Ein paar Fragen zur Beschäftigung

Ravenclaw

Ravenclaw

Beiträge
121
Reaktionen
6
Hi ihr!

Bei mir wohnt seit kurzer Zeit eine Katze, Lyra. Eine Freundin/Freund für sie ist in Planung und zieht in den nächsten Monaten ein, keine Sorge, aber aktuell ist noch kein Katzenkumpel vorhanden und daher versuche ich bis dahin, sie nach Strich und Faden zu verwöhnen. :D Ich verbringe sehr viel Zeit mit ihr in meiner Wohnung.

Sie liebt die Angel und generell Schnüre, Fäden etc., für anderes Spielzeug (also Bälle, Papierstücke, Kuscheltiere und so) ist sie eher nicht so zu begeistern, wenn dann nur sehr kurz. Sie spielt auch ganz gern mit ihrer Spielschiene oder
benutzt das Fummelbrett, habe eines gekauft und eines selbst gemacht. Dazu hat sie noch einen Kratzbaum (ein weiterer ist auch geplant) und verschiedene Versteck- und Klettermöglichkeiten, die sie ganz gern benutzt.

Lyra ist eher nachtaktiv bzw. in den frühen Morgenstunden zum Spielen bereit, tagsüber schläft oder kuschelt sie lieber. Das ist kein Problem, da ich sowieso früh aufstehe. Sie ist auch "schon" achtjährig, also kein Spiel-verrücktes Kitten mehr, welches 24/7 Beschäftigung einfordert und kuschelt generell etwas lieber als zu spielen.

Ich würde sie nur gerne noch mehr fordern, u.a. durch Clickertraining, wenn sie das denn mag. Leider ist sie schwer für "gesunde" Leckerchen zu begeistern, TroFu mag sie gar nicht (sie bekommt sonst sowieso nur NaFu mit hohem Fleischanteil verschiedener Marken) und andere Sachen wie spezielle Leckerchen für Katzen oder Trockenfleisch werden wenn dann nur bei Hunger angenommen, und auch nur so maximal 1-2 Stückchen.
Was sie "okay" findet sind diese Kaustangen, davon verstecke ich bevor ich ins Bett gehe immer Stücke in der Wohnung und morgens sind die meisten davon dann weg, sie geht da richtig auf "Streife" ;-). Ich hab das auch öfters gemacht wenn ich in der Uni bin, aber meist schläft sie da wohl einfach (die Stücke sind danach i.d.R. größtenteils noch da)

Aber das funktioniert auch nur auf diese Weise, als Belohnung oder so nimmt sie davon auch nur ganz wenige und hat dann genug. Habt ihr vielleicht sonstige Ideen für gesunde Leckerchen, die ich verwenden oder für sie selbst herstellen könnte?

Auch gern gesehen wären Ideen dazu, wie ich Lyra noch zur Bewegung begeistern kann, wenn Fangen spielen inklusive Kampfschmusen (ihr absoluter Favorit) und Angeljagd gerade nicht so angesagt sind, sie haben ja immer so Phasen, die Kleinen... :-o

Dankeschön im Voraus schon einmal!
Liebe Grüße
Ravenclaw
 
25.04.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ein paar Fragen zur Beschäftigung . Dort wird jeder fündig!
Frigida

Frigida

Beiträge
31.133
Reaktionen
559
Als Tipp zum Clickern:
Normalerweise macht man das sowieso immer nur recht kurz.
So viele Leckerlis bekommt sie daher sowieso nicht.
Und dann würde ich die Knabberstangen in ganz kleine Fitzel schneiden.
Das muss "haps und weg" gehen. Sonst dauert es auch für das Clickern zu lange.
Also etwa 10 mal clickern ist höchstens ein kleines Stück Knabberstange. :mrgreen:
 
Ravenclaw

Ravenclaw

Beiträge
121
Reaktionen
6
Alles klar, danke! Problem ist, dass sie diese Teilchen auch eher zögerlich und langsam frisst und vorher müssen sie ausgiebig beschnuppert werden, was das etwas erschwert. Sie fährt auf "Menschen-Aufschnitt" total ab, also Kochschinken, Hähnchenbrust, Schnittkäse und sowas, das ist dann wirklich "Haps und Weg" aber das möchte ich ihr eigentlich ungern wegen den ganzen Zusätzen geben. :oops:
 
W

wochenendpunk74

Beiträge
1.017
Reaktionen
4
Hallo erstmal!
Ich hab hier auch so eine Mäkeltrine. Zum Glück fährt sie auf gekochtes Hühnchen ab, deswegen koche ich ab und zu Hühnchen, rupfe es klitzeklein und frier es in Mini-Gefrierbeuteln ein. Bei Bedarf tau ich dann einfach was auf, geht wegen der kleinen Menge ruckzuck, und kann dann loslegen. Vielleicht klappt das auch bei dir?

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk
 
Ravenclaw

Ravenclaw

Beiträge
121
Reaktionen
6
Hallo erstmal!
Ich hab hier auch so eine Mäkeltrine. Zum Glück fährt sie auf gekochtes Hühnchen ab, deswegen koche ich ab und zu Hühnchen, rupfe es klitzeklein und frier es in Mini-Gefrierbeuteln ein. Bei Bedarf tau ich dann einfach was auf, geht wegen der kleinen Menge ruckzuck, und kann dann loslegen. Vielleicht klappt das auch bei dir?
Das ist mal eine super Idee, ich denke mal das probier ich bald direkt mal aus. Keine Ahnung, wieso ich da nicht selbst drauf gekommen bin, wo sie doch so auf den Hähnchenbrustfilet-Aufschnitt abfährt :mrgreen:
 
Simpat

Simpat

Beiträge
3.963
Reaktionen
110
Wenn man regelmäßig clickert, kann man es auch einfach von der Futtermenge abziehen. Mit der Zeit bekommt man auch raus, welche Leckerlis gut angenommen wird und welche nicht, meine nehmen zum Glück Trockenfleisch gut an, damit kann man gut clickern. Auf diese Katzensticks fahren auch die meisten Katzen ab, die schneide ich dann auch in kurze Stücke, dass klappt wunderbar. Einfach testen, du wirst schon noch das geeignete finden.

Clickertraining sollte auch nie zu lange sein, man sollte aufhören, solange die Katze noch mit Eifer dabei ist.


Was ich dir noch raten würde, wenn die Katze schon 8 Jahre alt ist, würde ich sie nicht zu lange alleine halten, sonst könnte die Zusammenführung schwierig bzw. recht langwierig werden. War sie denn davor immer mit anderen Katzen zusammen? Ist sie gut sozialisiert?
 
Ravenclaw

Ravenclaw

Beiträge
121
Reaktionen
6
Wenn man regelmäßig clickert, kann man es auch einfach von der Futtermenge abziehen. Mit der Zeit bekommt man auch raus, welche Leckerlis gut angenommen wird und welche nicht, meine nehmen zum Glück Trockenfleisch gut an, damit kann man gut clickern. Auf diese Katzensticks fahren auch die meisten Katzen ab, die schneide ich dann auch in kurze Stücke, dass klappt wunderbar. Einfach testen, du wirst schon noch das geeignete finden.

Clickertraining sollte auch nie zu lange sein, man sollte aufhören, solange die Katze noch mit Eifer dabei ist.
Danke, das werde ich dann mal probieren! Muss mich noch etwas mehr einlesen, aber ich denke, mit ihr ist es mal einen Versuch wert; sie ist eigentlich echt intelligent! :)

Was ich dir noch raten würde, wenn die Katze schon 8 Jahre alt ist, würde ich sie nicht zu lange alleine halten, sonst könnte die Zusammenführung schwierig bzw. recht langwierig werden. War sie denn davor immer mit anderen Katzen zusammen? Ist sie gut sozialisiert?
Sie ist mit einem Kater zusammen aufgewachsen, aber jetzt ist sie schon etwas länger alleine (ich glaube ca. ein Jahr?). Sie ist daher aber gut sozialisiert und ist nie "genervt" von sozialer Interaktion, ich erwarte da mit einer charakterlich passenden Katze eigentlich wenig bis überhaupt keine Probleme. Aus verschiedenen Gründen, gerade auch, weil tierärztlich noch etwas abgeklärt werden muss, kann es aber nicht "jetzt sofort" erfolgen.

Liebe Grüße!
 
Ravenclaw

Ravenclaw

Beiträge
121
Reaktionen
6
Hallo erstmal!
Ich hab hier auch so eine Mäkeltrine. Zum Glück fährt sie auf gekochtes Hühnchen ab, deswegen koche ich ab und zu Hühnchen, rupfe es klitzeklein und frier es in Mini-Gefrierbeuteln ein. Bei Bedarf tau ich dann einfach was auf, geht wegen der kleinen Menge ruckzuck, und kann dann loslegen. Vielleicht klappt das auch bei dir?

Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk
Das hat übrigens wunderbar funktioniert, sie mag das total gern! Danke nochmal :p
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen