HILFE - Unser wunderbarer Kater wirkt leidend

J

Janrik

4
0
Liebe Mitglieder,
unser BKH Kater Tommy weist einige merkwürdige Verhaltensweisen auf, sodass wir vermuten irgendetwas bildet einen Konflikt in seinem Alltag.
Situation: Umzug vor einem Jahr in eine andere Wohnung, Katze nach ca 3 Monaten dazu geholt, hat lange mächtig gekracht, nun akzeptieren die beiden sich, Kater kommt nicht raus (war es auch vorher nicht), Kater kommt nicht in Schlaf und ankleidezimmer sofern er es nicht schafft sich selbst Zutritt zu verschaffen( Grund später), wir leben zu zweit als paar in der Wohnung und unten wohnt die Mutter meiner Freundin, wo er auch manchmal Ausflüge hin
macht.
Verhalten, welches wir nicht auf eine Ursache zurück geführt bekommen: uriniert mehrmals die Woche außerhalb des Katzenklos(kein markieren sondern ordentliche Mengen) vor allem wenn er mal mit auf dem Sofa ist wo decken sind macht er dorthin(deshalb kommt er nicht ins Schlafzimmer), er macht immer den Anschein als bräuchte er viel Aufmerksamkeit, dreht seinen Kopf und welzt sich auf dem Bauch und kommt auch immer dazu wenn wir auf dem Sofa sind oder so. Er kommt auch häufig sehr dicht nur wenn man ihn streichelt, dann mautzt er manchmal oder geht weg oder fängt an sich zu putzen. Er baggert also förmlich, aber lässt Nähe dann nicht wirklich zu. Außer: Nachts. Sobald das Licht aus ist fängt er an zu schnurren und legt sich sehr dicht an den Kopf unsere Kopfkissen, uriniert dann allerdings, weshalb wir dies nur noch erleben wenn wir mal auf dem Sofa einschlafen. Wir finden das wirklich schade ihm diesen Freiraum nehmen zu müssen, haben es allerdings schon so oft versucht..
Außerdem ist er extrem neugierig und haut auch aus dem dachfenster ab wenn es mal zu weit auf ist, kommt dann allerdings sofort wieder rein, weil es ihm doch nicht so geheuer ist.
Außerdem frisst er alles, wirklich alles.. Brötchen mit allen belägen, Fleisch, Salat ganz egal. Und vor allem bis nichts mehr da ist. Ist aber nicht übergewichtig..

Unsere Vermutung ist das er vielleicht ein Problem damit hat nicht mit ihm Schlafzimmer sein zu können, weshalb er dann uriniert wenn er es doch mal kann. Auch wenn es kein typisches reviermarkieren ist.

Allerdings sein komisches Verhalten bzgl Nähe können wir nicht einordnen. Er wedelt auch zu jeder Tageszeit mit dem schwanz, außer er schläft..

Vielleicht kann ja jemand helfen..
 
07.01.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Schokocookie

Schokocookie

3.004
13
Hallo,
ich bräuchte hier noch ein paar Informationen um mir ein Bild von der Situation zu machen. Euer Problem scheint ja etwas komplexer zu sein.

Wie alt ist der Kater?
Wann war er das letzte mal beim Tierarzt?
Wurde schon mal der Urin untersucht?
Wie viele Kistchen gibt es?
Wann fing das Pinkelproblem genau an?
Ist der Kater kastriert?

LG
 
J

Janrik

4
0
Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
Ich beantworte mal Ihre Fragen: Alter: wird im August 3 Jahre alt, letzter Besuch beim Tierarzt: 1,5 Jahre her, 1 Katzenklo teilen die beiden sich, das Pinkelproblem war von Anfang an da, Kater ist kastriert (= letzter Tierarztbesuch)
Toll das Sie Interesse haben uns zu helfen.
Vielen Dank
 
Stulle

Stulle

49.476
247
Hallo,

ich habe dein Thema in das passende Unterforum verschoben, mit der Kastration hat es ja nicht wirklich was zu tun.

LG, Tine
 
Tinaho

Tinaho

14.868
456
Hallo,

habt Ihr mal versucht ein weiteres Katzenklo aufzustellen?

Manche Katzen sind da sehr penibel, wenn eine zweite Katze das gleiche Klo benutzt.
Ich würde es auf jeden Fall ausprobieren. Normalerweise sagt man ein Katzenklo pro Katze und noch ein zusätzliches. Das bedeutet in Eurem Fall also 3 Katzenklos.

Da der letzte Tierarztbesuch bereits 1,5 Jahre her ist (Wenn ich alles richtig verstanden habe) würde ich auf jeden Fall abklären lassen, ob es nicht eine medizinische Ursache gibt.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Janrik

4
0
Vielen Dank für euer Interesse an der Lösung unseres Problems. Wir hatten anfangs 2 Katzenklos, die beiden sind allerdings immer auf eins marschiert.
Und das mit dem Pipi hat er ja von Anfang an gemacht. Er hatte allerdings auch in der alten Wohnung keinen Zutritt auf alle Zimmer.
 
E

Emy28

Gast
Ich würde den Kater dringend untersuchen lassen, er jammert ja wie du schreibst.
Vielleicht hat er Schmerzen?

Ich würde in jedem Fall zusätzlich 2 Katzentoiletten also ingesamt 3 aufstellen verteilt in der Wohnung.
Eines mit und ohne Haube. Verschiedene Einstreu's anbieten.
 
Schokocookie

Schokocookie

3.004
13
Ich würde ein bis sogar zwei weitere Kistchen empfehlen. Werden sie nicht angenommen, kann man sie ja wieder wegräumen. Je älter Katzen werden, desto penibler in ihren Ansprüchen werden manche .

Ich habe hier 2 XXL-Kistchen (80 x 60 x15) für eine riesen Katzendame. Diese möchte ihr Geschäft (klein/groß) trennen.

PS:Wie oft werden, die Kistchen gemacht? Meine Mieze pinkelt ganz selten daneben, wenn es ihr nicht sauber genug ist.

Zudem würde ich einen Tierarzbesuch empfehlen, da der Kater eine Harnblasenentzündung, Harnkristalle usw. haben könnte. Katzen leiden sehr still und Schmerzen entdeckt man eher durch Verhaltensänderung, als durch Maunzen.

LG
 
Patentante

Patentante

28.850
362
Das Tier klingt wirklich als würde es leiden. "Schwanzwedeln" bedeutet bei Katzen starke Anspannung.

Wieviel und was bekommt er denn zu fressen? Es klingt, als hätte er permanent Hunger.

Wann war die letzte Kotuntersuchung? Nicht nur Blasenentzündungen sondern auch Darmerkrankungen (also jede Form von Bauchschmerzen) können zur Unsauberkeit führen. Und es ist leider gut denkbar, dass er sein gesamtes Leben lang schon Schmerzen hat.

Wie stell ich mir das vor? Er pinkelt Euch an und springt dann runter?

Ich hab hier fünf Klos (eines davon in der Küche!) bei drei Freigängern. Nützen tut es zwar nichts, aber bei unsauberen Katzen ist das Aufstellen zusätzlicher Klos noch das geringste Übel (mein Kater hat es auch von klein auf, weil Krankheiten nicht erkannt wurden).
 
Zuletzt bearbeitet:
R

romulus

893
3
Ich würde auch unbedingt empfehlen, den Urin bei TA untesuchen zu lassen, er könnte durchaus Kristalle haben! Dazu musst Du nur möglichst frischen Urin vom Boden mit einer Spritze aufziehen und zu TA bringen.

Welches Streu benutzt Ihr denn für die Kaklos?
 
J

Janrik

4
0
Das mit dem Tierarzt ist auf jeden Fall etwas, was wir in den nächsten Tagen in Angriff nehmen werden. Allerdings ist es ja nicht so, dass er es nicht halten könnte. Er macht es eher demonstrativ.
Deshalb vermuten wir es ist etwas psychisches..
Nichts desto trotz kann so ein Urintest wohl nie schaden.
 
Schokocookie

Schokocookie

3.004
13
Sobald das Licht aus ist fängt er an zu schnurren und legt sich sehr dicht an den Kopf unsere Kopfkissen, uriniert dann allerdings, weshalb wir dies nur noch erleben wenn wir mal auf dem Sofa einschlafen.
Normalerweise setzen gesunde Katzen keinen Urin an Stellen ab, wo sie schlafen. Dass er bei Ihnen ins Bett pinkelt, wenn er neben Ihnen schläft, finde ich sehr komisch.

Da der Katzer alles frisst, würde ich auch eine Blutuntersuchung gleich machen, wenn er schon beim Tierarzt ist. Es wäre ratsam sich die Blutzuckerwerte und Schilddrüsenwerte anzusehen.

Vermehrte Harnabgabe und Heißhunger könnte ein Anzeichen für eine Stoffwechselerkrankung sein, muss es jedoch nicht.

Wie viel bekommt das Tier zu fressen? Wie schwer ist das Tier?
 
Stulle

Stulle

49.476
247
Schokocookie, es ist in Foren Usus, sich zu duzen ;-)
 
Paule

Paule

4.228
88
ich würde auch auf alle fälle mehr klos aufstellen und mit unterschiedlichen streus experimentieren. grob/fein , holzstreu. dann würde ich vermutlich mehr füttern wenn er nicht permaent futter zur verfügung hat.
plus natürlich großen check beim ta. blut und urin incl.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen