Ein paar fragen...

  • Autor des Themas Schnuffi_93
  • Erstellungsdatum
S

Schnuffi_93

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo Alle...

bin vor ein paar Tagen auf euer Forum hier gestossen und habe schon einiges interessantes lesen können... danke an euch schon mal!!!!

in einer woche bekomme ich 2 süße katzen-kitten aus dem TH, es sind Wurfgeschwister zum glück!! die mutter wurde vermutlich ausgesetzt nachdem sie schwanger wurde :( :( und ich war schnell genug um mir die süßen zu sichern *auf wolke 7 schweb*

es sind nicht meine ersten katzen aber die ersten KITTEN die ich habe. da gibt es ja dann nochmal ein paar besonderheiten zu beachten und auch wenn hier einiges schon ganz hilfreich war sind doch noch ein paar fragen offen geblieben. Hoffentlich könnt ihr mir diese beantworten :oops:

1. ich habe gelesen das man die kitten nach ankunft im neuen Heim erstmal ca 24 stunden in einem seperaten raum lassen soll... natürlich mit katzenklo und allem weiteren. was mache ich aber wenn die beiden bereits nach ein paar stunden "drängeln" raus zu
kommen? manche kitten sind ja etwas neugieriger als andere... soll ich trotzdem warten bis die 24 stunden vorbei sind? und ist es in ordnung wenn ich sie nachts während wir schlafen alleine lasse? mache mir irgendwie gedanken sie so ganz auf sich gestellt zu lassen.

2. wir haben (auch aufgrund der kosten) dieses jahr keinen urlaub geplant, da die beiden noch so jung sind aber die eltern meines freundes würden uns gerne im august für ein wochenende nach trier einladen... wären dann von freitag abend - sonntag vormittag nicht da. reicht es wenn dann 2 mal am tag jemand anch den beiden schaut, klo putzt und füttert? muss ich mir da gedanken machen weil sie noch so "jung" sind oder ist das unnötig???

3. ab wann darf besuch vorbei kommen nachdem die beiden da sind? natürlich wollen alle (freunde familie) direkt gucken kommen aber das will ich nicht. wir bekommen sie samstag und ich hatte überleght das frühestens am wochenende danach mal ein oder zwei leute kommen dürfen... alles andere bedeutet doch sicher zu viel stress oder???

4. ich habe nachdem sie bei uns sind 9 tage frei, mein freund nur 4. wenn ich wieder arbeiten muss bin ich gegen 7:30 aus dem haus und erst gegen halb 7 wieder zu hause. mein freund ist um 8:15 uhr aus dem haus und gegen 6 wieder zu hause. kitten sollen so viel fressen wie sie wollen oder?? aber wie sollen wir das machen.. hatte mir das so überlegt:
6:45 1x füttern
7:30 1x füttern
8:15 1x füttern
18:00 1x füttern
und dann vor dem schlafen gehen oder eventuell dazwischen nochmal... reicht das? ich will kein trofu hinstellen sondern nur als leckerei zwischendurch geben. nicht das mir die süßen verhungern :oops::oops:

5. wie bereits gesagt will ich trofu nicht als hauptmahlzeit anbieten...eine der beiden frisst aber wohl im TH sehr viel trofu und Nafu eher weniger. kann ich ihr das noch abgewöhnen??? die beiden sind knapp 13 wochen alt und essen wohl schon länger "feste nahrung"....
habe oft gelesen, das man katzen manchmal ZWINGEN muss etwas zu essen indem man ihnen einfach solange es darstehen lässt bis sie es halt aus hunger essen MÜSSEN. grenzt das nicht irgendwie an tierquälerei??? will das beste für die beiden...

und mir fällt sicher noch was ein aber bis jetzt waren das alle fragen..... sorry für das ganze gefasel :oops:

Achso und noch was... :oops:

sollen wir mit der fellpflege direkt anfangen? die beiden sind wohl halb langhaar (oder wie man das nennen mag :?:) und ich würde die beiden gerne so früh wie möglich daran gewöhnen.. vielleicht nicht am ersten tag :razz: aber eventuell dann im verlauf der ersten woche mal testen ob sie es mit sich machen lassen. oder denkt ihr das die beiden dann direkt böse auf uns sind und sich nicht richtig einleben???
 
30.01.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ein paar fragen... . Dort wird jeder fündig!
Puschel_92

Puschel_92

Beiträge
3.432
Reaktionen
76
Hallo und Willkommen :)

Ich versuche mal alles zu beantworten :)

Zu 1. Ich würde die Katzen auch erst einmal in einem Raum ankommen lassen. Am besten ein Raum, in dem du dich dann auch länger aufhalten kannst. Und dann würde ich schauen wie sie reagieren. Verstecken sie sich oder sind sie neugierig? Daran würde ich das weitere Vorgehen festmachen.
Zum schlafen: was heißt allein lassen? Meine durften von Anfangan nachts nichts ins Schlafzimmer. Es gab ne zeitlang ein bisschen Theater aber sie haben sich schnell daran gewöhnt.

Zu 2. Wir handhaben es auch so. Wenn wir mal wegfahren, dann kommt 2x am Tag jemand der die Katzen füttert und mit ihnen Spielt. Und der natürlich auch die Klos sauber macht.

Zu 3. Ich würde den beiden ein paar Tage zeit geben. Auch hier muss man abwarten wie sie sich bei dir verhalten. Sind sie ängstlich, dann würde ich länger warten. Sind sie unerschrocken und beschlagnahmen sofort die Bude, dann würde ich nicht so lange warten.

Zu 4. Anfangs hab ich so ähnlich gefüttert wie du es vor hast.. dann wusste ich irgendwann, wie viel Futter weg geht, wenn ich arbeiten bin. Das war bei meinen eine Menge. Also habe ich große Näpfe gekauft und die hab ich morgens richtig voll gemacht.

Zu 5. Ich denke das kannst du ihr noch abgewöhnen. Ich würde zu Anfang erst mal wenig oder vielleicht gar kein Trofu anbieten. Wenn sie dann ordentlich nassfutter frisst ist alles gut. Wenn nicht kann man weiter sehen.

Mit Fell Pflege kann man nicht früh genug anfangen. Einfach nach einiger Zeit mal ausprobieren und dann immer mal wieder ne bürste anbieten.

Ich hoffe ich hab nichts vergessen und freue mich schon auf Bilder :)

LG Pia
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.240
Reaktionen
3.092
Hallo,

wann der Besuch kommen darf würde ich dann entscheiden wenn die zwei da sind. Wenn sie sehr zutraulich sind wäre nach 8 Tagen sicher o.k.

Zum Thema Umerziehung: stimmt, einfach stehen lassen bis es vergammelt ist wäre natürlich Quälerei und bei Kitten ohnehin keine gute Idee. Aber eben auch nicht sofort was anderes anbieten, wenn es nicht gefressen wird. Wie alt sind die Kerlchen denn? Da Du aber von Kitten sprichst denk ich mit einer Mischung aus Konsequenz (leichter gesagt als getan) und gesundem Menschenverstand bekommst Du sie sicher umgewöhnt.
 
Puschel_92

Puschel_92

Beiträge
3.432
Reaktionen
76
Also 8 Tage hab ich zb nicht gewartet. Bei mir waren es 4 Tage oder so bis Besucher kamen. Allerdings kannten meine kater Besuch schon vom züchter und sie waren auch absolut nicht menschenscheu oder ängstlich. Da muss man einfach abwarten wie sie sich bei dir verhalten.
 
Simpat

Simpat

Beiträge
3.963
Reaktionen
110
Hallo herzlich willkommen hier im Forum :)

Schön, dass du dich trotz Vorkenntnisse weiter informierst, macht auch nicht jeder, dabei lernt man nie aus.

zu den Punkten:

1. Kommt drauf an wie groß die Wohnung ist, meine Wohnung ist ohnehin nicht sehr groß, ich habe bei meinen Katzen die auch als Kitten eingezogen sind, einfach kurz gezeigt wo die Katzenklos sind und dann durften die gleich frei in der ganzen Wohnung laufen. Da sie Haushalt vom Tierheim ja nicht so gut kennen und da auch vermutlich immer nur in einen Raum waren, könnt ihr natürlich auch mit einem Raum als Startzimmer auswählen und sie erstmal ankommen lassen und dann sobald sie neugierig werden, die Tür zu den anderen Räumen öffnen.

2. Im August sind die ja schon ein paar Monate da und nicht mehr ganz klein, dass geht schon, für 2-3 Tage wenn da zweimal täglich jemand nach ihnen sieht, muss halt große Portionen hinstellen. Wäre schön, wenn die Kitten den Catsitter schon vorab kennenlernen und mit ihm vertraut sind und die/der nicht nur füttert und Klo sauber macht, sondern sich auch kurz Zeit nimmt für ein paar Streichel- und Spieleinheiten.

4. also 3 Mahlzeiten morgens würde ich jetzt nicht machen, glaub auch nicht, dass die 3 mal so kurz hintereinander fressen. Ich würde die erste Portion geben, nicht direkt aber kurz nach dem Aufstehen, die darf ruhig etwas größer sein, erstmal eine kleine Portion hinstellen und bei Bedarf gibt es Nachschlag und dann einfach eine gute Portion hinstellen ehe ihr aus dem Haus geht.

Die nächste Mahlzeit wenn der erste zurückkommt, dann später am Abend noch eine und die letzte Portion würde ich hinstellen, ehe ihr ins Bett geht von 18.00 Uhr bis zum nächsten Morgen ist sonst viel zu lang und Katzen sind ohnehin mehr nachts aktiv, wenn sie auch ihren Lebensrhythmus meist weitgehend unserem anpassen.

5. Klar kann man die noch an Nafu gewöhnen, einfach konsequent bleiben. Ich würde nur Nafu hinstellen, weil es einfach gesünder ist, weil solange du beides anbietest wird eine Katze die Trofu bevorzugt dann auch bei Trofu bleiben.

6. Die Fellpflege, sollte man sie von klein auf daran gewöhnen, anfangs kurze Einheiten während dem Streicheln und Schmusen und anschließend gibt es bei mir immer ein Leckerli. Meine sind zwar Kurzhaar, werden aber als BKHs wegen dem vielen Unterhaar von mir auch 1-2 mal die Woche gebürstet. Die sind vom Züchter und die Züchterinnen haben die schon von klein auf ans Bürsten gewöhnt, je früher man sie daran gewöhnt umso besser.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schnuffi_93

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hallo ihr Alle und danke für eure ganzen antworten!!! ich weiß das man zwar für alles seine eigene "perfekte" lösung finden muss aber ein bisschen anregungen von euch zu bekommen ist sehr hilfreich ;-)

ich denke mit dem ersten tag und dem Besuch werde ich es tatsächlich so machen, dass ich abwarte wie die beiden sich verhalten. sind sie eher schüchtern, gebe ich ihnen natürlich mehr zeit... aber laut den aussagen der dame im TH sind die zwei wohl eher das Gegenteil davon :lol::lol:

Und zu dem Futter... ich dachte auch es sei was viel morgens 3 mal zu geben. aber dann werde ich einfach vor dem raus gehen (bzw mein Freund) eine riesenportion hinlegen und nach einer zeit merkt man ja vielleicht auch wie viel am ende übrig bleibt.

Aber wie sieht das dann am Wochenende aus?? ich würde zwar (fast) alles für meine beiden schnuckelchen tun aber ich schlafe am WE auch gerne schon mal aus ;-) Katzen sind doch gewohnheitstiere, stört es sie dann nicht wenn sie unter der Woche immer gegen 7 was bekommen und am Wochenende vielleicht auch mal erst um 9? Natürlich bekommen sie dafür dann abends auch nochmal später eine portion, da ich ja dann auch länger wach bin. aber man sagt ja immer, dass katzen feste rituale brauchen... und gerade bei kitten ist es ja nochmal was anderes...

Ich hatte eigentlich noch eine frage aber die hab ich jetzt glatt vergessen... *grübel*... vielleicht fällt sie mir ja später wieder ein :shock:
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
256
Hier gibt es morgens und abends generell Futter, plus zusätzlich dann, wenn Hunger gemeldet wird. Das war es mit der Gewohnheit. Wir stellen uns nicht die Uhr, weder die Katzen noch wir. Also kann ich am Wochenende ohne Weiteres liegen bleiben. Entweder füttert unser Sohn oder die Katzen warten. Und das, obwohl es unter der Woche wirklich immer pünktlich um 6 Futter gibt.
 
Puschel_92

Puschel_92

Beiträge
3.432
Reaktionen
76
Sich informieren ist ja auch nie verkehrt. Man lernt ja auch immer noch was dazu :-D

Wir schlafen am Wochenende auch gerne länger.. gerne auch mal bis 11 :oops: Abends gibt es dann manchmal eine extra Portion Futter für meine Kater, wenn nicht mehr viel in den Näpfen ist. Ich kann mittlerweile gut einschätzen wie viel über die Nacht weg geht.
Und wenn ich früh morgens mal raus muss, dann gucke ich auch mal ob noch Futter da ist und fülle ggf etwas nach und gehe dann wieder ins Bett.
Es kommt aber auch mal vor, dass meine beiden dann trotzdem einen Bärenhunger haben wenn wir so spät aufstehen. Dann wird sich sofort über das Futter her gemacht. Und soo dramatisch ist das jetzt auch nicht wenn mal das Futter im Napf leer wird ;-)
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
10.888
Reaktionen
1.827
Hi,

ich finde es auch toll, dass man sich vor der Anschaffung schon sehr gute Gedanken macht und Anregungen holt. Das machen leider viel zu weing.

Zu dem Punkt füttern möchte ich was sagen. Ich denke, dass du schon viel gelesen hast, und diese Fütterungszeiten werden oft empfohlen.
1x nach dem Aufstehen
1x nach dem Zähneputzen
und dann noch 1x bevor man aus dem Haus geht

Ich möcht nicht bös klingen, aber das hab ich nie so ganz verstanden. Zwischen dem Aufstehen und dem verlassen des Hauses liegen ja keine Stunden.

Hier wird der Napf morgens ordentlich voll gemacht und gut ist´s. Ich steh auf und 45 Minuten später bin ich weg. Ich mach mich erstmal fertig, zieh mich an und dann lass ich meinen Kaffee laufen. In der Zeit mach ich Futter für alle vier und das wars.

Also ich halte es nicht für nötig innerhalb von einer Stunde drei mal nachzulegen. Sollte die Menge gleich mal weg sein, dann gibts natürlich nochmal was für den Tag. Aber warum man drei mal Füttern sollte, bevor man geht, hab ich noch nie ganz verstanden :lol:

4. ich habe nachdem sie bei uns sind 9 tage frei, mein freund nur 4. wenn ich wieder arbeiten muss bin ich gegen 7:30 aus dem haus und erst gegen halb 7 wieder zu hause. mein freund ist um 8:15 uhr aus dem haus und gegen 6 wieder zu hause. kitten sollen so viel fressen wie sie wollen oder?? aber wie sollen wir das machen.. hatte mir das so überlegt:
6:45 1x füttern
7:30 1x füttern
8:15 1x füttern
18:00 1x füttern
und dann vor dem schlafen gehen oder eventuell dazwischen nochmal... reicht das? ich will kein trofu hinstellen sondern nur als leckerei zwischendurch geben. nicht das mir die süßen verhungern :oops::oops:
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.240
Reaktionen
3.092
Richtig feste Fütterungszeiten gibt es bei mir nicht, weil meine Arbeitszeiten unregelmäßig sind. Trotzdem wirds am WE natürlich später als normal. Ich hab mir angewöhnt Samstag abend roh zu füttern. Und auch nicht zu "geizen" mit der Menge. Ich kann mich nicht mehr erinnern wann mich zuletzt jemand geweckt hat, weil ich länger geschlafen hab. Was nicht heißt, dass nicht hin und wieder jemand mitten in der Nacht meint zu verhungern, weil das was im Napf ist "ungenießbar" ist :mrgreen:
Eine Zeitlang hab ich irgendwie automatisch wenn ich nachts aufgestanden bin (hab Schlafstörungen) immer den Napf nachgefüllt. Auch wenn das nie jemand "ausgenutzt" hat ist mir irgendwann aufgefallen, dass das natürlich ein ganz falsches Signal ist. Also lass ichs (ist eh meist noch was von abends übrig).
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schnuffi_93

Beiträge
5
Reaktionen
0
Nochmal danke danke danke!!!!

Ich fand es auch irgendwie etwas viel wenn ich vier mal morgens füttere... aber irgendwie denkt man sich: lieber zu viel als zu wenig :razz: naja werde es jetzt so machen das sie was kriegen nachdem ich aufgestanden bin und dann eine mega portion bevor mein freund aus dem haus geht... vielleicht lernen sie ja mit der zeit auch sich das einzuteilen.
werde mir auch noch so ein fummelbrett besorgen und da für den tag ein bisschen trofu reintun, damit sind sie erstens beschäftigt und außerdem ist das ja dann auch noch mal futter :)

Mir ist dann jetzt aber auch wieder meine andere frage eingefallen :oops::lol:
Wir haben relativ viele Kabel in der wohnung rumliegen. einige davon sind mit einem Kabelkanal bereits an der wand befestigt.... aber das geht leider nicht bei allen. Daher liegen noch ein paar davon offen rum... ich habe mal irgendwo ein bild gesehen von so einem kabelschutz den man um die kabel macht. Wenn ich mir aber überlege wie viele Meter Kabel wir hier zusammengerechnet rumliegen haben frage ich mich ob das nicht doch zu viel aufwand wäre :shock:
Andererseits will ich natürlich nicht das die kleinen (gerade am anfang) mir alle kabel durchbeissen was ja auch für sie nicht gut ist. Wie habt ihr das bei euch zu hause gelöst oder habt ihr eifnach direkt zu beginn ihnen das kabelbeissen versucht abzugewöhnen ?
 
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
256
Ich habe das unverschämte Glück, dass meine Katzen einfach nicht an Kabeln rumbeißen. Die einzige Ausnahme ist da Stanley. Und der hat daraus gelernt, als es auf der Zunge prickelte während ich ihn anschnauzte (ja, in solche Situationen werde ich auch mal laut, damit der Schrecken sitzt und das Tierchen so gefährliche Dinge nie wieder macht).

Wegen des Trofu: halte die Menge gering. Das Zeug ist wirklich nicht als Nahrung geeignet. Dann lieber ordentlich nafu und ab und an mal rohes Fleisch.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen