• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Durchfall Kitten - Fütterung

  • Autor des Themas Nickelodeon
  • Erstellungsdatum
Nickelodeon

Nickelodeon

Beiträge
15
Reaktionen
0
Hallo,

meine kleine Pepper (14 Wochen) hat seit ca.2 Wochen Durchfall. Teilweise war dieser flüssig oder am Ende des Kots mit etwas schleim und Blut. Ich war mittlerweile beim Tierarzt (mehrfach). Ich hatte immer jeweils Kotproben von über 3 Tagen gesammelt und abgegeben. Das erste Mal wurde ein Schnelltest bzgl. Giardien durchgeführt. Der war negativ. Dann wurde nun letzten Freitag Kot ins Labor geschickt für ein großes Kotprofil. Die Ergebnisse sollten heute im Laufe des Tages kommen. Cleo hat kein Durchfall. Beide sind fit.. spielen, fressen und
Verhalten ist normal.
Jetzt habe ich vom TA RC Nassfutter (Diät) erhalten. Das füttere ich auch die letzten Tage (ausschließlich) der Kot wurde ein wenig breiiger mittlerweile.. teilweise wieder etwas "Wurst" ersichtlich.
Jetzt ist es so, dass ich Mittags während ich auf der Arbeit bin einen Futterautomaten einsetzen muss. Da beide sich gegenseitig das Futter "wegfressen" und der Versuch beide beim Fressen oder generell voneinander zu trennen sowas von Fehlgeschlagen ist (die hängen dermaßen aneinander).. frage ich mich nun wie ich das mit der Fütterung mittags mache. Generell bekommen sie morgens bevor ich gehe 7:15 großes Fressen. Dann Futterautomat um 12 rum. Dann wenn ich um 16 Uhr wieder komme großes Fressen sowie über den Abend verteilt noch 2 Mahlzeiten. So dass ich auf 5 Mahlzeiten über den Tag komme.
Da ich davon ausgehe, dass somit über Mittag dann auch die "gesunde" Cleo vom Diätfütter fressen wird, nun meine Frage. Wird ihr das schaden? Es geht hier vielleicht um eine Spanne von 1 Woche und das Mittagsfutter fällt auch eher geringer aus. Sprich eine kleine Mahlzeit. Ich habe für heute vom "PetBalance Medica Schonkost" in den Automat gemacht, da mir ein Mitarbeiter von FN hierzu geraten hatte und dieser meinte, dass würde in der Zeitspanne und Menge der gesunden Katze nicht schaden sowie Pepper Futtertechnisch nicht überlasten. Normales Animonda Carni wollte ich nun nicht in den Futterautomat geben. Das RC bekommt Pepper dann zu den anderen Mahlzeiten. Wie seht ihr die Situation, habt ihr Tipps oder Einwände. Sorry, für den langen Text aber ich bin gerade wirklich etwas ratlos. Danke :-|
 
Zuletzt bearbeitet:
05.09.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Durchfall Kitten - Fütterung . Dort wird jeder fündig!
Patentante

Patentante

Beiträge
32.816
Reaktionen
954
Hallo und herzlich willkommen,

grundsätzlich ist RC ziemlicher Schrott. Aber was hilft hat recht. Und es wird sicherlich auch der (scheinbar?) gesunden Katze nicht schaden innerhalb einer Woche. Das Medica erst recht nicht. Carny würde ich allerdings längere Zeit für beide weglassen, denn es löst "gerne mal" Weichpups aus.
Ich drück die Daumen für ein "vernünftiges" Laborergebnis (was auch immer man wünschen soll. Giardien wären doof. Kein Ergebnis aber auch).
 
Nickelodeon

Nickelodeon

Beiträge
15
Reaktionen
0
Danke für die schnelle Antwort :)
Dann bin ich ja schon mal beruhigt, dass ich das mit dem Futterautomat so über ein paar Tage lösen kann.
Habe auch schon öfter gelesen, dass Carny bei einigen Katzen durchfall auslöst. Aber ich habe das damals übernommen von der Pflegerin. Cleo hat auch kein Durchfall. Da ist alles normal. Pepper hatte hingegen schon von Anfang an etwas weicheren Kot. Habe die beiden seit Mitte August. Wollte jetzt nicht noch parallel eine Futterumstellung bei Cleo vornehmen - bin ja froh, wenn zumindest eine normal "ablässt". Hoffe nun dass Pepper die Schonkost von "PetBalance Medica" verträgt und nicht gleich wieder alles schlimmer wird.
Ansonsten würde ich dann halt doch RC in den Futterautomat geben. Weil das scheint Pepper ja zumindest ein wenig zu helfen. Und ja, ich hoffe auf gute Ergebnisse- wobei ich ja am überlegen bin, was tatsächlich überhaupt "gut" wäre. Hoffe auf jeden Fall dass der Giardien Test negativ bleibt und nichts schlimmes ist.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
32.816
Reaktionen
954
Du solltest ohnehin mindestens drei oder vier verschiedene Sorten füttern. Schau Dich mal bei ZP oder Sandras Tieroase um. So Sachen wie Macs, Catz Finefood, Ropocat etc. haben auch Mono- bzw. Sensitivfutter für den Anfang.
 
Nickelodeon

Nickelodeon

Beiträge
15
Reaktionen
0
Das habe ich zukünftig auch auf jeden Fall vor. Nur aktuell in dieser akuten Durchfallsituation möchte ich das nicht in angriff nehmen. Sobald sich das (hoffentlich) irgendwann gelegt hat, möchte ich evtl. Catz Finefood Purrr probieren bzw. eine vielleicht gleichwertige aber etwas günstiger Form hierzu.

Eine Frage hierzu habe ich noch. Muss ich hier bereits manuell Taurin hinzufügen? Weil das ja weder im RC noch in dem anderen von PetBalance vorhanden ist. Oder ist das über einen Zeitraum von dann insg. 2 Wochen (in der letzten Woche vor dem RC gab es ein paar Tage selbsgekochtes Hühnchen) kein Problem?
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
In beiden Sorten ist Taurin enthalten. Nur in "echter" Schonkost nicht, da ist nur Huhn und Wasser drin.
 
Nickelodeon

Nickelodeon

Beiträge
15
Reaktionen
0
Gestern Mittag hatte Pepper das erste Mal wieder relativ normalen Kot. :)

Heute Morgen allerdings wieder etwas breiig. Ist das normal, dass dies noch schwankt? War so glücklich als ich die "Wurst" gestern gesehen habe. Und heute morgen dann dies..
 
Nickelodeon

Nickelodeon

Beiträge
15
Reaktionen
0
Nun sind alle Ergenisse da.
Das Ergenis ist keines..alle Tests sind negativ ausgefallen..

Jetzt soll ich weiter RC füttern und bekomme noch ein Mittelchen für den Darm, dieses soll ich heute abholen.

Eigentlich möchte ich ja nicht auf Dauer RC weiter füttern.. denn gesund sieht echt anders aus.. gibt es denn gesündere Alternativen, welche man nach und nach einschleichen könnte?
 
PassatKombi

PassatKombi

Beiträge
1.070
Reaktionen
16
Hi,

das mit dem DF ist natürlich blöd. Mir kam beim Lesen gerade die Idee (Kotprofil ergab ja anscheinend nichts), daß es an der Fütterung hängen könnte. Schlingt die Kleine denn beim Fressen? Könnte durchaus ein Grund sein. Auch Stress kann (bevor jetzt wieder jemand über mich herfällt, diese Aussage habe ich von 3 TÄ) kann DF auslösen, sogar mit Beimischungen von Blut und Schleim (das habe ich selbst erlebt).
Ist das Futter (wenn du ausser Haus bist) denn leer, wenn du zurück kommst?

LG
Rea
 
Nickelodeon

Nickelodeon

Beiträge
15
Reaktionen
0
Oh ja.. sie schlingt wie ein Weltmeister.. parallel immer der Napf von Cleo im Blick, wie weit die denn ist.. um dort vielleicht auch noch etwas zu bekommen (lasse ich aber nicht zu). Sie ist wie ein Staubsauger.

Ja die Näpfe sind mittags leer. Aber ich weiß auch nicht genau wer davon was frisst.. und vor allem ist die Mittagsportion eine relativ kleine Portion. Ich teile ja auf 5 Mahlzeiten am Tag auf. Die an denen ich vor Ort bin, und Kontrolle darüber habe, fallen dann wieder etwas größer dafür aus.

Stress kann ich mir jetzt nicht vorstellen, die fühlt sich rundum wohl.. schnurrt, spielt und kuschelt ganz viel.. die haben sich auch innerhalb weniger Stunden eingelebt, sich frei und selbstbewusst in der Wohnung bewegt.. Wüsste daher nicht woher der Stress kommen sollte.

Habt ihr noch einen Tipp bzgl. des zukünftigen Futters?
 
Zuletzt bearbeitet:
PassatKombi

PassatKombi

Beiträge
1.070
Reaktionen
16
Lach, ich meinte nicht Stress mit Cleo oder in der neuen Umgebung, sondern Stress beim Fressen.
Wenn keine gesundheitliche Ursache gefunden wird, ist es immer eine wahre Glückssache, den Grund zu finden.
Schlingen kann durchaus DF machen, vielleicht auch gepaart mit Stress (es liest sich fast wie Futterneid). Falls ich jetzt nicht falsch liege, sind die 2 Mäuse ja noch jung. Eigentlich (so wurde mir empfohlen) sollen die Kleinen immer Futter da stehen haben und soviel fressen können, wie sie wollen. Verstehe mich nicht falsch, 5 Mahlzeiten sind super, vielleicht kommt die kleine Pepper damit aber nicht klar. Wie wurde sie den bei den Vorbesitzern gefüttert?
Das sind aber nur Ideen, weil beim Kotprofil eben kein Resultat raus kam, was den DF erklären würde.

Edit: Ich füttere hier mehrere Marken von hochwertigem und mittelwertigem Futter in verschiedenen Sorten. Nur Nassfutter. Das gilt nur, wenn gerade alles OK ist, beim Giardianbefall hatte ich z.B. auch RC Gastro Intestinal und Monofutter (ich glaube von Mac`s) und Huhn mit Karotte.
Und manchmal, gibt es auch was ungesundes, zum Geburtstag z.B.

LG
Rea
 
Zuletzt bearbeitet:
Nickelodeon

Nickelodeon

Beiträge
15
Reaktionen
0
Hm.. das ist eine gute Frage.. ehrlich gesagt weiß ich nicht wie sie dort gefüttert wurden. Aber ich nehme an, da stand den Tag über was im Räumchen, da waren ja mehrere Katzen vor Ort in dieser Pflegestelle.

Das könnte vielleicht sogar ein Ansatz sein.
Aber aktuell kann ich das ja gar nicht so umsetzen.. weil Pepper ja das normale Futter aktuell nicht fressen soll.. und sie würde sich, wenn das alles offen steht, den Tag über ja natürlich bei Cleo und dem normalen Animonda Futter fleißig bedienen.

Auch bin ich mir unsicher, ob die kleine sich dann nicht überfrisst - so gierig wie sie ist.

Gewöhnen sich die kleinen nicht auf Dauer an die einzelnen Mahlzeiten? Und Cleo hat ja damit z.B. gar keine Probleme.

Ich will auch ungern den ganzen Tag über Nassfutter rumstehen lassen.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Du kannst klassische Schinkost geben, Kochbarf oder Monosorten ohne Kohlenhydrate (Karotten zB) wie bei Ropocat sensitive Gold Huhn pur.

Ansonsten: gib ihnen einfach mehr zu fressen. Sie müssen nicht immer was stehen haben, aber immer satt werden. 5 mal täglich ist super, aber dann bitte so viel, dass ein kleiner Rest bleibt.
 
Nickelodeon

Nickelodeon

Beiträge
15
Reaktionen
0
Mal wieder ein kurzes Update und eine daraus entstehende Frage :-D

Pepper´s Kot hatte sich in den letzten zwei Wochen stabilisiert. Sprich, bis auf kleine Ausrutscher, war der Kot gut geformt und eigentlich normal. Ich bin so vorgegangen, dass ich ausschließlich weiter das RC Sensibility Nassfutter gegeben habe, wie vom TA vorgeschrieben. Parallel hatte ich "Lg PRO DC" Paste, ebenfalls vom TA, gegeben. Das habe ich dann (nach ca. 2 Wochen Darreichung) vor gut einer Woche abgesetzt um zu sehen, ob der Kot auch so gut bleibt ohne das Medikament. Hat auch funktioniert. Der Kot blieb gut.
Da ich ja nicht auf Dauer RC füttern möchte, habe ich dann seit letzt Woche Freitag nach und nach "Mac´s Sensitiv Mono Pute" in das RC gemischt. Der Kot blieb unverändert gut bis gestern Nachmittag / Abend. Da wurde er nun wieder weich. Also nicht wässrig .. aber halt sehr weich ganz ganz leichte dünne Würstchen hat man noch erkannt, rest Matsch. Nun meine Frage: Ist das normal, dass es bei Umstellung 2-3 Tage noch gut läuft und dann erst der Darm reagiert? Soll ich das jetzt trotzdem erst mal ein paar Tage weiter "Mac´s Sensitiv Mono Pute" füttern und sehen ob es wieder besser wird? (Heute morgen war es z.B. etwas besser wie gestern Nachmittag / Abend). Ich hatte Sonntag Mittag auch einmal etwas kühler serviert, weil die Dame Nachschub wollte, der noch nicht richtig Zimmertemperatur hatte. Kann es daran liegen und zieht das dann so lange nach? :-( Danke für eure Hilfe.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen