Katze stressfrei baden?

  • Autor des Themas Luzie17
  • Erstellungsdatum
L

Luzie17

Beiträge
26
Reaktionen
1
Hallo,
meine Katze kam heute morgen ganz verdreckt nach Hause. Die Vorderbeine und die Brust sind total grau. Im Gesicht hat sie auch Flecken. Das Fell ist an den Stellen leicht schmierig/fettig, deswegen will ich es lieber abwaschen, weil ich nicht weiß, was es ist. Ich befürchte, dass sie es beim putzen frisst und es schädlich sein könnte.
Ich habe von unseren Nachbarn (Besitzer einer Langhaarkatze) auch schon eine Flasche Katzenshampoo bekommen.
Nun meine Frage: Wie bade/wasche ich meine Katze am besten, dass es für sie nicht so stressig ist und ich nicht in Fetzen gerissen werde?
Hat jemand Tipps?
Liebe Grüße von meinem Schmutzfink Meggie:)
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
18.919
Reaktionen
1.379
Hallo Luzie,

mit einem leichten Schmunzeln habe ich Deinen Beitrag, über den Schmutzfink Meggie, gelesen.

Leider kann ich Dir nicht wirklich weiterhelfen, da ich mich (zum Glück) noch nicht in der Situation befand, dass ich eine Katze zu einem Bad überreden musste.

Ich weiß ja nicht wie kooperativ Meggie ist, bei meinen Katern würde ich eine Eigenblutspende in Erwägung ziehen.:mrgreen:
Hast Du jemanden, der Dir dabei helfen kann? Ansonsten würde ich versuchen mir die Katze zwischen die Beine zu klemmen und mich mit ihr in die Dusche/Badewanne stellen. Wahrscheinlich wirst Du dann nass, aber das ist wohl das kleinere Übel.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir bei der Aktion viel Erfolg. Berichte mal wie es gelaufen ist. Vielleicht melden sich ja noch andere Foris, die auf diesem Gebiet mehr Erfahrung haben.

LG
Tina
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
8.857
Reaktionen
747
Uh ja, viel Glück.. Und gültige Tetanusimpfung..:shock:
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.780
Reaktionen
765
Einfache Antwort: gar nicht :mrgreen:

Im Ernst: auch wenn Öl tatsächlich sehr giftig sein kann (dann wäre sie aber eher schwarz als grau) würde ich eher zu Trockenshampoo raten. Denn mit Wasser bekommst Du es eh nicht raus und hast ein Stundenlanges Drama und Verletzungen. Irgendwas anderes geht zur Not auch noch. Bin aber grad nicht sicher, musst mal googeln. Ich glaub Öl (Butter?) hilft gegen Öl (paradox, aber glaub wahr) und danach Mehl oder sowas.

Anschließend auf kleiner Flamme weichköcheln :mrgreen: Sorry, eigentlich nicht witzig, hatte das Problem vor Jahren regelmäßig.
 
Lillifee15042015

Lillifee15042015

Beiträge
7.319
Reaktionen
57
Meine Mausilie muss ab und an in die Wanne (Weichpups und langes Fell). Dazu ziehe ich ihr ein Geschirr an, damit klappt das gut. Mittlerweile kennt sie auch die Prozedur und weiß, was auf sie zukommt.
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
18.919
Reaktionen
1.379
Einfache Antwort: gar nicht :mrgreen:

Im Ernst: auch wenn Öl tatsächlich sehr giftig sein kann (dann wäre sie aber eher schwarz als grau) würde ich eher zu Trockenshampoo raten. Denn mit Wasser bekommst Du es eh nicht raus und hast ein Stundenlanges Drama und Verletzungen. Irgendwas anderes geht zur Not auch noch. Bin aber grad nicht sicher, musst mal googeln. Ich glaub Öl (Butter?) hilft gegen Öl (paradox, aber glaub wahr) und danach Mehl oder sowas.

Anschließend auf kleiner Flamme weichköcheln :mrgreen: Sorry, eigentlich nicht witzig, hatte das Problem vor Jahren regelmäßig.
Wieder was dazugelernt.:mrgreen:
Zum Glück haben wir hier erfahrene Foris, die sich mit solchen Sachen auskennen (Keine Ironie).
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.780
Reaktionen
765
Stimmt, vor allem der letzte Satz zeugt von unglaublicher "Fachkenntnis" :g035:

Aber ja, leider hatten wir hier mal ein "leckendes" Auto stehen. Oskar und seine Mama kamen ständig Ölverschmiert, der TA hat heftig geschimpft. Wirklich rausgegangen ist es mit Trockenshampoo auch nicht, aber zumindest etwas.
 
goya

goya

Beiträge
4.979
Reaktionen
184
Baden würde ich mir bei meinen ich nicht trauen.:evil:

Als Ersatz für Trockemshampoo kann man Stärke/ Mehl nutzen.
 
Elvira B.

Elvira B.

Beiträge
2.408
Reaktionen
165
Mit Babypuder bekommst du Fett ganz schnell uns stressfrei aus der Miez :wink:

Viel Erfolg
 
Bear Polar Kimba

Bear Polar Kimba

Beiträge
2.941
Reaktionen
4
Wichtig beim Baden ist vor allem eine Wanneneinlage, damit sich die Katze „festhalten“ kann. Ohne bekommt sie durch das Gerutsche in der Wanne noch mehr Panik.
 
G

GigaSet

Beiträge
2.317
Reaktionen
43
Man kann auch mit 2 Waschlappen in beiden Händen ,die mit Fettlösendem im Wasser nass sind, das Fell säubern....zumindest würde ich das nem "Vollbad" erstmal vorziehen.
 
L

Luzie17

Beiträge
26
Reaktionen
1
Hallo ihr alle,
der Trick mit dem Mehl hat leider gar nicht gut funktioniert. Ich habe sie dann mit der Hilfe meines Bruders im Waschbecken gewaschen. Zum Glück ist Meggie recht klein un damit gut zu bändigen (wer schonmal versucht hat 10 Kilo Kampfkater in eine Transportbox zu packen weiß was ich meine;))
Wir haben ein Handtuch unten rein gelegt, damit sie guten Halt hat und nicht rutscht. Dann habe ich sie festgehalten und mein Bruder hat sie gewaschen. Wir haben das gröbste rausgewaschen und sie noch mit einem Handtuch abgetrocknet, bevor sie sich beleidigt unters Sofa verzogen hat. Den Rest vom Tag war sie sauer auf uns, aber heute morgen kam sie wieder schmusen:)
Es ist noch nicht ganz sauber, aber bis jetzt zeigt sie keine Symptome, dass es schädlich ist. Wir werden es so lassen, oder in ein paar Tagen einen zweiten Versuch starten... vielleicht werde ich dann auf eure zahlreichen Tricks zurückgreifen können:)
Liebe Grüße von mir, meinem Bruder und unseren 3 Fellnasen:)

Wir mussten sie auch gar nicht ganz nass machen, es war ja nur an den Vorderbeinen und der Brust dreckig. Die Flecken im Gesicht haben wir uns nicht getraut zu waschen, weil wir befürchteten, dass sie Wasser und/oder Shampoo in die Augen bekommt.
Ich habe sie so gehalten, dass der Wasserhahn nur die Brust nass macht, das hat genau gepasst (Meggie ist wirklich klein)
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
18.919
Reaktionen
1.379
Vielen Dank für die nette Rückmeldung.

Gut, dass alles unfallfrei geklappt hat.

Schöne Pfingsten noch.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
31.780
Reaktionen
765
Was für eine tapfere Katze ;-). Meine würden mich glaub in der Luft zerreißen.

Ich würd mich glaub jetzt nicht mehr verrückt machen und ihr eine weitere Wäsche ersparen. Das meiste habt ihr rausgewaschen. Und wenn es schädlich wäre wüsstet ihr es vermutlich längst. Mein Oskar war monatelang immer wieder mit hochgiftigem Motoröl versaut. Und ich hab immer nur das allerschlimmste rausgekriegt. Ging zum Glück trotzdem gut (wobei er ein arger Putzmuffel ist).
 
S

Sissylissy

Beiträge
4
Reaktionen
0
Wir mussten unsere Katzen mal aufgrund von einem Milbenmittel vom Tierarzt baden.
Der hat uns geraten eine Wanne zu nehmen und die so umgefähr zu 15 cm mit warmen Wasser zu füllen und dann mit anderen Schüsseln die Katze langsam abzuspülen , wichtig ist dass auf dem Boden Handtücher liegen damit die Katze wenn sie flüchten sollte nicht ausrutscht .
Danach einfach so gut wie möglich abtrocknen und ihr ein warmes plätzchen bieten .
Wir haben uns noch mit Leckerlies wieder eingekratzt .
Viel Glück ich hoffe er hatte wirklich nicht giftiges im Fell ?
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen