Neustart schaffen

  • Autor des Themas Imagine
  • Erstellungsdatum
I

Imagine

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

wir haben einen 3 jährigen Kater aus schlechter Haltung übernommen. Angeblich hat er eine Futtermittel Allergie gegen Nassfutter im allgemeinen. Tatsächlich fraß er nur
Trockenfutter von Purina und davon auch nur eine Sorte. Ich hab es geschafft auf 60/40 gutes Trockenfutter mit einem Fleischanteil von 80% einzuschleichen. Aber da ist dann auch Schluss. Wenn ich mehr von dem guten Futter nehme kotzt er es sofort aus. Gleiches gilt beim Nassfutter. Entweder isst er nur Purina oder er spuckt. Eine Teelöffelspitze habe ich mal untergemischt und sofort kommt es wieder raus.
Kennst jemand sowas oder hat einen Rat...?
 
18.03.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Neustart schaffen . Dort wird jeder fündig!
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.355
Reaktionen
557
Hi,

wurde er deswegen mal ordentlich untersucht?

Ich finde es sehr ungewöhnlich, dass eine Katze wirklich nur genau eine Sorte verträgt.

Schlingt er zufällig beim fressen?
 
I

Imagine

Beiträge
9
Reaktionen
0
Wir haben am 6.4 Arzttermin. Nein, er frisst sehr entspannt. Ach und Leckerli mag er auch nicht. Nix.
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.355
Reaktionen
557
Sehr seltsam.

Ich hab leider keine wirkliche Idee.

Vielleicht stellst du ihm mal den Napf höher, auf zwei Bücher zb. Evtl ist so angenehmer für ihn zum fressen. Aber ob das was helfen könnte, weiß ich nicht auch nicht.

Vielleicht hat jemands anders mit sowas schonmal erfahren gemacht und kann was beitragen.
 
I

Imagine

Beiträge
9
Reaktionen
0
Seltsam finde ich es alle Mal. Ich würde ihm gerne etwas gesünderes füttern, aber so wird das nichts.
 
Sini

Sini

Beiträge
1.181
Reaktionen
38
Warum dauert es denn noch so lange bis er untersucht wird?
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
9.082
Reaktionen
917
Hallo, ich würde, wenn es geht, auch eher zum TA mit ihm zum Check; vielleicht steckt ja dahinter etwas Anderes als " Mäkelei" . LG und alles Gute
 
I

Imagine

Beiträge
9
Reaktionen
0
Der Tierarzt hat angeblich einen Typen der sich mit sowas gut auskennt. Der kommt dann aus dem Urlaub. Ihm geht's gut solange ich ihm nix anderes vorsetze. Da er das schätzungsweise schon jahrelang so bekommt sehe ich da keinen Grund zur Panik.
 

Ähnliche Themen