Igel im Garten gefunden

  • Autor des Themas Andrea64
  • Erstellungsdatum
Andrea64

Andrea64

Moderator
Beiträge
10.687
Reaktionen
213
Das „Fundstück“ hat 473g.
Laut Tante Google sollte ein Igelchen
zu dieser Zeit 600-700g wiegen.
Habt ihr andere Erfahrungswerte?

Morgen versuche ich ihn entweder bei meiner TA, oder bei einer Igelstation unterzubringen.
Ergänzung ()

Ach ja, hüpfende Gäste hat er natürlich auch :rolleyes:
 
23.12.2018
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Igel im Garten gefunden . Dort wird jeder fündig!
Patentante

Patentante

Beiträge
33.855
Reaktionen
1.158
hab wenig Ahnung. Aber das ist zu leicht.
 
Andrea64

Andrea64

Moderator
Beiträge
10.687
Reaktionen
213
Genau das befürchte ich ja auch :(
Bin aber alles andere als Igelgerecht vorbereitet.
Ursprünglich wollte ich ja auch nur Heinzi draußen finden.
 
M4_Kitz

M4_Kitz

Moderator
Beiträge
10.493
Reaktionen
161
Wie haben zu dieser Jahreszeit mal ein
verletztes Igelchen gefunden.
Wir haben den kleinen Kerl bei einer Igelstation abgegeben und eine Futterspende dort gelassen.
Die Dame hat uns regelmäßig berichtet.
Im Frühjahr durften wir ihn abholen und wieder bei uns im Garten 'auswildern'.

Hast du eine Igelstation bei dir in der Nähe?
 
Elvira B.

Elvira B.

Beiträge
2.677
Reaktionen
250
Igelstation ist gut und du solltest in bis dahin Katzentrofu und Wasser geben, bitte keine Milch, die führt zu Durchfall.

Alles Gute für den kleinen Kerl:)
 
claudiskatzis

claudiskatzis

Beiträge
14.847
Reaktionen
1.864
Besser ist Protein Reiches nafu
Ergänzung ()

Weil das trofu zu sehr quillt.
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
21.972
Reaktionen
2.287
Huhu,
ich habe schon mehrfach Igel eingesammelt und abgegeben .
Dieser Igel ist entschieden zu leicht.
Gib ihm Katzen-Nassfutter und Wasser. Wenn ihr eine Igelstation habt wäre es schon, wenn die ihn dahin bringen könntest.
Als Unterkunft eignet sich gut ein großer Karton mit zerknülltem Zeitungspapier.
Desinfizier dir am besten die Hände, wenn du mit ihm zugange warst.
Die Igel haben fast immer Untermieter und ihre Stacheln sind das wahre Flohparadies.:eek:
 
Tigerstern

Tigerstern

Beiträge
1.336
Reaktionen
315
Die Notversorgung sieht so aus:
Katzennaßfutter, gerne auch Rührei. Und Haferflocken daruntermischen. Dazu Wasser.
Einen Karton umdrehen, eine Öffnung aussschneiden und mit Zeitung ausstopfen oder Stroh.
Und tagsüber an ein ruhiges Plätzchen stellen, wo er ungestört schlafen kann.
 
Andrea64

Andrea64

Moderator
Beiträge
10.687
Reaktionen
213
Leider meldet sich weder meine TA, noch die Igelstation. Ich habe jetzt ein provisorisches Gehege gebastelt.
Zumindest für die nächsten Tage, über die Feiertage sollte es gehen.
Alles andere als schön, aber was soll ich machen? 74012F96-1109-401F-9046-9EE973EF663C.jpeg
Ergänzung ()

Die Kisten sind mit Kabelbindern verbunden.
Katzenfutter und Wasser sind natürlich hinein gestellt.

Das hier ist das Kerle:
 

Anhänge

Tinaho

Tinaho

Beiträge
21.972
Reaktionen
2.287
Das sieht doch toll aus. Der Igel ist im Igelparadies angekommen.
Ich kann es nicht genau erkennen, hast du überall Zeitungspapier auf dem Boden?
Die Igel die ich hatte waren nämlich regelrechte Ferkel, sind durchs Futter gelaufen und haben überall hingesch..ssen.
Zeitung kann man da leicht entsorgen.

PS: Das er sich noch zusammenrollt ist ein gutes Zeichen.
 
Andrea64

Andrea64

Moderator
Beiträge
10.687
Reaktionen
213
Ja, Zeitungspapier (y)
Ich hatte vor Jahren mal einen Überwinterungsgast, kann das jetzt aber nicht noch einmal so organisieren.
3 Tierärzte, Igelstation, Tierheim und Wildtierberatung vom NABU bin ich immer noch nicht schlauer. Das Igelchen wiegt jetzt 440g.

Bis Montag, vielleicht sogar bis über die Feiertage kriege ich das zur Not hin. Aber braucht er die Fürsorge überhaupt? Laut Netz ja, eine Ta-Helferin die wohl aus Versehen ans Telefon ging, aber keine Lust darauf hatte, dass ich ihn vorbeibringe, meine nein, das Gewicht reicht.

Man, man, man.
Ich möchte dem Wuselchen doch nur helfen. :rolleyes:
 
Tigerstern

Tigerstern

Beiträge
1.336
Reaktionen
315
Genau. Am besten alles mit Zeitung auslegen und dann jeden Tag entsorgen.
Ich hatte meinen Igelpflegling mal über den Restwinter im ungeheizten Badezimmer.
Bin dann in der Nachbarschaft herum und habe Bekannte gefragt, die alte Zeitungen hatten für die Altpapiersammlung. Hab alles abgestaubt. :cool:
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
21.972
Reaktionen
2.287
Also ich bin der Auffassung, dass das Gewicht nicht reicht.
Er läuft ja auch im Moment noch rum, was ein Zeichen dafür ist, dass er noch Futter sucht.
Für die Jahreszeit ungewöhnlich.
Ich habe es jetzt nicht ganz auf dem Schirm, aber habt ihr ihn abends oder tagsüber gefunden?
 
Andrea64

Andrea64

Moderator
Beiträge
10.687
Reaktionen
213
Abends, gegen 23.00 Uhr.
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
21.972
Reaktionen
2.287
OK, nachts ist normal.

Wenn er tagsüber rum gelaufen wäre, wäre er wahrscheinlich krank.
Vielleicht ist er in seinem Quartier gestört worden, oder läuft noch rum weil er wirklich zu wenig Gewicht hat.

Gut das du dich um ihn kümmerst.
Ergänzung ()

PS:
Könnte er evtl. bei dir im Garten bleiben, falls du keine Igelstation erreichst?
Da könntest du ihn im Auge behalten.
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.649
Reaktionen
739
Hi Andrea,
du wohnst nicht zufälliig in unserer Nähe? Augsburg - Donauwörth?
Irgendwie hab ich im Kopf dass du aus Augsburg kommst?
 
Tinaho

Tinaho

Beiträge
21.972
Reaktionen
2.287
Wenn sie zu wenig Gewicht haben laufen sie länger rum, da sie noch Futter suchen.
Oder sie schlafen nur kurz, werden dann aber wieder wach wenn es wärmer wird.
Es kann aber auch sein, dass er in seinem Quartier gestört wurde. Zum Beispiel wenn jemand Laubhaufen entfernt, oder Holzstapel umschichtet.
 
abvz

abvz

Beiträge
4.970
Reaktionen
422
Also würde man schon davon ausgehen, dass derzeit aktive Igel recht wahrscheinlich Hilfe benötigen, richtig?

Würde denn ein Igel der seines Unterschlupfes beraubt ist problemlos woanders wieder einschlafen?
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen