HILFE Kater besteigt Kitten!

E

Eliflein

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich bin verzweifelt.
Mein 1 jähriger Britisch Kurzhaar Kater (kastriert bevor er jegliche Anzeichen von Sexualität gezeigt hat) hat seit einiger Zeit immer grundlos miaut und seine langeweile sichtbar gemacht. Also haben wir gestern eine Babykatze weiblich 15 Wochen alt
ebenfalls BKH bei uns aufgenommen. Er hat es sehr gut akzeptiert zunächst da er durch Freunde schon andere Katzen und Hunde kennt. Heute hat er sie beim schlafen auch das erste mal geputzt, ich war so erleichtert bis er ihr in den Nacken gebissen hat. Dies hat er jetzt im Laufe des Tages öfter wiederholt und inzwischen setzt er sich direkt auf sie und hat auch nach dem Angriff, wovor sie sich extrem wehrt und miaut, seinen draußen.
Ich weiß nicht wie ich reagieren soll, einerseits tut mir die kleine unheimlich leid und ich gehe dazwischen andererseits möchte ich nicht dass mein Kater denkt dass ich sie jetzt lieber habe.

Hat jemand einen Rat für mich? Ich möchte sie auf keinen Fall wieder abgeben müssen..
 
22.12.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: HILFE Kater besteigt Kitten! . Dort wird jeder fündig!
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
18.629
Reaktionen
3.594
Hallo und herzlich willkommen
Ich hab da nicht wirklich ne Ahnung.
Aber einen einjährigen Jungspund der voll Power ist, hat ein 15 Wochen altes Kitten nicht wirklich was entgegen zu setzen. Es kann sein das er spielen will und vielleicht ist die kleine dafür noch nicht so weit.
Vielleicht hat da noch der/ die ein oder andere Fori noch einen guten Rat für dich.
 
Frigida

Frigida

Beiträge
31.116
Reaktionen
549
Das ist irgendwie absolut nicht unnormal. Das macht hier Imano immer mit Jette, bis sie ihm eine donnert. Es gibt Kater, die besteigen andere Kater.
Kleine Kitten machen das beim Spielen.
Mehr als in den Nacken beißen und gegen das Hinterteil treten passiert meist nicht. Du müsstest herausfinden, ob deine Katze das wirklich richtig blöd findet. Schreien und treten gehört oft auch zum Raufen.

Es wäre besser gewesen, einen Kater dazu zu setzen, denn im Grunde ist das eine Abart des Raufens und Kätzinnen raufen spätestens zur Geschlechtsreife nicht mehr so gern.
Wenn du erkennst, dass die Katze nicht mitmachen will, würde ich schon dazwischen gehen. Wenn hier einer der Kater mit Milka raufen will, sie verfolgt und spielerisch beißt, fliegt das Fell, sie schreit durchdringend und bringt sich in Sicherheit. Wenn ich schnell genug bin, gehe ich auch dazwischen, aber meist ist es schnell vorbei.

Wäre es kurz über lang möglich, noch einen Kater dazu zu nehmen? Denn wenn die Katze älter wird, kann es sein, dass sie es noch blöder findet.
 

Schlagworte

https://www.katzen-forum.de/threads/92165/