Krallen schneiden bei Katze mit verkrüppelten Beinen/blind/Zahnlos

Verdandii

Verdandii

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallöchen ihr Lieben,
ich frage mich gerade an verschiedenen Stellen durch und wollte es bei euch auch mal versuchen.

Ich habe daheim einen alten, blinden und zahnlosen Kater.

Mein Problem ist, dass sich der alte Herr die Krallen nicht schneiden lässt, was in seinem Fall sehr notwendig ist, denn ohne Zähne kann er sie nicht selber abzwicken und dazu waren die Pfoten auch vorher mal gebrochen und sind daher verkrüppelt.

Mein Tierarzt kann ihm auch nur bedingt helfen und den Kater brutal festzuhalten ist ja auch nicht gut (Vorallem wenn TA sich dann auch noch verschneidet)

- kann man Katerchen irgendeine Creme die temporär betäubt vorher auf die Pfötchen tun?
Weil egal wie fest er schläft, das schneiden weckt ihn auf.

Der Kater ist leider hyperempfindlich wenn es um seine Beinchen geht (vorallem die hinteren). Er lässt sich zwar zb Blut abnehmen aber fasst man Pfötchen an, dann wird er zum Monster oder weint so laut das es mir das Herz bricht. Er wurde, bevor ich ihn gefunden und aufgenommen habe, angeschossen und hat Kugeln in sich stecken (eben einem der Hinterbeine) die man nicht entfernen kann (zu alt).

Schon mal im vorraus Danke für alle Tipps!!

lg,
Vera
 
Sini

Sini

Beiträge
1.181
Reaktionen
38
Hi Vera

Ich zwicke die Krallenspitzen bei meinem Kater auch ab und zu ab weil sie so scharf sind und ich nicht will, dass er sich beim Kratzen selbst verletzt. Er hasst es, festgehalten zu werden und liebt es aber, auf dem Schoß zu liegen und gestreichelt zu werden. Und wenn Schneiden mal wieder dran ist, habe ich die Schere immer griffbereit und schneide eine Kralle nach der anderen, immer wenn ich halt mal eine kurz erwische, das zieht sich dann über Tage hin bis ich fertig bin, aber so stört es ihn nicht.

Meine beiden Katzen sind auch (fast) zahnlos und bei der Katze muß ich nie schneiden, ihre werden nie so scharf.
Ich glaube deswegen nicht, dass sich Katzen die Krallen mit den Zähnen abzwicken, da fallen doch immer wieder (gerade am Kratzbaum) Hüllen von den Krallen ab und ich habe bisher immer vermutet, dass darunter wieder die scharfe Kralle zum Vorschein kommt :a050:

Was ich noch nicht so ganz verstanden habe- warum es bei deinem Kater so dringend nötig ist zu schneiden? Welche Auswirkungen haben die scharfen Krallen denn?


Und was mir noch eingefallen ist: Mit den Deformationen und der Kugel- kann es da nicht sein, dass der Kater dauerhaft Schmerzen hat, auch wenn man das Bein nicht anfasst? Ich würde in der Sutuation auf jeden Fall eine längere Schmerztherapie ausprobieren und beobachten, ob diese anschlägt, sein Allgemeinzustand besser wird, ganz unabhängig von der Krallenproblematik.
 
Verdandii

Verdandii

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hi Sini,

die 'Hüllen' von den Nägeln fallen bei meinem einfach nicht ab, darum werden seine Krallen nicht nur scharf sondern zu richtigen Klötzen. Dann kann er sie noch weniger einziehen (die Krallen hinten sind 'steif' und unbewegbar)- Vorne schneiden mache ich so wie du gesagt hast, über den Tag verteilt :)
Hinten ist aber einfach ein Desaster.

Ich muss nämlich nicht nur kürzen sondern auch diese Schichten oder Hüllen oder wie man die nennt abmachen (Ich mache das wie meine anderen Katzen das früher gemacht haben, ist ein bisschen schwer zum beschreiben, mein Tierarzt hat mir das gezeigt. Also ein wenig in den Nagel zwicken und dann geht die extra Schicht ganz leicht runter) - wenn du dir das eine Bild in meinem Album anschaust siehst du wie mächtig die Krallen werden (Das Foto wo er sich am Boden wälzt und mit Spielzeug spielt ist vom letzten Jahr, bevor ich Krallen geschnitten habe).

Also schmerzen sollte Katerchen von der Kugel nicht haben, aber ich weiß nicht wie er vorher mishandelt wurde (Zahnlosigkeit und kaputte Beine sind Menschen zugeführt) - ich glaube das er deshalb einfach extra panisch wird wenn man ihn fest hält.

Aber Danke für Tipp mit Schmerztherapie, vll gibt es da etwas das ich machen kann? Etwas in die Richtung?
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.108
Reaktionen
423
Ich zwicke die Krallenspitzen bei meinem Kater auch ab und zu ab weil sie so scharf sind und ich nicht will, dass er sich beim Kratzen selbst verletzt.
Das wird glaub nicht passieren. Ich denke Katzen wissen schon genau wie sie wo kratzen können, ohne dass sie sich verletzen.

Ich glaube deswegen nicht, dass sich Katzen die Krallen mit den Zähnen abzwicken
Doch, Katzen beißen ihre Krallen auch ab. Bei Fuzzi beobachte ich das sehr oft. Er sitzt dann auf seinem Bettchen und knackt seine Krallen.

Wenn das für deinen Kater so eine Qual ist, dann würde ich mir überlegen, ob es nicht angenehmer wäre, ihn beim Tierarzt in leichten Schlaf legen zu lassen, um die Krallen so kurz wie möglich schneiden zu lassen.
 
Sini

Sini

Beiträge
1.181
Reaktionen
38
Verdandii, wegen der Klötze kann ich leider nicht weiterhelfen, da habe ich keine Erfahrung mit. Was die Schmerztherapie betrifft, das muß mit dem Tierarzt abgeklärt werden.

Das wird glaub nicht passieren. Ich denke Katzen wissen schon genau wie sie wo kratzen können, ohne dass sie sich verletzen.
Doch, genau wegen der Kratzer die man gesehen hat, habe ich ja überhaupt damit angefangen.
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
9.774
Reaktionen
440
Vielleicht mal mit dem TA über eine Schmerztherapie sprechen.... wenn die Beine eine Fehlstellung haben, wird seine Wirbelsäule und auch die Gelenke eingeschränkt sein. Und wenn er schon ein älteres Semester ist.... sollte man ihm viele Dinger erleichtern.

lg
Verena
 
Verdandii

Verdandii

Beiträge
4
Reaktionen
0
Danke mal für die Tipps,
ich werde in nächster Zeit nochmal zum Tierarzt gehen- Problem ist halt das ich viel vorsichtiger und freundlicher mit meinem Katerchen umgehe als TA und daher dachte, dass ich es mit Betäubungscreme oder so auf Zehchen daheim selber hätte machen können.

Seine Beinchen sind übrigens trotz Kugel nicht fehlgestellt, nur die Zehen sind nicht normal und er kann die Krallen bei den hinteren Pfoten nicht einziehen.
 
S

Schneeleopard

Beiträge
14.015
Reaktionen
135
Du kannst dich da nur langsam rantasten.
So hab ich das mit meinem Sternchen auch gemacht. Immer mal wieder vorsichtig beim streicheln an die Füßchen (kurz). Und das immer wieder, immer etwas länger.
Und dann kann man, wenn er das zuläßt, die Krallen vorsichtig schneiden. Und danach mit einem leckerlie belohnen ;-)
 

Schlagworte

alte katzen krallen deformation

,

katze ohne zähne krallen schneiden ?

Ähnliche Themen