Katzen in Australien - Problem

  • Autor des Themas Josh96
  • Erstellungsdatum
Josh96

Josh96

23
2
Hallo,

mein Name ist Joshua und ich komme aus Brisbane / Australia. Zuerst einmal sorry mein Deutsch ist nicht perfect. Ich habe etwas google translator genutzt.

Ich bin Ranger in der Lamington National Park und Guide fuer Tourist in den Wald. Ich habe sehr oft Gruppen von Deutschland aber auch Swiss und Austria. Und ein Problem ist oft wenn wir ueber Katzen reden.

Katzen sind in Australia ein riesen Problem. Katzen toeten unglaublich viele Tiere. Sie koennen hier ganze Ecosystems zerstoeren. Es gab nie
Katzen in Australia. Die Voegel und kleinen Marsupials aber auch Reptils sehen Katzen nicht als Feind. Sie toeten millionen kleine Tiere in Australia und manche sind deshalb sehr stark in Gefahr.

In Australia ist sehr stark gegen Katzen und startet aktionen. Sie werden erschossen, mit Gift und solche Dinge.

Gerade in den National Parks wie Lamington, Daintree, Blue Mountains aber auch Kangaroo Island ist das Ziel keine Katze dort zu haben.

Ich habe gemerkt gerade mit Deutschen ist das Thema sehr nicht so einfach. Viele reagieren sehr wuetend. Mit Menschen aus USA, UK oder France hat man die disussion nicht so sehr.

Ich hatte eine Erlebnis vor einigen Tagen. Ich hatte eienr Tour mit eine deutsche gruppe und wir sind zu einer Tour zu Binna Burra gefahren. Auf die strasse lief eine Katze und ich habe sie mit den Tour Car getroffen. Eine Frau in der Gruppe war sehr wuetend auf mich die ganze Tour. Sie hat sich auch beschwert...mein Boss hat ihr auch erklaert aber sie war trotzdem wuetend. Meinen Kollegen geht es auch oft so. Wenn das Thema kommt gibt es oft Probleme.

Ich habe mir gedacht ich suche google nach Forum in Deutschland und moechte gerne wissen was ihr denkt. Gerade Leute die Katzen moegen. Was kann man sagen, tun um zu erklaeren? Um Streit nicht zu haben und das die Touristen das verstehen?

Viele Gruesse :D



P.s. der kleine neben mir ist ein Quokka. Er hat nur eine Zukunft ohne Katzen und Fox.
 
03.01.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
yodetta

yodetta

Moderator
28.357
538
Hallo Joshua und Herzlich Willkommen :)

Ich kann verstehen, dass die einheimischeTierwelt geschützt werden muss.
Die Frage ist nur, wie man das "Katzenproblem" anders lösen könnte, als sie zu schießen oder zu vergiften. :(
Gibt es dort auch Tierschützer, die sich für Katzen einsetzen?

Die Kastration wird ein wichtiges Thema sein.

Liebe Grüße
Melanie
 
S

Schneeleopard

14.015
135
Hallo Joshua
Herzlich willkommen. :)

Die Problematik die du beschreibst wird auch öfter mal in Dokumentionen beschrieben. Die Katzen gehören halt so nicht zu Australien und "schädigen" die einheimischen Tiere.
Selbst wenn ich sehe, wie am Flughafen kontrolliert wird (TV), da wird sehr drauf geachtet, das nix, aber auch rein garnix eingeschleppt wird.
Was ich verstehen kann.

Jetzt wäre die Frage, wie weit der Tierschutz da bei euch ist?
Werden die Katzen kastriert, so das sie sich nicht mehr vermehren können? Damit kann man ja schon einiges eindämmen.
Gibt es bei euch Tierheime?

Lg Andrea
 
Noira

Noira

1.438
52
@yodetta mit Kastra allein ist das nicht gelöst, da ja auch Kastraten weiterhin Beute jagen

Zitat:
Erst im Oktober veröffentlichte eine Gruppe australischer Wissenschaftler in dem Wissenschaftsjournal „The Conversation“ schockierende Zahlen. Ihre Forschungen lassen vermuten, dass verwilderte Katzen mehr als eine Million Vögel pro Tag töten. Im Jahr könnten dies bis zu 377 Millionen Vögel sein, schrieben die Forscher. 2015 schätzten Wissenschaftler, dass rund 75 Millionen einheimische Tiere täglich, also über 20 Milliarden Säugetiere, Reptilien, Vögel und Insekten jährlich, in Australien Opfer dieser Katzen werden.

Quelle: Artenschutz in Australien: Kopfgeld auf Katzen im australischen Busch
 
Tinaho

Tinaho

13.105
218
Hallo Joshua,
ich habe im Fernsehen schon mehrmals Dokumentationen über Australien gesehen und euer Problem mit Neozoen (fremd eingewanderte Tierarten) wurde dort gut dargestellt.
Ich kann den Ärger deiner Landsleute verstehen.
Soweit ich informiert bin (bitte korrigiere mich falls ich falsch liege) hat auch die Australische Regierung den Abschuss, bzw. die Tötung dieser Arten angeordnet. Die Population ist wohl so groß das ein Einfangen zur Kastration nicht möglich ist.
Es wäre ein unendlicher Verlust für diese Welt, wenn durch diese Tiere weitere Arten in Australien ausgerottet werden.

Ich möchte dich und deine Landsleute allerdings um Verständnis für die Reaktion der deutschen Touristen bitten.
Für viele Katzenbesitzer sind diese Samtpfoten ein Teil der Familie und wir lieben Katzen.
Deshalb ist es dann nur schwer zu ertragen, wenn man zusehen muss wie so ein Tier getötet wird.

Vielleicht wäre es hilfreich die Touristen vor solchen Touren, oder auch generell auf die Problematik mit den Neozoen hinzuweisen.

Ich danke dir noch für das wunderschöne Foto.

Liebe Grüße
Tina
 
claudiskatzis

claudiskatzis

8.306
370
Hi Joshua,
Welcome ...

In jedem Land gibt es Tiere und auch Pflanzen die dort nicht hingehören und das eigene Ökosystem zerstören. So sehr ich Katzen liebe verstehe ich dein/ euer Problem. Versucht die Touristen darüber aufzuklären. Hier in Deutschland gibt es z.b. Waschbären, Flusskrebse, Fischarten, Insekten, viele Pflanzen, Schildkröten, Marienkäfer.... die auch unser Ökosystem zerstören. Das ist von den Auswirkungen noch nicht sehr spürbar aber langsam und stetig verschwinden dadurch auch bei uns die Einheimischen und die neuen nehmen deren Platz ein. Das ist sehr schlecht für die Zukunft.
Dadurch das Katzen sich schnell vermehren, wäre sicher ein Weg die Tiere zu kastrieren. Das würde aber sehr lange dauern und die Zeit habt ihr nicht.
Wenn ihr aber mit Touristen unterwegs seid , sprecht darüber und klärt auf, aber vor Touristen ein Tier ohne Not zu töten ist kein gutes Beispiel. Ich wäre da auch entsetzt wenn ich dabei gewesen wäre, weil Tier oder Artenschutz schließt für mich jedes Tier ein. Ich habe zwar keine Lösung für euch aber aufklären warum man etwas macht ist meiner Ansicht nach ein Weg das ihr keinen Stress mit den Touris habt.
 
Patentante

Patentante

27.122
192
Hallo,

ich kann nur hoffen, dass die Katze wenigstens tot war. Falls Du sie angefahren hast liegen lassen wäre ich auch sehr, sehr wütend gewesen und hätte mich beschwert.

Mir ist in Deutschland nur eine Tierart bekannt, die wissentlich und willentlich gequält wird. Das sind Ratten. Die ganz sicher nichts in Städten zu suchen haben. Und scheinbar gibt es nur die Möglichkeit sie zu Tode zu quälen. Schon das finde ich persönlich einfach abartig (das Rattengift tötet nicht sofort, sondern sehr langsam und qualvoll).

Ich denke, das sind die zwei Gründe warum gerade deutsche Touristen so sensibel auf das Thema reagieren. In Deutschland gehören Katzen oft zur Familie, werden umsorgt und verwöhnt. Da ist natürlich schwer sie als "Schädlinge" zu begreifen. Und das andere ist, dass in Deutschland (zum Glück!) das quälen von Tieren einfach doch sehr sehr schlecht angesehen ist. Erschießen weil es nicht anders geht ist sicherlich ein einigermaßen "vertretbarer" Weg wenn es nunmal nicht anders geht. An- oder überfahren sicher nicht.

Stell Dir vor, Du kommst in ein Land, wo die Tiere für die Du Dich einsetzt (was ist das auf dem Foto? :oops:;) ) verfolgt und getötet werden weil sie eine Plage sind. Dann findest Du vielleicht auch die geeigneten Worte um es den Touris zu erklären.
 
Josh96

Josh96

23
2
Castration war ein Thema zu beginn aber es bringt leider nicht. Ich weis nicht wie ich es sagen soll, aber die Katze ist das Problem. Es ist nicht Schuld der Katze sondern dumme Menschen. Australia hat viele Probleme mit fremde pflanzen und tiere aber kein ist so schlim wie Katzen. Selbst cain toads werden langsam in der ecosystem ihre position finden. Camels und Pferd sind auch immer mehr in Kontrolle.

Aber Katze ist leider sehr gut in der jagd. Kein anderes Tier ist schlimmer. Einige Tiere in Australia wurden durch Katze so extrem angegriffen und sie koennen nur noch in Gebieten mit Zaun leben. Zum beispiel die Bilbies

Australian animals: the bilby - Tourism Australia

Eine Katze die gefangen ist darf nicht frei gelassen sein. Das Gesetz sagt das sie getoetet werden muss. Auch in Australia sind viele deshalb sauer aber was soll man tun?

Es gibt in Australia nur wenige predators die Katzen fressen. monitor lizards, pythons und crocs aber auch der dingo.

Leider reicht das nicht. Niemand macht das gerne aber es gibt wenige alternative.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
claudiskatzis

claudiskatzis

8.306
370
Ich verstehe....
Dann muss das töten wohl sein... aber tut es nicht vor den Touristen. Das möchte nicht jeder live erleben und wird euch immer Ärger bringen. Wenn Ihr die Touristen aufklärt, wird der Grund meist verstanden .Vor allem wenn ihr zeigt welche Tiere durch Katzen ausgerottet werden, verstehen es viele Leute.
Eigentlich ist immer der Mensch schuld...
 
Tinaho

Tinaho

13.105
218
Selbst hier in Deutschland gibt es mittlerweile in vielen Städten eine Kastrationspflicht für freilaufende Katzen.
Leider ist eine Kontrolle sehr schwierig.

Claudi hat Recht. Vielen Menschen ist gar nicht bewusst was sie in einem intakten Ökosystem anrichten, wenn sie einfach irgendwelche Tiere einführen, oder frei lassen.
 
Josh96

Josh96

23
2
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
S

Schneeleopard

14.015
135
Ich gebe Claudiskatzis recht.
Dann bitte nicht vor den Touristen und diese auch aufklären.

Mit Infotafeln, die vor einem National Park ausgehängt sind. Diese Arten leben hier und werden aber leider von den eingeführten Katzen ausgerottet/vertrieben.

Katzen einfangen und dann auf humane Weise einschläfern.
Ist hier undenkbar :(
Aber das dadurch Arten austerben, geht leider auch nicht.


Du darfst gerne noch mehr Fotos zeigen, von solchen süßen Tierchen. ;)
 
Linette

Linette

1.615
77
Es ist nicht Schuld der Katze sondern dumme Menschen.
So ist das mit jeder "Tier-Plage". Ich habe zwei Stadttauben, die gibt es auch nur, weil Menschen nicht auf ihre Haustiere geachtet haben und deren Nachkommen verwildert sind. Und nun hassen manche Menschen diese Tiere, weil sie angeblich zu viel Schmutz machen. Dabei kann ein Tier nie was dafür, dass es Menschen lästig finden. Der Vergleich hinkt zwar, denn Stadttauben sind eigentlich überhaupt kein richtiges Problem, nicht mal gesundheitlich, Katzen in Australien dagegen leider schon.

Was ich sagen will, wenn ihr immer den Menschen als Problemverursacher seht, ist es leichter das Tier, das durch Schuld unserer Spezies am falschen Ort sich verbreitet hat mit RESPEKT zu behandeln. Selbst, wenn man es töten muss, sollte das nicht durch Überfahren oder Ähnliches passieren, denn das ist schmerzhaft und respektlos. Das mit anzusehen würde mich auch wütend machen. Wenn ihr die Katzen so schonend wie nur möglich tötet, macht es mich nicht wütend sondern nur traurig, denn ich verstehe das es sein muss zum Schutz eurer Fauna.
 
yodetta

yodetta

Moderator
28.357
538
Castration war ein Thema zu beginn aber es bringt leider nicht.
Verstehe.

Puh, neben mir liegen gerade zwei zuckersüße Katzen und sie sind unsere Familienmitglieder. Wir lieben sie sehr und tun selbstverständlich alles, für ihre Gesundheit.
Mich würde es auch sehr traurig machen, wenn Du in meinem Beisein eine Katze überfahren würdest oder ich sehen würde, wie sie vergiftet werden....:(

Ja, die einheimische Tierwelt muss geschützt werden.
Da bin ich wirklich bei Dir.
Aber bitte quält diese, für uns, liebenswerten Wesen nicht.

Liebe Grüße
Melanie
 
claudiskatzis

claudiskatzis

8.306
370
Ihr könntet auch als Vergleich die Aga Kröte anbringen . Die verursacht bei euch ja auch viel Schaden im Tierreich und sie vermehrt sich auch wie verrückt. Das müsste doch in deiner Region auch eine Plage sein, oder ist das falsch?
 
abvz

abvz

Patin
3.910
175
Hi Josh,
a friendly welcome here in our Katzen-Forum.
Nice to see you are looking for a compromise and not shutting down in front of different minds. ;)

(My english is surely improveable. So the german Version is also to see below.)

I do not know if it is typical German, so I can only give you my appointment to see weather there are aspects you can deal with.
This Topic you are talking about is also known in this Katzen-Forum, we already talked about with the same perception you made.

Here Cats are pets, they live with us together in our houses and build a strong relationships, sometimes they are nearly familiy members. See how they are treated in other communities could be very hard. We can not understand how such gorgeous animals are considered as menace and vermin.
But also in germany there are some well-known neophytes which are not so welcome. There are e.g. the north-american crayfish and racoon. Just wanna say I can understand you and the mind about neophytes. It is a very urgent problem for environment at all.

The original problem is neither what to see and judge an animals nor if they are invaders, it is how to treat them. Especially the australians have a very great culture, the Aborigines.
The Aborigines have a way of understanding and appreciating every creature that should be exemplary everybody.

I will complete but first have to submit because of technical difficulties.
 
Josh96

Josh96

23
2
Ihr könntet auch als Vergleich die Aga Kröte anbringen . Die verursacht bei euch ja auch viel Schaden im Tierreich und sie vermehrt sich auch wie verrückt. Das müsste doch in deiner Region auch eine Plage sein, oder ist das falsch?
Wir sagen dazu Cain Toad. bei uns geht es weil es nicht so warm ist. Ein grosses Problem sind sie im Top End also Darwin, Kakadu NP, Daintree, Cairns. Aber langsam gibt es Feinde. Crows toeten sie und haben gelernt die giftige Haut zu entfernen.

Crocs und Schlangen essen sie nicht mehr. In ein paar Jahre wird es normal werden.

Die crows sind super schlau. Sie toeten die cain toads, machen die giftige haut ab und essen den rest. Das hat zuerst eine einzige getan und irgendwie lernen jetzt alle.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

8.306
370
Ahhh : Cain toad = aga kröte. Verstehe...
Das hat aber viele Jahre gedauert das die Crows das gelernt haben. Sehr schlau!
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlagworte

katzen in australien

,

katze tiere australien

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen