Tauber Milo versteckt sich

  • Autor des Themas rirarox
  • Erstellungsdatum
R

rirarox

Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo zusammen.

Auf der Suche nach Antworten Bin ich auf dieses Forum gestoßen. Seit Samstag Abend lebt unser neuer Kater bei uns. Er kommt vom Tierschutz aus Rumänien. Er ist taub, aber sehr lieb er kratzt und beißt nicht. Nun zu meiner Frage oder besser gesagt Fragen. Samstag Abend kam er schon aus
seinem Versteck heraus und ließ sich problemlos streicheln. Er miaute die nächsten zwei Tage ziemlich viel, das hat sich allerdings jetzt gegeben, er miaut jetzt nicht mehr. Allerdings versteckt er sich jetzt seit zwei Tagen. Er kommt zwar raus aber sobald er dann einen von uns sieht rennt er sofort zurück in sein Versteck. Wenn wir schlafen verlässt er sein Versteck wieder um zu fressen und zu trinken. Er hat unsere Lucy auch schon kennen gelernt, Sie haben sich kurz beschnuppert und jeder ist seines Weges gegangen da Lucy Freigängerrin ist. Mir ist klar dass er wahrscheinlich sehr viel Angst hat da er ja nichts hört und sich an die Vibrationen im neuen zu Hause erst gewöhnen muss. Es ist meine erste Taube Katze. Ich habe seit zwei Tagen einen Feliway Stecker, allerdings braucht dieser in ein paar Tage bis er Wirkung zeigt. Ich weiß nicht so recht was ich jetzt tun soll beziehungsweise wie ich ihm helfen kann damit er sich an uns gewöhnt.
 
06.09.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tauber Milo versteckt sich . Dort wird jeder fündig!
Patentante

Patentante

Beiträge
37.111
Reaktionen
1.989
Hallo und herzlich willkommen im Forum,

erstmal würde ich sagen: mach gar nichts. Tu als wäre er gar nicht da und leb Deinen Alltag.
Auch wenn er nicht taub wäre wäre das Verhalten noch völlig normal. Er hat sich Euch mal angeschaut und ist dann aus irgendeinem Grund vor der eigenen Courage erschrocken. Nu sitzt er halt lieber wieder im Versteck. Solange er zuverlässig nachts rauskommt und frisst: gib ihm einfach die Zeit die er braucht.
 
PassatKombi

PassatKombi

Beiträge
1.070
Reaktionen
16
Hi,

schön, daß der kleine Katermann eine Chance bei euch bekommt! Lass`' ihn einfach mal machen, wird schon.
Eine Frage hätte ich aber doch noch: Soll er auch in den Freigang später?

LG
Rea
 
L

ludus

Gesperrt
Beiträge
32
Reaktionen
0
Da kann ich Dich beruhigen.
Lasse den kleinen Zeit, irgendwann wird er sich nicht mehr verkriechen.
Habe die gleiche Situation schon bei mehreren Katzen erlebt, es wird schon.
Tue einfach so als ob er nicht da wäre.
 
R

rirarox

Beiträge
3
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten. Meint ihr damit ich soll ihn komplett links liegen lassen? Er kam heute Mittag aus seinem Versteck heraus und hat mich auf der Couch sitzen gesehen er ist aber dann direkt wieder zurück in sein Versteck gerannt. :-(

Die Pflegestelle meinte dass er kein Freigänger ist. Was ich auch nachvollziehen kann aufgrund seiner Taubheit. Von der Pflegestelle habe ich folgende Infos: er wurde von einer Frau von der Straße aufgelesen. Bei ihr im Haus versteckt er sich Über ein Jahr und wurde von der Frau auch nicht weiter beachtet. Besagte Frau rief die Tierschutzorganisation an Sie mit der Bedingung: wenn sie ihn nicht sofort holen kämen, würde sie ihn mit dem Besen davon jagen. Tierschutzorganisation holte ihn dann sofort ab und er kam zu einer pflegestelle in der er bis jetzt lebte. Dort versteckte er sich zwar auch aber die Pflege Mama nahm ihn aus seinem Versteck heraus und streichelte ihn ein bisschen auch gegen seinen willen. Nach zwei Tagen schlief er bereits in ihrem Bett. Hier bei uns zeigt er sich überhaupt nicht aggressiv.
 
Lady of Camster

Lady of Camster

Beiträge
6.682
Reaktionen
99
Er brauch seine Zeit um sich einzugewöhnen.
Wenn du auf dem Sofa sitzt, dann bleib da sitzen und beachte ihn nicht wenn er raus kommt. Schaue ihn nicht mal an.
Gerade taube Katzen sind ja darauf angewiesen noch mehr mit ihren Augen wahr zu nehmen als sowieso schon.

Du kannst mal versuchen frisch gekochtes Fleisch (in winzige Stückchen geschnitten, und noch lauwarm) in einem Napf neben dich aufs Sofa zu stellen. Oder auf dem Boden sitzend mit einem Buch oder vor dem Fernseher.
Wenn er durch den Duft neugierig wird und her kommt, reagiere ebenfalls nicht auf ihn. Tu so, als exestiere er gar nicht.

Bei meiner tauben Katze (die allerdings von Anfang an sehr anhänglich und schmusebürftig war) war intressant zu beobachten, dass ich ihr tatsächlich ein paar Dinge durch Zeichensprache beibringen konnte. Z.B. ihren Namen. Natürlich nicht die Zeichensprache wie bei Menschen, sondern selbst was ausdenken.

Die Vorgeschichte von Milo zeigt schon, dass er sich lange Zeit alleine durchschlagen musste.
Dann kommt er plötzlich in ein Gehege mit andren Katzen, wo er sich schon wieder umgewöhnen muss.
Anschließend geht es weiter zu einer Pflegestelle (wo evtl. auch noch andre Katzen anwesend waren) und wird gezwungen sich knuddeln zu lassen.
Vermutlich hat er einfach zu viel durchgemacht um zu verstehen, dass er nun endlich angekommen ist, bleiben darf.

Ich drück schon mal die Daumen, dass er, sobald er Vertrauen gefasst hat, nicht ständig nur am Miauen ist :)
 
R

rirarox

Beiträge
3
Reaktionen
0
Das mit dem gekochtem Fleisch ist eine tolle Idee, das werde ich versuchen. Das mit dem Nicht beachten muss ich mir erst angewöhnen. hab mich wie Bolle gefreut wenn er raus kam und seinen Namen gequietscht und von einem Ohr zum andren gegrinst. Wenn er hätte lachen können glaube ich hätte er sich totgelacht. ☺
 
G

Garfield1712

Beiträge
295
Reaktionen
2
Hallo,

ja kann mich meinen Vorredner nur anschließen.
Lass ihn einfach machen, gebt ihm Zeit. Das wird schon.
Eventuell setz dich etwas abseits zu ihm und sei einfach da ohne Hektik. Gib ihm die Chance dich zu beobachten und Kennenzulernen.

LG
 
Patentante

Patentante

Beiträge
37.111
Reaktionen
1.989
Grundsätzlich ja, solange er nicht von sich aus Kontakt aufnimmt völlig ignorieren.

Trotzdem gibt es immer auch Ausnahmen von der Regel und ein eigenes Bauchgefühl. Ich hatte auch schon Situationen, wo das Lehrbuch gesagt hätte "diese Katze jetzt niemals anfassen", ich aber wußte oder gespürt habe, dass es in dem Moment trotzdem richtig ist. Also vertrau ihm, aber auch Deinem Gefühl. Nur lass Dich von letzterem nicht hinreißen ;-)
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen