Snorre ist "Magersüchtig"

  • Autor des Themas Wackenmaus1990
  • Erstellungsdatum
Wackenmaus1990

Wackenmaus1990

781
16
Hey!
Ich würde gern mal wissen, ob es etwas gibt, das bei Katzen allgemein den Appetit anregt. Mein Snorre hat immer wieder so Phasen, wo er schlecht frisst. Er hatte vor ner Weile eine FORL-Behandlung, danach hat er etwas besser gefressen und war auch etwas aktiver.
Nun hat er wieder eine "ich mag dies nicht und das auch nicht" Phase.
Beim TA war außer FORL nichts gefunden, allerdings wollte ich gern bald nochmal Blutwerte checken lassen.
Er verhält sich ansonsten normal,
spielt mit den anderen Katern, kommt zum Schmusen und ist interessiert am Tagesgeschehen. Er klettert den Catwalk hoch und runter... Alles normal.
Ich hab ihn seit Oktober, da war er 3 1/2. Er hatte bei seiner Vorbesitzerin immer nicht besonders gutes Futter bekommen, ich hatte ihn aber eigentlich erfolgreich umgestellt, zeitweise sogar auf Barf, die Phase ist aber auch wieder vorbei. Dann ging mal Macs, Animonda Carny oder Grau. Aber egal was, nach 2 Tagen verschmäht er es wieder. Ich will mich auch eigentlich auf sein Gemäkel nicht einlassen. Aber er ist eh schon so dünn und ich habe natürlich auch Angst vor Lipidose. Dazu kommt noch, dass er wenn er "Hunger" hat, richtig kiebig wird. Er schmeißt dann nachts Zeug runter, damit wir wach werden, kratzt an den Tapeten und sowas alles. Richtig Hangry. Obwohl der Napf gut gefüllt ist.
Langsam bin ich echt am verzweifeln, ich überlege schon, ihm einfach Bozita zu holen, hauptsache, er mag endlich mal wieder gern fressen.
Mich wundert halt, dass das nicht immer so ist, an manchen Tagen haut er richtig gut rein und dann wieder ne Woche, wo er nur das nötigste frisst, obwohl er sich sonst normal verhält.
Kein Durchfall, kein Erbrechen, nichts...
Habt ihr ne Idee, (angenommen, der TA findet nix im Blut und es ist echt nur seine Snorre-Art) wie man ihm was unterjubeln kann, dass den Appetit anregt?
Reconvales fand er die ersten 2 Tage lecker, danach auch wieder völlig strafende Blicke.
 
12.03.2019
#1
A

Anzeige

Gast

Ich kann dir den Ratgeber von Gerd empfehlen.
Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem.
NinK

NinK

4.923
376
Hey!

Erstmal: Snorre ist ein hammer geiler Name! 🤣

Du kennst dein Tier am besten, hast du das Gefühl, dass er nur mäkelig ist oder sagt dein Bauchgefühl dass mehr dahinter steckt? Sind bei der Behandlung denn alle Zähne gezogen worden?

Eine Zeit lang kann Snorre ruhig ein bisschen vor dem Futter schmollen, aber zu lange sollte sein Magen nicht leer bleiben. Wie ist das mit dem Futter? Hat er es immer zur Verfügung? Ansonsten würde ich persönlich mit weitestgehend festen Fütterungszeiten anfangen und spätestens nach 30 Minuten den Napf wieder weg stellen wenn er bis dahin nicht gefressen hat. Fressen ist attraktiver wenn es nicht immer verfügbar ist. Es kann auch helfen generell zwischen vielen verschiedenen Marken zu wechseln, dann werden Katzen auch nicht so schnell mäkelig. Warmes Wasser über das Futter gegossen soll den Geruch angenehmer machen. Und wenn du die Marken öfter wechselst spricht auch nichts gegen Bozita hin und wieder, hat zum kein Getreide und kein Zucker.

Ob er Schmerzen im Mail oder im Magen hat oder Übelkeit würde ich allerdings auch abklären lassen.
 
Wackenmaus1990

Wackenmaus1990

781
16
Danke :D

Naja, ich hab ihn wie gesagt noch nicht so lang und zu der Vorbesitzerin besteht kein Kontakt mehr. Meine Eltern, die ihn lange nicht gesehen haben, finden sogar, dass er zugenommen hat. Was ja nicht schlecht ist. Vor der OP hatte er 3,9 kg und nun sind es 4,2 immerhin. Aber auf 4,5 hätte ich ihn schon gern, so als Waldkatzenmix...
Ihm wurden 2 befallene Zähne gezogen, die im Dentalröntgen auffällig waren. Der Rest sah schier aus. Er stinkt auch nicht übermäßig aus dem Maul, das kenn ich deutlich schlimmer.
Er hat nen SureFeed Automaten, weil die beiden anderen Kater ihm nämlich sonst nix übrig lassen würden. Feste Zeiten zum füttern hab ich extra nicht, zum Einen weil ich im Schichtdienst arbeite und zum anderen, weil es eben sehr unflexibel macht, gerade wenn man am Wochenende mal weg ist und die Familie sich kümmern soll. Die bekommen so 3x am Tag was, 2x Barf, einmal Dose und zwischendurch trocken ins Fummelbrett, aber das auch nicht jeden Tag.
Snorre fährt total auf Käse ab, den bekommt er aber nur in kleinen Mengen, wenn er gut gefressen hat.
Reicht es für die Leber denn, wenn er zwei, drei Happen isst, damit nix passiert? Oder muss da eine Mindestmenge gefressen werden, um eine Lipidose zu verhindern?
 
rina2102

rina2102

2.207
69
Hast du mal Hermanns ausprobiert? Die Beutel eignen sich prima zum päppeln wenn die Miezen es mögen
 
Wackenmaus1990

Wackenmaus1990

781
16
Ne, das kenne ich nicht. Mir geht es in erster Linie aber nicht einfach ums Päppeln, sondern eher darum, dass er wieder gerne frisst. Also mehr Appetit bzw mehr Hunger hat. Hätten wir jetzt 30°, könnte ich das ja verstehen.
Wenn ich anfange zu Päppeln, dann nimmt er ja wieder ab, sobald ich wieder normal füttere. Das is quasi dann der umgekehrte Jojoeffekt.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

10.061
625
Moin,
Nimm doch einfach verschiedene Futtersorten und gib ihm jeden Tag ein anderes- also im Wechsel. Den Rest der Dose kannst du einfrieren oder einfach am nächsten Tag wieder anbieten. So hat er jeden Tag was anderes.
 
rina2102

rina2102

2.207
69
Das Hermanns ist ja nicht nur zum päppeln. Meine Damen futtern das gerne mal zwischendurch, wenn zb cff bäh ist. Eine Katze meiner Freundin frisst das Hermanns seit vier Wochen durchgehend. Was anderes rührt sie gerade gar nicht an
 
Wackenmaus1990

Wackenmaus1990

781
16
Moin,
Nimm doch einfach verschiedene Futtersorten und gib ihm jeden Tag ein anderes- also im Wechsel. Den Rest der Dose kannst du einfrieren oder einfach am nächsten Tag wieder anbieten. So hat er jeden Tag was anderes.
So mach ichs bisher. Aber mehr frisst er dadurch auch nicht, leider. Und ich kauf immer extra schon kleine Dosen, damit die schneller leer sind.
Verändern die eingefroren und aufgetaut nicht auch ihren Geschmack?

Und das Hermanns... Ist das besonders Gehaltvoll oder warum zum Päppeln?
 
claudiskatzis

claudiskatzis

10.061
625
Herrmanns ist sehr gehaltvoll. Oder nimm ein Futter ( welches er mag, ob mit Soße oder Gelee) und misch ihm nen Teelöffel voll mit ins andere Futter. Du kannst auch Päppelpaste oder Reconvales Tonikum mit einmischen. Obwohl ich das erst machen würde wenn er zu sehr abgenommen hat.
Ergänzung ()

Eingefrorenes Futter schmeckt wenn es aufgetaut ist genau so ( ist zumindest bei uns so gewesen) .
Du kannst ihm auch selbstgekochte Hühnerbrühe mit ins Futter mischen.
Ergänzung ()

Wenn unser Müm mal wieder so ne Phase hat, misch ich ihm zermantschtes Bozita mit ein- das liebt er immer noch. Vielleicht gibt es für Snorre auch ein Futter auf das er „ steht „ .
 
Zuletzt bearbeitet:
Wackenmaus1990

Wackenmaus1990

781
16
Herrmanns ist sehr gehaltvoll. Oder nimm ein Futter ( welches er mag, ob mit Soße oder Gelee) und misch ihm nen Teelöffel voll mit ins andere Futter. Du kannst auch Päppelpaste oder Reconvales Tonikum mit einmischen. Obwohl ich das erst machen würde wenn er zu sehr abgenommen hat.
Ergänzung ()

Eingefrorenes Futter schmeckt wenn es aufgetaut ist genau so ( ist zumindest bei uns so gewesen) .
Du kannst ihm auch selbstgekochte Hühnerbrühe mit ins Futter mischen.
Ergänzung ()

Wenn unser Müm mal wieder so ne Phase hat, misch ich ihm zermantschtes Bozita mit ein- das liebt er immer noch. Vielleicht gibt es für Snorre auch ein Futter auf das er „ steht „ .
Ja, das versuche ich gerade, raus zu finden. Ich glaube, er ist auch eher der suppige Typ. Gerade hat er dieses gekochte Huhn aus der Dose gemischt mit Topic von Aldi mit recht viel Appetit gefressen. Aber auch nicht wieder sonderlich viel.
Auf das Topic stand mein ehemaliger Kater total, ich hatte damals ne zeitlang ziemliche finanzielle Engpässe und da musste das herhalten. Hat ewig gedauert, ihn davon weg zu bekommen. :D
 
claudiskatzis

claudiskatzis

10.061
625
Dann bastel ihm halt was suppiges. Ist eh nicht verkehrt. Hauptsache er frisst. Hast du die Futtermenge mal gewogen, um überhaupt zu wissen wieviel Gramm / Tag er frisst? Manchmal wundert man sich...😉
 
WinstonvonWensin

WinstonvonWensin

9.124
286
Was sollte er denn wiegen? Hat der TA befunden das er zu schlank ist? Oder ist es dein Gefühl?

lg
Verena
 
Sternenreiterin

Sternenreiterin

294
48
Wenn er auf "Suppen" steht könntest du auch Goodycat versuchen (langsam komm ich mir auch vor wie eine Markenbotschafterin, in welchem Thread hab ich das Futter eigentlich noch nicht erwähnt? Na, im Klostreu-Thread vielleicht 🤣), jedenfalls ist das sehr suppig, kommt hier extreeeem gut an hat aber leider den Nachteil, dass es etwas mehr kostet. Eventuell könnte man es aber auch Löffelweise über anderes Futter geben, aussortieren ist ja nicht jederkatzes Sache.
 
NinK

NinK

4.923
376
Jaaa Goodycat 😂👏
Aber Hofgut Breitenberg ist genauso gut und bei real gibt es das Hofgut unter anderem Namen in günstiger meinte Claudi neulich 👍
 
Wackenmaus1990

Wackenmaus1990

781
16
Dann bastel ihm halt was suppiges. Ist eh nicht verkehrt. Hauptsache er frisst. Hast du die Futtermenge mal gewogen, um überhaupt zu wissen wieviel Gramm / Tag er frisst? Manchmal wundert man sich...😉
Naja, von diesen 100g Döschen frisst er zum Teil nicht mal die Hälfte auf den ganzen Tag gesehen. Das finde ich schon ziemlich wenig. Heute ist wieder ein Tag mit mehr Appetit, da hat er schon so 60g gefuttert.

Ja, die TÄ meinte: "Na, der is aber zierlich" Man sieht natürlich bei im schlecht, wie dünn/dick er ist, weil er recht plüschig ist.
 
claudiskatzis

claudiskatzis

10.061
625
Das ist wirklich sehr wenig... dann Versuchs mal mit den Suppen oder Suppig machen.
 
Ankaa

Ankaa

199
28
Er hat nen SureFeed Automaten, weil die beiden anderen Kater ihm nämlich sonst nix übrig lassen würden.
Ich würde räumlich getrennt füttern. Wir hatten hier auch mal ein Mäkelchen, bzw. eine Katze, die Fressen als absolut sekundär angesehen hat. Seit wir getrennt füttern hat sie das Fressen fùr sich entdeckt.

Und ja, Futter nicht permanent zur Verfügung. Was/Wenn er nach 30 minuten nicht gefressen hat, kommt weg.
 
Wackenmaus1990

Wackenmaus1990

781
16
Ich würde räumlich getrennt füttern. Wir hatten hier auch mal ein Mäkelchen, bzw. eine Katze, die Fressen als absolut sekundär angesehen hat. Seit wir getrennt füttern hat sie das Fressen fùr sich entdeckt.

Und ja, Futter nicht permanent zur Verfügung. Was/Wenn er nach 30 minuten nicht gefressen hat, kommt weg.
Okay, werd ich mal versuchen und auch meinem Freund so erzählen.
Aber sagt man nicht, dass Katzen Häppchenfresser sind? Und erziehe ich ihm das dann nicht ab, wenn er nur 3x am Tag die Gelegenheit zum Fressen hat? Er ist halt auch mehr der Nachtsfresser. Oft ignoriert er das Futter abends, aber morgens ist der Napf dann zumindest halb leer.
 

Neueste Beiträge

Ähnliche Themen