Vermisst Hilfe..kater ist weg!!!

F

Findus-Boomi

1
0
Hallo, wir wissen nicht was wir tun sollen!!!

Unser Kater Findus ist seit 48 Stunden weg.

Er ist 10 Monate alt und Kastriert, er ist am Dienstag Abend ausgebüchst als wir aus der Tür raus
sind und seitdem nicht mehr nach Hause gekommen...

Wir haben extrem Angst, wir haben noch einen 2. Kater (Boomi, 5 J.) er ist ein Freigänger, dadurch sind wir es gewohnt, dass man mal ein paar Tage wartet, bis er Heim kommt...aber wir denken, dass Findus Boomi durch den Geruch gefolgt ist sich dabei aber verlaufen hat....oder er ist verletzt...oder Tot!!

Wir haben keine Ahnung was wir machen sollen?

Hat jemand das gleiche erlebt oder vielleicht Tipps?

Falls jemand aus Bad Münster am Stein/Ebernburg oder Bad Kreuznach kommt...habt ihr einen Weißen Kater gesehen mit grau/brauner Musterung gesehen und einen roten Halsband (Flohhalsband zur Vorbeugung)
 
01.02.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
Patentante

Patentante

27.122
192
Hallo,

ja, das kennen leider viele.

Wenn nicht eh alles schon längst passiert: suchen, suchen und nochmal suchen, vor allem nachts zwischen 3.00 Uhr und 5.00 Uhr ist die beste Zeit weil es da ruhig ist draußen. Trockenfutter zum rascheln mitnehmen falls er das Geräusch kennt.

Bei allen Nachbarn klingeln und sich die Garagen, Keller etc. zeigen lassen oder eindringlich bitten dort zu schauen. Das Problem ist aber, dass eingesperrte Katzen sich bei fremden Menschen mucksmäuschenstill verhalten und nicht rechtzeitig gefunden werden.

Tierheime und Tierärzte, tasso habt ihr sicher schon informiert?

Plakate aushängen an günstigen Plätzen (Bäcker o.ä.) dass es möglichst viele sehen.

Und vor allem nicht die Hoffnung aufgeben. Katzen können durchaus auch mal zwei Wochen ohne Futter und Wasser überleben.
 
Ilvy

Ilvy

6.660
157
Du hast ja schon gute Tipps bekommen; wir haben damals auch bei allen Nachbarn geklingelt und Bilder unserer Katze hinterlassen. Noch dazu hatte ich den Tipp von einer netten Tasso- Mitarbeiterin, nachts ein von mir getragenes Kleidungsstück am Band in der Umgegend am Boden nach Hause zu ziehen, um sozusagen eine vertraute Fährte zu legen.
Unsere Ilvy war dann aber übrigens von Jemandem absichtlich im Haus eingesperrt;:shock: nach vier Tagen hatten wir sie wieder.
Ich drücke euch Daumen, dass ihr ihn gesund und munter bald wiederhabt; das ist sehr belastend.LG
 
Tinaho

Tinaho

13.105
218
Hallo,

irgendwelche Neuigkeiten?

LG
 

Ähnliche Themen