• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Kitten hat breiigen Stuhlgang nach Kastra

A

akalulu

Beiträge
67
Reaktionen
1
Hallo,
Ich werde glaube ich erstmal erklären was los ist und hoffe ich bin hier richtig. :)
Meine Katze, Minnie (bald 7 Monate alt) wurde zusammen mit ihrem Bruder vor zwei Wochen kastriert. Alles lief super und es gab keine Komplikationen vor, während oder danach. Naja, auf jeden Fall musste ich nach 10 Tagen wieder zum Tierarzt um die Fäden von
Minnie ziehen zu lassen, lief auch ganz unproblematisch. Sie hat am Ende dann noch eine Spritze mit Antibiotikum bekommen und jetzt hier mein 'Problem': Seit dem Tag, gegen Abend hat es angefangen, dass ihr Stuhlgang breiig war und mehr stank. Erst war ich voll in Panik, weil sie doch gerade erst eine Operation hinter sich hatte und ich nicht wollte das sie jetzt auch noch krank wird o.Ä. Naja, auf jeden Fall, dachte ich erst sie hätte Durchfall, aber sie geht ganz normal zu ihren, sozusagen, genauen Zeiten auf das KaKlo, nicht mehr und nicht weniger. An ihrem Verhalten etc. Ist auch nichts unauffällig. Sie halt also keinen Durchfall, aber trotzdem breiigen Kot. Ich habe gelesen, dass es durch das Antibiotikum kommen kann.
Was wisst ihr darüber?
Ich werde natürlich, sollte es sich bis Montag nicht bessern, direkt zum Tierarzt fahren. Würde gerne eure Meinung dazuhören bzw. Tipps, Erfahrungen etc. Vielleicht auch Dinge die mich beruhigen könnten wären super :D.

Liegt das wirklich am Antibiotikum? Woran könnte es sonst liegen (Entwurmung etc. wäre sonst wieder in ca. einem Monat)?

Danke schonmal?
 
01.12.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Kitten hat breiigen Stuhlgang nach Kastra . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
13.406
Reaktionen
1.455
Mh keine Ahnung. Da Sprech lieber am Montag mal mit dem TA.

Sag mal hast du nicht im Juli zwei Kater bekommen? Oder irre ich mich?
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
754
Reaktionen
52
Das kann sehr gut sein das es durch das AB gekommen ist. Sprech aber morgen lieber mit deinem Tierarzt,das du eben auf der sicheren Seite bist.
Es ist immer unterschiedlich wie Katzen auf Antibiotika reagieren. Manche reagieren gar nicht bzw. vertragen es super und manche wiederrum brauchen nur AB´s hören,schwubs haben sie Dünnpfiff.
Unser verstorbener Kater bekam auch postwendend nach einer AB-Gabe massiv Probleme. Seine Verdauung war aber vor schon angegriffen,da er schon sehr oft AB und/oder Cortison bekommen hatte. Das zog eine langen Darmaufbau nachsich bis es wieder gut war.

Wenn der Dünnpfiff bei der Maus wirklich vom AB kommt,kannst du ihr,sobald die AB-Wirkung weg ist,BeneBac,SymbioPet oder sowas zum Darmaufbau geben. Das sollte nach und nach ihren Output wieder normalisieren.Musst aber durchaus einen Moment Geduld haben. So lange die Wirkung vorhält oder AB´s gegeben werden,ist ein Darmaufbau sinnfrei :)

Entwurmung wieder ? Entwurmst du "vorsichtshalber" oder lag ein Wurmbefall vor ?
 
A

akalulu

Beiträge
67
Reaktionen
1
Mh keine Ahnung. Da Sprech lieber am Montag mal mit dem TA.

Sag mal hast du nicht im Juli zwei Kater bekommen? Oder irre ich mich?
Das ist eine lustige Geschichte?
Die vorherigen Besitzer haben sie uns gegeben mit dem Glauben es seien zwei Kater, wir kannten uns mit Katzen halt nicht aus und haben es so hingenommen. Für uns sahen sie in dem Moment halt 'gleich' aus.
Nachdem wir bemerkt haben, dass ein 'Kater' zum Beispiel weniger gegessen hat usw sind wir dann auch zum Tierarzt gefahren das erste Mal und haben Entwurmung etc dann auch noch gemacht. Tja, dann hat uns der Tierarzt lachend angesehen und uns gesagt, dass der Kater der weniger isst, wiegt usw., eigentlich eine Katze ist. Schock des Lebens, aber war ganz lustig :)
Ergänzung ()

Das kann sehr gut sein das es durch das AB gekommen ist. Sprech aber morgen lieber mit deinem Tierarzt,das du eben auf der sicheren Seite bist.
Es ist immer unterschiedlich wie Katzen auf Antibiotika reagieren. Manche reagieren gar nicht bzw. vertragen es super und manche wiederrum brauchen nur AB´s hören,schwubs haben sie Dünnpfiff.
Unser verstorbener Kater bekam auch postwendend nach einer AB-Gabe massiv Probleme. Seine Verdauung war aber vor schon angegriffen,da er schon sehr oft AB und/oder Cortison bekommen hatte. Das zog eine langen Darmaufbau nachsich bis es wieder gut war.

Wenn der Dünnpfiff bei der Maus wirklich vom AB kommt,kannst du ihr,sobald die AB-Wirkung weg ist,BeneBac,SymbioPet oder sowas zum Darmaufbau geben. Das sollte nach und nach ihren Output wieder normalisieren.Musst aber durchaus einen Moment Geduld haben. So lange die Wirkung vorhält oder AB´s gegeben werden,ist ein Darmaufbau sinnfrei :)

Entwurmung wieder ? Entwurmst du "vorsichtshalber" oder lag ein Wurmbefall vor ?
Alles klar, dankeschön. Werde ich machen :)
Ich entwurme vorsichtshalber. Beim letzten Mal vor zwei Monaten lag aber tatsächlich ein Wurmbefall vor, bei dem Kater zumindest, dann haben wir die Katze direkt auch entwurmt.:)
 
Zuletzt bearbeitet:
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.146
Reaktionen
568
Warum entwurmst du, ohne zu wissen ob ein Befall vorliegt. 14 Tage Durchfall solltest du mal Ursachenforschung anstreben. Stinkender breiiger Kot kann andere Ursachen haben. Stuhlprobe von drei Tagen sammeln.... und dann ein Kotprofil erstellen.

Was fütterst du?

lg
Verena
 
A

akalulu

Beiträge
67
Reaktionen
1
Warum entwurmst du, ohne zu wissen ob ein Befall vorliegt. 14 Tage Durchfall solltest du mal Ursachenforschung anstreben. Stinkender breiiger Kot kann andere Ursachen haben. Stuhlprobe von drei Tagen sammeln.... und dann ein Kotprofil erstellen.

Was fütterst du?

lg
Verena
Weil es mir von vielen Katzenbesitzern empfohlen wurde, außerdem schadet es ihnen ja nicht. Sie hat keinen Durchfall. Durchfall würde bedeuten sie müsstr ständig auf die Toilette, das ist nicht der Fall. Und es sind auch nicht 14 Tage, sondern zwei.

Für etwas Abwechslung wird das Futter mal gewechselt. Im Moment bekommen die beiden das Kittenfutter von Carny und sie sind auch ganz glücklich damit, ihre Gesundheit auch.
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.355
Reaktionen
557
Mich würde interessieren warum sie Antibiotika bekommen hat? Der breiige Stuhlgang kann daran liegen. AB greift den Darm an. Aber auch das Animonda wird selten gut vertragen. Ich würde mich mal nach besserem Futter umsehen
 
A

akalulu

Beiträge
67
Reaktionen
1
Mich würde interessieren warum sie Antibiotika bekommen hat? Der breiige Stuhlgang kann daran liegen. AB greift den Darm an. Aber auch das Animonda wird selten gut vertragen. Ich würde mich mal nach besserem Futter umsehen
Wie gesagt, das Futter wird immer mal wieder gewechselt. Das Futter bekommen sie jetzt schon ungefähr einen Monat, deswegen bezweifle ich, dass sie es nicht gut vertragen.

Wenn ich ganz ehrlich bin, weiß ich nicht warum sie Antibiotika bekommen hat. Ih kenne mich da nicht aus. Nachdem die Fäden gezogen worden waren kam es einfach dazu. Ich bin nunmal keine Ärztin, aber ich vertraue meinem Tierarzt da dort auch viele Bekannte von mir hingehen.
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.355
Reaktionen
557
Da würd ich mich mal erkundigen, denn das ist echt seltsam. Dann müsste sich ja eigentlich was entzündet haben ?
 
Blackmoon

Blackmoon

Beiträge
754
Reaktionen
52
Vorsorglich entwurmen kann man gar nicht bzw ist auch nicht gut für die Katz. Wo man just in Case entwurmen sollte ist,wenn sie Flöhe hatten. Wenn ich das so lese würde ich auch zu einer Sammelkotprobe raten. 3 Tage von beiden,großes Kotprofil inkl Giardien. Letzteres ist nicht im Profil inkl. Dann kannst du ganz sicher sein. Und einfach erfragen warum AB gegeben wurde. Kann natürlich sein das es vorbeugend gegeben wurde,das sich nichts entzündet. Hab ich auch schon gehört das das Tierärzte machen.
 
abvz

abvz

Beiträge
4.899
Reaktionen
372
Also wenn ich die Entscheidung bei einem meiner Kater treffen müsste, würde ich ihn nicht gleich wieder zum TA schleifen. Anrufen solltest Du aber morgen. Fragen welches AB gegeben wurde und warum.

AB selektiert nicht welche Bakterien es tötet und somit müssen halt leider auch die guten Darmbakterien drunter leiden. Je nachdem welches AB (sehr spezifisch auf bestimmte Bakterienklassen bis hin zu Breitband oder sogar Kombipräparat) kann das immensen Schaden anrichten. Da sie nur einmal gespritzt hat, habe ich die Vermutung es war Convenia (ein sehr breites BreitbandAB mit Langzeitwirkung). Wenn das zutrifft könnte der Breipups auch noch länger halten. Trotzdessen, kann man auch während der bestehenden Wirkung von AB "gute" Bakterienkulturen mit dem Fressen zuführen, diese haben zwar genauso wenig dauerhaft eine Chance gegen das AB, man unterstützt aber einfach akut. Der echte nachhaltige Darmaufbau kommt aber erst hinterher.

Ein großes Kotprofil macht jetzt eben genau deswegen keinen Sinn, denn die Bakterienkulturen werden mit Sicherheit verschoben sein, damit bestätigt man nur was man eh schon weiß. Aber auf Antibiotikaresistente Erreger (Giardien, Trycho-irgendwas) kann man ruhig testen, dass die nicht womöglich Auslöser vom Breipups sind.
 
Frigida

Frigida

Beiträge
30.840
Reaktionen
467
Ich schließe mich abvz da an.
Meine Erfahrung mit breiigem Kot bei Katzen ist auch, dass man am besten erst einmal abwartet.
Der Breikot kann wirklich viele Ursachen haben. Vom AB über das Futter bis hin zu Parasiten, Viren oder sonstiges. Auch die Entwurmung kann zu Breipups führen.
Tierärzte neigen dann dazu kräftig drauf zu klopfen, also gern noch mal AB, was in den meisten Fällen völlig sinnlos ist.

Da es sich nicht um Durchfall handelt und es der Katze gut geht, kann man getrost ein wenig abwarten. Häufig erledigt sich der Breipups auch von allein. Dafür würde ich jetzt auf jeden Fall die Darmflora unterstützen. Ich nehme dazu gern die Zoolac Paste, damit habe ich gute Erfahrungen gemacht, wenn es auch kein Zaubermittel ist, sondern auch Zeit braucht.

Sollte sich nach ein paar Wochen nichts geändert haben, Kot von drei Tagen sammeln und dem Tierarzt für ein großes Kotprofil im Labor geben.
Dabei sollte wirklich so viel wie möglich getestet werden, denn sonst bringt so ein Test gar nichts.

Von der Entwurmung würde ich absehen, so lange nicht Würmer vorliegen. Das kann man auch mit einer Drei-Tage-Probe prima unter dem Mikroskop feststellen.
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

Beiträge
10.146
Reaktionen
568
Weil es mir von vielen Katzenbesitzern empfohlen wurde, außerdem schadet es ihnen ja nicht. Sie hat keinen Durchfall. Durchfall würde bedeuten sie müsstr ständig auf die Toilette, das ist nicht der Fall. Und es sind auch nicht 14 Tage, sondern zwei.

Für etwas Abwechslung wird das Futter mal gewechselt. Im Moment bekommen die beiden das Kittenfutter von Carny und sie sind auch ganz glücklich damit, ihre Gesundheit auch.
Nun tut mir leid, das habe ich falsch verstanden. Aber stinkender Kot deutet auf etwas anderes hin. Und Wurmkuren sollte man machen wenn Würmer sichtbar oder durch das Kotprofil bestätigt wird.

Nun entwurmen ist ein großer Eingriff in den Körperstoffwechsel und wenn es nicht notwendig ist für den Darm auch nicht sonderlich gesund.
Nun bei dem Carny Futter kommt es oft zu Durchfall....vielleicht einfach mal weglassen!

lg
Verena

PS ich nutze kein Kitten Futter, selbst für meine Fundkleinteile nicht und halte es auch nicht für notwendig. In der freien Wildbahn wird auch kein spezielles Kitten Futter angeboten.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen