• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Krampfanfall?

Zottel2009

Zottel2009

2
0
Mein Kater rannte gestern so komisch durch die Wohnung, konnte dabei nicht so richtig laufen, knickte ein.
Dann warf er sich hin, das rechte Hinterbein war angezogen und irgendwie schlaff. Er war ganz verstört. Ca 5 Minuten später stand er auf und lief wieder ganz normal und der Spuk war vorbei. Was war das? Vielleicht ein Krampfanfall? Er ist 9 Jahre alt und sonst noch sehr fit.
 
09.06.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
saurier

saurier

27.014
965
Das kann dir wohl nur ein TA beantworten und der wahrscheinlich auch nicht, da er das Verhalten ja nicht "live" erlebt hat und es schwierig ist, bei so einer allgemeinen Beschreibung auf eine spezielle Erkrankung zu tippen, weil das Ganze recht vielfältig sein kann. Ich würde das Tier zeitnah einem TA vorstellen und checken lassen, ob der Anfall eventuell neurologische Ursachen hatte, denn wenn, kann man ggf. medikamentös so eingreifen, dass da Ganze nicht mehr vorkommt.

Alles Gute für einen Schatz!
 
Paule

Paule

4.147
77
bis 24 std nach so einem anfall kann ein tierarzt bestimmte epilepsiewerte noch bestimmen. von daher würde ich zeitnah einen tierarzt aufsuchen. und wenn schon blut abgenommen wird, auch alle anderen werte mit bestimmen lassen.
 
Ilvy

Ilvy

6.942
192
Alles Gute euch!!!
 
Frigida

Frigida

30.449
386
Sollte das noch einmal vorkommen, sofort mit dem Handy draufhalten. Das kann für einen Tierarzt sehr hilfreich sein.
 
walks-with-cats

walks-with-cats

3.590
29
Ich würde das Tier Montag einem Tierarzt vorstellen und ein geriatrisches Blutbild erstellen lassen inclusive der Werte für das Herz. Schilddrüse bitte nicht vergessen. Evtl. auch Phenobarbitalspiegel. TA fragen.
Es gibt viele Erkrankungen, die zu derartigen Anfällen führen können. Einige Ursachen kann ein TA im Blutbild erkennen oder ausschließen. Alles andere wird dann in einer Ausschlussdiagnose oder einer High-Tech-Diagnose (CT, MRT, ... ) ermittelt werden.

Zudem würde ich alle "Anfälle" als Video festhalten und auch zeitlich protokollieren: Datum, Uhrzeit, Dauer. Was machte das Tier vorher, was wurde gefüttert, ... . Da kann jedes Detail wichtig sein. Kotabsatz oder Urinabsatz z. B. sollten vermerkt werden.

Ich hoffe, ihr findet die Ursache. Daumen sind gedrückt.
 
Eni

Eni

29
0
Ohje, was für ein Schreck!
Ich habe zu Diagnostk Zwecken die Anfälle meines Katers damals gefilmt. Danach begann ein Untersuchungsmarathon.
Ich wünsche dir und deinem Kater alles Gute!?
 
Frigida

Frigida

30.449
386
Vielleicht gilt ja auch, was die Tierärzte sagen:Einmal ist keinmal! Und es tritt nie wieder auf.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen