Mäkelei an Real Nature Wilderness

  • Autor des Themas talinka
  • Erstellungsdatum
T

talinka

157
0
Hallo,

meine eine Katze frisst gerade sehr, sehr mäkelig. Die andere ein wenig besser, aber auch nicht mehr begeistert. Wir füttern jetzt seit 8 Monaten das Real Nature Wilderness und eigentlich war es immer in Ordnung. Jetzt zieht
es sich seit ca. 6 Wochen, dass immer eher weniger gefressen wird und ich täglich die halbe Dose wegschmeiße. Mein Mann hat ihnen gestern mal ein wenig Trockenfutter angeboten, das war sofort weg (allerdings hat er sich natürlich nicht gemerkt, welche es gefressen hat). Ist es eine Lösung mal ein anderes Futter anzubieten oder stehe ich dann in 3 Monaten vor demgleichen Problem? Und falls wenn ja, welches wäre da vom Fressnapf gut? Sehe ich das richtig, dass das Premiere auch qualitativ sehr hochwertig ist oder übersehe ich etwas? In der Anfangsphase haben wir noch Macs und Catz Finefood getestet, davon waren sie aber nicht so wirklich begeistert.

Danke schonmal für eure Hilfe.

Liebe Grüße, Melanie
 
06.03.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
claudiskatzis

claudiskatzis

8.306
370
Schau mal hier rein
Übersicht Nassfutter

Ideal ist es verschiedene Sorten Nafu anzubieten so das erst gar keine Mäkelei aufkommt. Vielleicht vier oder fünf verschiedene Futtersorten und dann im Wechsel. Das trofu würde ich eher nicht als Futter sondern nur als Leckerli geben. Wenn die Katz erstmal auf Trofu getrimmt ist , wird es schwer sie aufs Nafu zu bekommen.
 
T

talinka

157
0
Ja, ich weiß. Nur mein Mann bricht da manchmal ein. Ich erkläre es ihm aber immer wieder gebetsmühlenartig.
Unsere beiden hatten am Anfang ziemlich mit der Futterumstellung zu kämpfen, da hieß es dann, man sollte nur alle paar Monate umstellen (wurde mir im Forum empfohlen und vom Tierarz), jetzt lese ich hier ganz oft den Tip verschiedene Sorten zu füttern. Bin ein bißchen verwirrt jetzt. Finde ich irgendwo eine Aufstellung, welche Futter wirklich hochwertig sind? Unter dem allgemeinen Nassfutterthread sind ja so viele Futter, von akzeptabel bis sehr gut, da steige ich nicht so ganz durch, worauf ich achten muss. Ich hatte bisher eben nur noch Macs und CatzFinefood auf der Liste, die aus gegebenem Grund hier nicht mehr gekauft wurden. Da gabs nämlich auch ziemlichen Durchfall und sie mochten es nicht so gern wie das RealNature.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

8.306
370
Wichtig ist: hoher Fleisch Anteil, kein Getreide, kein Zucker
In der Nafu Übersicht sind m.M.n. viele gute Sorten.
Ich hab hier Mittlerweile acht/neun verschiedene Futtersorten und es gibt die Maximal zwei Mahlzeiten hintereinander. Einige werden natürlich lieber als andere gefressen- aber da müssen die durch( wir bekommen auch nicht jeden Tag unsere Leibspeise 😉)
Wenn du Sorten hast die sie nicht so gut vertragen , lass die weg. Es gibt viele gute Alternativen.

Granatapet, CFF, Macs, Mjamjam, omnomnom, Leonardo, Animonda, Sandras Schmankerl, Herrmanns, .....
und irgendwann finden die das Wilderness such wieder lecker.
 
T

talinka

157
0
Und du hast kein Problem, dass sie die Umstellung nicht vertragen?
 
claudiskatzis

claudiskatzis

8.306
370
Nö, das läuft gut. Von dem Animonda hatten unsere etwas Weichpups, das war alles. Das musst du bei euch dann beobachten. Sollte bei einem Futter was sein, lässt du es halt weg. Es gibt genug.
Ich bin nach wie vor der Meinung das das Füttern verschiedener Sorten Mängeln vorbeugt und u.a. auch der Stress der Mäkelei ( die garantiert alle paar Wochen oder Monate kommt) gar nicht erst aufkommt.
 
T

talinka

157
0
Ja, das stimmt wohl auch. Ich hatte da nur am Anfang echt so ein wenig Angst, dass das mit dem Durchfall bleibt. Ist bei Langhaarkatzen ja auch kein Spass. Ich teste mich mal durch. Danke schön!
Ergänzung ()

Bestellst du das Omnomnom bei denen direkt? Das wollte ich am Anfang schon testen, aber rein für den Test waren mir die Versandkosten dann doch zu hoch. Oder gibts das auch noch woanders?
 
Zuletzt bearbeitet:
rina2102

rina2102

2.009
48
Hier werden auch verschiedene Marken und sorten gefüttert. Es gibt jeden tag eine andere Dose. Würde ich zb zwei Tage das gleiche füttern, würden beide streiken. GsD vertragen sie es gut. Loona bekommt zudem einmal in der Woche ihren Rohfleischtag. Dann läßt sie zb das geliebte cff stehen
 
walliworld

walliworld

129
30
Mögen deine Beiden rohes Fleisch? Vielleicht wäre ja B.A.R.F eine willkommene Abwechslung für deine beiden? Wir füttern hier bei uns Nassfutter und B.A.R.F ca. zu 50/50 Teilen. Nassfutter füttern wir so um die 3-5 verschiedene Sorten bzw. Geschmäcker. Wir haben einen Futterautomaten, der morgens einmal mit Nassfutter aufgefüllt wird, so dass sich unsere beiden Schätzen den ganzen Tag bedienen können und abends dann mit B.A.R.F.
 
Isis Bastet

Isis Bastet

1.523
66
Leidiges Thema.
Haben alles durch. Eigentlich die komplette Palette der Tierhandlungen. Jeder Pelzbesetzer hat individuelle Ansprüche. Eine Folge der frühkindlichen Konditionierung, wie bei den Zweibeinern auch.

Barf ist für alle nix. Ausnahme Frischmaus, und da auch nur Teile, Teile, die schön knacken. Analog bei uns frische Brötchen. Muss knacken, dann schmeckts.
 
virra

virra

1.015
28
Ich füttere nix, was weniger sks 70 % durchdeklariertes Fleisch hat. Inzwischen mag sie kein Rind mehr, ne Weile war kaum ihr liebstes, dann war es iih, jetzt ist es okay. Ich füttere im Schnitt 3-4 Marken Durchreise und jede Dose ne andere Geschmacksrichtung. Sie bekommt feringa duo, Macs, cats finefood und granata pet wenn im Angebot, wild freedom, selten mal terra faelis oder von Fressnapf (Hausmarke) Select Gold pure. Schon mal nen Karton bozita viel Huhn. Animonda gab's Früher mal zwischendurch, seit sie Rind verweigert nicht mehr.

Das Real Nature heißt zwar so und schaut hochwertig aus, hat aber meist nur so 63% Fleisch, das ist mir zu wenig.
 
T

talinka

157
0
Es ist egal, was wir füttern, gemäkelt wird fast immer, sobald die Dose schon offen ist. Frischfleisch geht immer. Als sie ganz klein waren, habe ich auch gebarft, aber das haben sie nicht so gut vertragen. Reste kriegen sie immer mal wieder und mögen sie auch total gerne. Ist bei B.A.R.F. auch alles drin, wie beim Feuchtfutter? Walliworld, warum fütterst du das nur abends und nicht auch morgens?
 
walliworld

walliworld

129
30
Ich wollte erstmal nur 50% Barfen und hab mich für die Methode morgens Nassfutter und abends Barf entschieden. Meine beiden Mäuse mögen die Abwechslung. Vielleicht werde ich erhöhe ich den Barf-Anteil zukünftig. Da muss ich aber erst noch etwas professioneller bei der Zubereitung werden. Im Moment mache ich meist nur kleine Portionen, so für 2 Wochen. Zeitlich gesehen ist das schon ein beträchtlicher Aufwand. Wenn ich aber sehe wie gerne es gefressen wird, ist es der Aufwand wert.
 
T

talinka

157
0
Ach so, ich dachte, du nimmst so ein Fertigbarf. Mir ist das mit dem Barfen momentan auch zuviel, zumal meine es nicht so gut vertragen haben...auch wenn sie es supergefressen haben.
 
walliworld

walliworld

129
30
Ne, ich mansche selbst, meistens nehme ich mir sonntags dafür Zeit. Eigentlich macht es mir auch Spaß, aber da meine Zeit sehr limitiert ist gibt es aktuell immer nur eine Portion pro Tag für die Beiden. Sind dann so ca. 115 g pro Katze. In die Dosen, die ich verwende, passen immer so 230g.
 

Ähnliche Themen