Katzengras ja oder nein

  • Autor des Themas Gilblue
  • Erstellungsdatum
G

Gilblue

Beiträge
331
Reaktionen
0
Muss man katzengras in der wohnung haben?
Meiner bluebell ist es egal. Fenja würde alles fressen....

Brauchen katzen es? Wird das gras nur zum kotzen gebraucht?
 
14.09.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzengras ja oder nein . Dort wird jeder fündig!
Paule

Paule

Beiträge
4.354
Reaktionen
117
Ich würde es schon anbieten. Viele Katzen brauchen es.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.833
Reaktionen
1.154
Ich hatte Oskar mal verletzungsbedingt einige Tage drin. Und erst an Tag vier oder so fiel mir auf, dass er keinen Zugang zu Gras hat (war Sommer, im Winter hab ich natürlich immer welches stehen). Hab dann draußen einige Grashalme gepflückt, damit er sich die schönsten auswählen kann. Er hat sie alle gefressen wie ein Verhungernder! Und nein, erbrechen tut hier so gut wie nie jemand das Gras. Es ist einfach ne wichtige Verdauungshilfe (selbst bei Mäusefressern).
 
M

mice

Beiträge
1.681
Reaktionen
20
Wenn ich sehe, wie herzhaft meine beiden in das Gras reinbeißen, was ich ihnen immer hinstelle, würde ich sagen: ja. :)
 
G

Garfield1712

Beiträge
295
Reaktionen
2
Hallo

ich kann das nur empfehlen.
Ich konnte schon bei mir und auch einer Freundin feststellen, dass Katzen Katzengras lieben.

Der neue Freund meiner Freundin hat auch eine Wohnungskatze. Als ich da war viel mir auf, dass kein Katzengras vorhanden ist. Beim nächsten Besuch habe ich einfach mal einen Topf mitgebracht.
Da hieß es: " Da geht die eh nicht dran!" Ich hatte den Topf noch nicht mal richtig hingestellt, da ist die Mieze drüber hergefallen.
Ebenso mein neuer Kater Sam. Die ersten Tage bei uns hat er nicht gefressen, aber an das Katzengras ist er von der ersten Sekunde gegangen.

Ich habe immer eine große Kiste mit mehreren Töpfen Katzengras im Haus. Meine jetzt wieder Wohnungskatzen lieben es.

LG
 
BibiKatze

BibiKatze

Beiträge
200
Reaktionen
2
Meine Lady interessiert sich tatsächlich nicht für Katzengras.
Sie bekommt stattdessen von mir Malzpaste. Ist auch ein Ritual fürs Kämmen bei uns, was sie sonst auch nicht über sich ergehen lassen würde.

Wenn die zwei Kleinen einziehen, werde ich aber welches hinstellen und ggf. habe ich sogar vor, eine kleine Wiese auf einem dieser Schuhabtropfmatten zu pflanzen.
 
IsiBerlin

IsiBerlin

Beiträge
1.078
Reaktionen
40
Ich würde auch empfehlen, Gras anzubieten. Warum Katzen gerne Gras fressen, weiß man nicht. Oft hört man, dass sie damit Erbrechen auslösen möchten. Eine weitere These ist, dass sie Gras wegen der darin enthaltenen Folsäure kauen. Vielleicht ist der wahre Grund auch ein völlig anderer, an den noch niemand gedacht hat. Aber egal, fast alle Katzen vertreten den Standpunkt, dass Gras sehr wichtig ist. Also sollte man es ihnen geben, auch wenn die menschliche Forschung den Grund noch nicht herausgefunden hat.
 
G

Gilblue

Beiträge
331
Reaktionen
0
Habe mal wieder katzengras gekauft. Meine bluebell ist das latte. Fenja würde am liebsten alles davon fressen. Ist das normal? Sollte man sie da einbremsen?
 
scharly

scharly

Beiträge
923
Reaktionen
1
Hallo versuche es mal mit einer Wasserpalme!
Gruß udo
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.833
Reaktionen
1.154
Nein, ich würde sie nicht einbremsen. Es macht nur ihre Not deutlich. Das sollte sich mit der Zeit einpendeln.
 
G

Gilblue

Beiträge
331
Reaktionen
0
Ich habe echt angst das sie wieder eine gastritis bekommt.

Ich frage mal was anderes. Macht ihr ins nassfutter nich wasser dabei? Meine trinken so gut wie nix... wenn ja, abgekochtes oder leitungswasser oder stilles wasser vom aldi z.b.
 
DieDo

DieDo

Beiträge
158
Reaktionen
0
Hey,

ich stelle auch KGras für meine beiden hin. Sie knabbern auch gerne daran.
Die beiden haben sich bißher aber noch nie nicht übergeben.

Wasser trinken meine Mausis auch nicht so sehr viel. Ich habe einen Katzenbrunnen und draußen aufen Balkon Gießkannen die immer frisch mit Leitungswasser gefüllt werden, an dennen sie sich gerne aber auch nicht immer bedienen.
Ins Nassfutter gebe ich nie Wasser zu , aber sollte ich eventuell mal probieren :f025:

Trockenfutter essen meine beiden kaum, weil ich sie nicht daran gewöhnen möchte. Izzy garnicht...hat sie noch nie probiert aber Miri mag es.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.833
Reaktionen
1.154
Ja, ich mach Wasser ans Futter. Je nachdem was ich gerade hab und wie kalt das Futter ist warmes Leitungswasser oder auch mal nen kleinen Schuss frisch abgekochtes (tötet halt paar Vitamine, sollte aber auch reichen, wenns aus dem Kühlschrank kommt).
 
36 Pfoten

36 Pfoten

Beiträge
39.985
Reaktionen
1.340
Ich mach kein Wasser ans Dosenfutter. Dafür hab ich aber hier ca. 10 Trinknäpfe und einen selbstgebastelten Trinkbrunnen in der Bude verteilt.

Am liebsten trinken sie aber das Regenwasser aus der Gießkanne auf dem Balkon:roll:
 
G

Gilblue

Beiträge
331
Reaktionen
0
Kann katzengras zu blähungen führen? Weil fenja seit eben etwas pupst. Futter gab es nur katzengras eben dazu....
 
Fraukules

Fraukules

Beiträge
368
Reaktionen
4
Von meinen Katzen hat bisher noch keine von Katzengras Blähungen bekommen.
Ein alter Kater hat früher aber, wenn er Bauchweh und Blähungen hatte ( er hatte eine etwas empfindliche Verdauung), hat er gerne Gras gefressen.
Er hatte also erst die Blähungen, dann fraß er Gras.

Einige meiner Katzen waren richtig wild auf Katzengras und hatten auch eine nicht so gute Verdauung, wenn sie keins bekamen.
Andere interessierten sich überhaupt nicht dafür und brauchten es auch nicht, um meinetwegen Haarballen loszuwerden oder ähnliches.
Ich habe es halt immer angeboten und dann gekuckt, wie es angenommen wird.
Allerdings hatte ich es auch schon, dass eine Katze einen Grashalm der Länge nach im Hals stecken hatte, das war nicht sehr schön.
Gott sei dank konnte ich da ein kleines Ende zu packen kriegen und das teil wieder rausziehen.
Jetzt werde ich lieber eine etwas größere flache Schale mit Gras bepflanzen, denn das normale Katzengras wird bei mir aus irgendwelchen Gründen nie besonders gut. :-(
Egal, was ich damit mache, obwohl ich eigentlich einen grünen Daumen habe.
 
S

Schneeleopard

Beiträge
14.023
Reaktionen
139
Katzengras sollte eigentlich immer vorhanden sein.
Nicht nur um Haarballen eventuell loszuwerden, Mietzen fressen es auch, wenn sie Probleme mit der Magensäure haben.
Das hilft ihnen dann dabei, dieses wieder ins Gleichgewicht zu bekommen.

Und niemals harte Halme nehmen, wie z.b. beim Pampasgras.
 
IsiBerlin

IsiBerlin

Beiträge
1.078
Reaktionen
40
Gebe einfach mal testweise Wasser über das Nassfutter und beobachte, ob sie es schlabbern. Schaden tut das auf keinen Fall. Und wenn Du ihnen so etwas mehr Wasser einflößen kannst, ist das eine gute Sache.
 
G

Gilblue

Beiträge
331
Reaktionen
0
Wie lange habt ihr das gras stehen? Fenja war eben wohl dran und gleich alles raus gekotzt. Aber so schön sieht der busch nimmer aus. Es wir gelb und vor länge hängt es schon.

Fenja hat auch keine stückchen gegessen, sondern bestimmt 4 stücke a 5cm oder so.

Denke wegwerfen und neu kaufen ist die bessere lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlagworte

Ktzengras katze blähugen

Ähnliche Themen