• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Wir wissen immer noch nicht, was sie hat, ABER:

Baghira

Baghira

Beiträge
45
Reaktionen
0
Hallo,

ich hatte letztens mal erzählt, daß unsere Katze irgendeinen Virus hat, wo keiner weiß, was es ist. Die Anfälle, von denen ich damals erzählt habe, sind seither nicht mehr vorgekommen. Auch könnte man meinen, daß die Katze wieder etwas mehr um uns rum ist. Auch ihren Bruder beachtet sie wieder geringfügig. Heißt, sie beschnuppern sich, als ob sie sich neu kennenlernen. Spielen tun sie aber noch nicht wieder zusammen :cry: .
Dafür kann ich sie momentan wieder etwas schneller als bis vor kurzem zum Spielen animieren. :D . Aber immer noch nicht ganz wie früher.
Ich hatte mich dann schon auf das Kontrollblutbild gefreut, da ich dachte, daß es jetzt wieder normal ist. Aber Pustekuchen!

Die Leukozyten sind wieder etwas gestiegen:
1. Blutbild: 22000 Leukos
2. Blutbild: 15000 Leukos
3. (aktuelles) Blutbild: 16000 Leukos
Normal ist anscheinend 9000-11000

Die Lymphozyten sind immer noch zu hoch:
Beim 1. Blutbild: 12000
beim aktuellen Blutbild 8000
Normal wären 4000

ICh hoffe, ich hab nix verwechselt oder falsch geschrieben. Ganz so kenn ich mich damit net aus!! (FAlls wir hier einen Doktor haben).

Die Ärztin meinte aber, daß das Blutbild trotz allem auf dem Wege der BEsserung ist. Und da wir mit Antibiotika nichts erreichen konnten (eventuell waren die sogar der Auslöser für die Anfälle) bekommt die Katze jetzt Globulis, die die Viren (welche auch immer) abtöten sollen.

Man könnte sich also wirklich einbilden, daß es der KAtze jetzt Tag für Tag besser geht, obwohl sie immer noch viel schläft. Aber sie streicht jetzt wieder um mich rum, holt sich wieder "Leckerlis" und ist einfach wieder vermehrt präsent. ICh hoffe, daß das so weitergeht und sie sich jetzt wieder vollends erholt. In 4 Wochen wird dann wieder ein Blutbild zur Kontrolle gemacht. MAl sehn!! :-?

Viele Grüße
Baghira
 
18.08.2003
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Wir wissen immer noch nicht, was sie hat, ABER: . Dort wird jeder fündig!

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen