• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Tränendes Auge, Dreckkruste

M

Monsan

Gast
Hallo,

etwa vor einem Jahr ist ein junges Kätzen hier eingezogen. Tierärztlich wurde das übliche Impfprogramm durchgezogen. Die Katze ist eine reine Wohnungskatze.

Beim spielen mit der Katze ist aufgefallen dass diese empfindlicher ist als die Katzen die wir früher hatten. Ständiges Kratzen an einem Ohr, Niesen und auch viel Hächeln beim intensiveren spielen. Der Tierarzt meinte die Katze hätte am Ohr einen Schmalzpropfen den man so nicht raus bekommt aber sich das von selbst erledigt wenn die Katze größer wird.

Etwa ab März ist aufgefallen das die Augen dazu neigen so eine kleine Dreckkruste am Augeninnenwinkel. Dann war erkennbar das die Augen vermehrt tränten.
Der Tierarzt verschrieb ein Antibiotikum das nichts brachte. Ein Tupferabstrich wurde noch ins Labor geschickt ohne Ergebnis. Als der Tierarzt nicht mehr weiter wusste gab es eine Überweisung zu einem Fachtierarzt für Augenheilkunde.

Beim Tier-Augenarzt wurde die Katze intensiv mit dem Spaltlampenmikroskop untersucht und der Tierarzt meinte das die Katze Herpes / Katzenschnupfen hat. Man erhielt eine Augenherpessalbe für Menschen. Man solle auch regelmäßig den Augendreck wegwischen.

Die Salbe zeigt allerdings seit Wochen keine Verbesserung. Geringfügig wurde es schlimmer, dann wieder besser und wieder schlechter. Das Auge siehst selbst gut aus aber die Augenlieder scheinen das Problem zu sein. Betroffen ist fast nur das rechte Auge während das linke großteils OK Ist.

Die Katze kratzt sich nicht vermehrt die Augen, aber kneift das Auge leicht zu. Erst wenn man mit einem sauberen Tuch den Augendreck und Augenwasser wegwischt wird das Auge fast genau so wie das linke offen gehalten. Das Niesen ist selten geworden. Katze verhält sich sonst normal, Gewicht im Normalbereich. Die Katze trinkt extrem viel Wasser und entsprechend große Piss-Klumpen im Katzenstreu aber der Tierarzt meinte das sei für die Katze normal. Beim großen Bluttest gab es zwei Auffälligkeiten. Erhöhtes Phospat und irgendwas mit den Blutplättchen was darauf hindeuten würde das die Katze entwurmt werden müsse was gemacht wurde.

Der letzte Tierarztbesuch beim Fachaugenarzt war vor zwei Wochen wo eine Vertretung dienst hatte. Der meinte es sei die Folge von Stress.

Am 16.Dez steht ein Termin bei einer großen Augentierklinik bei einer Großstadt an wo man sich die Lösung oder Milderung des Problems erhofft.

Etwas das sehr naheliegend ist aber bisher unterlassen wurde war in einem großen Katzenforum die Symptome vorzustellen und anzufragen ob jemand hier evt. etwas zu diesen Rätsels Lösung beitragen kann.


P.S.
Die Tränenflüssigkeit war lange eher klar, jetzt auch aber gelegentlich auch mit brauntönen die wohl Blut sind.

Die Katze ist wohl eine Mischling mit Siamkatze
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
02.12.2017
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Tränendes Auge, Dreckkruste . Dort wird jeder fündig!
Allesamt

Allesamt

Beiträge
528
Reaktionen
26
Hallo Monsan,
Das klingt so als würdet ihr schon konsequent an das Problem rangehen. Das finde ich sehr gut, dass ihr euch nicht einfach mit der Situation arrangiert. Die Augenklinik kann bestimmt noch Vorschläge machen, was helfen kann.
Die braune Farbe ist normal, wenn die Tränenflüssigkeit an die Luft kommt. Gelb oder eitrig wäre viel schlimmer.

Alles guten Wünsche an euch für die Weiterbehandlung!
 
G

Gilblue

Beiträge
327
Reaktionen
0
Fenja hatte das am anfang auch extrem. Zeitweise ist es gelaufen. Sie hat auch beim streicheln extrem gesabbert. Der tierarzt meite. Alles normal. Die katze brauche zeit, damit sie sich einlebt.

Das sabbern hat ca. 3 monate gedauert bis es weg war. Bei den augen ca. 4 monate.

Habe das auge immer suppen gelassen. Wurde es hart mit dem finger kurz abgemacht. Bitte die finger davor waschen.
 

Schlagworte

katzen traenendes auge

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen