Katze in Waldnähe mit Jägern - Halsband?

N

nele_

Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben Forenmenschen, ich habe mal eine dringende Frage an euch. Bitte seid unvoreingenommen, was das Thema Halsband angeht.

Meine Mama hat mir vorhin erzählt, dass sie meinen Kater (schwarzweiß, 4 bis 5 Jahre, gechippt, tättowiert) letztens außerhalb des Dorfes in Waldnähe gesehen hat. Wir haben hier vor allem dort, wo er war, Jäger,
und nun mache ich mir natürlich Sorgen, dass ihm da oben was passiert.

Ich habe mich noch nicht näher mit dem Thema auseinandergesetzt, aber sie sagte mir, dass Katzen mit Halsband nicht geschossen werden dürfen. Chip und Tattoo sieht man ja als Jäger vom Hochsitz aus nicht.

Miez ist leider sehr neugierig und auch fangfreudig, was Kleinlebewesen angeht, und ich habe mir eben einen Thread in einem Jägerforum ein bisschen durchgelesen/überflogen, und da (ohne alle Jäger über einen Kamm scheren zu wollen!) ist mir aufgefallen, dass doch viele sehr negativ auf rumlaufende Hauskatzen reagieren.

Durch seine Farbe ist er ja nu nicht unbedingt für eine Wildkatze zu halten, aber könnte ein Halsband wirklich absichern, dass der Jäger im Zweifelsfall sein Gewehr wieder von der Katze richtet, wenn sie in Waldnähe rumrennt? Wie steht das rechtlich, wisst ihr da genaueres?



Wenn ihr etwas über das Thema wisst, werft es bitte hier mal rein. Vielleicht gibts ja sogar Erfahrungsberichte etc. Bin über alles sehr dankbar. :)
 
22.04.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katze in Waldnähe mit Jägern - Halsband? . Dort wird jeder fündig!
Stulle

Stulle

Beiträge
49.476
Reaktionen
256
Je nach dem wo du wohnst ist es ohnehin verboten Katzen zu schießen. Zumindest in NRW ist das so.

Ansonsten kann ich nur von Halsbändern abraten, das sind Todesfallen
 
Geek

Geek

Beiträge
3.560
Reaktionen
630
Hi,
du kannst ja einfach ein Papierhalsband basteln und verwenden, damit kann nichts passieren und wenn es abfällt, einfach ein Neues zusammenkleben:
http://www.happycat.tips/
 
G

Gast29323

Gast
Ich kenne deine Angst, wir wohnen direkt am Wald und hinter unserem Grundstück wird geschossen.

Ob ein Jäger das darf ist regional, da kannst Du dich gern erkundigen welche gesetzlichen Regelungen bei Euch gelten.
Meine Meinung bringt aber nichts, ein Jäger der Katzen hasst tuts sowieso, weise ihm das erstmal nach.
Meine Erfahrung lass das Halsband weg, Jäger sind keine gefühlskalten, blutrünstigen Monster. Im Gegenteil die durchweg meisten von ihnen haben ein sehr vorbildliches Verständnis zum nötigen Tod eines Tieres zu Hegezweck oder Nahrungsmittelerzeugung statt sinnlos drauf los zu ballern.
Mag sein, dass viele Jäger von Katzen und freilaufenden Hunden genervt sind, deswegen erschießen sie Sie aber nicht gleich. ;-)
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
13.334
Reaktionen
3.951
Wir verwenden für unsere Katzen die Papierhalsbänder aus Chromoluxpapier; die halten erstaunlich gut, fallen auf und sind sicher. das wäre ein recht sichtbares Zeichen.
 
N

nele_

Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo!

Die Papierhalsbänder sind ja klasse - danke für den Tipp! Die kannte ich noch gar nicht.

Ich werde mich mal erkundigen, wie das hier ausschaut. Vielen Dank an Euch :)
 
Paule

Paule

Beiträge
4.359
Reaktionen
120
ich würde mal mit dem jagdpächter sprechen wie der so auf katzen reagiert.
hier ist es sehr unterschiedlich. im einen revier weiß man das der pächter alle katzen schiesst die ihm vor die flinte kommen (wird jedenfalls so gesagt, nachweisen könnte es ihm noch keiner meines wissens) im anderen revier ist ein sehr netter förster unterwegs der uns auch schon bei der suche nach einem entlaufenen hund geholfen hat und eine gute einstellung hat.
bei einer tierschutzkollegin war leider auch ein jagdpächter der alle katzen ausserhalb des grundstücks geschossen hat, nachweislich.
von daher gibt es leider beide Gattungen Jäger....
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
13.334
Reaktionen
3.951
Hier bei uns im Umkreis kenne ich die Jagdpächter und keiner von denen schießt Katzen,
Die haben fast alle selbst Katzen
Das ist so unterschiedlich.
ich würde die Chromolux-Halsbänder umtun. Die fallen auch auf. LG
 
G

Gast26540

Gast
Hast du dich jetzt erkundigt, wie das mit dem Jagdrecht in deinem Bundesland aussieht?

Ich kenne keines, in dem ein Halsband etwas an der Tatsache ändert ob eine Katze geschossen werden darf oder nicht.
 
Schischa

Schischa

Beiträge
6.004
Reaktionen
146
unbedingt mit dem jäger reden und ja, die meisten sind nicht schießwütig,
allerdings haben sie oft hunde, die, wenn mal freilaufend, auch auf katz gehen.

ich hatte mich eher wegen der füchse gesorgt, da hier bei uns klar ist, daß der jäger keine katze umlegt, da sie zu 100% hier aus dem dorf stammt und das dorf sehr klein ist, aber der fuchs geht wohl nicht auf katz und katz hält abstand zu füchsen.
 
GigaSet

GigaSet

Beiträge
4.659
Reaktionen
594
Da hat sich GsD so einiges geändert. Katzen dürfen nicht mehr geschossen werden und es braucht eine Genehmigung falls Förster oder Jäger einen Abschuß für nötig hält. Bei freilaufenden Hunden sieht das anders aus,erst recht wenn er beim Hetzen erwischt wird.
Aber wer wills nachweisen wenn Mietze abgeknallt wird.......
 
G

Gast26540

Gast
Genau, das entspricht auch meinem Stand- der Artikel bezieht sich auf das Jagdgesetz in NRW, das ist aber nicht deutschlandweit gültig.
 
Paule

Paule

Beiträge
4.359
Reaktionen
120
und das bezieht sich auf NRW. In anderen Bundesländern könnte es somit anders sein.

Ändert nix an der Tatsache, das es immer noch personenabhängig ist, wenn ein katzenhasser jäger ist, wird er weiterhin schiessen und die katze eben verbuddeln. darf sich nur nicht mehr erwischen lassen in zb NRW
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
36.021
Reaktionen
8.200
und das bezieht sich auf NRW. In anderen Bundesländern könnte es somit anders sein.

Ändert nix an der Tatsache, das es immer noch personenabhängig ist, wenn ein katzenhasser jäger ist, wird er weiterhin schiessen und die katze eben verbuddeln. darf sich nur nicht mehr erwischen lassen in zb NRW
Leider kenne ich diese Variante auch. Der Nachbar meiner Mutter war Jäger und ein absoluter Katzenhasser. Er behauptete steif und fest, dass Katzen auch Rehkitze reißen würden (Hatte er angeblich selbst beobachtet). Ich würde mich nicht darauf verlassen, dass sich alle Jäger an die Regeln halten.
 
GigaSet

GigaSet

Beiträge
4.659
Reaktionen
594
In irgendeinem TV Bericht war das mal Thema (Hessen),da gabs eigentlich nur "Empfehlungen" an Jäger und Förster.....es steht in unserer Zeitung öfters mal was darüber drin,dass Katzen schon abgeschossen wurden weil sie mind. 300 m außerhalb der geschl. Ortschaft unterwegs waren...
 
saurier

saurier

Beiträge
28.507
Reaktionen
2.414
Im HJagdG steht ausdrücklich (und das schon seit Jahren):
[...] Hunde, die im Jagdbezirk außerhalb der Einwirkung von Begleitpersonen Wild nachstellen, und Katzen, die in einer Entfernung von mehr als 500 Meter, im Zeitraum vom 1. März bis 31. August in einer Entfernung von mehr als 300 Meter von der nächsten Ansiedlung jagend angetroffen werden, zu töten.
Die Tötung muss unterbleiben, wenn andere Maßnahmen ausreichen, um die Gefahr abzuwehren, die von dem Hund oder der Katze ausgeht. [...] Hunde und Katzen, die sich in Fanggeräten gefangen haben, sind als Fundtiere zu
behandeln. [...]
Quelle

Dieses Recht ist derzeit (meines Wissens nach) gültig und ich wüsste auch nicht, wieso das ausgesetzt sein sollte. Und wer will nachweisen, dass es eine andere 'geeignete' Maßnahme gegeben hätte?

Ich würde auch IMMER den Weg zum Forstamt gehen und mit denen dort sprechen, was du machen kannst. Halsband käme für mich - aus den bekannten Gründen - nicht in Frage.
 
Zuletzt bearbeitet:
saurier

saurier

Beiträge
28.507
Reaktionen
2.414
@ saurier
das ist so nicht ganz richtig
in NRW gibt es im Landesjagdgesetz ein Verbot Katzen zu Schießen. relativ weit unten.

http://www.kjso.de/media/1440937201_das_neue_jagdrecht_in_nrw-jbk.pdf
Tut mir leid, der Zusammenhang erschließt sich mir nicht. Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Wie du oben gelesen hast, ist das Ganze Ländersache, du vergleichst Äpfel mit Birnen, sorry.
 

Schlagworte

katzen waldnähe

,

Katze Halsband Jäger

Ähnliche Themen