Transparenz + Fragen/Antworten

  • Autor des Themas M4_Kitz
  • Erstellungsdatum
Monterosa

Monterosa

Beiträge
4.926
Reaktionen
276
Das habe ich auch nicht gesagt, und du stehst nicht in meinem Feuer sondern ich war irritiert..nicht von nur von dem.

Sondern einfach wie du die Dinge siehst.
Ich schreibe es jetzt gefühlt zum 10 x.

@Tigerstern hat einen dummen Vergleich gezogen.
Dumm.. nicht das Leid der Juden bewusst absichtlich herabsetzend, was sie auch erklärt hat.

Du ( oder das Team) beschliessen darauf hin das Vergleiche von Konzentrationslagern der Nazis mit Tierquälerei " Entwürdigung von Personen ist".

Tatsache ist, dass das mittlerweile so oft als Argument eingesetzt wird wenn man sich selbst verfolgt fühlt, oder seiner Opferrolle Gewicht verleihen und provozieren will, dass es aller vorübergehenden Empörung zum trotz, schon als normal empfunden wird.
Und es ist auch üblich danach zu erklären, dass es nicht so gemeint war.

Glaube mir, dass verletzt mittlerweile die wenigsten Juden, weil sie zwar den Holocaust tief in sich tragen, aber diese semantische Spiele und Provokationen damit erkennen.

Natürlich wird es Ausnahmen geben, aber die meisten haben es ganz gerne, sich mit der Geschichte auseinandersetzen und für die Zukunft zu sorgen als den Deutschen oder Österreichern die Deutungshoheit zu überlassen, was sie jetzt zu verletzen hat oder nicht.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
31.714
Reaktionen
928
aber die meisten haben es ganz gerne, sich mit der Geschichte auseinandersetzen ......
Die Diskussion wurde nicht gestoppt und auch nicht gelöscht.
Niemanden wurde der Mund verboten.

Lediglich ein, ja für mich sehr entwürdigendes Wort wurde gelöscht.
Wenn Dich nun irritiert, wie ich dazu stehe bzw, dass so ein Wort für mich entwürdigend ist, kann ich das nicht ändern.
 
Zuletzt bearbeitet:
saurier

saurier

Beiträge
27.318
Reaktionen
1.079
Ich dachte immer, "Jude" zu sein, bedeute eigentlich, einer Religion anzugehören, nicht einer Nation. Eben das war doch (auch damals) das Grundproblem - oder?
Wenn ich jetzt aber lese:
[...] Natürlich wird es Ausnahmen geben, aber die meisten haben es ganz gerne, sich mit der Geschichte auseinandersetzen und für die Zukunft zu sorgen als den Deutschen oder Österreichern die Deutungshoheit zu überlassen, was sie jetzt zu verletzen hat oder nicht.
bin ich etwas verwirrt - es klingt ja fast so, als ob man als Deutscher (und Österreicher) außen vor steht. Hättest du geschrieben: ...als den nichtjüdischen Mitbürgern die Deutungshoheit zu überlassen... hätte ich das verstanden, so empfinde ich die Aussage als etwas befremdlich.
 
Monterosa

Monterosa

Beiträge
4.926
Reaktionen
276
@saurier, natürlich steht man als Deutscher oder Österreicher, als Hauptverantwortlicher für den Holocaust in diesem Kontext aussen vor, unabhängig ob Konfession oder Nationalität.
Was denn sonst ?

Langsam fühl ich mich ratlos..
 
mennemaus

mennemaus

Ehren-Mitglied
Beiträge
8.522
Reaktionen
210
Ich finde es gut, dass über diese konkrete Wortlöschung diskutiert wird, finde es aber nachvollziehbar, dass das Moderatoren-Team die Entscheidung getroffen hat, das Wort Konzentrationslager in dem Zusammenhang zu x-en.

Melli hat als eine der Moderatoren die Entscheidung erklärt, dafür ist dieser Thread ja auch gedacht. Letztendlich wird diese Entscheidung zwar erklärt, aber diskutiert werden sollte wohl nur darüber, ob das in Zukunft bei ähnlichen Situationen sinnvoll wäre, eine Rücknahme der Wortlöschung wäre wirklich nicht sinnvoll.

Ich denke, dass dieser Thread eher eine kurze Nachfrage oder Erklärung ermöglichen soll, denn sonst würde es möglicherweise zu ständigen Diskussion über die Entscheidungen der Moderatoren führen. Es wird hier im Forum kaum ein Beitrag und auch nur selten einzelne Formulierungen gelöscht - das sieht in anderen Foren ganz anders aus. Es gibt auch zum Glück in der letzten Zeit nicht so oft Anlässe dafür.

Die Diskussion über die inhaltliche Problematik, in der es darum geht, ob der Begriff Konzentrationslager oder ähnliche Begriffe überhaupt in solchen Diskussionen verwendet werden sollten, ob sie gelöscht werden sollen, ob etwas so Unmenschliches, Grausames wie die Tötung von Millionen von Menschen wegen ihres Glaubens (bezogen auf Menschen jüdischen Glaubens oder mit jüdischen Vorfahren) oder wegen ihrer Abstammung (auch Sinti und Roma wurden in Konzentrationslagern getötet) oder auf Grund ihrer Überzeugung (auch Menschen, die gegen die Nazis gekämpft haben, oder die versucht haben, Menschen jüdischen Glaubens zu schützen wurden in Konzentrationslagern getötet)...zum Beispiel mit dem grausamen Umgang mit Tieren verglichen werden darf, gehört eher nicht in diesen Thread, in dem es lediglich um die Transparenz der Entscheidung von Moderatoren geht. Diese Diskussion sollte dann besser in den off-topic-Thread Was an anderer Stelle dann doch zuuuu offtopic wäre... ausgelagert werden oder man könnte für dieses Thema einen ganz neuen Thread eröffnen.

Ich glaube inhaltlich liegen alle, die hier aktuell miteinander diskutieren, eigentlich sehr nah beieinander in der Bewertung von dem, was unter den Nazis in den Konzentrationslagern passiert ist und auch in der Feststellung, dass zu dem Thema der grausamen Hühnerfarmen bestimmt andere Begriffe sinnvoller gewesen wären.
 
Isis Bastet

Isis Bastet

Beiträge
2.450
Reaktionen
234
Ja, ist aber nach einiigen Seitenwechseln wieder weg.

Ein Gutes hat es: "Was Dein Darm Dir schon immer sagen wollte" habe ich jetzt eine fundierte Ansprache bekommen.
 

Ähnliche Themen