Neuer Hausbewohner

K

kaluna

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,
Ich hab da mal ein paar Fragen???
Ich bekomme
in 4 Wochen meinen neuen Hausbewohner, ein 6-Wochen altes Katzenmädchen (keine Rassekatze). Das Katzenmädchen wird eine reine Wohnungskatze sein.

Kann ich diese sofort mit Nafu und Trofu füttern oder noch mit Nahrung für Katzenkinder???

Muß sie auch gleich zu einem Tierarzt für eine Erstuntersuchung???


Wo bekommt man günstig einen Kratzbaum - oder besser selber bauen???

Für ein paar Tips wäre ich Euch wirklich dankbar.

MfG Ilona
 
05.08.2002
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Neuer Hausbewohner . Dort wird jeder fündig!
I

Inge

Beiträge
17.459
Reaktionen
3
zu früh!

Hallo Ilona,

6 Wochen ist viel zu früh! Kätzchen sollten nicht vor der 12. Woche von der Mutter wegkommen! Mit 6 Wochen fressen sie zwar schon, aber die ganze Erziehung, das Sozialverhalten fehlt noch! In dem Alter sind die Kitten auch psychisch noch nicht so weit, von der Mutter wegzukommen! Ihr tut weder den Kitten, noch der Katzenmutter noch Euch einen Gefallen, die Kleinen so früh zu trennen! :(

Füttern kannst Du im Prinzip auch schon das Futter für Erwachsene, es muß nicht unbedingt Kitten-Futter sein. Es gibt in der Natur ja auch keine extra Mäuse für Katzenkinder ... :wink:
Sie einem Tierarzt vorzustellen ist nie verkehrt. Außerdem ist auch bei reiner Wohnungshaltung es sinnvoll, sie zu impfen. Viren kann auch der Mensch mit in die Wohnung schleppen!
Kratzbäume kann man auch selbst bauen, soll aber sehr mühselig sein. Es sei denn, Du nimmst Naturstämme und sparst Dir das Umwickeln mit Sisal.

Gruß, Inge
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
159
Hallo Ilona,

was das Alter Deines Kätzchens betrifft, kann ich Inge nur zustimmen, sie kommt viel zu früh zu Dir. Das fehlende Sozialverhalten, daß sie dann nicht lernen könnte, kann Dir viel Kummer machen. Ich würde auch vorschlagen ein zweites Kätzchen hinzu zu nehmen, denn auch mit 12 Wochen braucht ein Kitten dringend die Gesellschaft eines Artgenossen, der Mensch kann das nicht ersetzen.
Als Futter würde ich anfangs die Sorte weiter füttern, die das Kitten vorher bekam, Futterumstellungen sollte man langsam vornehmen.
Einen günstigen Kratzbaum könntest Du z.B. bei Ebay ersteigern, auch der Freßnapf hat zur Zeit preiswerte Kratzbäume anzubieten.

Viele Grüße
Russian
 
K

kaluna

Beiträge
10
Reaktionen
0
Erstmal ganz lieben Dank an Inge und Russian!!!
Ich wußte nicht, daß Kitten 12 Wochen bei der Mutter bleiben müssen. :oops:

Werde mit der Bekannten ausmachen, daß die Kitten noch 6 Wochen bei der Mutter bleiben sollen. Ich glaube, die Entscheidung, die Kleinen so früh abzugeben, lag wohl daran, daß die Mutter schon den zweiten Wurf mit je 6 Jungen in diesem Jahr hat. Dadurch ist sie wohl etwas schmal geworden und kümmert sich auch nicht so interessiert um die Kleinen.

Finde es übrigens ganz toll, daß es dieses Forum gibt bei dem man als
Newbie echte Hilfe von erfahrenen Katzenhalter und auch brauchbare
Tips erhalten kann. :p

Werde bestimmt noch häufiger hier dumme Fragen stellen müssen, bis ich
ein bißchen Bescheid weiß.

Also nochmals vielen Dank an Euch.

Gruß Ilona
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
159
Hallo Ilona,

stell ruhig Deine Fragen, und keine Sorge dumm sind sie sicherlich nicht. Wer fragt will lernen, und das ist besonders bei Tierhaltern immer nur positiv zu sehen:)
Falls Du übrigens auf die Besitzerin Deiner künftigen Katze etwas Einfluß hast, rate ihr doch die Mutter nicht öfter als einmal im Jahr Babys haben zu lassen, zu muß sich ausreichend von einer Geburt und Aufzucht erholen können, sonst leidet ihre Gesundheit darunter.

Viele Grüße
Russian
 

Schlagworte

katze neuer hausbewohner

,

frühkätzchen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen