Kastrationsaktionen bald unter GOT 1,0 möglich

  • Autor des Themas Stulle
  • Erstellungsdatum
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Hallo,

Im Rahmen der Erhöhung der GOT (Gebührenordnung der Tierärzte) wurde beschlossen, dass ab voraussichtlich August Kastrationen von
Katzen durch einen vom Tierschutzverein beauftragten Tierarzt nicht mehr nach GOT 1,0 oder mehr abgerechnet werden müssen. Es gibt ab diesem Moment keine Untergrenze mehr für die Kosten von Kastrationsaktionen.

Es ist ein kleiner, aber in meinen Augen unheimlich wichtiger Schritt, vor allem für den Tierschutz. Bleibt zu hoffen, dass viele Tierärzte mitziehen.

Quelle

LG, Tine
 
27.07.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kastrationsaktionen bald unter GOT 1,0 möglich . Dort wird jeder fündig!
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.356
Reaktionen
632
sicher für den Tierschutz eine gute Sache.

Dennoch bleibt der Aufwand der Selbe und Kosten auch. Es sei der TA kastriert vor Ort

lg
Verena
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Natürlich bleibt der Aufwand der Gleiche. Was die Kosten angeht, darum geht es ja: Ein Tierarzt darf nun offiziell zB nur die Material- und 'Medikamentenkosten verlangen. Es gibt einige Ärzte, die das auch in der Vergangenheit gerne getan hätten, aber nicht durften. Und ja, das ist in meinen Augen wahnsinnig toll.
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.356
Reaktionen
632
Sei mir nicht böse,ich finde es nicht toll.

Es ist für mich unverständlich,warum ein Tierarzt seine Kosten nicht abrechnen soll. Die hat er nun ja...... das erschließt sich mir nicht. Er stellt seine Räumlichkeit, der Arbeitsaufwand ist der selbe und auch die Hygienemaßnahmen. Oder ist bei einem Tier aus dem Tierschutz das nicht notwendig Er blockiert seine Räume für zahlende Patienten nach Got 1 oder macht es nach Feierabend, braucht seine Helfer und kontrolliert wie bei jedem anderen Patienten, für die Zeit des Aufenthaltes das Tier.

lg
Verena
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Es verbietet ja niemand einem Tierarzt, nach entsprechender GOT abzurechnen Verena. Es erlaubt dagegen der Gesetzgeber, dass Tierärzte sich aktiver im Tierschutz betätigen können, indem sie eben NICHT abrechnen MÜSSEN, aber sehr wohl DÜRFEN.
 
saurier

saurier

Beiträge
27.577
Reaktionen
1.231
Super *Daumen hoch

Ich kenne auch einige Tierärzte, die das sehr freuen wird, denn sie wollten das gerne schon immer so machen, durften aber bislang nicht.

Und wer das nicht will, muss ja nicht - das finde ich auch völlig in Ordnung. Aber die, die es eben gerne möchten, dürfen jetzt, ohne, dass es Stress gibt.

Ich finde, das ist eine sehr gute Regelung!
 
Ayoka

Ayoka

Beiträge
56
Reaktionen
0
Ich finde gut, dass ein Tierarzt dafür weniger verlangen DARF aber nicht MUSS. Gibt sicherlich welche, die so viel Geld dafür nehmen wie möglich, auch wenns Tierschutzkitten sind. Aber genauso gibt es auch Tierärzte, die gern ein Mittelding finden wollen, damit die Kosten vielleicht (halbwegs) gedeckt sind, aber eben doch noch "eine gute Tat" möglich ist.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen