• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Immerwieder fehlender Appetit....und Übelkeit

  • Autor des Themas Lily7
  • Erstellungsdatum
L

Lily7

12
0
Hallo alle zusammen,

ich bin jetzt schon am verzweifeln und mache mir große Sorgen um meine Katze.
Sie ist 11 Jahre und ein Freigänger.
Vor einem Jahr fing diese Übelkeit an, schlecken am Maul, Gewichtsabnahme, keinen Appetit, Rückzug.
Damals
wurde ein Blutbild gemacht, was nicht besonders auffällig war und sie bekam etwas gegen die Übelkeit.
2 Wochen später war sie wieder fit.

Nun ist es wieder soweit und war auch beim Tierarzt, der hat ein Blutbild erstellt.....sie bekam wieder etwas gegen die Übelkeit und langsam wurde es besser.
Die letzten 3 Wochen ging es ihr gut, aber seit gestern hat sie nur wenig Appetit und lässt alles stehen.....

Die THROMBOZYTEN waren niedrig, der MCHC Wert leicht erhöht und die
LYMPHOZYTEN waren auch erhöht.

Muss ich damit rechnen, dass sie eine bösartige Tumorerkrankung hat?

Zähne sind in Ordnung!

Vielleicht kann mir jemand etwas weiterhelfen, ich bin im Moment um jede Antwort froh.

Liebe Grüße Lily
 
25.05.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Stulle

Stulle

49.476
247
Hallo Lily,

wie sehen denn die Schilddrüsenwerte aus und die der Leber? Habt ihr ggf schon einen SDMA test gemacht?

Wurden die Zähne geröntgt, dass du dir da so sicher bist?
 
L

Lily7

12
0
Hallo Stulle,
also der Cholesterinwert ist erhöht und die Schilddrüsenwerte unauffällig.
Was ist ein SDMA Test?

LG
 
Lady of Camster

Lady of Camster

6.493
65
Das hört sich nach schlechten Nierenwerten an, was bei Katzen leider oft vorkommen kann.

Was sagt denn dein TA genau zu den Werten?
 
Stulle

Stulle

49.476
247
SDMA ist ein Wert, der frühzeitig auf ein Nierenproblem hindeutet. Frag dazu mal deinen Tierarzt.
 
L

Lily7

12
0
Hallo,
das war auch der erste Verdacht, hat sich aber nicht bestätigt.
Es wurde ein komplettes Blutbild erstellt.
LG
 
Stulle

Stulle

49.476
247
Urin wurde aber nicht untersucht?
 
L

Lily7

12
0
Hallo nochmal,

nein der Urin wurde dieses Mal nicht untersucht.
Aber ich werde heute zum TA fahren, da sie nichts frisst und nur schläft.....ich weiß, Tierärzte müssen sein, aber es ist immer extrem stressig für meine Katze.
Nun, da müssen wir heute durch ?.....

Beim letzten Mal hat die Tierärztin gemeint, falls die Tabletten nicht anschlagen, bekommt sie eine Cortisonspritze.
Die Tabletten haben zwar geholfen, aber leider nicht langfristig ?.

LG Lily
 
Stulle

Stulle

49.476
247
Sprich deinen ta mal auf den sdma test an. Cortison spritzen ist so "ich hab keine Ahnung was ich mache, gebe ich halt Cortison". Das kann u.U. richtig nach hinten losgehen. Evtl fährst du sogar in eine Klinik und nimmt das aktuelle Blutbild mit.
 
L

Lily7

12
0
Hallo,

daran hab ich auch schon gedacht, es gibt eine Tierklinik von hier, 40km weit entfernt......🤔
 
Stulle

Stulle

49.476
247
Für mich wäre das keine Strecke ;-)

Vllt kann dir ja auch jemand einen sehr guten ta oder eine Klinik empfehlen. In welcher Stadt wohnst du denn?
 
Lady of Camster

Lady of Camster

6.493
65
Für mich hört sich das auch so an, als hätte dein TA keine wirkliche Ahnung.
Mit den Werten kann es nicht sein, dass mit den Nieren alles in Ordnung ist.

Trinkt sie denn viel?

Mit Cortison, oder andren Medis, wenn man so gar nicht weiß was wirklich Sache ist, finde ich etwas gefährlich.
Hast Du denn nicht noch einen andren TA in der Nähe, außer der Klinik?
 
L

Lily7

12
0
Hallo alle zusammen,

es gibt Neuigkeiten......

war am Freitag noch einmal beim TA, dort sind übrigens zwei TÄ tätig und dieses Mal war die Chefin selbst da, obwohl sie vor 5 Wochen die erste Untersuchung vornahm.
Sie hat sich auch noch mal das aktuelle BB und das vom letzten Jahr angesehen.
Auffällig ist wieder der Cholesterinwert und sie hat sich nochmal die Zähne angesehen.

Beide Ärtzte hab sich vor 5 Wochen die Zähne angesehen, dass sie Zahnstein hat, das würde schon besprochen, aber nicht so schlimm, das dies die Ursache ist für Übelkeit und Appetitlosigkeit.

Nun hat sich herausgestellt, das ein vordere Zahn nur noch am Zahnfleisch hing und gleich blutete, sie hat in entfernt und morgen hat mein Tiger einen OP Termin, dann wird der hintere auch entfernt.

Sie hat mir das so erklärt...da sie immer erhöhte Cholesterinwerte hat, Sodbrennen und schlechte Zähne ( das ist die 4. OP), verträgt sie wahrscheinlich das fettige Futter nicht und durch das Sodbrennen greift die Magensäure den Zahnschmelz an.
Eigentlich logisch.... ich hoffe sehr, dass es dann wieder aufwärts geht und es dieses Mal an den Zähnen lag.

Hab jetzt Katzenfutter verglichen und Fettanteile sin ab 4%-7% enthalten, je mehr Fleischanteil, desto mehr Fettanteil, hab ich festgestellt?kennt sich jemand aus damit?

Frag morgen auch noch einmal genauer nach....drückt mir die Daumen, das alles gut verläuft.

LG Lily
 
Lady of Camster

Lady of Camster

6.493
65
Und, ist die OP gut verlaufen?

Mit dem Fett und Fleischanteil kenne ich mich leider nicht so aus. Kann nur dazu sagen, dass nicht jedes Fleisch gleich viel Fett enthält.

Seltsam finde ich aber trotzdem, dass nicht weiter auf die Nierenwerte geachtet wird. Bekommt er denn Medikamente? Oder haben dir die TA´s genauer die Nierenwerte erklärt?
 

Schlagworte

was hilft bei katzen gegen übelkeit

Ähnliche Themen