Kitten isst plötzlich ganz wenig, Hilfe!

L

Lucy Katz

Beiträge
6
Reaktionen
0
Hallo,

Bin neu hier und etwas verzweifelt,

Habe vor vier Tagen ein kleines Kätzchen, schätze ca. 10 Wochen alt von der Straße bei mir aufgenommen. Die letzten Tage hat sie sehr guten Appetit gehabt und gut gegessen, doch seid gestern isst sie kaum was. Habe nassfutter und Trockenfutter für Kitten gekauft, nassfutter in verschiedene
Sorten um rauszufinden was sie am besten mag.

Da sie so klein ist habe sie jeden Tag gewogen, die ersten Tage hat sie ca. 20-40 Gramm am Tag zugenommen, doch heute wieder 50 Gramm verloren. Ist es normal oder kann da was nicht stimmen?

Ein TA Termin habe ich in ein paar Tagen bekommen, bis dahin versuche ein paar Infos zu sammeln. Vielleicht sollte ich auch katzenmilch dazugeben? k.a

Weiß auch nicht wie lange sie auf der Straße war, sie ist aber ganz lieb und zutraulich. Habe das Tierheim über den Fund informiert, falls sie vermisst wird, doch scheint nicht der Fall zu sein. Wenn ich ein kleines Tier vermissen würde, würde ich alles abklappern was nur geht.

Möchte nur das es ihr gut geht, das hat kein Tier verdient ausgesetzt zu werden.

Vielleicht weißt ja jemand was so ein Kitten wiegen müsste. Sie wiegt 1220 Gramm, daher bin ich auf die 10 Wochen gekommen.
 
13.11.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kitten isst plötzlich ganz wenig, Hilfe! . Dort wird jeder fündig!
Ilvy

Ilvy

Beiträge
13.334
Reaktionen
3.951
Hallo, herzlich willkommen, Lucy Katz,
schön, dass du dich um die Kleine kümmerst. Ob sie ausgesetzt wurde, und nicht evtl. doch ein Zuhause hätte ist ja eigentlich noch nicht wirklich klar.
Ich selbst habe keine Erfahrung mit so jungen Kitten, aber gerade bei so einem geschätzt jungen Kitten ist meiner Meinung nach so ein Gewichtsverlust und das veränderte Freßverhalten ein Grund, möglichst schnell zum TA zu gehen für eine gründliche Untersuchung und nicht noch Tage zu warten.Du weißt letztendlich ja nicht, was sie so alles " mitbringt."
Hat sie Durchfall? bricht sie? Nutzt sie das Ka-Klo?
Ich hoffe, du kannst den Termin vorverlegen oder einen anderen Arzt suchen.
Mehr Tipps zu Kitten bekommst du sicher hier noch im Forum aber den nötigen Arzttermin kann niemand ersetzen.
Es gibt hier übrigens auch einen tollen, sehr informativen " Futter- Thread" über die richtige Ernährung zum Einlesen.
Vielleicht stellst du auch mal ein paar Bilder von der Kleinen ein für einen Eindruck?

Alles Gute und berichte bitte weiter, LG
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
13.097
Reaktionen
2.492
Hallo und herzlich willkommen
Nicht immer ist es getan ein Fundtier lieb zu haben und zu füttern. Du gehst bitte zum TA , nicht erst in ein paar Tagen.....und stellst das Wusselchen dort vor. Hat es alle Milchzähne oder wie kamst du auf 10 Wochen?

Das es schlechter frisst kann mehrere Ursachen haben. Da ist es immer schwierig was zu raten. Wie sieht es denn heute aus? Hat sie gefressen?

lg
Verena
 
L

Lucy Katz

Beiträge
6
Reaktionen
0
Danke für deine schnelle Antwort,

Ich glaube, dass es eher am Futter liegt, hatte anfangs kleine Dosen gekauft, und da sie viel gegessen hatte, dachte kaufe das selbe nur größer, vielleicht liegt es daran das es ihr nicht gefällt.

Sonst ist alles gut bei ihr, sie geht auf Klo, kein Durchfall, hier alles ok. Spielt auch mehr wie sonst, vielleicht liegt es auch daran. Die ersten Tage hat sie fast nur geschlafen.

Werde aber trotzdem den TA heute aufsuchen und nicht länger warten
Ergänzung ()

Sie hat auch in der Nacht wieder etwas gegessen, zwar nicht viel aber immerhin.
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
13.334
Reaktionen
3.951
Das ist prima, dass sie wenigstens gefressen hat.Und klasse, dass du heute mit der Kleinen einen TA- Check hast. Liebe Grüße
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
13.097
Reaktionen
2.492
Nun ja....solltest du auch tun, denn wenn die Maus kleine Gäste in Form von Würmern o liebliche Flöhe hat. Ist das nicht so spannend.

Dann lass bitte das Trockenfutter weg.....und Kittenfutter brauchst du auch nicht, kaufe bitte normales Katzenfutter ohne Getreide und hohem Fleischanteil.

Wann hast du den Termin beim Arzt? Sammle drei Tage ein wenig Kot... um die Stuhlprobe zu untersuchen.

lg
Verena
Ergänzung ()

Ok, da du heute gehst kannst du keine Stuhlprobe von drei Tagen machen.
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
46.440
Reaktionen
6.343
Hallo und Herzlich Willkommen!:)
Wirklich toll, dass Du nicht weggesehen hast und Dich um den Zwerg kümmern möchtest.
Was die Gesundheit betrifft wurde ja schon alles gesagt und ich denke auch, dass es ganz wichtig ist, dass Du heute zum Tierarzt gehst.(y)

Du solltest Dich dann auch zeitnah auf die Suche nach Gesellschaft für die Kleine machen.
Katzen und gerade Kitten, sollten nicht in Einzelhaft leben müssen.
Sie brauchen sich zum Toben, Raufen, Spielen, "Unterhalten", gegenseitigem Putzen und und und.
Du als Mensch, kannst leider keinen Katzenkumpel ersetzen.
Magst Du mal lesen?:)
Einzelhaltung von Katzen: Mögliche Folgen, Fakten und Mythen

Alles Gute für Euch und ich drücke die Daumen, dass dem Zwerg nichts fehlt!:)

Liebe Grüße
Melanie
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
13.097
Reaktionen
2.492
Wenn du keine weitere Katze zu Hause hast, was ich ja noch nicht weiß..... solltest du wirklich einen Partner für die Maus dazuholen. Einzelhaltung ist wirklich das unmenschlichste was wir unseren Seelchen antun. Auch wenn immer ganz viel Liebe u Zuneigung entsteht, wir sind alle keine Katzen.

lg
VerenA
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Shakiramaus

Beiträge
3
Reaktionen
1
Hallo, Du liebe Kittenretterin!
Auch ich finde es so klasse, dass Du die Kleine zu Dir genommen hast! Hattest Du schon mal Katzen? Es sind wunderbare Geschöpfe, mit einer unsagbaren Seele und unglaublichem Einfühlungsvermögen!! Du hast auch vollkommen richtig gehandelt, dass Du gleich einen TA Termin vereinbart hast!! Kleine Katzen sind anfällig für alle möglichen Krankheiten, deshalb wird der TA Dir auch sicherlich den baldmöglichsten Impfschutztermin geben, den er für das Kleine vertreten kann! Würmer, Parasiten - all das wird ein TA abklären! Und leider muß ich Verena widersprechen, die Inhaltsstoffe für Kitten sind andere als für ausgewachsene Katzen. Bitte achte darauf, dass das Futter Getreidefrei, Zuckerfrei und SO WENIG wie möglich TIERISCHE NEBENERZEUGNISSE enthält!! Trockenfutter , wenn's geht, vermeiden, fördert Nierensteine und ist nicht gut für den Magen - Darmtrakt! Auch einen Partner brauchst Du nicht zwingend!! Manche Katzen vertragen sich nicht einmal mit anderen Artgenossen! Wichtig ist, dass DU viel Zeit mit dem Kätzchen verbringen kannst! Solltest Du das Mäuschen behalten wollen, lass es bitte UNBEDINGT registrieren und chippen! Ich habe es schon erlebt, dass Katzen, die keinen Freigang hatten, ausgebüchst sind und nur durch Zufall Ihrem Besitzer wieder zurück gebracht werden könnten. TASSO ist hierfür die richtige Anlaufstelle!
Und nun wünsche ich euch beiden eine wunderschöne gemeinsame Zukunft!!! Du wirst es nicht bereuen, dem Findelkind ein Zuhause gegeben zu haben!!
Herzliche Grüße Iris
 
Sternenreiterin

Sternenreiterin

Beiträge
393
Reaktionen
64
Und leider muß ich Verena widersprechen, die Inhaltsstoffe für Kitten sind andere als für ausgewachsene Katzen.
Das ist leider so eine Erfindung der Futtermittelindustrie, dass es für alles mögliche Spezialfutter geben muss. Nicht ganz so kompliziert denken und an der Natur orientieren. Und sich fragen, gibt es extra Mäuse für Kitten? Für erwachsene Katzen? Für Senioren? Nein, sie essen einfach nur mehr bzw. weniger davon ;)

Bei den Herstellern der hochwertigen Futtersorten wird diese Unterscheidung auch gar nicht getroffen.

Und bitte nicht wieder das Märchen von der Einzelgängerkatze verbreiten, schon gar nicht bei Kitten. Hier im Forum gibt es wunderbare Threads dazu, was das anbelangt.
 
Noira

Noira

Beiträge
3.852
Reaktionen
629
Zitat:
Auch einen Partner brauchst Du nicht zwingend!! Manche Katzen vertragen sich nicht einmal mit anderen Artgenossen!

Mal abgesehen davon, daß ich hier den Profis das Wort lasse, möchte ich nur anmerken, daß ich noch nie von sozialer Unverträglichkeit zwischen Kätzchen gehört habe... sowas ergibt sich meistens erst im Erwachsenenalter und durch Menschenhand.
Ergänzung ()

Ich bin selber gehandicapt und kann mir manches nicht zumuten, aber selbst ich nehme zwei junge Katzen auf und kein Jungtier einzeln.
 
walliworld

walliworld

Beiträge
153
Reaktionen
38
Ich habe den interessanten Thread verfolgt und mich dazu entschlossen auch meine Meinung zum Mesten zu geben. Ersteinmal finde ich es toll, dass du dich der kleinen angenommen hast. Wer weiß, wie viele Personen bereits wissentlich die kleine ignoriert hatten. Du hast damit ihr Leben gerettet und so darfst du dich auch fühlen.

Auch wenn ich der Meinung bin, dass Katzen, besonders wenn sie noch im Kittenalter sind, langfristig einen Katzenpartner haben sollten, würde ich dir erstmal empfehlen, dass sie bei dir zu Kräften kommt und sich gut und gesund entwickelt. Das Hätte für mich die höchste Priorität. Ich kann dir nur empfehlen dich langfristig mit der Möglichkeit eine zweite Katze hinzu zu holen zu beschäftigen.

Ich sage dies aus eigener Erfahrung. Unsere Mimi hat zuerst 4 Wochen lang bei uns alleine gelebt, da sich die Suche nach einem "Charakterzwilling" länger hinzog als geplant. Wir haben in den 4 Wochen nicht wirklich gemerkt, dass ihr irgendetwas fehlt. Mittlerweile sind die beiden kaum voneinander zu trennen und es ist für uns schwer vorzustellen, wie es ohne zweite Katze wäre. Das miteinander Spielen, sich Lecken und die "Rauferei" kann wirklich kein Mensch ersetzen.
 
Frau Flausch

Frau Flausch

Beiträge
1.497
Reaktionen
346
Auch einen Partner brauchst Du nicht zwingend!! Manche Katzen vertragen sich nicht einmal mit anderen Artgenossen!
Es tut mir Leid, dass ich mir aus deinem ganzen Post diesen einen Satz rauspicke, aber diese Aussage ist für die hier vorliegende Situation einfach gravierend falsch. Ja, manche Katzen kommen nicht mit Artgenossen zureckt. Das liegt dann aber immer daran, dass sie verlernt haben sozial zu sein, weil sie zur Einzelhaltung gezwungen wurden. Es mag sein, dass sich zwei Katzen im speziellen trotz hervorragender Sozialisierung nicht verstehen, dann passen diese beiden Charaktere einfach nicht zusammen. Es gibt auch einzelne Menschen, mit denen ich überhaupt nicht klarkomme, das heißt aber nicht, dass es mir besser geht, wenn ich in völliger Isolation lebe. Genauso ist es bei Katzen auch. Mittlerweile gibt es Studien zu dem Thema, die eindeutig widerlegen, dass Katzen von Natur aus Einzelgänger sind. Ein junges Kätzchen ist mit absoluter Sicherheit kein Einzelgänger, sondern braucht auf jeden Fall Sozialkontakte.

Natürlich sollte das Kleinteil dazu erstmal gesund sein :)
 
Patentante

Patentante

Beiträge
40.236
Reaktionen
3.091
@Shakiramaus: Futter ohne tierische Nebenerzeugnisse ist Ergänzungsfutter und hat in der Katz wenig bis nichts verloren!
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
13.097
Reaktionen
2.492
Und leider muß ich Verena widersprechen, die Inhaltsstoffe für Kitten sind andere als für ausgewachsene Katzen. B
Hallo Iris, dass darfst du gern: wenn du dann mir sagst bitte welches der Sorten davon ein Kittenfutter ist ?

Rohprotein 11.0 %.
Rohfett 6.0 %
Rohfaser 0.3 %
Rohasche 1.7 %
Feuchtigkeit 80.0 %
Taurin 0.8 g/kg

Rohprotein 11.0 %
Rohfett 6.0 %
Rohfaser 0.3 %
Rohasche 1.7 %
Feuchtigkeit 80.0 %
Taurin 0.8 g/kg

Eins davon ist als Kittenfutter deklariert.... das andere ist Adult

Tierische Nebenerzeugnisse, gehören nicht in Mengen ins Katzenfutter aber eben dazu. Eine Maus wird mit Fell und Knochen ohne Galle gefressen... kein Muttertier filetiert für die Kleinen das Futter.....

Und das empört mich jetzt wirklich wie kann man so einen Blödsinn schreiben:

Auch einen Partner brauchst Du nicht zwingend!! Manche Katzen vertragen sich nicht einmal mit anderen Artgenossen! Wichtig ist, dass DU viel Zeit mit dem Kätzchen verbringen kannst!
Herzliche Grüße Iris
Da bekomme ich richtig Bauchweh und ich sitze gerade auf meinen Fingern. Ein Kitten alleine zu halten ist das unmenschlichste was man als Katzenhalter so einem kleinen Wesen antun kann. Da redet man seit sich Jahren den Mund fusselig und dann wird sowas geschrieben.

lg
Verena
 
S

Shakiramaus

Beiträge
3
Reaktionen
1
Ok, ich lerne gerne dazu!! Ich spreche "eigentlich" nur aus Erfahrung und aus dem Umgang mit meinen Katzen. Wir hatten innerhalb von 34 Jahren 4, dachte ich, glückliche Katzen. Alle kamen als Findelkinder zu uns und alle waren so was von anhänglich und auf uns bezogen, das glaubt mir eh keiner! Dem ersten Findelkater bescheinigte der TA eine Lebenserwartung von 2 Jahren ( wegen FIP positiv) - Paddy wurde 8 Jahre!! Unser 2. Kater Charly wurde 16 und starb an Altersschwäche. Als Charly 2 Jahre alt war, hat unser Sohn ein Kätzchen aus Kroatien mitgebracht. Wir nannten ihn Barolo. Charly und Barolo akzeptierten sich, aber es war NIE die große Kumpelliebe. Barolo überlebte Charly um 3 Jahre und wir mußten ihn dann schweren Herzens gehen lassen!! Unser letzter Sonnenschein ging am 06.11. über die Regenbogenbrücke, (Shakira wurde gerade mal 9) sie hatte einen Kumpel von Anfang an (Nachbarskater Merlin), der mit 1,5 Jahren überfahren wurde. Von da an durfte keine einzige Katze mehr unser Grundstück betreten, Shakira hat sie alle vertrieben! Dafür hat uns Shakira nun auf Schritt und Tritt begleitet! Im Garten geschaut, ob wir alles richtig machen, gebügelt mit mir, gelernt mit mir, Zeitung mit uns gelesen, am Computer gearbeitet, Fernseh geschaut, im Bad bei uns gesessen, mit uns bei den Nachbarn gegrillt usw. usw.
Und jetzt ist sie einfach nicht mehr da! Diese Lücke wird nie geschlossen werden können!
Ach, ich weiß auch nicht, ich wollte NIE besserwisserisch erscheinen, ich wollte einfach nur trösten! Es tut mir von Herzen leid nicht die richtigen Worte gefunden zu haben!
Ergänzung ()

Es tut mir wirklich leid, wenn ich sehe, wie vielen Tierfreunde ich hier gerade auf den Schlips getreten bin! Aber ich will doch hier niemanden verletzen, ich habe doch nur andere Erfahrungen gemacht, und auch wegen des Futters anderes gehört! Meine Katze war etwas moppelig und so riet mir der TA auf kalorienreduziertes Futter umzusteigen. Das tat ich dann auch und Shakira aß von da an immer REAL NATURE ( von diesem kalorienreduzierten Produkt, gab es nur 1 Sorte! War aber auch kein Problem, sie hat es nie verweigert) Wenn ihr wollt, verabschiede ich mich aus dem Forum, aber nicht ohne Lucy Katz vorher den Tip zu geben, Kittenfutter ihrer Kleinen zu geben. Ich weiß nicht, ob man in diesen Foren Futterhersteller erwähnen darf? Wichtig: kein Zucker, kein Getreide, wenn's geht keine tierischen NEBENERZEUGNISSE ( ist nur Abfall!!!) Kittenfutter ist nährstoffreicher und das ist wichtig für Knochenaufbau, Fell, Stuhlgang, eca.! Wenn Du Dir unsicher bist, laß Dich beraten! Liebe Grüße Iris
 
Zuletzt bearbeitet:
Patentante

Patentante

Beiträge
40.236
Reaktionen
3.091
Was genau verstehst Du denn unter Nebenerzeugnissen!?? :eek: Ich finde es schwierig, dass Du einerseits beleidigt reagierst, sagst Du würdest gerne dazulernen, dann aber etwas was für die Katzen lebensgefährlich wäre immer und immer wieder schreibst!?
Nebenerzeugnisse sind z.B. Innereien. Und ohne die stirbt eine Katze über kurz oder lang!
Und dass Kittenfutter quatsch ist wurde ja auch erklärt.
Lightprodukte sind für Katzen auch sehr kritisch.

Und eine Katze, die unnatürlich auf den Menschen geprägt ist ist schlichtweg einsam.

All das sind aber Diskussionspunkte (also eigentlich nicht, da es an den Punkten keine zwei Möglichkeiten gibt!). Hat ja aber nichts mit "auf den Schlips treten" zu tun. Es ist nur einfach falsch und fatal was du schreibst ;)
 
yodetta

yodetta

Moderator
Beiträge
46.440
Reaktionen
6.343
@Shakiramaus Du bist mir nicht auf den Schlips getreten und es wäre auch schade, wenn Du Dich wieder verabschieden würdest.
Ich glaube, dass Du hier auch, wie wir alle, noch etwas lernen kannst. :)

Was die Einzelhaltung von Kitten betrifft, lies das doch mal bitte . Ich finde, dort wird die Wichtigkeit wunderbar erklärt. :)

Was das Kittenfutter betrifft, welchen Sinn sollte es machen, ein spezielles Kittenfutter zu füttern?
Wenn man überlegt, dass Katzenmütter, ihre Kitten draußen mit Mäusen füttern.

Liebe Grüße
Melanie
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
13.097
Reaktionen
2.492
und alle waren so was von anhänglich und auf uns bezogen, das glaubt mir eh keiner!
Das kennen wir alle und sehen das auch genau so verklärt von unseren eigenen Katzen.



Super ? dann fange damit mal an

Kittenfutter ist nährstoffreicher und das ist wichtig für Knochenaufbau, Fell, Stuhlgang, eca.! Wenn Du Dir unsicher bist, laß Dich beraten! Liebe Grüße Iris
Lese mal hier

Kittenfutter - ist das wirklich nötig?

Verständlich erklärt

lg
Verena
 
walliworld

walliworld

Beiträge
153
Reaktionen
38
Kann es sein, dass wir uns vom eigentlichen Thema des Threads etwas entfernt haben? Die Diskussion ist ja gut und richtig, hat aber mit dem eigentlichen Thema nichts zutun.
 

Ähnliche Themen