Kater völlig verändert, Katze leidet..

L

Luvua

1
0
Hallo zusammen,

meine Beiden sind jetzt 8 Jahre und Geschwister. Eine Katze und ein Kater. Meist verstehen sie sich gut, selten fliegen mal die Fetzen.
Jetzt hatten wir viel Stress und seit kurzem ist alles ganz anders. Zwischen 2014 und 2017 mussten wir dreimal umziehen. Meine Katze ist die Mutige und Aufgeweckte, aber sie hat sich den Bauch nach dem zweiten Umzug kahl geleckt. Jetzt sind wir im Eigenheim angekommen. Ein Haus mit viel Platz. Die Beiden sind reine Hauskatzen und das möchte ich hier nicht ändern. Zu nah ist die Hauptstraße... Eingezogen sind wir im Juli. Seit Januar war ich im Mutterschutz, was besonders mein verschmuster Kater genoss. Dann kam die nächste große Änderung. Anfang März wurde unsere Tochter geboren. Nun habe ich viel zu wenig Zeit um mit
ihm zu schmusen oder der Katze zu spielen. Ich versuche es, aber man wird gerade nicht Allen gerecht. Und dann kam die nächste Veränderung vor etwa vier Wochen. Da tauchte eine Freigängerin in unserem Garten auf. Das kannten die beiden ja nicht (vorher nur Balkone gehabt). Sie sitzen gerne vor der Terrassentür (Scheibe oder Petscreen) und schauen raus. Da war natürlich was los... Geschrien haben meine beiden, die Schwänze wurden buschig. Seitdem kommt sie öfter. Sie ist ganz ruhig und guckt sich das Spiel an. Insbesondere mein Kater dreht völlig auf. Versucht auf die Freigängerin loszugehen (zum Glück haben wir Petscreen...) und wird sehr wild. Er ist auch viel mutiger geworden in den letzten Wochen (weiß aber nicht ob vor oder nach der ersten Begegnung, glaube aber schon vorher). Früher hatte er große Angst. Mittlerweile lässt er sich von Fremden streicheln oder liegt in seinem Korb wenn Fremde daneben stehen (das ist schön, aber so war er vorne nicht). Er hatte aber auch noch nie so viele Fluchtwege, was auch der Grund sein kann. Nun zum eigentlichen Problem. Vor etwa zwei Wochen war die Freigängerin wieder da. Er wurde so aggressiv, dass er nach ihrem verschwinden auf meine Katze los ging. Mein Mann ging dazwischen. Einen Tag später erlebte ich es auch. Meine beiden sind so Liebe Seelen, ich sage immer sie wissen nicht das sie Kratzen oder beißen können. Denn das haben sie noch nie getan (höchstens durch abrutschen oder Panik). Aber da ging ich dazwischen und hatte echt das Gefühl er würde auch auf mich losgehen, weil er nicht mehr begreift dass ich es bin (oder meine Katze). Seitdem kommt die Katze seltener, möglicherweise aufgrund des Wetters. Aber der Kater geht sehr oft auf meine Katze los und hier fliegen richtig die fetzen. Sie hat kaum eine Chance. Sie wiegt 3,5 kg und er fast 8. Sie ist zierlich und er sehr athletisch (vielleicht ein paar gramm zu viel, aber nicht wirklich zu dick). Meine Kleine leidet sehr und ich habe gerade keine Idee wie ich ihr helfen kann... Sie fetzen sich nicht ständig. Aber doch so jeden zweiten Tag richtig heftig. Das macht mich wahnsinnig traurig und ich mache mir Sorgen. Letzte Woche fand ich Blutflecke im Flur. Ich habe aber keine Verkettung gefunden.

Ich hoffe ihr habt eine Idee...

Liebe Grüße
Lu
 
19.05.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
claudiskatzis

claudiskatzis

10.061
625
Hallo und herzlich Willkommen Lu,
Ich wünsche dir das noch einige Tipps für euch und eure miezen kommen.
Leider hab ich da garkeine Erfahrung. Aber vielleicht findest du beim stöbern im Forum auch schon etwas zu eurem Problem
 
goya

goya

4.429
47
Guten Morgen, das ist ja heftig.
Ihr müsstet in letzter Zeit aber wirklich durch machen. Ich finde es gut das du gleich die ganze Geschichte aufgeschrieben hast. So kann man den Stress der beiden besser nachvollziehen.

Erstmal möchte ich Glückwunsch zur Tochter aussprechen und ihr ein langes, glückliches Leben wünschen.

Bei deinen beiden klingt es als würde dein Kater die Aggression gegen die fremde Katze auf seine Schwester umleiten.
Kommt die Katze immer zu der selben Stelle? Wenn ja würde ich wahrscheinlich erstmal einen Sichtschutz anbringen. So ist die Aggressionsquelle erstmal weg. Feliway, Felisept, Zyklene, Bachblüten oder Aromatherapie, sowie Clickern und gemeinsame Spiele können helfen den Stress zu senken.

Anschließend würde ich weiter schauen. Beruhigenden sich die beiden liegt es an der fremden Katz. Bleibt die Anspannung muss weiter gesehen werden. Dementsprechend kann man weitere Maßnahmen ergreifen.

Viel Erfolg
 

Schlagworte

zu viel veränderungen katze leidet

Ähnliche Themen