Katze isst nicht mehr ihr Futter...?

  • Autor des Themas JeJo
  • Erstellungsdatum
J

JeJo

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hey ich bin neu hier und möchte uns kurz vorstellen.

Meine Freundin (Alex,23) und meine Wenigkeit (Denis 23), haben zwei neue Familienmitglieder in unserer ersten eigenen Wohnung bekommen :).

Jessie 8 Monate alt und Josie 9 Monate alt. Verstehen sich super, knuddeln viel und spielen auch viel gemeinsam.



Unsere zwei Mädchen wurden vorher mit Whiskas und Junior (von Rossman) gefüttert. Ab und an haben Sie
auch beide Quark bekommen. Sind beide von verschiedenen Häusern.

Nach dem wir beide zu Hause hatten, haben wir sie gleich auf, meiner Meinung nach, gutes/besseres Essen umgewöhnt. Immer wieder ein bisschen vom Whiskas beigemischt und dann irgendwann haben wir das "Futter" von Whiskas weggelassen.

Wir haben für uns die passende Futtermarke gefunden; Bozita (Im Tetra Pak), Miamor aus der Konserve und Wilderness.

Nun das Problem:

Die Kleine, Jessie 8 Monate, frisst alles, was im Napf liegt. Die große, Josie 9 Monate BLH, hat angefangen das meiste Futter zu "vergraben", sie probiert das Futter nicht mal, sondern riecht nur kurz dran und fängt an neben dem Napf zu graben.

Sie isst nur noch Miamor mit Thunfisch und Shrimps, Hähnchen etc. von Miamor nur ganz wenig. Meisten isst die kleine dann alles auf.

Wenn die Josie TroFU bekommt, isst sie nur das TroFu, die Kleine isst aber kein TroFu.

Nun habe ich online 6 verschiedene Marken bestellt, mit der Hoffnung das richtige für Sie zu finden.


Ich hoffe, ich konnte das Problem schildern und vielleicht hatte ja schon jemand von Euch ein ähnliches Problem.

Für alle Ideen sind wir dankbar!

Liebe Grüße JeJo
 
Zuletzt bearbeitet:
05.07.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze isst nicht mehr ihr Futter...? . Dort wird jeder fündig!
Rhiannon1307

Rhiannon1307

Beiträge
2.447
Reaktionen
31
Versuch das Trofu ganz weg zu lassen. Trockenfutter steht unter Verdacht, Urinsteine zu verursachen, maßgeblich an Nierenerkrankungen beteiligt zu sein und ist - entgegen weitläufiger Meinung - schlecht für die Zähne. Das erst mal vorab. Es ist halt keine Artgerechte Nahrung, da Katzen bei Mäusen immer ne gewisse Feuchtigkeit dabei haben.

Mäkelnde Esser sind natürlich schwierig. Wie lange verweigert sie denn schon das essen? Und isst sie dann wirklich gar nichts? Welche Sorten habt ihr sonst noch probiert?

An sonsten würde ich es mal mit den 200g Cachet Dosen von Aldi probieren. Die gibts auch als Stücke in Gelee. Ist zwar nicht hochwertig aber wenigstens zucker- und getreidefrei. Gibt auch andere Discountermarken (mit Häppchen in Sauce), die zucker- und getreidefrei sind, z.b. bei dm die Hausmarke und vieles andere. Ohne Z+G ist schon mal die halbe Miete.

Dann kannst du probieren, irgendso ein Häppchenfutter mit was hochwertigerem zu mischen. Bozita ist ja jetzt auch nicht wirklich hochwertig aber ich finde es ganz gut. Einfach eine große Mischung anbieten, in einem Napf was anderes als im anderen und immer mal wieder schummeln.
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
6.613
Reaktionen
84
Wenn du Futter mit Gelee hast was er mag, misch mal nur das Gelee unter das "nicht geliebte" Futter.

Biete immer nur kleine Mengen an. Teelöffel Menge.
Wenn er genug Hunger hat, wird er schon mal dran naschen. Vielleicht stellt er dann fest, dass es essbar ist.

Was bei meiner Bonny hilft, wenn sie mal wieder in den Streik tritt, ist Fisch. Also Katzenfutter mit Fisch.
Das mische ich dann mit dem gerade ungeliebten Futter zusammen und schon funktioniert es. Zumindest frisst sie den großteil davon erstmal gierig weg, bis sie merkt, dass da das "bäh-Futter" mit drin ist :)
Aber halt wirklich nur kleine Portionen und gut umrühren.

Was andres fällt mir ganz spontan grad leider nicht ein.
 
Rhiannon1307

Rhiannon1307

Beiträge
2.447
Reaktionen
31
Fisch zieht hier auch immer. Probier mal Schmusy Thunfisch pur. Das kannste gut mit dem anderen Zeug vermischen. ODER normalen Thunfisch aus der Dose (im eigenen Saft) und schön den Saft noch drüber kippen.
 
B

Birdie01

Beiträge
6
Reaktionen
0
Ein mäkeliger Fresser. Herzlichen Glückwunsch

Das ist allerdings lösbar, es gibt schlimmeres.Whiskas ist auch bei uns, ich habe 3 Katzen, total unerwünscht. Sie können lesen, wenn Whiskas draufsteht fressen sie es nicht.
Meine Erfahrung ist daß sensible Fresser häufig auf stark riechendes Futter anspringen. Wir Menschen fallen fast tot um, sie mögen es. Einen meiner Kater mußte ich lange erst mit Broccoli oder tatschlich Sellerie zum fressen animieren. Er hat das Gemüse abgeleckt und welkgeschmust, dann war er bereit etwas zu fressen. Er hat heute seine Erfüllung im Thunfisch aus der Dose mit viiiiiiel eigenem Saft gefunden und er mag Soup, das gibt es in kleinen 50gr Tüten von verschiedenen anbietern
 
Frigida

Frigida

Beiträge
30.840
Reaktionen
467
Manche Katzen musst du regelrecht auf anderes Futter umstellen.
Da reicht es nicht, wenn du das neue Futter einfach in einem Napf vor sie stellst.
Dann musst du das neue Futter in kleinen Dosen unter das gewohnte Futter mischen.
Und stell kein Trockenfutter mehr zur Verfügung. Das sollte es nur als Leckerli geben.
Du musst leider ein wenig konsequent sein und darfst nicht zu schnell auf eine neue Marke umschwenken.

Birdie... ehrlich.
Thunfisch im eigenen Saft kannst du nur als Leckerli geben. Das ist kein Alleinfutter.
Und Soup?????:shock:
 

Ähnliche Themen