Katzenmutti völlig ausgelaugt

J

jacqueline schei

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo liebe Katzenfreunde,
Ich lebe mit meinen Katzen; 1 Kater ( zugelaufen) von 2 Jahren, 1 Kater und 1 Katze je 1 Jahr ( aber aus verschiedenen Würfen mit selber Amme und den 3 männlichen Katzenkindern ( 15 Wochen ) der nunmehr 15 Monate alten Katzenmutter , mitten in der Pampa auf einem kleinen Hof.
Die Mutter von Beginn ein sehr zierliches und recht anfälliges Tier welches wohl ohne unsere Mithilfe
nicht überlebt hätte. Der Wurf aus dem sie stammt betrug nur 2 Kitten wovon eines starb.
Leider war sie so anfällig das ich aus Rücksicht auf ihre Verfassung die Sterilisation zu lange herausgezögert habe und sie gleich trächtig war. Die drei Jungen hat sie im Haus zur Welt gebracht.Seit Woche 11 leben sie aber wieder alle draußen. Die Katze hat sich sehr liebevoll um ihren Nachwuchs gekümmert und sie bis zur 13 Woche gestillt. Grundsätzlich ist sie eine sehr freundliche Natur auch zu den anderen Katern.
Vor ca. 5 Wochen begann ihr Parasitenbefall im Fell. Starkes Jucken machte sie immer fahriger.Sie begann ihre Jungen anzuknurren und abzustoßen. Trotz 3 maligen aufsuchen des Vet. verschlimmerte sich der Zustand so das sie schließlich 5 Tage mit Kragen und Cortisonbehandlung (Allergie) in der Tierklinik bleiben musste. Nun ist sie halbnackt zurück und durch eine Cortison Depot Spritze etwas entspannter. Mir ist bekannt das Katzen ihre Katerchen bei Geschlechtsreife
( ca. 6 Monaten) verjagen. Meine Frage nun lautet;
Gibt es Tipp`s für mich um die Katze in ihrer Situation zu unterstützen,
gibt es eine Chance für die Kater hier zu verweilen? oder muss ich nach einer anderen Unterkunft für sie suchen ( leider gibt es in der Umgebung keine verantwortungsbewussten Personen)

für alle Anregungen bin ich sehr dankbar, Jackie
 
04.08.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzenmutti völlig ausgelaugt . Dort wird jeder fündig!
J

jacqueline schei

Beiträge
2
Reaktionen
0
Leider bin ich im Ausland und bekomme das Buch nicht hier her bestellt. Hoffe also auf Tipp`s ;)
 
Kirchenmaus

Kirchenmaus

Beiträge
6.167
Reaktionen
134
Das habe ich mir schon gedacht von deinen Schilderungen, dass du im Ausland lebst.
Es muss jetzt nicht unbedingt sein, dass die Mutter ihre Kitten verjagt, sie vergisst halt, dass es ihre Kinder sind. Ganz wichtig: Alle kastrieren und zwar so schnell wie möglich.
Ist das Muttertier jetzt kastriert? Was ist mit den Kleinen? Da solltest du gar nicht lange deshalb warten.

Ich weiß jetzt nicht, von welchem Buch du geschrieben hast.
 
M

Maja_

Beiträge
249
Reaktionen
0
Bitte die Katze kastrieren lassen und nicht nur sterilisieren.

Füttere sie mit Vitamin Paste und es gibt sicher noch einige Möglichkeiten, um sie wieder aufzupäppeln. Du weißt sicher, dass eine sowieso schon schwache Katze keinesfalls mit einem Kater zusammengeführt werden darf, da die Trächtigkeit auch nicht ohne ist und eine Kastration wohl die bessere Wahl gewesen wäre.

Bitte informiere dich, wie du die Mamakatze päppeln kannst und für den kleinen Kater würde ich eine gute Unterkunft suchen, am besten mit einem Wurfgeschwisterchen.
 
F

fuzzy

Gast
Die Katze kann schon wieder trächtig sein, was bei ihrem labilen Gesundheitszustand eine Katastrophe wäre.

Bitte alle Beteiligten, so schnell wie möglich, kastrieren lassen.

Wahrscheinlich verjagt sie die Jungen so früh, weil sie krank und schwach ist und damit "Angst" hat, aus ihrem Fress - Revier vertrieben zu werden.

Kommst du an gutes, hochwertiges Katzenfutter???
 

Ähnliche Themen