Am Ende mit unsauberer Katze

K

kittylover

4
0
Hallo Leute,
ich habe mich extra für ein Problem, dass mich und meine Familie sehr beschäftigt hier angemeldet und hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Also erstmal wir wohnen mit meiner 16 Jahre alten Tochter und meinem Mann mit zwei Katzen (1 und 2 Jahre alt, beide weibchen,kastriert) zusammen. Jedoch ist die kleine nicht stubenrein. Besser gesagt war sie es nie obwohl wir sie von einem seriösen Katzenverein haben und sie war auch 12 Wochen bei ihrer Mutter. Kaum war sie bei uns fing das Problem an.
Sie war anfangs im Zimmer meiner Tochter und machte schon am gleichen Tag auf ihre Klamotten. Wir dachten uns nicht viel weil wir davon ausgegangen sind, dass sie Angst hat da sie ja in einer völlig neuen Umgebung ist (obwohl es bei unserer Älteren überhaupt kein Problem war und sie war eher ein bisschen problematischer, da sie mit 7 wochen hungrig zu uns kam). Nun ja Wochen später machte sie überall hin in der Wohnung, urinierte und verrichtete auch ihr großes Geschäft. Wir haben alle möglichen Streue versucht und auch mehrere Klos besorgt und regelmäßig gereinigt. Bis heute ist es nicht besser geworden, außer dass sie jetzt nur noch uriniert. Wir haben schon die Couch erneuern müssen da es überhaupt nicht mehr ging da es sehr gestunken hat trotz etliche Reinigungsmittel. Sie macht einfach in unser Bett während wir noch schlafen und die Ältere hält sich nicht mal mehr gerne in unserem Zimmer auf wegen der kleinen. Wir sind wirklich überfordert und ich bin am Ende. Wir sind auch neulich umgezogen und haben versucht sie jedesmal sofort aufs Klo zutun und es hat sich nichts getan.Jedesmal in der Früh die ganze Wohnung abchecken und überall den Geruch von Urin wahrnehmen macht einen schon sehr paranoid. Wir sind am überlegen was wir jetzt machen sollten und wären für jeden Ratschlag dankbar. Weggeben möchten wir sie auf keinen fall, jedoch das ganze zu ertragen wird auch schwierig. Und gesundheitliche Probleme sind auszuschließen da wir schon mit einigen Tierärzten alles abgecheckt haben und beide Katzen kriegen ihren täglichen Freilauf.

mfg
 
30.09.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
abvz

abvz

Patin
4.173
205
Habt ihr speziellem Enzymreiniger gereinigt? Das ist sehr wichtig, denn nur nach dem Waschen sind noch soviele Duftreste dran, dass es für eine Katze nach Toi riecht.

Ich hoffe gesundheitlich ist alles abgeklärt? Falks ja, was habt ihr alles untersuchen lassen?

Vielleicht hat die Kleine Stress? Wie verstehen sich die Beiden denn allgemein?
 
Patentante

Patentante

28.809
354
Hallo,

der Frage schließe ich mich an: wurde Urin genommen, Ultraschall und Blut gemacht?

Wie lange lebt sie denn jetzt schon bei Euch? Welchen Enzymreiniger nehmt ihr, wie ist das Klomanagement (wie viele Toiletten, welche Streu, wie oft wird gereinigt). Ist die Kleine im TH aufgewachsen oder draußen? Wie verstehen sich die Katzen miteinander?

Abgesehen von den vielen Fragen: ich kann es nachvollziehen, lebe seit 7 Jahren mit einem extrem unsauberen Kater :???:. Es gibt schon einiges, was man noch tun kann. Das kommt aber sehr auf die genaue Situation an. Von daher wäre es super, wenn Du die Fragen beantwortest. ;-)
 
K

kittylover

4
0
Habt ihr speziellem Enzymreiniger gereinigt? Das ist sehr wichtig, denn nur nach dem Waschen sind noch soviele Duftreste dran, dass es für eine Katze nach Toi riecht.

Ich hoffe gesundheitlich ist alles abgeklärt? Falks ja, was habt ihr alles untersuchen lassen?

Vielleicht hat die Kleine Stress? Wie verstehen sich die Beiden denn allgemein?
Ja wir haben zurzeit eins von Amazon heißt 'BioPet' soll ein Enzymreiniger sein und wir hatten noch andere aber genau weiss ich es leider nicht mehr.
Wir waren bei unserem Tierarzt und haben ihm unser Problem geschildert und er hat die Katze auf jegliche Harnwegserkrankungen getestet und es ist nichts dabei rausgekommen.
Also die beiden verstehen sich eigentlich ganz ok beste Freunde sind sie nicht aber sie kommen miteinander klar und spielen ab und zu. Meistens sind die beiden eh draußen.
Das Problem ist auch, dass sie auch manchmal ins Katzenklo macht ganz normal aber meistens eben doch irgendwo anders also kann es ja auch nicht am Klo liegen.

Hallo,

der Frage schließe ich mich an: wurde Urin genommen, Ultraschall und Blut gemacht?

Wie lange lebt sie denn jetzt schon bei Euch? Welchen Enzymreiniger nehmt ihr, wie ist das Klomanagement (wie viele Toiletten, welche Streu, wie oft wird gereinigt). Ist die Kleine im TH aufgewachsen oder draußen? Wie verstehen sich die Katzen miteinander?

Abgesehen von den vielen Fragen: ich kann es nachvollziehen, lebe seit 7 Jahren mit einem extrem unsauberen Kater :???:. Es gibt schon einiges, was man noch tun kann. Das kommt aber sehr auf die genaue Situation an. Von daher wäre es super, wenn Du die Fragen beantwortest. ;-)
Wie gesagt der Tierarzt hat lediglich nur Urin genommen und hat ausgeschlossen das es gesundheitliche Ursachen hat. Sie ist seit Juni 2016 bei uns und ist bei einer Frau aufgewachsen die im Verein gearbeitet hat. Da war die Katzenmutter und ihre Geschwister.
Wir hatten in der alten Wohnung 3 Toiletten da wir zwei Etagen hatten doch in der neuen Wohnung hatten wir kein Platz deswegen nur noch 2. Wir benutzen das Cat's Best Öko Streu und reinigen das Klo jeden Abend da die beiden ihr Geschäft meistens draußen verrichten. Die kleine macht abends wenn sie daheim ist meistens überall hin.
 
Zuletzt bearbeitet:
abvz

abvz

Patin
4.173
205
Du hast zwar geschrieben, dass ihr schon mehrere Streu ausprobiert habt, trotzdem der Hinweis CatsBest Öko mögen viele nicht. Feine Betonitstreu ist da eher beliebt, aber wirklich feine.

Wenn sie nachdem sie draußen war drinnen pinkelt, könnte es dann sein, dass sie markiert, hast Du den Eindruck? Also sind es eher mehrere kleine Stellen, oder nur ein großer Fleck (mal undabhängig, dass es verschiedene Orte sind)?
 
K

kittylover

4
0
Du hast zwar geschrieben, dass ihr schon mehrere Streu ausprobiert habt, trotzdem der Hinweis CatsBest Öko mögen viele nicht. Feine Betonitstreu ist da eher beliebt, aber wirklich feine.

Wenn sie nachdem sie draußen war drinnen pinkelt, könnte es dann sein, dass sie markiert, hast Du den Eindruck? Also sind es eher mehrere kleine Stellen, oder nur ein großer Fleck (mal undabhängig, dass es verschiedene Orte sind)?
Ja das kann sein aber das war bis jetzt das einzige Streu welches die Kleine und auch die große einigermaßen akzeptiert haben aber ich werde mir mal das erwähnte Betonitstreu genauer ansehen.

Es ist wirklich sehr unterschiedlich aber meisten sind es sehr große Flecken, auf dem Laminat sind es schon große Urinlachen.
 
Zuletzt bearbeitet:
saurier

saurier

27.120
1.003
Mein Tipp: Lasst das Tier mal dentalröntgen, leider ist pinkeln oft ein Hilferuf bei schlechten Zähnen - ein Zusammenhang, den viele nicht kennen und auf den man ja auch nicht zwingend kommt...
 
PassatKombi

PassatKombi

1.070
15
Hi,

habt ihr eine Katzenklappe? Oder sind die Katzen nur tagsüber draussen und nachts im Haus "eingesperrt"?
Zum gesundheitlichen Aspekt kann ich nichts sagen, aber mein Kater pinkelt aus Protest, wenn ihm irgendetwas nicht passt. So z. B. diese Woche, weil er krankheitsbedingt drinnen bleinen musste, und dann natürlich ins Bett ;-).

LG
Rea
 
Simpat

Simpat

3.962
103
Darf ich fragen wo die beiden Klos jetzt stehen? Sind die mit oder ohne Haube, bei Haube mit oder ohne Klappe? Wie hoch ist das Streu eingefüllt?

Ich würde auch mal eines der beiden Streu mit einer sehr feinen hochwertigeren Betonitstreu befüllen wie z.B. Tigerino Canada, Premiere Sensitiv, Extrem Classic usw. möglichst hoch einfüllen, die meisten Katzen buddeln gerne.

Auf jeden Fall müssen alle Stellen wo sie hingemacht hat nicht nur gesäubert sondern auch mit einem Enzymreingier gründlich entduftet werden. Ich würde zur Kontrolle mit Schwarzlicht arbeiten, um alle Stellen zu finden.

Wie ist das mit dem Freigang können die Katzen selbst raus und rein wie sie wollen? Wie sieht es in der Nachbarschaft mit anderen Katzen aus gab es da Probleme?

Sie ist wenn ich das richtig verstanden habe mit 12 Wochen eingezogen und war von Anfang an nicht stubenrein? Habt ihr Klotraining mit ihr gemacht? Wurde sie gelobt wenn sie das Klo benützt hat? Wie alt war sie bei der Kastration und seit wann hat sie Freigang?
 
Zuletzt bearbeitet:
F

F.B.

172
0
Katzen sind saubere Tiere !
Katsan Klump empfehle ich.
täglich sauber machen ist pflicht !

lg
 
R

romulus

893
3
Kurz zum Cats Best Öko Plus: einer meiner drei Kater wurde, nachdem er das Streu fast 2 Jahre lang akzeptiert hat, sozusagen über Nacht unsauber und pinkelte demonstrativ zwischen die beiden Kaklo´s auf die Fliesen.
Nachdem ich das Streu gewechselt hatte auf feines Bentonitstreu, war es sofort vorbei mit der Unsauberkeit.
Ich habe schon oft gehört, dass viele Katzen das CBÖP nicht mögen - also: ein Versuch lohnt sich!
 
K

kittylover

4
0
Hi,

habt ihr eine Katzenklappe? Oder sind die Katzen nur tagsüber draussen und nachts im Haus "eingesperrt"?
Zum gesundheitlichen Aspekt kann ich nichts sagen, aber mein Kater pinkelt aus Protest, wenn ihm irgendetwas nicht passt. So z. B. diese Woche, weil er krankheitsbedingt drinnen bleinen musste, und dann natürlich ins Bett ;-).

LG
Rea
Wir haben leider keine Katzenklappe da der Vermieter nicht damit einverstanden war. Die Katzen sind ab 6 Uhr eigentlich draußen und die Tür ist auch immer offen aber so gegen 22 Uhr sammeln wir die dann wieder ein und dann bleiben sie auch drinnen. Ich werde mal schauen dass ich die Terrassentür mit Jalousien bisschen offen lasse damit sie selber entscheiden können doch eigentlich bin ich kein Fan von nächtlichem Freigang.

Darf ich fragen wo die beiden Klos jetzt stehen? Sind die mit oder ohne Haube, bei Haube mit oder ohne Klappe? Wie hoch ist das Streu eingefüllt?

Ich würde auch mal eines der beiden Streu mit einer sehr feinen hochwertigeren Betonitstreu befüllen wie z.B. Tigerino Canada, Premiere Sensitiv, Extrem Classic usw. möglichst hoch einfüllen, die meisten Katzen buddeln gerne.

Auf jeden Fall müssen alle Stellen wo sie hingemacht hat nicht nur gesäubert sondern auch mit einem Enzymreingier gründlich entduftet werden. Ich würde zur Kontrolle mit Schwarzlicht arbeiten, um alle Stellen zu finden.

Wie ist das mit dem Freigang können die Katzen selbst raus und rein wie sie wollen? Wie sieht es in der Nachbarschaft mit anderen Katzen aus gab es da Probleme?

Sie ist wenn ich das richtig verstanden habe mit 12 Wochen eingezogen und war von Anfang an nicht stubenrein? Habt ihr Klotraining mit ihr gemacht? Wurde sie gelobt wenn sie das Klo benützt hat? Wie alt war sie bei der Kastration und seit wann hat sie Freigang?
Da wir eine sehr kleine Wohnung haben stehen beide Toiletten im Flur doch im alten Haus hatten sie zwei in der zweiten Etage und eine unten und da war die Situation auch nicht besser. Beide Klos haben eine Haube mit Klappe und die genaue Höhe des Streus weiss ich jetzt nicht aber es ist ordentlich viel drin sodass sie gut buddeln können aber ich werde mir mal die kommenden Tage ein Betonitstreu kaufen und ein Klo damit befüllen.
Ich benutze immer ein Enzymreiniger doch mit Schwarzlicht habe ich es nie versucht.
Ja sie kam mit 12 Wochen zu uns und wir haben monatelang versucht sie jedesmal aufs Klo zutun und sie zu loben wenn sie gepinkelt hat. Das hat nur bedingt geholfen aber durch das Training hat sie aufgehört ihr großes Geschäft überall zu verichten doch das pinkeln surde nicht besser und sie bekam erst später Freigang ca. 2-3 Monate nachdem sie zu uns kam da die ältere Katze schon an Freigang gewohnt war und sie immer ihr hinterher geguckt hat. Sie wurde am Oktober 2016 kastriert. In der Nachbarschaft gibt es tatsächlich ein riesen Kater mit dem sie sich sehr oft streitet man hört es auch durch die ganze Nachbarschaft .
 
G

Gast48280

Gast
Allen unseren (auch gewesenen) Katzen war bislang die Einstreu immer schnuppe.
Aber was -bis auf eine- alle gehasst haben und die beiden jetzigen auch nicht mögen
sind Klappen an der Toilette. Deckel ginge noch so gerade, aber Klappe mögen sie nicht.

Mittlerweile haben wir eine übergroße, leicht elipsenförmige Toilette ohne Deckel für zwei Katzen.
Klappte auch mit drei Katzen gut.

Es muss nicht an der Klappe oder am Deckel liegen, aber einen Versuch ist vielleicht wert.
 
Simpat

Simpat

3.962
103
Ich würde mal die Haube von einem der Klos abmachen oder zumindest die Klappe entfernen. Katzen sind nun mal keine Höhlenscheißer, sie verrichten in der Natur ihr Geschäft auch nicht in Höhlen oder extra versteckt, meist an recht übersichtlichen Plätzen. Außerdem sind Katzen sehr geruchsempfindlich, was meinst du wie es in so einem Klo mieft, während die Katze erstmal ein saubere Stelle suchen muss und ihr Geschäft verrichtet. Brauchst dir ja nur mal vorzustellen, du müsstest auf ein Dixie-Klo gehen. Man sollte froh sein, wenn die Katzen überhaupt ein Haubenklo akzeptieren, aber diese Klappen sind eine Zumutung und sollte man auf jeden Fall weglassen, viele Katzen werden mit der Zeit unsauber bei Klos mit Klappen.
 

Ähnliche Themen