alternative Flohmittel?!

  • Autor des Themas Nyma
  • Erstellungsdatum
N

Nyma

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallöööchen!Bin neu in diesem Forum!Und wahrscheinlich denken viele bei dem Thema "bitte nicht wieder"!
Aber ich brauche echt Ideen!!!!
Mir ist am 12.10.2016 ein unkastrieter,ca.10-13Jahre alter Kater zugelaufen.Er war "the most wanted Kater" beim Katzenschutzbund.Als die erfuhren er wurde heimisch,flogen die Korken.Da er der Revierkater war und sich fleißig vermehrte.Er ist beige/sand/rot farbig.
Als er bei mir einzog war er voller Zecken und Flöhe.Ich habe mich also damit beschäftigt und las,dass Programm von Novartis am verträglichsten sei.Er bekam schrecklichen Durchfall und extreme Atembeschwerden.Mein Tierarzt meinte damals,dass das nicht davon kommen würde.Also wurde er auf chronische Darmentzündung und Katzenasthma behandelt.
Die Symptome verschwanden und alles war wieder gut.Da der Tierarzt sagte es käme nicht vom Programm,gab ich es wieder.Was soll ich sagen.Durchfall und extreme Atembeschwerden.Nach vier Wochen war alles wieder gut.

Also war klar.Doch von Programm.Also ging es in den
Müll.Er brachte mir wieder vom Freigang Flöhe mit.Also meinte der Tierarzt,dass wir Advocate geben sollten.Das wäre so verträglich!!Einen Tag später fraß er nicht mehr und war völlig apathisch.Also wieder zum Tierarzt.Dieser konnte nichts finden,aber es kann nicht das Flohmitte sein.
Er fraß aber nicht.Also wieder hin.Ich musste ihm hochkonzentriete Flüssignahrung geben.Es ging ihm richtig schlecht!!!
Nach fast einer Woche Flüssignahrung fing er langsam an zu fressen.Es dauerte insgesamt drei Wochen bis er wieder normal war.

Ihr könnt also sicher verstehen,dass ich nach diesen Erfahrungen Angst habe chemische Miitel zu verwenden.Ich habe mich also aus gutem Grund damit beschäftigt.Ich würde auch lieber Chemie nehmen,aber nicht auf Kosten meiner Katze.
Ich weiss,dass pflanzliche Mittel nicht so wirksam sind,aber wenn es nur ein kleines bisschen Hilft bin ich schon froh.
Meine Waschmaschine hat keine Pausen.Habe alle Teppiche entfernt oder ersetzt durch waschbare.Ich sauge,putze sprühe.Ich habe ein gutes Umgebungsspray gefunden.Rein auf Siikonbasis.Flee.

Aber die ganzen pflanzlichen Mittel sind auch auch umstritten.Es kam zu Neem Vergiftungen.Was ist mit Geraniöl?Es heißt ätherischeöle seien giftig.Gehört Geraniöl dazu?Nach aller Recherche kam mir Kokosöl als geringstes Übel.Ich fragte den Tierarzt.Er meinte ich könnte das machen,würde aber nix bringen.Er könnte Durchfall kriegen.Weicher Stuhl wäre schön,den jetzt haben wir ein Problem mit Verstopfung!

Ich befragte noch eine Heilpraktikerin.Die meinte besser wie gar nix.Also nahm ich eine Messerspitze und rieb die ins Fell.Bei akuten Befall.Eine Woche lang täglich,danach 1x die Woche.
Er hat es auch gut vertragen.Und er hatte bisher nur eine Zecke.Was echt ein Erfolg ist und die Flöhe konnte ich so unter Kontrolle halten.ich hatte mir diese tolle Flohfalle von MFleay.Die ist super.So sehe ich immer wieviele on tour sind.

Ich dachte schon.Okay so kann ich damit leben.Seit zwei Wochen kratz er sich auffällig nur am Hals sonst nirgendwo.Nur am Hals.Zuerst dachte ich,dass käme von den vielen Kampfkratzern am Hals,diese sind aber alle abgeheilt.Zecken sind auch keine da.Ich dachte nun es könnte eine Allergie auf das Kokosöl sein.
Gesundheitlich war alles gut.Im Mai kam er eine Woche lang nicht nach Hause.Er kam krank zurück.Er konnte keinen Kot absetzen.Eine Woche lang bekam er Einläufe,weil er selbstständig kein Kot absetzen konnte.Es wurde Blut abgenommen,dass okay war.Er wurde geröngt,okay.Der Kot wurde eingeschickt,okay.

Also gehe ich davon aus,dass sich in so kurzer Zeit nichts verändert hat.Er kann sich das Kokosöl überall ablecken nur nicht am Hals.Vielleicht doch das Kokosöl?

Ich lasse das Kokosöl erstmal weg und schaue,ob es besser wird.Wenn nicht,muss ich wieder zum Tierarzt.Ich weiss langsam nicht mehr,wo ich es noch herholen soll.
Habt ihr Ideen zum Thema Flöhe?
 
19.07.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: alternative Flohmittel?! . Dort wird jeder fündig!
Schischa

Schischa

Beiträge
5.851
Reaktionen
88
hoi und willkommen,
Nyma.

so richtige ideen zu flöhen habe ich nicht, aber hier gab es welche.
vectra fellis scheint mir das mittel der wahl zu sein.
meine burg ist alles andere als kontrollierbar, die flöhe sind weg.

mithoffend und zu alternativen flohmitteln nix sagen kann,
werner
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.832
Reaktionen
1.153
Ich halte eine allergische Reaktion auf das Kokosöl für extrem unwahrscheinlich (es wirkt ja eigentlich sogar antiallergen). Aber klar, möglich ist immer alles. Leider ist es das einzig effektive, was ich gegen Flöhe und Zecken kenne. Alles andere (Vitamin B, Bierhefe, Globuli) hatte irgendwie gar keinen Effekt.
 
Makase

Makase

Beiträge
814
Reaktionen
5
Hallo, ich werfe mal Kieselgur in den Raum.

Ist ne Riesenschweinerei, aber soll effektiv sein. Einfach mal Googeln.
 
N

Nyma

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo,danke für eure antworten!Ich war beim Tierarzt um das kratzen abzuklären.Und die Ärztin hatte direkt einen Floh im Kamm.Ich kämm ihn zweimal am Tag und hatte nie einen im Kamm.Auch kein Kot.Die Arme musste meine ganzen Ängste anhören,aber sie meinte,dass Bravecto gut wäre.Ich hatte aber im Internet etwas anderes gelesen.Wir sind alle Mittel durch gegangen und durch diskutiert.Bestimmt eine dreiviertel Stunde.Sie überredete mich dann zu Bravecto.
Gott sei Dank!!Am Donnerstag war ich da und bis jetzt geht es ihm gut.Ich hatte echt Angst und schlief die Nacht nicht,weil ich ihn beobachtet habe.Wenn er sich übernächste Woche noch kratzt,muss ich wieder hin und evtl Blut abnehmen lassen und wenn das in Ordnung ist,muss Futtermittelallergie abgeklärt werden.Aber das ist dann wohl ein neues Thema.Also angeblich sollte ich jetzt drei Monate Ruhe haben.Wäre toll!
 

Schlagworte

alternative flohmittel

,

alternative zu chemischem flohmittel katze

Ähnliche Themen