Minze/Zitrone gegen Pipi?

  • Autor des Themas Frasp
  • Erstellungsdatum
F

Frasp

Beiträge
17
Reaktionen
0
Ich bin genervt. Am Anfang hat das bei uns mit dem Katzenklo ja super geklappt, aber seit ein paar Wochen pinkelt meine Katze mir ständig auf und unter meinen Nähtisch. Der steht im Wohnzimmer und eine andere Lösung ist nicht möglich. Auch nicht, dass die Katzen in einen anderen Raum müssen.
Mittlerweile hab ich jeden Morgen mindestens eine Pfütze in der Ecke, teilweise auch nach der Arbeit.
Ich hab da ein Katzenklo aufgestellt, das natürlich ordentlich sauber gehalten wird, regelmäßiger Streuwechsel. Jeden Abend und Morgen entferne ich die Hinterlassenschaften. Hilft nix.
Ich hab einen Reiniger gekauft, der den Uringeruch entfernen soll -ohne irgendeine Veränderung.
Ich hab Gegenstände auf den Tisch gestellt, die werden einfach nur verschoben und dann wieder hin gepinkelt. Meine Stoffe etc. räum ich penibel weg, um nicht noch zum pinkeln einzuladen.

Ich hab den Eindruck, dass sie immer dort pinkelt, wenn es ihr zu lang ist, bis sie wieder raus darf. Nur kann
ich es ja leider nicht ändern. Ich hab keine Möglichkeit eine Katzenklappe anzubringen (wohne zur Miete) und werde definitiv nicht jede Nacht aufstehen um meine Katze rein und raus zu lassen. Ich hab jetzt überlegt, dass ich sie einfach nachts draußen lasse, aber das find ich gerade jetzt im Winter auch nicht toll, obwohl sie eine isolierte Hundehütte mit Decke etc. auf dem Balkon haben.

Ich hab jetzt gelesen, dass Minzöl oder Zitronenöl helfen sollen. Hat jemand damit schon Erfahrung gemacht? Mit Alufolie kann ich ja nicht den kompletten Bereich abdecken... Hat noch jemand eine Idee?

Die Katze:
- Name: Skadi
- Geschlecht: w
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: Mai 2017
- Freigänger (ja/Nein): ja
- Alter: fast 1
- im Haushalt seit: Juni 2017
- Gewicht (ca.): 3 Kilo
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): eher klein

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor 2 Wochen
- letzte Urinprobenuntersuchung: vor 2 Wochen, war oB
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: -
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: -

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca ein halbes Jahr
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Streunerkatze
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: sehr unterschiedlich, weil sie oft viel unterwegs ist
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): Die beiden verstehen sich gut, kloppen sich zwar auch mal, aber insgesamt wird gekuschelt und geputzt und gemeinsam gespielt

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): 2 top entry ohne Deckel und ein Haubenklo. Katze bevorzugt das mit der Haube
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 2x täglich gereinigt, alle 1-2 Wochen komplett getauscht
- welche Streu wird verwendet: Cats best Öko
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: ca 3-4 Finger
- gab es einen kürzlich Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Zwei in Ecken des Raumes und eines jetzt eben unter dem Nähtisch
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: An der langen Wand zwischen den beiden anderen Katzenklos

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: Seit ein paar Wochen
- wie oft wird die Katze unsauber: mindestens jede Nacht
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Auf und unter dem Nähtisch
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): Horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Gereinigt, Gegenstände hingestellt, Katzenklo hingestellt
 
01.10.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Minze/Zitrone gegen Pipi? . Dort wird jeder fündig!
I

Igelfisch

Gast
Von ätherischen Ölen wie Minze, Zitrone o.ä. würde ich die Finger lassen, denn die können für Katzen gefährlich werden.

Bei solchen Pieselproblemen müssen erst mal organische Ursachen wirklich ausgeschlossen werden, dann kann man nach weiteren möglichen Gründen suchen.

Wenn ich das recht verstehe, ist deine Katze zwar Freigängerin, aber darauf angewiesen, dass du sie rein oder raus lässt und kann nicht einfach selber kommen und gehen wie sie will. Bei einer ehemaligen Streunerin kann das durchaus ein Grund sein. Für Katzenklappen in Balkontüren oder Fenstern gibt es taugliche Lösungen, die bei einem Auszug aus einer Mietwohnung problemlos rückgängig gemacht werden können. Da kennen sich ganz sicher einige User hier aus und können dir raten.

Zwei Fragen noch: 1) pieselt die andere Katze auch? wieviel und wann fütterst du? Ach ja, bevor ich es vergesse: Streu nur 3-4 cm hoch einzufüllen erscheint mir arg wenig, ich würde mal mindestens doppelt so viel einfüllen.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
254
Hallo,

ich hatte erst kürzlich eine sehr ähnliche Situation. Es lag etwas organisches dahinter.

Was genau wurde im Urin untersucht? Wurde Blut genommen? Ultraschall, röntgen? Ohne diese Untersuchungen kann man dir Tipps geben noch und nöcher, evtl helfen sie dann aber nicht.

Was du vorher schon tun kannst: das Streu wechseln. CBÖP ist ein recht grobes Streu, das von vielen Katzen nicht angenommen wird weil es ziemlich pieksig ist. Ein feines Betonitstreu ohne Duft wäre da besser geeignet, evtl sogar Erde damit bei deiner Ex Streunerin das Feeling stimmt.

Bitte nutze auf gar keinen Fall ätherische Öle um die Katze fernzuhalten. Schau vorher, ob es nicht wirklich etwas Organisches ist.

LG, Tine
 
Simpat

Simpat

Beiträge
3.963
Reaktionen
109
Ich würde auch das Streu höher einfüllen und Futternäpfe und Katzenklos sollten möglichst in verschiedenen Räumen stehen, falls das nicht möglichst ist, soweit wie möglich voneinander entfernt, du wolltest doch auch nicht auf deinem Klo essen, oder?

Hat sie angezeigt, dass sie nachts auch lieber draußen wäre?

Wie oft und wie lange beschäftigst du dich mit den Katzen?

Du könntest testweise auch mal ein anderes Streu anbieten, vielen Katzen sind Öko- oder Hygienestreus einfach zu grobkörnig, auch die Geruchsbindung ist bei feinen Betonitstreus meist besser.

Bzgl. der Untersuchungen schließe ich mich Stulle an, auch wenn die Urinuntersuchung vor 14 Tagen ohne Befund war.

Die Stellen wo sie hingemacht hat bitte gründlich säubern mit einem möglichst neutralen Reiniger (keine Zitrone, Essig oder Amoniakhaltigen Reiniger) und anschließend sollte mit einem Enzymreiniger (z.B. Biodor Animal) noch gründlich entduftet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

F.B.

Beiträge
174
Reaktionen
0
ich würde das Streu wechseln.

lg
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen