Siam/Hl. Birma Mix

  • Autor des Themas Burschi72
  • Erstellungsdatum
B

Burschi72

Beiträge
19
Reaktionen
1
Hallo liebe Katzenfreunde,

gibts jemand der Erfahrung hat mit Siam / Hl.Birma Mix
(Eltern reinrassig)? Ich habe zwei Kitten in Aussicht und mich würde einfach interessieren obs irgendwas gibt, was ich dazu wissen müsste. Fotos wären vielleicht auch ganz nett, wenn ihr etwas ähnliches pflegen dürft.

Viele Grüße,
Markus
 
19.07.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Siam/Hl. Birma Mix . Dort wird jeder fündig!
Schischa

Schischa

Beiträge
5.851
Reaktionen
88
hoi Markus,
ich schon wieder :razz:

die geschichte ist einfach, dort ist ein vermehrer am werke, der irgendwelche lookalikes produziert.

kleiner leitfaden zum rassekatzenkauf:
kitten sind 2-fach geimpft und entwurmt.
abgabe zwischen der 12. und 16. woche, evtl. sind sie da bereits kastriert.
die kitten wachsen im familienverbund, sofern vorhanden, auf.
die entscheidende größe ist der zwingend vorhandene stammbaum, nur dieser belegt die reinrassigkeit.
ein seriöser züchter beantwortet alle fragen, ohne jemals auszuweichen.

zu den kosten hatten wir ja schon was geschrieben, irgendwo so um die 800 € pro kitten.

sich wundert daß nach einer stunde, hier nicht schon der sturm los brach und wo Heike/saurier bleibt.
wieder auto schrauben geht,
werner
 
B

Burschi72

Beiträge
19
Reaktionen
1
Die Eltern der Kitten sind reinrassig - Mutter Siam, Vater Hl. Birma. Die Züchter machen einen sehr verantwortungsbewussten Eindruck, sehr nett, kümmern sich um jede Kleinigkeit - es geht ihnen nicht ums Geld. Mir geht es in diesem Thread nur darum, ob jemand so eine Mix pflegt und welche Erfahrungen er/sie gmacht haben. Es waren die einzigen Kitten, bei denen meine Freundin nicht allergisch reagiert hat - wir haben uns viele angeschaut, vor allem Main Coone, Norw. u. sib. Waldkatzen - bei allen hat sie binnen 15 Minuten die Flucht ergeifen müssen.
Die Erfahrung mit den Züchtern waren übrigens nicht immer positiv - trotz Stammbaum und Vereinsmitgliedschaft - z.b. schmutzige, stinkende Kitten im Haus mit über 40 Katzen + Hunde; 15 Kitten + 3 große Norweger in einem 10 qm Raum ...

Egal - bitte hier keine Diskussion zu dem Thema, auch wenns gut gemeint ist. Es soll nur um meine Ausgangsfrage gehen.
 
Ovi

Ovi

Beiträge
848
Reaktionen
31
Ehrlich gesagt verstehe ich die Frage nicht. Da hat jemand wild irgendwelche "Rassen" (wenn sie denn wirklich welche sein sollten) gekreuzt. Was dabei rauskommt, kann doch keiner wissen.
Das wäre so, als würdest du fragen, welche Erfahrungen jemand mit Hauskatzen gemacht hat. :?:
 
Andrea64

Andrea64

Moderator
Beiträge
10.546
Reaktionen
190
Wenn hier von Züchtern geredet wird und empfohlenen werden, dann natürlich nur Züchter, die ihre Aufgabe und Verantwortung ernst nehmen. Und nicht schwarze Schafe.

Die, von denen du Kitten holen willst sind nun aber bei den Voraussetzungen als Vermehrer einzustufen. Leider.
Reinrassig werden ihre Katzen auch nicht sein, denn reinrassige, potente Tiere kreuzt man nicht einfach so miteinander. Das würden die (wenn vorhanden) Züchter der Elterntiere nicht gestatten und es kann sogar eine Geldstrafe fällig werden.

Bitte nimm Abstand davon.

Du machst dir doch im Vorfeld viele Gedanken und möchtest alles richtig machen. Jedenfalls hatte ich in deinem anderen Thread schon den Eindruck.
Dann nimm bitte auch unseren Rat an.
Wir meinen es nicht böse, aber aus Tierschutzgründen sollten Vermehrer auf keinen Fall unterstützt werden, egal, wie nett, besorgt und sympathisch sie herüber kommen mögen.

Gesunde Katzen zu züchten, ein Zuchtziel zu haben hat nun einmal seinen Preis. Wenn du diese Summe nicht zu zahlen bereit bist, kein Problem. Es gibt so viele liebenswürdige Lastramis, die sehnsüchtig auf ein tolles Zuhause und nette Dosis warten. Die Tierheime sind voll davon und zur Zeit werden Kitten über Kitten dazukommen - von Vermehrern produziert. Verstehst du, was ich meine?
Diese Kätzchen werden nicht mit der nötigen Gesundheitsfürsorge aufgezogen und meist auch noch ungeimpft, schlecht sozialisiert und viel zu früh abgegeben.
 
saurier

saurier

Beiträge
27.577
Reaktionen
1.231
Die Eltern der Kitten sind reinrassig - Mutter Siam, Vater Hl. Birma. [...]
Bedeutet das, beide Elternteile haben jeweils einen Stammbaum und stammen aus einer Cattery oder stammen sie auch schon aus dubiosen Verpaarungen, sind angeblich reinrassig, haben aber keine Abstammungspapiere? Wenn ersteres der Fall ist, gibt es sicher eine Kastrationsauflage für die Tiere, die die Menschen, bei denen sie jetzt leben, umgangen haben oder schlichtweg ignorieren und ich wette, sie haben auch keine Erlaubnis, mit den Katzen Würfe - schon gar keine Mixe - zu produzieren und wenn doch, muss der Ort, von wo sie stammen, schon recht unseriös sein, so dass ich von diesen Tieren keinesfalls Nachkommen zeugen lassen wollen würde.

[...] Die Züchter machen einen sehr verantwortungsbewussten Eindruck [...]
Wer wahllos zwei Rassen mischt, ist weder Züchter noch verantwortungsbewusst, das musst du dir bitte einmal klar machen.

Schau bitte dazu mal hier, es ist wirklich wichtig, sich da einzulesen!

Wichtige Informationen VOR einem (Rasse-)Katzenkauf

[...] sehr nett, kümmern sich um jede Kleinigkeit [...]
Das klingt "nett", qualifiziert einen Menschen aber sicher nicht zum Würfe produzieren.

[...] es geht ihnen nicht ums Geld. [...]
Sondern? Worum kann es ihnen sonst gehen? Es kann ihnen nicht um die Gesundheit der Tiere gehen, denn genetisch ist das russisch Roulette, was sie machen, wenn sie einfach irgendwelche zwei Katzen kreuzen. Um Rassemerkmale oder Rasseerhaltung kann es auch nicht gehen, denn die Mixe dienen keinem Zweck, außer dem des Weiterverkaufs - sie können in kein Zuchtprogramm aufgenommen werden. Wozu also dieser Wurf, wenn nicht einfach nur um des Verkaufens willen?

Und seriöse Vereinszucht (die übrigens all das versucht, auf Gesundheit zu achten, die Kitten im Rassestandard zu bleiben, um die Tiere ggf. der Zucht zurückzuführen) wirft, wenn man es verantwortungsvoll betreibt, idR auch keine Gewinne ab.

Schau mal hier: Katzenzüchter verdienen sehr viel Geld - wann ist endlich Schluss mit dieser Meinung

[...] Mir geht es in diesem Thread nur darum, ob jemand so eine Mix pflegt und welche Erfahrungen er/sie gmacht haben. [...]
"so ein Mix" ist jedes Mal anders - was passiert, wenn du die Farben gelb und blau mischst? Es entsteht eine Mischung der Farbe Grün - aber je nachdem, welches Gelb/Blau du nimmst und wie viel jeweils, enstehen völlig unterschiedliche Grüntöne - logisch oder? Und genau so ist das, wenn du wahllos, irgendeine Siamkatze mit irgendeinem Birmchen (falls es überhaupt jeweils welche sein sollten) kreuzt - was rauskommt, ist Point-Mixe, DAS kann man mit Sicherheit sagen, ansonsten :?:. Weder die Farbe, noch die Felllänge (wenn es sich bei der Siamkatze z.B. um eine Variant handelte), noch der Charakter des Tieres lassen sich auch nur im entferntesten vorhersagen und daher kann auch keiner sagen - selbst wenn er so einen Mix zu Hause hätte - wie DIESE Kitten werden.

[...] Es waren die einzigen Kitten, bei denen meine Freundin nicht allergisch reagiert hat - wir haben uns viele angeschaut, vor allem Main Coone, Norw. u. sib. Waldkatzen - bei allen hat sie binnen 15 Minuten die Flucht ergeifen müssen. [...]
Wenn das genau solche Quellen waren, gut, dass ihr davon Abstand genommen habt. ABER, nur weil man auf diese Katzen zufällig mal nicht reagiert hat, einen Vermehrer bewusst zu unterstützen, sorry, das geht in meinen Augen gar nicht.

[...] Die Erfahrung mit den Züchtern waren übrigens nicht immer positiv - trotz Stammbaum und Vereinsmitgliedschaft - z.b. schmutzige, stinkende Kitten im Haus mit über 40 Katzen + Hunde; 15 Kitten + 3 große Norweger in einem 10 qm Raum ... [...]
Ja, es gibt auch schlechte Züchter, sonst würde man nicht immer und überall darauf hinwiesen, dass man bitte nur und ausschließlich seriöse Vereinszucht unterstützen soll. Aber das KANN absolut nicht der Grund/die Rechtfertigung sein, alternativ zu einem Vermehrer zu rennen.

[...] Egal - bitte hier keine Diskussion zu dem Thema, auch wenns gut gemeint ist. Es soll nur um meine Ausgangsfrage gehen.
Nein, das ist nicht egal, denn das hier ist eine Frage-Antwort-Maschine, hier schreiben Menschen mit Überzeugungen und wenn du die Links gelesen hast, verstehst du sicher auch, warum man das nicht einfach beiseite schieben kann.
 
Linette

Linette

Beiträge
1.649
Reaktionen
100
Es waren die einzigen Kitten, bei denen meine Freundin nicht allergisch reagiert hat - wir haben uns viele angeschaut, vor allem Main Coone, Norw. u. sib. Waldkatzen - bei allen hat sie binnen 15 Minuten die Flucht ergeifen müssen.
Erst mal schließe ich mich meinen Vorrednern an: DIESE Mixe bitte nicht!

Aber es war vielleicht doch nicht umsonst, weil vielleicht deine Freundin auf Siam- und/oder Birmakatzen nicht so allergisch reagiert wie auf die genannten Waldkatzen. Ich würde mich jetzt auf diese zwei Rassen konzentrieren bei der Suche, es gibt ja beide Rassen auch von guten Züchtern.
 
saurier

saurier

Beiträge
27.577
Reaktionen
1.231
Erst mal schließe ich mich meinen Vorrednern an: DIESE Mixe bitte nicht!

Aber es war vielleicht doch nicht umsonst, weil vielleicht deine Freundin auf Siam- und/oder Birmakatzen nicht so allergisch reagiert wie auf die genannten Waldkatzen. Ich würde mich jetzt auf diese zwei Rassen konzentrieren bei der Suche, es gibt ja beide Rassen auch von guten Züchtern.
Also, man kann das nicht pauschal auf die Rassen übertragen, denn es hat oft etwas mit einem bestimmten Enzym im Speichel der Katzen zu tun, das ist linien-, aber nicht zwingend rasseabhängig.

Meine Katzen sind für alle Allergiker in meiner Umgebung die Hölle (Siam/OKH), andere berichten davon, dass das bei ihren Siamesen keine Reaktionen gibt.
 
B

Burschi72

Beiträge
19
Reaktionen
1
Danke für Eure Kommentare, jetzt bin ich schlauer. Der Thread kann jetzt zugemacht oder gelöscht werden.
 
saurier

saurier

Beiträge
27.577
Reaktionen
1.231
Habt ihr Interesse an Adressen von seriösen Vereinszüchtern?
 
B

Burschi72

Beiträge
19
Reaktionen
1
Ja gerne!

120 Zeichen für die Foren Software
120 Zeichen für die Foren Software
 
saurier

saurier

Beiträge
27.577
Reaktionen
1.231
Ich kenne hauptsächlich Siam-/OKH-Züchter in der Mitte und im Norden Deutschlands, werde meine Quellen aber man anzapfen, was es rund um München gibt, melde mich dann wieder :wink: (wobei man für die richtigen Züchter/Tiere durchaus auch etwas fahren sollte, aber ihr müsst das mit der Allergie ja erst einmal testen, daher wäre Umgebung erst mal sicher hilfreich).
 
Simpat

Simpat

Beiträge
3.963
Reaktionen
108
Die Eltern der Kitten sind reinrassig - Mutter Siam, Vater Hl. Birma. Die Züchter machen einen sehr verantwortungsbewussten Eindruck, sehr nett, kümmern sich um jede Kleinigkeit - es geht ihnen nicht ums Geld. Mir geht es in diesem Thread nur darum, ob jemand so eine Mix pflegt und welche Erfahrungen er/sie gmacht haben. Es waren die einzigen Kitten, bei denen meine Freundin nicht allergisch reagiert hat - wir haben uns viele angeschaut, vor allem Main Coone, Norw. u. sib. Waldkatzen - bei allen hat sie binnen 15 Minuten die Flucht ergeifen müssen.
Die Erfahrung mit den Züchtern waren übrigens nicht immer positiv - trotz Stammbaum und Vereinsmitgliedschaft - z.b. schmutzige, stinkende Kitten im Haus mit über 40 Katzen + Hunde; 15 Kitten + 3 große Norweger in einem 10 qm Raum ...

Egal - bitte hier keine Diskussion zu dem Thema, auch wenns gut gemeint ist. Es soll nur um meine Ausgangsfrage gehen.
Verantwortungsvolle und seriöse Züchter produzieren doch keine Mixe. Haben die Elterntiere eine Stammbaum, liegt eine Zuchterlaubnis seitens der Züchter von denen die Tiere stammen vor? Wurden die Elterntiere auf rassespezifische Erbkrankheiten untersucht?

Es gibt leider auch unter den Vereinszüchtern schwarze Schafe, dass streitet ja keiner ab. Aber wovon machst du seriös abhängig.

Die wichtigsten Voraussetzungen für mich wären, dass die Elterntiere aus einer seriösen Zucht stammen, dass eine Zuchterlaubnis vorliegt, dass die auch auf Erbkrankheiten wie HCM und PKD untersucht werden und andere rassespezifische Erbkrankheiten.

Es müssen ausreichende Zuchtpausen eingehalten werden, nicht zu viele Katzen im Haushalt sind, nicht zu viele Würfe gleichzeitig, die Kitten im Haushalt integriert aufwachsen, die Kater nicht in Einzelhaft weggesperrt sind.

Die Kitten werden frühestens mit 12 Wochen abgegeben, da sind sie entwurmt und 2x geimpft, werden nicht in Einzelhaltung abgegeben.

Alle Tiere stehen dort unter tierärztlicher Aufsicht, werden hochwertig gefüttert. Du darfst dich dort vor Ort frei umsehen und alle Katzen machen einen guten und gesunden Eindruck.

und und und .................................

Ich weiß, dass es nicht leicht ist, habe damals auch sehr lange nach einem seriösen und verantwortungsvollen Züchter gesucht, aber es lohnt sich. Auf keinen Fall sollte man Vermehrer und Schwarzzüchter unterstützen.

Wenn es um eine Allergie geht, dass muss man dann austesten und soweit ich weiß, könnte man im Zweifelsfall auch einen direkten Test machen, ob man auf ein bestimmtes Tier reagiert oder nicht, musst du mit deinem Arzt mal besprechen.

Trotzdem wenn es Kitten sein sollen, müssen es zwei sein, du musst 2 finden.
 
Zuletzt bearbeitet:
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.338
Reaktionen
628
Verantwortungsvolle und seriöse Züchter produzieren doch keine Mixe.
Nun ja, wenn man es genau nimmt ist das so nicht ganz richtig. Denn wenn es keine gezielte Rassezusammensetung von z.B. Perser und Siam gegeben hätte, gäbe es ja die knuffigen Birmchen gar nicht.


@Burschi72 Daumen hoch, super dass du die Kritik richtig verstanden hast.

lg
Verena
 
B

Burschi72

Beiträge
19
Reaktionen
1
Bitte - respektiert auch meine Bitte hier nicht mehr weiter zu diskutieren!
Jeder hat seine Meinung (von der natürlich jeder glaubt, sie wäre die einzig Richtige) und wenn die Meinung sowieso deckungsgleich mit Vorrednern ist muss sie hier nicht wiederholt werden. Danke!
 
Andrea64

Andrea64

Moderator
Beiträge
10.546
Reaktionen
190
Ich hoffe nur, dass du die Kritik auch richtig verstanden hast und unsere Beweggründe hinsichtlich des Tierschutzes annehmen kannst.
Denn hier an dieser Stelle (mit der Auswahl und Aufnahme) der Katzen kommt jedem Einzelnen eine wichtige Aufgabe zu. Deswegen schreiben wir natürlich auch oft ähnliches, weil einfach wieder und immer wieder darauf hingewiesen und erklärt werden muss.

Ich hoffe, du findest geeignete Katzen und bin gespannt, wie es weiter geht.
 
saurier

saurier

Beiträge
27.577
Reaktionen
1.231
Verantwortungsvolle und seriöse Züchter produzieren doch keine Mixe. [...]
Nun ja, wenn man es genau nimmt ist das so nicht ganz richtig. Denn wenn es keine gezielte Rassezusammensetung von z.B. Perser und Siam gegeben hätte, gäbe es ja die knuffigen Birmchen gar nicht. [...]
Naja, das wovon du sprichst, ist zum einen schon sehr lange her und es waren auch damals schon geplante und - soweit es ging - durchdachte Zuchtprogramme (die es auch heute noch gibt). Diese müssen aber lange geplant, durch den Verein (ggf. sogar Dachverband) genehmigt und unter strengen Kontrollen ausgeführt werden.

Die einzigen Rassen, in denen "Kreuzungen" noch erlaubt sind, sind, soweit ich weiß, Tonkanesen (wobei ich mir da nicht sicher bin, ob da die Zuchtbücher nicht auch schon geschlossen sind), Peterbald und German Rexe (aber da kann Kordula sicher weiterhelfen).

Bitte - respektiert auch meine Bitte hier nicht mehr weiter zu diskutieren!
Jeder hat seine Meinung (von der natürlich jeder glaubt, sie wäre die einzig Richtige) und wenn die Meinung sowieso deckungsgleich mit Vorrednern ist muss sie hier nicht wiederholt werden. Danke!
Tut mir leid, das sehe ich etwas anders - dies ist ein öffentliches Forum, in dem viele lesen, auch ohne angemeldet zu sein und sich Rat holen.

Leider sind viele Menschen (obwohl es heute so einfach ist, sich einzulesen) immer noch schlecht auf die Anschaffung und den Einzug ihrer Tiere vorbereitet. Sie sind nicht bereit, sich etwas weitergehend mit der Materie auseinanderzusetzen und verwechseln häufig Tatsachen mit Meinungen.

Daher ist es um so wichtiger, dass man vielleicht auch etwas 'massiver' auftritt, um demjenigen klar zu machen, dass es hier nicht um Meinungen und Einzelideen fanatischer Katzenverrückter geht, sondern um gut durchdachte und seit Jahren aus Erfahrungen sich ergebende Strategien geht.

Wenn man etwas über den eigenen Tellerrand schaut und nicht nur sich, seine Welt (vielleicht seine Allergie) und seine Wünsche sieht, dann kann man schon verstehen, wieso man sinnfreie Vermehrung keinesfalls unterstützen sollte!

Wenn du magst, kannst du auch gerne hier noch mal lesen, ich hoffe, du hast noch Durchhaltevermögen :wink:

Nur ein paar Gedanken...

Wenn du wirklich Interesse hast, dann schau mal hier: Anja Lexa aus München (einfach draufklicken), die kann dir evtl. auch weitere Tipps geben, wo du in deiner Gegend schauen kannst.
 
Strexe

Strexe

Beiträge
7.573
Reaktionen
132
saurier, der Nur ein paar Gedanken ...-Link funktioniert leider nicht.
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.338
Reaktionen
628
. Naja, das wovon du sprichst, ist zum einen schon sehr lange her und es waren auch damals schon geplante und - soweit es ging - durchdachte Zuchtprogramme (die es auch heute noch gibt). Diese müssen aber lange geplant, durch den Verein (ggf. sogar Dachverband) genehmigt und unter strengen Kontrollen ausgeführt werden.
Danke Fräulein Rottenmeier..... das war mir wirklich gänzlich unbekannt:mrgreen.

Wollte erst Boralis als Beispiel nehmen. Aber die Einkreuzung ihrer Europäerin Aniki gibt ja keine neue Rasse.

. Eigentlich züchte ich Deutsch Langhaarkatzen und Aniki wird mit einem meiner DLH-Kater verpaart werden. Die Nachzucht soll den Genpool erweitern. Da sie leider kein Langhaargenträger ist, was in ihrer Verwandtschaft vorkommt, wird die erste Generation kurzhaarig sein. Erst ihre Enkelkinder werden wieder langhaarig sein. D.h. es ist ein etwas langfristigeres Projekt.
Aber vielleicht wird es später auch mal einen richtigen Europäer-Wurf geben. Ich finde es so schade, dass die Rasse bei uns nicht gezüchtet wird.
lg
Verena
 
Frigida

Frigida

Beiträge
30.870
Reaktionen
476
Über die Vermehrer und Züchter wurde hier schon einiges gesagt, dazu werde ich nichts mehr beitragen.

Aber Allergien... Allergien sind genauso Wundertüten wie Vermehrer-Kitten.
Ich habe mich extra vor dem Einzug meiner ersten Katzen testen lassen. Keine Allergie auf Katzenspeichel und ähnliches. Oder überhaupt auf Irgendetwas.
Etwa ein Vierteljahr später hatte ich eine nette Allergie auf meine Katzen.
Man weiß nie genau, wie es sich entwickelt.

Die Anschaffung von Katzen ist bei einem Allergiker IMMER ein Risiko.
Und man sollte sich schon vorher darüber im klaren sein, was man macht, wenn sich auf die eigenen Katzen doch eine Allergie entwickelt, bzw. wenn die Allergie schlimmer wird.

Mit der Entscheidung für Katzen geht man immer eine Verantwortung ein, die im Grund bis zum Ende des Lebens gilt. Die Katzen weiterzugeben, sollte keine Alternative sein.
 

Schlagworte

birma siam mix

,

siam birma mix

,

birma/siam katzen mischung

,
siam birma paaren
, Hl. Birmakatzen/ Siam, Hl. Birma mit Siam Mix katze, siam zucht hamburg, mischung aus birma und siam, siam heilige birma mix erfahrungen, hl birma mix katzen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen