AD bei jungen Katzen

  • Autor des Themas Cayenne17
  • Erstellungsdatum
C

Cayenne17

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
ich bin seit ein paar Wochen stille Mitleserin.
Nun rückt das Thema AD für meine beiden Katzen immer näher.
Der Kater hat nun schon länger Durchfall/ breiigen Kot, hatte
einen Ausschlag auf der Nase und seine Nase läuft
Parasiten wurden mittels Labor ausgeschlossen.
Auf diese Frage habe ich hier bisher keine Antwort gefunden:

Wie lange kann ich junge Katzen ohne Suppelemte füttern?
Beide sind 6 und 5 Monate alt
Ist es da auch so, dass erst nach 6 Monaten Mangelerscheinungen auftreten?
Ich möchte Ihnen wirklich nicht Schaden.
Beginnen möchte ich mit Pferd.

Gilt auch hier, dass sie so viel fressen dürfen wie sie möchten?
Zusammen machen sie 800gr Nassfutter am Tag platt.
Wie füttern Macs, Feringa und Animonda Carny

Vielen Dank schon mal :)
 
01.01.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: AD bei jungen Katzen . Dort wird jeder fündig!
Geek

Geek

Beiträge
2.863
Reaktionen
210
Hi,
Bestell dir doch einfach Fellini Complete, dann kannst du das ewig füttern.
Ansonsten würde ich eine AD nicht länger als 1-2 Wochen bei jungen Katzen machen, die noch im Wachstum sind. Mindestens Kalziumzugabe wäre dann nötig.

Was haben die beiden denn bisher bekommen?
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Cayenne17

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo Geek,
aber bei einer Ausschlußdiät macht Felini Complete doch gar keinen Sinn, oder habe ich mich da falsch eingelesen?
Bei 1-2 Wochen würde dann generelle eine Ausschlußdiät keinen Sinn machen und somit wegfallen, oder?
:-(
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Hallo,

wenn, müsste die Ausschlussdiät nach Frankenprey gestaltet werden. Also Fleisch, Knochen, Innereien etc von einer Tierart. Bei Pferd zB wird es schon schwierig gewolfte Knochen zu bekommen, ganze kann keine Hauskatze fressen.

Was wurde denn an Diagnostik gemacht?
 
C

Cayenne17

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hey Stulle!
Aber beginnt man nicht einfach mit Muskelfleisch? Oder meinst du das in Bezug auf Alter und Supplementierung der Katzen?
Jetzt bin ich total verwirrt....

Kotproben von 3 Tagen wurden untersucht mit dem Ergebnis keine Parasiten wie Giardien usw.
Mehr weiß ich leider auch nicht, entwurmt sind sie natürlich.
Ein Großes Durchfallprofil mit Test auf alle möglichen Erreger usw soll 170 Euro kosten und da bin ich wirklich vom Hocker gekippt.
 
Geek

Geek

Beiträge
2.863
Reaktionen
210
Hi,
FC ist hypoallergen, also warum nicht?
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Naja, das Kotprofil inkl Viren, Hefen und Einzeller muss aber sein. Sonst setzt du deine Kitten der Gefahr einer Mangelernährung aus - für Noppes. Es heißt ja nicht umsonst Ausschlussdiät. Erst müssen alle anderen diagnostischen Mittel ausgereizt sein. Bei 5-6 Monaten klingt das auch mehr als unwahrscheinlich, dass es wirklich eine Unverträglichkeit oder Intoleranz gibt.

Es besteht die Möglichkeit roh zu füttern ohne Supplemente, das verringert das Risiko einer Mangelernährung.

Hi,
FC ist hypoallergen, also warum nicht?
Weil auch darauf reagiert werden kann. Ich kenne zB einen Fall bei dem auf Futtermilben reagiert wurde. Und die gab es auch im Pulver.
 
C

Cayenne17

Beiträge
12
Reaktionen
0
Ich konnte mir schon fast denken, dass das ganze mit so jungen Katzen nicht so leicht ist.
Das war meine Befürchtung, gut dass ich hier nachfrage.

Also Eine AD nur mit Muskelfleisch ohne irgendwas definitiv nicht in dem jungen Alter, richtig?

Und Stulle du meinst, ich komme um den Test nicht drumherum?
Weil dann kann ich das Thema hier erst mal auf Eis legen. Bringt ja nichts...
Ich finde 6 Monate auch sehr jung für Unverträglichkeiten.
DF ist übrigends erst da, seit dem die Kleine hier ist, die hat aber keinen DF.
Verstehen tun sie sich auch, also kann es auf so lange Zeit kein Stress sein
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Das kann aber zB Corona sein. Haben die meisten Katzen, bei Kitten kann das schon mal zu langanhaltenden Symptomen führen. Und ja, eine AD ist das letzte Mittel, nicht das erste. Vorher stehen da noch ganz andere Dinge auf dem Plan wie eben das große Profil, Blutuntersuchung, Ultraschall, Röntgen, Spiegelung, Biopsie etc und erst dann, ganz am Ende, die Ausschlussdiät.
 
C

Cayenne17

Beiträge
12
Reaktionen
0
Himmel :-|:shock:
Was sein muss, muss aber sein.
Danke für den Denkanstoß.
TA fand meine Idee der AD gut, mit dem Spruch: das muss man aber mit Spezialfutter machen welches wir hier verkaufen... natürlich
Es ist unfassbar
 
Geek

Geek

Beiträge
2.863
Reaktionen
210
Ich verfolge da eine andere Philosophie.
Die wahrscheinlichen Verursacher einer nahrungsbedingten! Verdaungsstörung sind Getreide, Rindfleisch, Hühnerfleisch, Soja, Cassia Gum, also schlicht genau das, was im sehr vielen Industrie-Dosenfuttern vorhanden ist.
Für mich reicht es für einen ersten Versuch somit vollkommen aus, das "Übliche" wegzulassen und mit einfachen Mitteln das auszutesten, also "nur" die 95% Chance Ergebnisse zu bekommen.
Danach kann ich mich immer noch um die exotischen Ursachen kümmern oder beim TA eine wirklich gründliche Diagnostik beauftragen.
 
C

Cayenne17

Beiträge
12
Reaktionen
0
Geek im Grunde war das auch mein Gedankengang.
Wir haben mal 1 Woche lang Rinderhackfleisch gefüttert, es war nicht weg, wurde aber besser.
Kein aufgeblähter Bauch mehr. Abgebrochen habe ich dann, wegen der Angst der Mangelerscheinungen grade weil sie so jung sind

Verschiedene Meinungen können einen natürlich auch verunsichern :)
 
C

Cayenne17

Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo nochmal,

es gibt Neuigkeiten.
Also getestet wurde nun alles negativ.
TA sagt es muss eine Unverträglichkeit sein.
Ich bin dann aus lauter Verzweiflung einfach erst einmal Hühnerfleisch, Taurin und Eierschalenmehl kaufen gefahren.
Nach 2 Tagen war der wochenlange Durchfall komplett weg.
Bei Lamm fing er sofort wieder an und hörte nach Tagen noch nicht wieder auf.
Heißt, wir haben einen Verdacht und eine Basis.
Lachsöl verträgt er auch.

Nun fängt die zweite Katze an, sich die Ohren und den Hals aufzukratzen, keine Parasiten und kein Pilz, alles getestet.
Laut Arzt, die selbe Diagnose auf Verdacht
Heißt wir haben Kandidat 2 für Rohfleisch.
Sie ist aber nicht wirklich begeistert vom Fleisch.

Jetziger Stand:
Ich möchte nun erst mal nach und nach alle tierischen Proteine auf Unverträglichkeit bei beiden testen.
Also Starte ich den zweiten Versuch mit beiden.
Ich füge derzeit zum Fleisch mit Knochen dazu:
Taurin, lachsöl, Eierschalenmehl und Kattlement, falls das jemand kennt.
Ohne jegliche Verdauungsprobleme*freu!!!
Möchte nun aber bald ein Rezept von Stulle nachmatschen:

800 gr putenfleisch
100 gr hähnchenmägen (gibts im einzelhandel, pute eher nicht)
100 gr hähnchenherzen (siehe mägen)
30 gr hähnchenleber, auch einzelhandel
14 gr lachs
50 gr ballaststoff (ich nehme da passierte tomate ohne salz)

1 gr seealgenmehl (lillys bar)
2 gr bierhefeflocken (dm oder rossmann)
13 gr fortain (www.apotal.de)
3 gr knochenmehl von grau (gibts wohl auch im futterhaus, bin mir aber nicht sicher. sonst lillys bar)
2 vitamin e tropfen von allcrua (goibbet iner apotheke. mit einer 30 ml flasche kommste ca 500 kg weit ^^)
4 gr eierschale (selfmade)
1 gr meersalz (grobes ohne rieselhilfe, gibts im supermarkt. entweder 1 gr hier und beim nächsten rezept das salz weglassen oder die gute hälfte von einem gr nehmen)
150 gr gänseschmalz (oder auch schweineschmalz, beides iner kühlabteilung des supermarkts)
2 gr taurin

Frage1:
Brauche ich dafür keine Lachsölkapseln und habe Ich es richtig verstanden, dass für Katzen nur Lachsöl verwendet wird?

Frage2:
Das Rezept ist nun voll supplementiert, oder?
Da brauche ich dann kein Kattlement oder FeliniComplete usw mehr?

Frage3:
Für meine beiden, unter einem Jahr alt,
Kann das alles so bleiben oder muss da etwas verändert werden?

Vielen lieben Dank für die Hilfe :)
LG
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Ich halte das Rezept nicht (mehr?) geeignet für eine Ausschlussdiät. Wo hast du das überhaupt ausgegraben? ^^
 
C

Cayenne17

Beiträge
12
Reaktionen
0
Aus dem Mein Barf Tag Thread, heißt meine ich so.
Warum nicht? Wegen den Suppis? Oder was würdest du ändern.
Ich würde eh Huhn statt Pute nehmen
Ich würde die suppis nach und nach versuchen, ich habe ja keine Optipn derzeit :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Wenn du ohnehin Huhn statt Pute nimmst, ist das Rezept hinfällig.
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Pute hat andere Nährstoffe als Huhn. Bei dem Rezept habe ich die fehlenden Nährstoffe für Pute berechnet, nicht aber für Huhn. Abgesehen davon ist das schon ein recht altes Rezept, die Welt drehte sich weiter und man hat neuere Erkenntnisse wenn es um Nährstoffe geht.
 
C

Cayenne17

Beiträge
12
Reaktionen
0
So ein Mist!
Denn ich bin wirklich überfordert momentan. Ich lese mich seit ca einer Woche uns Thema ein und finde vieles noch schwierig.
Zwischendurch gebe ich auf,fange dann Aber doch wieder an weil Katzenfutter einfach nicht mehr geht?
Kann mir bitte jemand Mut zusprechen? :-|
Dieses Rezept war mein Strohhalm nachdem ich greifen wollte, Mensch!
Stulle Hättest du denn Tips für mich, wie man das Rezept verändern könnte?
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
251
Mein erster Tipp ist: ruhig bleiben. Ich bin blond, habe eine Konzentrationsschwäche, hatte niemanden der mir geholfen hat und dennoch hab ich verstanden, wie BARF funktioniert. Das dauerte seine Zeit, aber es hat geklappt.

Hast du dir schon das hier durchgelesen? Ja, ich weiß, das ist viel. Aber es lohnt.

Mein zweiter Tipp ist: lies dir den FAQ Thread durch, schreib dir Fragen auf. Lies ihn nochmal durch und beantworte dir selbst die Fragen. Und wenn dann noch Fragen offen sind, stellst du sie einfach ins Forum. Entweder hier oder hier oder in einem der vielen anderen Themen.

Vielleicht findest du jemanden in deiner Nähe, der dich an die Hand nimmt und mit dir zusammen lernt, dich schauen und anpacken lässt. Das hilft ganz ungemein.

Nur keine Bange, das wird alles. In der Ruhe liegt die Kraft. Klingt schnulzig, ist aber echt so.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen