Katzen verstehen sich nicht mehr

R

Rosa305

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,
Ich lese mir seit Tagen verschiedene Foren durch und hoffe, dass vielleicht noch jemand einen Tipp hat.

Ich habe seit 3 Jahren zwei Katzen, beide ca. Gleichalt, Nala ist aber ca. 4 Wochen älter als Baghira und hatte dann auch irgendwie die Mutterrolle übernommen. (Denn angeblich war Baghira schon 12 Wochen als ich sie holte , aber im Nachhinein mit klaren Kopf, war sie das noch lange nicht
)
Die Katzen liebten sich. Sie kuschelten viel, spielten miteinander ,leckten sich ab. Sie waren unzertrennlich und reine Wohnungskatzen.
Dieses Jahr bin ich umgezogen, zum 1.8. durch mein neues Umfeld und den Job bin ich mir auch gar nicht sicher, wann der Umschwung war. Aber ich glaube es war tatsächlich, als ich mit Nala zum Tierarzt gefahren bin. Das ist ca. 3-4 Monate her. Seitdem sind die Katzen nicht mehr unzertrennlich und fauchen sich auch Mal an. Das wird momentan schlimmer.
Ich habe einen Stecker von felifriend und der bewirkt... Gar nichts ?! Ich habe auch mit feliway Classic schon gesprüht.. auch nix. Ich habe jetzt gestern und heute beide Katzen mit einem getragenen Shirt von mir gerieben. Als ich im Bad war hörte ich nur ganz viel fauchen, was passierte weiß ich nicht.
Habt ihr irgendwelche Tipps ?
Räumliche Trennung ist gar nicht so leicht... Da die Katzen dann kaum Spielraum hätten und die Tür dazwischen ist mit Glas. Und dann kann ich ja nur eine Katze rauslassen (sie duerfen hier auch raus) und nehme auch einer Katze den Kratzbaum und das Sofa, wo sich beide hauptsächlich aufhalten.
Ich war jetzt am überlegen, ob ich Zylkene Besorge und das Versuche.
Habt ihr vielleicht noch andere Tipps?

Ich freue mich auf Antworten. Liebe Grüße. R.
 
03.01.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzen verstehen sich nicht mehr . Dort wird jeder fündig!
Geek

Geek

Beiträge
3.473
Reaktionen
551
Hi,
so blöd es auch klingen mag:
Wenn sie sich nur ab und an anfauchen und nicht mehr kuscheln, dann hast kein Problem, sondern zwei Katzen die "nur" noch miteinander leben können, sich aber nicht mehr lieben.

Was willst du denn konkret erreichen?
 
R

Rosa305

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hi,
so blöd es auch klingen mag:
Wenn sie sich nur ab und an anfauchen und nicht mehr kuscheln, dann hast kein Problem, sondern zwei Katzen die "nur" noch miteinander leben können, sich aber nicht mehr lieben.

Was willst du denn konkret erreichen?
Was ich erreichen möchte? Naja, dass meine Katzen sich wieder besser verstehen. Beide Katzen liegen nur noch da und spielen selten alleine. Vorher waren beide sehr aktiv und spielten miteinander. Und ich habe natürlich Angst, dass sich die Lage zuspitzt..
 
GigaSet

GigaSet

Beiträge
4.254
Reaktionen
495
Vll. war es nur alles zusammen ein bißchen viel!?…. Katzen reagieren auf Änderungen wie Umzug z. b. manchmal recht empfindlich. Geduld heißt hier das Zauberwort....
 
Geek

Geek

Beiträge
3.473
Reaktionen
551
Hi,
was natürlich auch möglich ist, dass eine deine Katzis krank ist oder Schmerzen hat, und das der Grund für das Grummeln ist.

Ansonsten kannst du nach 3-4 Monaten Grummelei leider keine schnelle Besserung erwarten.
Die Verhaltensmuster sitzen schon recht fest in den kleinen Köpfchen.

Versuch doch viele gemeinsame positive Situationen zu schaffen.
Gemeinsames Essen von einem Teller, gemeinsames Ausprobieren eines neuen Spielzeugs, wenn beide Katzen näher zusammen sind dann besonders stark loben.
Wenn eine mal faucht, dann sie sanft zurechtweisen und informieren, dass sie gar keinen Grund zum Fauchen hat.
 

Schlagworte

katzen versteh sich nicht mehr

Ähnliche Themen