Unser Kätzchen kann nicht laufen!!!

neocat =^..^=

neocat =^..^=

Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo
und guten Tag!

Wir naben eine sehr große Sorge. :(
Unsere Kitten sind drei Wochen alt und fangen schon an zu laufen. Bei einem Kätzchen stellten wir fest, dass er auf den Hinterpfoten fast gar nicht stehen kann. Seine Hinterpfoten sind so komisch nach draußen gedreht, wie bei einem Frosch. Wenn es versucht zu laufen, rutschen seine Hinterpfoten nach hinten und zu Seiten, dass es zwischen den Pfoten auf den Bauch landet. Wenn es schläft, behält er diese Haltung auch (was andere Babys nicht machen). Eigentlich sind alle seine Geschwister noch nicht fest auf den Beinen, aber bei diesem ist es extrem ausgeprägt. Das Kätzchen ist auch nicht gelähmt, seine Hinterpfoten sind gut beweglich und wenn es mit den anderen um Milch kämpft, zeigt es es ganz schön, nur eben sind die Pfoten schwach und irgend wie falsch gestellt, eben wie bei einem Frosch. :roll:

Wir wissen nicht, was wir machen sollen, jetzt mit ihm zum Arzt gehen? Es ist aber noch nicht geimpft und allein ohne Mutter wird es die ganze Zeit bestimmt nur leiden. Wir holen es schon öfters raus, damit es auf einer schönen warmen Decke üben kann, ob es ihm hilft?

Wir warten auf euren Rat und bedanken uns voraus.
Neocat und Alissias Familie
 
10.09.2003
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Unser Kätzchen kann nicht laufen!!! . Dort wird jeder fündig!
punica

punica

Beiträge
64
Reaktionen
0
Hallo ihr Amen,

geht mit dem Herzchen zum Arzt nur er kann euch sagen, ob es etwas schlimmes ist und vielleicht auch nur quälerei für das kleine ding ist. vielleicht brauchen die knochen aber auch länger bis sie ganz fertig sind-keine ahnung...

macht einen termin und schnappt euch das kleine!!!!fragt notfalls auch den doc ob ihr mit der mutter kommen sollt!
 
russian

russian

Ehren-Mitglied
Beiträge
14.547
Reaktionen
180
Hallo Neocat,

auch ich rate Dir den TA aufzusuchen, damit er sich das Kleine anschauen kann. Bei so jungen Babys nimmt man immer die ganze Familie mit, denn auch die anderen Kleinen würden ohne die Mama Zuhause jammern. Und der TA hat dann die Möglichkeit, die Entwiclungstufe der Babys miteiander zu vergleichen, das erleichert vielleicht die Diagnose. Ich würde Dir nur raten einen festen Termin auszumachen, damit Du mit den Kleinen, die ja noch ungeimpft sind, nicht in den Warteraum mußt. Ein guter TA wird das sicher verstehen, und Dir den Termin auch geben.

Viele Grüße
Russian
 
neocat =^..^=

neocat =^..^=

Beiträge
13
Reaktionen
0
Guten Abend und danke für eure Meldungen.

Morgen rufen wir den Arzt an. Hoffentlich kann man da etwas machen, sonst wäre es natürlich eine traurige Geschichte.
Das Kätzchen ist so vertraut und kuschelt mit uns ganz gerne. Die anderen Katzen-Kinder toben und spielen nur dieses kann nicht mitmachen.

Wenn wir etwas wissen, melden wir uns.
Neocat und Alissias Familie.
 
Chrischan

Chrischan

Beiträge
174
Reaktionen
0
Und? Was meinte der TA? Hoffentlich nix ernstes...
Gruss,
Chris
 
C

cocicoci

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo neocat =^..^=
kannst du mir bitte sagen ob du dann beim Tierarzt gewesen bist.
Was er gesagt hat und und und.........
Habe das Gleiche Problem der kleine ist jetzt fast 5wochen.
:(:( mach mir voll sorgen!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Borealis

Borealis

Beiträge
1.792
Reaktionen
56
Damit kennen sich leider einige Tierärzte nicht aus. So wie ihr das beschreibt, könnte es das Schwimmer-Syndrom sein. Mit der richtigen Behandlung (Physiotherapie) können die Kätzchen sich später normal entwickeln. Aber von selbst wird das nichts.
 
saurier

saurier

Beiträge
28.507
Reaktionen
2.414
Hallo neocat =^..^=
kannst du mir bitte sagen ob du dann beim Tierarzt gewesen bist.
Was er gesagt hat und und und.........
Habe das Gleiche Problem der kleine ist jetzt fast 5wochen.
:(:( mach mir voll sorgen!!!!!!!!!!!!!!!!
Da der Thread 10 Jahre alt ist und der TE seit 9 Jahren nicht mehr online war, dürfte die Antwort wohl nicht kommen - im Zweifel hilft da ein TA bzw. eine Tierklinik!!!
 
Schneemeise

Schneemeise

Beiträge
343
Reaktionen
2
ja, schon voll oll, der thread!:-D

aber eine andere userin hat ja auch das problem.
also, ich weiss sowas nur aus der landwirtschaft bei ferkeln, kälbern usw. die bekommen dann so klettband oder sowas um die hinterbeine, damit sie nicht in den grätschsitz kommen.kann man bestimmt aber auch selbst basteln:

http://www.awe-agrarshop.de/Sortiment/Aufzucht (unter den rotlichtlampen)

aber katzen sind ja mitunter extrem agil...ich schau mal, ob ich was für katzen finde...

hm, den link hier finde ich nicht schlecht, dort werden hauptsächlich hunde genannt, aber auch gesagt, dass es auch katzen, schweine, sogar menschen betreffen kann.das schwimmersyndrom.
dort steht, welche supplimente man geben kann, physiotherapie usw.:

http://www.tierphysiotherapie-pallak.de/start.html?/schwimmer.html

dort ist auch ein video vom erfolg bei einem labbi-welpen (ich find ja den umgang schon bissl ruppig).dort wird zum schluss noch mal deutlich betont, dass es erfolgversprechend behandelbar ist und nicht eingeschläfert werden muss zwangsläufig.aber besser tierarzt/tierphysio fragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlagworte

Katzenbaby kann nicht laufen

,

wann fangen kitten an zu laufen

,

kitten kann nicht laufen

,
wann laufen kitten
, babykatze kann nicht laufen, katzenbaby laufen, kätzchen laufen, wann fangen katzenbabys an zu laufen, kitten laufen, kätzchen kann nicht laufen, katze kann nicht stehen, wann laufen katzenbabys, katze gelähmt, wann fangen katzen an zu laufen, kitten kann nicht gehen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen