• Wenn dein Tier krank ist oder erscheint, suche bitte immer erst den Tierarzt auf, bevor du hier Rat und Hilfe suchst. Wir alle hier sind Laien, können und dürfen keinen Tierarzt ersetzen oder gar Ferndiagnosen stellen, das wäre unverantwortlich. Erst wenn du die Diagnose eines Tierarztes hast, kannst du hier nach Erfahrungen oder Tipps fragen, die du eventuell für deinen Tierarzt mitnehmen kannst. Bei der Suche nach einem Tierarzt, vor allem Notärzten in der Nacht oder am Wochenende, könnten wir aber behilflich sein.

Katzen vielleicht erkältet?

A

akalulu

Beiträge
67
Reaktionen
1
Hallo,

in einem anderen Beitrag von mir hab ich schon erwähnt, dass ich gestern mit meinen beiden Katzen beim Tierarzt war.

Naja also davor ging es denen noch gut. Ich war mir aber sowieso unsicher, da ich keine Fahrgelegenheit habe und zu Fuß laufen muss. Gestern war es natürlich kalt und ich bin
also insgesamt ca. 20 Minuten mit den beiden in einer Transportbox durch den kalten Wind und Schnee gelaufen. Gestern Abend ging es beiden noch ganz gut.

Heute gegen 10 Uhr als Minnie ihre Katzenmilch getrunken hat fing sie plötzlich an zu niesen, fast 10 Mal hintereinander, und danach bis jetzts nichts mehr. Und Buddy hat gerade ganz plötzlich komische Geräusche gemacht, ich wusste nichtmal was das war und musste erst im Internet gucken! Ich dachte er müsste würgen, aber das war auf jeden Fall ein Husten/Keuchen.

Erwähnenswert ist vielleicht auch noch, dass sich im Haushalt dazu zwei erkältete Personen befinden.

Haben die Katzen jetzt einfach eine Erkältung?

Sie haben keine tränenden Augen oder eine wirklich auslaufende Nase, Fieber haben sie auch nicht so wirklich bzw kann ich das nicht so ganz rausfinden, da die beiden die ganze Zeit rumtoben und Ohren und Pfoten zB sowieso ganz warm sind. Haben leider kein Fieberthermo. für Katzen.

Lg
 
01.02.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Katzen vielleicht erkältet? . Dort wird jeder fündig!
A

akalulu

Beiträge
67
Reaktionen
1
Hallo,

in einem anderen Beitrag von mir hab ich schon erwähnt, dass ich gestern mit meinen beiden Katzen beim Tierarzt war.

Naja also davor ging es denen noch gut. Ich war mir aber sowieso unsicher, da ich keine Fahrgelegenheit habe und zu Fuß laufen muss. Gestern war es natürlich kalt und ich bin also insgesamt ca. 20 Minuten mit den beiden in einer Transportbox durch den kalten Wind und Schnee gelaufen. Gestern Abend ging es beiden noch ganz gut.

Heute gegen 10 Uhr als Minnie ihre Katzenmilch getrunken hat fing sie plötzlich an zu niesen, fast 10 Mal hintereinander, und danach bis jetzts nichts mehr. Und Buddy hat gerade ganz plötzlich komische Geräusche gemacht, ich wusste nichtmal was das war und musste erst im Internet gucken! Ich dachte er müsste würgen, aber das war auf jeden Fall ein Husten/Keuchen.

Erwähnenswert ist vielleicht auch noch, dass sich im Haushalt dazu zwei erkältete Personen befinden.

Haben die Katzen jetzt einfach eine Erkältung?

Sie haben keine tränenden Augen oder eine wirklich auslaufende Nase, Fieber haben sie auch nicht so wirklich bzw kann ich das nicht so ganz rausfinden, da die beiden die ganze Zeit rumtoben und Ohren und Pfoten zB sowieso ganz warm sind. Haben leider kein Fieberthermo. für Katzen.

Lg
Achja und dazu gleich noch eine Frage. Ich muss ja nun nächste Woche ab Montag jeden Tag einmal dahin und ich muss nunmal laufen, kann ich den Katzen das wirklich antun? Es sind Hauskatzen und eigenrlich sind sie die Käte gar nicht gewohnt weil bei uns durchgehend Heizungen an sind :(
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.646
Reaktionen
727
Ob sie erkältet sind kann dir hier glaub keiner sagen. Solange sie sich unauffällig verhalten, würde ich mir keinen Kopf machen.

Warum musst du denn täglich zum Tierarzt?

Wenn das sein muss, dann pack den Korb doch dick in eine Wolldecke ein, so dass es keinen Zug gibt und es warm bleibt.
 
A

akalulu

Beiträge
67
Reaktionen
1
Die beiden müssen wegen Giardien behandelt werden, und ich habe schonmal versucht Tabletten in die beiden reinzubekommen was katastrophal geendet hat, deswegen macht das die Tierärztin halt, sie kann das besser :)

Lg
 
Frigida

Frigida

Beiträge
30.920
Reaktionen
486
Klingt, als hätten sie sich angesteckt.
Inhalieren kann da helfen. Also ab in den Transportkorb, eine dampfende Schüssel Salzwasser davor und Decke drüber.
Du brauchst nur ein Fieberthermometer mit elastisches Spitze, das nur ein kleines Stück in den Po stecken.


Tabletten solltest du immer selbst in die Katzen bekommen. Hast du versucht, sie in Leckerlis zu verstecken?
Welches Mittel ist es denn?
Die Transportbox mit Handtüchern auslegen, Snuggle Safe oder ein Hotpack im Waschlappen rein und die Box mit Handtüchern abdecken.
 
_hannibal_

_hannibal_

Beiträge
9.646
Reaktionen
727
Die beiden müssen wegen Giardien behandelt werden, und ich habe schonmal versucht Tabletten in die beiden reinzubekommen was katastrophal geendet hat, deswegen macht das die Tierärztin halt, sie kann das besser :)

Lg
Ohweh, das sollte wirklich geübt werden. Wie hast du denn versucht die Tabletten zu geben?
Ich hab vier und bei dreien ist´s kein Problem aber bei Hänky, der flippt aus. Da hab ich aber jetzt auch ne Taktik gefunden. Ist zwar nicht schön, aber klappt. Ich setz mich hinter ihn, pack ihn quasi mit dem Rücken zu mir, zwischen meine Beine, halte ihn dann mit einer Hand seitlich am Nacken fest und "stopfe" ihm dann mit der anderen Hand, bzw mit´m Finger die Tablette in den Mundwinkel. Wenn das Mäulchen aufgeht schieb ich sie gleicht nach hinten, so dass er schlucken muss. Es liegen sofort Leckerchen parat. So hat er mit der Zeit gelernt, dass das ganze ein paar Sekunden dauert und danach ist´s wieder gut. Jetzt muss ich ihn auch nicht mehr so extrem festhalten, es wird immer besser.

Bitte übe das mit deinen. Auch Zähne anschauen, Ohren anschauen, Krallen kontrollieren etc.

Was ist mit kleinmörsern und in irgendwas reinkneten? Oder in´s Futter bröseln?
 
Ilvy

Ilvy

Beiträge
9.657
Reaktionen
1.217
Für unsere eine Kröte geht im Notfall der Tablettengeber klasse. Den haben wir von der PS mitbekommen. Wie eine Spritze, in die man vorne die Tablette einspannt, mit Stempel; Folge:die Tablette kommt weiter in die Schnauze rein und man behält trotzdem die Finger.:rolleyes:
 
A

akalulu

Beiträge
67
Reaktionen
1
Klingt, als hätten sie sich angesteckt.
Inhalieren kann da helfen. Also ab in den Transportkorb, eine dampfende Schüssel Salzwasser davor und Decke drüber.
Du brauchst nur ein Fieberthermometer mit elastisches Spitze, das nur ein kleines Stück in den Po stecken.


Tabletten solltest du immer selbst in die Katzen bekommen. Hast du versucht, sie in Leckerlis zu verstecken?
Welches Mittel ist es denn?
Die Transportbox mit Handtüchern auslegen, Snuggle Safe oder ein Hotpack im Waschlappen rein und die Box mit Handtüchern abdecken.
Ich hab es versucht, es liegt nicht daran das ich es nicht reinkriege, sondern daran das sie es wieder ausspucken.
Metrobactin Tabletten.
 
Frigida

Frigida

Beiträge
30.920
Reaktionen
486
Metrobactin ist schwierig, aber du musst die Tablette wirklich weit in den Rachen drücken und am besten gleich so etwas wie Hipp Hühnchen ins Maul schmieren.
Wenn sie das lecken, schlucken sie die Tablette mit runter.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.795
Reaktionen
1.141
Hm, ich bin immer noch verwundert. Meine Katzen, die echt alles ablehnen was im entferntesten seltsam schmeckt haben das Metro teilweise als Leckerlie genommen.
Wenn sie jetzt wirklich erkältet wären würde ich erstmal das behandeln lassen. Die Giardien sind dann ja eher zweirangig. Allerdings stimmt es natürlich, dass die medis diesmal absolut zuverlässig jeden Tag in die Katzen müssen. Eine dritte Runde könnt ihr euch absolut nicht leisten.
 
Frigida

Frigida

Beiträge
30.920
Reaktionen
486
Was willst du denn machen? Den Katze bei einer normalen Erkältung AB geben?
Nicht bei Menschen und auch nicht bei Katzen! Schon mal gar nicht, wenn sie kein Fieber haben.
 
Patentante

Patentante

Beiträge
33.795
Reaktionen
1.141
Hab ich vielleicht gerade das Gegenteil geschrieben!?
 

Schlagworte

Metrobactin bei niesen

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen