Meinem kleinen geht es schön länger schlecht ich hoffe ihr könnt mir helfen

J

Jenevieve

Beiträge
0
Reaktionen
0
Hallo ich bin neu hier habe mich angemeldet um hoffentlich einen Rat von euch zu bekommen .
Mein kleiner Sam ist fast 1 Jahr halt und seit knapp 5 Monaten hat er das selbe Problem er verliert an der Schnauze rechts und links von der Nase haare er kratzt sich städig und reibt sich
an Gegenständen es kommt und geht nun seit kürzen wird es aber schlimmer es fängt mir kleinen punkten an und breitet sich dann aus ich war schon beim Tierarzt das erste mal im Februar dort kam raus das es wohl kein Pilz ist und er hat was gegen Milben bekommen es war denn erstmal weg doch tauchte direkt danach wieder auf ... Da ich dachte ich hätte es vielleicht nicht richtig wiederholt fuhr ich wieder hin , da mein Tierarzt dann im Urlaub war suchte ich einen anderen auf dieser war überzeugt es seien keine Milben und gab ihm eine Spritze - ein 14 Tage Antibiotikum
Nun ist das fast eine Woche her und es wird wieder schlimmer ich hoffe einer von euch hat davon schon mal was gehört oder hatte sowas schon mal selbst bei seiner Katze danke schonmal...
Es geht ihm wirklich nicht gut und ich mache mir die ganze Zeit sorgen.
Liebe Grüße Jenny
 
26.04.2014
#1
A

Anzeige

Gast

W

Wien

Beiträge
10
Reaktionen
0
mit dieser speziellen Form der Erkrankung habe ich keine Erfahrung, aber mit der Homöopathie bei Katzen und beim Menschen. Meine TÄ schwört auf die Verabreichung von Globuli. ich weiss aus Erfahrung, dass das bei Katzen zur Ausheilung hilft. Vor allem dann, wenn das KH-Bild nicht klar definiert ist. Es schadet dem Tier nicht, wenn es nicht hilft. Suche einen TA, der sich mit Homöopathie auskennt. Normalerweise können das alle, die ich kenne. Wünsche Deinem Katerlein baldige Besserung.
Und die Globuli streust in das Nassfutter, er frisst das dann schon.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen