings würde es normalerweise noch viele Wochen bei der Mutter zusätzlich trinken. Von daher würde es vermutlich auch nicht schaden ihr noch etwas anzubieten (keine Katzen- sondern Aufzuchtmilch).
 
Livi

Livi

Beiträge
3.874
Reaktionen
1.518
Hi und Willkommen bei uns!

Mein Kitten (Flaschenbaby) hat noch bis Ende der 7. Woche Aufzuchtmilch getrunken.

Seit wann hast du das Kitten? Gestern oder vorgestern? Was frisst es denn jetzt bzw. was hat es vorher gefressen? Wenn es jetzt schon an feste Nahrung gewöhnt ist, dann gib dem Kleinen weiterhin Naßfutter: so viel, wie es möchte und so hochwertig, wie es geht.
Alles Gute für die beiden Kitten.
 
L

Limbo

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo liebe Leute,

Danke erstmal für eurer Hilfe!
Ich habe den Kleinen seit Samstag Abend. Der kleine ist Topmunter, er spielt den ganzen Tag, frisst viel und geht schon ganz alleine aufs Katzenklo. Er geht halt nur manchmal zu seinem Körbchen und fängt an an der Decke zu Nuckeln und macht den Milchtritt.
Bei der Familie hat er Nassfutter von Whiskas Junior bekommen und Trockenfutter, ich gebe Ihm jetzt nur noch Nassfutter von Premiere von Fressnapf (hat man mir dort empfohlen).
Liebe Grüße
 

Anhänge

WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
12.847
Reaktionen
2.228
So wie du schreibst, ist das Mäuselein ein agiles Tierchen... frisst, macht sein Geschäft, spielt und ist fit.

Natürlich ist es richtig einen Tierarzt aufzusuchen... aber es ist nun mal keine sofort Situation.

Gehe nächste Woche zu deinem TA und lass den Motterich untersuchen und durchimpfen.

Weiterhin viel Freude an deinen bald zwei Tierchen.

lg
Verena
 
Krabbentier

Krabbentier

Beiträge
28.623
Reaktionen
97
Hier haben sehr viele User sehr viel Ahnung von Kittenaufzucht, aber du kannst nicht erwarten, dass du augenblicklich Rat bekommst, wenn du erst mitten in der Nacht um Hilfe bittest.

Mein dringender Rat: sofort mit dem Baby zum nächsten TA oder in die nächste TK oder notfalls ins Tierheim!

Und mit sofort, meine ich wirklich sofort und auf der Stelle!
Sorry Igelfisch aber ich finde die Art und Weise wie Du manchmal mit Usern umgehst nicht so glücklich. Hat die TE irgend etwas von augenblicklichem Rat geschrieben? Nein, hat sie nicht. Und dieses "sofort und auf der Stelle kann man auch etwas freundlicher ausdrücken.
Viele Neuuser lassen sich von solch einem "Ton" verschrecken und gehen wieder. Aber das ist nicht Sinn der Sache, weil man dann auch nicht mehr helfen kann ;-).
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Sorry Igelfisch aber ich finde die Art und Weise wie Du manchmal mit Usern umgehst nicht so glücklich. Hat die TE irgend etwas von augenblicklichem Rat geschrieben? Nein, hat sie nicht. Und dieses "sofort und auf der Stelle kann man auch etwas freundlicher ausdrücken.

Viele Neuuser lassen sich von solch einem "Ton" verschrecken und gehen wieder. Aber das ist nicht Sinn der Sache, weil man dann auch nicht mehr helfen kann ;-).


Sehe ich ganz genauso. Wichtiger aber noch als der Ton ist dies: mit einem gesunden, munteren Winzling geht man nicht zum Tierarzt - und bringt ihn auch nicht ins Tierheim. Dort holt er sich alle Keime, die er NICHT braucht. Er hat null Abwehrkräfte gegen so was.
TA bitte nur, wenn dafür eine Notwendigkeit besteht (schlapp, frisst nicht oder was auch immer an Krankheitszeichen).
Fürs Tierheim gilt das gleiche: wenn keine absolute Notwendigkeit besteht, gehört ein Winzling da auf keinen Fall hin, denn die Ansteckungsgefahr ist da maximal.
 
Zuletzt bearbeitet:
saurier

saurier

Beiträge
28.401
Reaktionen
2.264
Und wie soll man Kitten impfen lassen, wenn man sie mit 7/8 Wochen eurer Meinung nach definitiv nicht zum TA bringen darf? :shock:
 
I

Igelfisch

Gast
Tut mir leid, wenn mein Ton eine Nummer zu dringlich war!

Aber wenn ich sowas lese wie "Ich habe auch versucht den kleinen der Erstbesitzerin und der Katzenmutter zurück zu bringen... ", dann scheint mir bei einem so kleinen Kitten einfach Eile geboten zu sein.

Von einem munteren, agilen Tierchen war im Eingangspost keine Rede.
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Und wie soll man Kitten impfen lassen, wenn man sie mit 7/8 Wochen eurer Meinung nach definitiv nicht zum TA bringen darf? :shock:


sauri, man kann den TA nach Hause kommen lassen für so etwas. Ich kenne diverse Leute, die das so handhaben.
Und in der hier vorliegenden Situation kommt keine Impfung in Frage; das Kleine hat in einer Woche zweimal die Umgebung gewechselt, das ist hoch gestresst und da geht eh keine Impfung.
Mein Rat wäre, es zur Ruhe kommen zu lassen und erst dem TA vorzustellen, wenn es sich eingelebt hat. Bei jedem Anzeichen von Krankheit muss man natürlich SOFORT zum TA.
Kitten ohne Mamakatze sind in dem Alter super anfällig für Krankheiten, da muss man sehr aufpassen.
 
saurier

saurier

Beiträge
28.401
Reaktionen
2.264
Hm, ich kenne kaum TÄ (zumal welche aus größeren TKs), die zum Impfen nach Hause kämen. Meine TÄ würde das auch nicht machen (Landtierärztin), sie hat zum Einschläfern eine Ausnahme gemacht, was ich sehr lieb fand.

Generell kann man auch darüber streiten, wie es sich auf die Psyche eines Tieres auswirkt, wenn es zu Hause vom TA behandelt wird. Zu Hause sollte eigentlich Sicherheit bedeuten, keine Fremden, die einen anfassen, obwohl man das nicht will, untersuchen, ggf. pieksen etc.

Aber da kann man sicherlich unterschiedlicher Meinung sein :wink:.

Aber mal zurück zur Mieze, wie geht es der Kleinen? :?:
 
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
Generell kann man auch darüber streiten, wie es sich auf die Psyche eines Tieres auswirkt, wenn es zu Hause vom TA behandelt wird. Zu Hause sollte eigentlich Sicherheit bedeuten, keine Fremden, die einen anfassen, obwohl man das nicht will, untersuchen, ggf. pieksen etc.

Aber da kann man sicherlich unterschiedlicher Meinung sein :wink:.

Aber mal zurück zur Mieze, wie geht es der Kleinen? :?:
Mir gehts hier auch nur um die Ansteckungsgefahr, die bei TA-Besuchen ja leider immer besteht, und dass sowas bei einem Winzling ohne Mamakatze schnell tödlich enden kann.
Und mich würde auch interessieren, wie es dem Kleinen geht ;-)

Von einem munteren, agilen Tierchen war im Eingangspost keine Rede.
Das stimmt allerdings, das mit munter und agil schrieb sie erst später in der Tat. Insofern nichts für ungut ;-)
 
F

fuzzy

Gast
wie geht es dem Knödelchen?

Wie klappt es mit der Zweitmieze??
 
L

Limbo

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo liebe Leute,

tut mir Leid das ich mich so lange nicht gemeldet habe, ich war etwas im Stress.
Also ich habe mit dem Tierarzt am Telefon gesprochen und bin nun auch dort vorbei gekommen, aber er hat sich zum Glück dort nichts eingefangen, die Ärztin meinte aber auch, das die mütterlichen Hormone(?) ihn noch schützen würden.

Aufjedenfall meinte die Ärztin dem kleinen geht es sehr gut für die Umstände und er ist kerngesund, er hat jetzt noch Milch bekommen die letzte Woche und bekommt auch noch die nächste welche, ich soll diese immer mehr mit Wasser verdünnen, um ihn langsam davon abzugewöhnen. Er wurde seltsamerweise auch schon von der Vorbesitzerin mit 4 Wochen geimpft was natürlich total sinnlos war, mich wundert es auch das der damalige Tierarzt das Kätzchen so früh geimpft hat ...
Nächsten Monat kriegt er dann seine richtige Impfung mit 8 Wochen, solange soll ich zu Hause keinen Besuch empfangen, damit er sich nicht davor doch noch ansteckt.

@Igelfisch
Es war keine Notsituation , ich wollte nur einen ersten Rat einholen, ob ich Ihm schon vor dem Tierarzt Besuch wieder Milch geben sollte, wollte nichts falsch machen wollte und ich habe so spät geschrieben weil ich mich in 4 Foren anmelden musste bevor ich es hinbekommen habe zu schreiben, habe das irgendwie nicht hinbekommen Tut mir leid, wenn ich mich undeutlich ausgedrückt habe.

Meine beiden haben sich inzwischen gut eingelebt :) toben den ganzen Tag und kuscheln danach zusammen :) ich hoffe der Post hier hat vielleicht auch anderen weitergeholfen und Danke nochmal für die vielen Tipps
 
Zuletzt bearbeitet:
Neryz

Neryz

Patin
Beiträge
17.793
Reaktionen
203
So ein Süsser :) weiter alles Gute!
 

Ähnliche Themen